medizinische Versorgung

Beiträge zum Thema medizinische Versorgung

LokalesSZ
Ein Jahrzehnt lang gingen die Infektionen mit Borreliose-Erregern zurück. Jetzt steigt die Zahl wieder an. Und das kann schlimme Folgen haben.
2 Bilder

Die Zecke, der stille Feind
Darum bleibt Borreliose oft unentdeckt

gro Siegen. "Das Schlimmste waren nicht die Schmerzen und die Müdigkeit. Das Schlimmste war die Ungewissheit." Nach Dutzenden Arztterminen und Klinikaufenthalten hatte Svenja Bauers Sohn Noah aus Siegen endlich eine Diagnose: Borreliose. Ausgelöst durch einen Zeckenbiss. An die Zecke kann sich die junge Mutter jedoch nicht mal mehr erinnern. "Das ist kein Einzelfall. So ergeht es vielen", weiß Dr. Gebhard Buchal, Chefarzt der Pädiatrie in der Kinderklinik Siegen. Im Gespräch mit der SZ verrät...

  • Siegen
  • 28.06.22
Lokales
Im Beisein von Landrat Andreas Müller (2.v.r.) ist die neue Weaning-Station des Kreisklinikums der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Auch ein Teil des interdisziplinären Teams, das sich um die Patienten kümmert, die von den Beatmungsgeräten entwöhnt werden sollen, war anwesend.

Entwöhnung von der Beatmungsmaschine
"Weaning"-Station mit im Kreisklinikum Siegen eröffnet

goeb Weidenau. Die englische Vokabel „to wean” bedeutet entwöhnen. Im neuen Weaning-Zentrum im Kreisklinikum in Siegen geht es um die Entwöhnung von der Beatmungsmaschine. Im Beisein des Landrats Andreas Müller stellte das Projektteam die neue Sechs-Betten-Intensiveinheit der Öffentlichkeit vor. Was dem Berichterstatter neu war: Nicht wenige der Beatmungspatienten in Deutschland schaffen den Absprung nicht mehr und bleiben ihr Leben lang schwerste Pflegefälle. Es kursiert das hässliche Wort der...

  • Siegen
  • 10.04.22
LokalesSZ
Die Personalnot im Gesundheitswesen spiegelt den gesellschaftlichen Wandel und die Zeitläufe wider.
3 Bilder

Lage spitzt sich zu
Medizinische Fachangestellte verzweifelt gesucht

Die heimischen Arztpraxen sehen im vorherrschenden Personalmangel ein existenzbedrohendes Problem. Inzwischen gibt es schon gezielte Abwerbungen. Die SZ hat einen Blick in die Region geworfen. goeb Siegen. Das waren noch Zeiten, als auf eine Stellenanzeige rund zehn Bewerbungen eingingen und die Ärztin bzw. der Arzt die aussichtsreichsten Kandidaten zum Vorstellungsgespräch einlud. "Das erleben wir heute leider von der ganz anderen Seite", berichtet Dr. Alexander Ryborz, der an der Sandstraße...

  • Siegen
  • 23.02.22
LokalesSZ
Ein Behandlungszimmer im Kleinformat bietet dem medizinischen Malteser-Team am Häutebachweg die Möglichkeit für viele Diagnosen und unterschiedliche Erstversorgungen. Allgemeinmedizinerin Dr. Felizitas Hoferichter und Projektkoordinatorin Nicola Mühlhahn sind zwei von insgesamt 20 Männern und Frauen, die sich donnerstags um Unversicherte kümmern.

Malteser-Projekt
Arztpraxis hilft Menschen ohne Krankenversicherung

nja Siegen. Bitterkalt ist es kurz vor 18 Uhr, als es an der Haustür am Siegener Häutebachweg klingelt, die an diesem Donnerstagabend wieder zur Praxistür wird: Eine kaum der deutschen Sprache mächtige Familie sucht Hilfe, die Kinder haben Erkältungssymptome. Nein, eine Krankenversicherung haben sie nicht. Hilfe tut also not – und läuft routiniert an. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes die Stunde des 20-köpfigen Teams, das ehrenamtlich unter Federführung des Malteser Hilfsdiensts Siegen...

