Meinung

Beiträge zum Thema Meinung

LokalesSZ
SZ-Redakteur Björn Weyand.

KOMMENTAR
Bei der Schule dürfen es keine 70 Prozent werden

Mehrkosten bei Baumaßnahmen sind alltäglich. Das kann jedem Bauherren passieren – gerade derzeit, da die Baubranche nach wie vor boomt und Baustoffe immer teurer werden, wenn sie denn überhaupt zu bekommen sind. Die 121 000 Euro, die nach dem Hin- und Herrechnen auf alle Fälle an Mehrausgaben für den Um- und Anbau des Gerätehauses der Löschgruppe Schameder nun hinzukommen, sind vermutlich noch nicht einmal das Ende der Fahnenstange. Dennoch sollte am Projekt an sich nicht gerüttelt werden, da...

  • Erndtebrück
  • 21.09.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Björn Weyand.

KOMMENTAR
Unmut ist verständlich

Es war nicht das erste Mal, dass die Politik in Erndtebrück deutliche Worte in Richtung Landesbetrieb Straßenbau geäußert hat. Der Unmut ist freilich auch verständlich: Seit Jahrzehnten gilt das Versprechen, dass eine Ortsumgehung gebaut werden soll, die von der Kurve im Bereich Grünewald im Süden vorbei am Fuchsrain über das Dille und hinauf zur Leimstruth führt. Genau diese Variante stellt der Landesbetrieb selbst in seinen Grafiken immer wieder dar. Und für diese Trasse besteht eine breite...

  • Erndtebrück
  • 22.06.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Björn Weyand.

KOMMENTAR
Schnäppchen muss sich erstmal finden lassen

Im Sinne der Demokratie ist der neue Ausschuss für Feuer-, Katastrophen- und Bevölkerungsschutz in Erndtebrück eine richtig gute Sache. Denn zu viele politische Themen, die die Öffentlichkeit etwas angehen, werden nicht nur in der Edergemeinde, aber eben auch hier, inzwischen hinter verschlossenen Türen vorbesprochen und ausbaldowert. Das muss unbedingt wieder zurückgefahren werden: Diskussionen gehören in den Rat und seine Fachausschüsse. Nur bei Vergaben, Personal- oder...

  • Erndtebrück
  • 27.05.21
Lokales
SZ-Redakteur Björn Weyand.

KOMMENTAR
Solidarität und Rücksichtnahme weiter gefragt

Es ist absolut verständlich, dass die Menschen sich nach gut einem Jahr Pandemie nach Abwechslung sehnen, nach Geselligkeit, nach einem gewissen Maß an Normalität, nach Gemeinschaft. Allerdings ist nach wie vor Vorsicht geboten: Die dritte Corona-Welle ist gebrochen, die Zahl der Infektionen deutlich gesunken, aber noch sind zu viele Menschen eben nicht geimpft – insofern können die Zahlen bei zu großem Leichtsinn schnell wieder steigen. Neben der Impfung ist das Testen sicherlich der...

  • Erndtebrück
  • 17.05.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Björn Weyand.

KOMMENTAR
Kritik ist berechtigt

Die Kritik am Entwurf des neuen Regionalplans ist gerade bei uns in Wittgenstein erheblich. Absolut berechtigt, weil dieses Papier einerseits die kommunale Planungshoheit massiv untergräbt und andererseits gerade die Entwicklung in ländlichen Bereichen einschränkt, wenn es so beschlossen wird, wie es vorliegt. Die Zahl und der Umfang der Stellungnahmen zeigt, dass die Kommunen ganz genau wissen, wie ernst diese Vorgaben wären. Zumal einiges, was im Entwurf steht, widersprüchlich erscheint....

  • Erndtebrück
  • 12.05.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Björn Weyand.

KOMMENTAR
Sachkundige Bürger erweitern die Kompetenz

Mitglieder der Ausschüsse können an den nichtöffentlichen Sitzungen des Rates als Zuhörer und Zuhörerinnen teilnehmen, soweit deren Aufgabenbereich durch den Beratungsgegenstand berührt wird. So soll es künftig in der Geschäftsordnung für den Erndtebrücker Gemeinderat stehen, neu ist dabei der Nebensatz, durch den sachkundige Bürger von den nichtöffentlichen Tagesordnungspunkten auszuschließen wären, die nicht in ihrem Fachausschuss thematisiert wurden. In der Praxis sieht es dann wohl so aus,...

  • Erndtebrück
  • 06.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.