Mehrgenerationenhaus

Beiträge zum Thema Mehrgenerationenhaus

LokalesSZ
Der Betrieb im DRK-Mehrgenerationenhaus in der Kreisstadt Olpe hat wieder volle Fahrt aufgenommen. Darüber freut sich das Team mit (v. l.) Petra-Weinbrenner-Dorff, Ramona Albrecht, Lena Schulte, Ulrike Bell und Karin Blumentrath. Auf dem Foto fehlt Silvia Gipperich.

Mit Schwung aus der Corona-Zeit
Angebote im Mehrgenerationenhaus wieder in Präsenz

mari Olpe. „Unter Einhaltung der 3-G-Regel sind wir wieder volle Pulle aktiv.“ Petra Weinbrenner-Dorff vom Team des DRK-Mehrgenerationenhauses in Olpe freut sich, dass der Betrieb wieder Fahrt aufgenommen hat. „Wir hatten das ganze Jahr sehr gut zu tun und haben trotz der Einschränkungen vieles möglich gemacht. Wir haben die Selbsthilfegruppen begleitet und waren immer Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte der Menschen, auch wenn viele Veranstaltungen nicht stattfinden konnten“, ergänzt...

  • Kreis Olpe
  • 23.10.21
LokalesSZ
„Hinter der Kirche“ soll das Projekt „Mehrgenerationenwohnen Wallmenroth“ entstehen. Der Gemeinderat hat einen Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan gefasst.

Eventhalle in Wallmenroth
Pläne laut Rat nicht mit Mehrgenerationen vereinbar

rai Wallmenroth. Nach einer langen Zeit tagte der Gemeinderat wieder im „traditionellen Sitzungsraum“. Und hinter dem Tagungsort, der Unterkirche, verbarg sich auch ein Tagesordnungspunkt, um den es nun ein weiteres Mal im Gremium ging. Beim Projekt „Mehrgenerationenwohnen Wallmenroth“ ist man ein gutes Stück weitergekommen. Der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan wurde gefasst. „2022 feiern wir Zehnjähriges, für die Idee und die Planung“, warf Ortsbürgermeister Michael Wäschenbach den...

  • 14.10.21
Lokales
Das Stadtteilbüro und Mehrgenerationenhaus in der Kreuztaler Fritz-Erler-Siedlung lädt ab Montag wieder zu Veranstaltungen ein. Voraussetzung dafür ist, dass der notwendige Abstand gewährt werden kann.

Stadtteilbüro und Mehrgenerationenhaus in Kreuztal
Kleinere Angebote finden wieder statt

sz Kreuztal. Am Montag, 25. Mai, öffnet das Stadtteilbüro und Mehrgenerationenhaus Kreuztal mit einem eingeschränkten Regelbetrieb seine Türen. Damit geht der Treffpunkt in der Fritz-Erler-Siedlung nach vielen Wochen wieder ans „soziale Netz“. Die vielfältigen Kurs- und Lernangebote wie Sprachkurse, Lernhilfe und Gruppenangebote können ab Montag mit begrenzter Teilnehmerzahl wieder an den Start gehen. Hygienekonzept für MehrgenerationenhausVoraussetzung für diesen Schritt ist ein...

  • Kreuztal
  • 21.05.20
Lokales
Das Stadtteilbüro/Mehrgenerationenhaus in der Erler-Siedlung erhält im kommenden Jahr 10 000 Euro mehr an Bundesmitteln.

Mehrgenerationenhaus Erler-Siedlung
Höherer Zuschuss für breites Angebot

sz/nja Kreuztal. Die Arbeit des Stadtteilbüros/Mehrgenerationenhauses Fritz-Erler-Siedlung in Kreuztal wird im kommenden Jahr mit 10 000 Euro mehr gefördert als bisher. Der Bundeszuschuss belaufe sich dann auf 40 000 Euro, teilte Bürgermeister Walter Kiß in der letzten Ratssitzung des Jahres mit. Mit dieser Aufstockung werde „die engagierte und wirkungsvolle Arbeit in den Mehrgenerationenhäusern gewürdigt“, berichtete er auf das nicht nur für Kreuztal vorgesehene Prozedere. Es sei kein...

  • Kreuztal
  • 27.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.