  • Siegen
  • 15.01.22
LokalesSZ
Mit der Gründung von INDIRA, die ihren Sitz in der Krönchenstadt haben wird, habe das Modellvorhaben „Medizin neu denken“ einen "weiteren Meilenstein" erreicht, kommentierte die heimische Hochschule die Kooperation.

"Medizin neu denken": INDIRA am Start
Unis sagen Ärztemangel Kampf an

sz/ch Siegen/Bonn. Die beiden Universitäten Siegen und Bonn gründen eine gemeinsame Einrichtung: Mit INDIRA (Englisch: Interdisciplinary Center for Digital Medicine and Health Services Research in Rural Areas) sollen sowohl Projekte der digitalen Medizin als auch der Versorgungsforschung im ländlichen Raum wissenschaftlich angegangen und vorangetrieben werden; die beiden Hochschulen kooperieren dabei künftig mit fünf Praxis-Partnern: mit dem Bonner Universitätsklinikum sowie mit dem...

  • Siegen
  • 03.11.21
LokalesSZ
Bei den sogenannten „medizinischen Safaris” – wie hier in Uganda – fliegt der in Siegen beheimatete Missionsdienst MAF medizinische Versorgung direkt zu den Menschen in die isolierten Dörfer.
2 Bilder

Neuer Geschäftsführer für Missionsflugdienst
Medizinische Lufthilfe wird in Siegen koordiniert

tip Siegen. Der deutsche Zweig des Missionsflugdienstes Mission Aviation Fellowship (MAF), dessen Zentrale in Siegen beheimatet ist, hat einen neuen Geschäftsführer. Zum 1. September hat der 51-jährige Jörg Schowalter das Amt übernommen. Zuvor war er Verwaltungsleiter einer Rehaklinik in Waldbronn im Nordschwarzwald. „Mit der neuen Aufgabe kann ich meine bisherigen Ausbildungen, Erfahrungen und Neigungen verbinden“, sagt Schowalter. Der verheiratete Vater von drei Kindern hatte die Arbeit von...

  • Siegen
  • 09.09.21
LokalesSZ
Die Pandemie hat auch den Alltag der medizinischen Fachangestellten auf den Kopf gestellt. Bianca Senner, Praxis Buschhaus + Galinski, arbeitet seit 16 Jahren in diesem Beruf und kann ihm viele positive Seiten abgewinnen.

Gereizte Patienten
Medizinische Fachangestellte stoßen an ihre Grenzen

tik Siegen. Mit den sommerlichen Temperaturen hat sich auch die Normalität langsam wieder ihren Weg zurück in die Innenstädte gebahnt. Mehr Tempo beim Impfen machts möglich. Ein Fortschritt, der ohne medizinische Fachangestellte wie Bianca Senner nicht möglich gewesen wäre. Deren Belastung wird oft übersehen. Es ist halb eins in der Gemeinschaftspraxis Buschhaus + Galinski in Siegen. Eigentlich ist die Sprechstunde bereits seit einer halben Stunde vorbei, aber Bianca Senner sitzt immer noch vor...

  • Siegen
  • 06.07.21
Lokales
Die Messer Industriegase GmbH bereitete sich auf hohen Bedarf nach medizinischem Sauerstoff vor. Die Nachfrage blieb allerdings geringer, als erwartet.

Sauerstoffbedarf in Corona-Pandemie gesunken
Krankenhäuser jederzeit versorgt

sp Kaan-Marienborn. Die Versorgung mit medizinischem Sauerstoff soll zu jeder Zeit gewährleistet sein. Das war und ist das Ziel der Messer Industriegase GmbH, die verschiedene Gase produziert, abfüllt und liefert. Zu den Kunden zählen Krankenhäuser, die den Sauerstoff zum Beatmen der Patienten benötigen. Zum Beispiel dann, wenn eine an Covid-19 erkrankte Person an Atemnot oder sogar an Lungenversagen leidet. In Geisweid wird der Sauerstoff mithilfe einer Luftzerlegungsanlage gewonnen. Von dort...

  • Siegen
  • 27.01.21
Lokales
Michael Heinelt (r.) und Kai Kölsch (M.) von der Intensivstation sowie Pflegedienstleiter Frank Grümbel (2. v. r.) bedankten sich bei Hans-Werner Bieler und Jutta Aulmann vom Förderverein.

Neuanschaffung für medizinische Notfälle
Reanimationswagen "to go"

sz Siegen. Greifen, schieben, Leben retten: Das geht mit dem Reanimationswagen, den der Förderverein des Diakonie-Klinikums Jung-Stilling für das Siegener Krankenhaus erworben hat. Der Helfer auf vier Rädern ist mit jenen Geräten und Medikamenten ausgestattet, die bei einem medizinischen Notfall für die erste Hilfe nötig sind. Die Neuanschaffung hat einen Wert von 6500 Euro. Der Reanimationswagen kann bei akuten Notfallsituationen wie bei einem Herz- Kreislaufstillstand jederzeit – ob im Haus...

  • Siegen
  • 14.01.21
LokalesSZ
Für Verwunderung sorgte am Dienstag eine Pressemeldung von IT NRW – die Statistiker attestierten den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe einen Zuwachs an Apotheken. Diese Zahlen seien jedoch falsch, meint die Apothekerkammer.

IT NRW mit falschen Zahlen
Zahl der Apotheken sinkt deutlich

ako Siegen/Olpe. Apothekensterben in der heimischen Region: In den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe gibt es immer weniger Apotheken. Das bestätigte die Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) am Dienstag auf Anfrage der Siegener Zeitung. Die Körperschaft mit Sitz in Münster ist zuständig für die Regierungsbezirke Arnsberg, Detmold und Münster, der Kammerbezirk umfasst 27 Kreise und kreisfreie Städte. Demnach ist die Zahl der Apotheken im Kreis Siegen-Wittgenstein seit dem Jahr 2008 von 71...

  • Siegen
  • 13.10.20
LokalesSZ
Komplett leer ist das Wartezimmer der Gemeinschaftspraxis Marcus Fey und Monika Rutsch zwar selten, dennoch verzeichnet auch die Einrichtung in Hilchenbach während der Corona-Krise einen deutlichen Rückgang der Patientenzahlen. Viele Menschen haben offenbar die – unbegründete und irrationale – Sorge, sich mit dem Virus infizieren zu können, viele Termine werden abgesagt. Teilweise suchen Erkrankte oder Verletzte sogar in Notfällen keinen Mediziner auf.
6 Bilder

Patienten bleiben aus Furcht vor Corona lieber daheim
Große Angst vorm Arztbesuch

cs Hilchenbach/Siegen. Marcus Fey gerät plötzlich ziemlich in Eile. Mundschutz trägt der Facharzt für Allgemeinmedizin in seiner Hilchenbacher Gemeinschaftspraxis, die er zusammen mit Monika Rutsch betreibt, ohnehin permanent, ebenso Handschuhe. Jetzt kommt ein blauer Kittel hinzu, bevor er die Räumlichkeiten an der Rothenberger Straße zügigen Schrittes verlässt. Wenige Minuten später ist Marcus Fey zurück: „So, erledigt.“ Er habe draußen bei einem potenziellen Corona-Patienten den Abstrich...

  • Hilchenbach
  • 03.05.20
Lokales
 Dr. Buchal (l.) und Dr. Becker bei der Versorgung einer jungen Patientin.

Immer neue Krebskranke - auch Kinder leiden
Weltkrebstag: DRK-Kinderklinik in Siegen für den Alltag gewappnet

sz Siegen. Etwa die Hälfte der Bevölkerung erkrankt im Laufe ihres Lebens an Krebs. Die Zahl der Neuerkrankungen in Deutschland liegt bei rund 500.000 Menschen pro Jahr. Tendenz steigend. Auch Kinder leiden, im ganzen Land, in den Kreisen Siegen-Wittgenstein, Olpe und Altenkirchen. Die Kinderklinik des Deutschen Roten Kreuzes in Siegen sieht sich mit ihrer onkologischen Allianz gewappnet, den Kleinen und Kleinsten im Alltag zu helfen, so die DRK-Einrichtung zum 20. Weltkrebstag, der seit 2001...

  • Siegen
  • 04.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.