Meinung

Beiträge zum Thema Meinung

LokalesSZ
Irene Hermann-Sobotka.

KOMMENTAR
Denken erlaubt

Eine neue Idee trifft nur selten allerorten auf ungeteilte Begeisterung. Das wird auch bei dem Namensvorschlag „Platz“ für das neue Zentrum in Dahlbruch nicht anders sein. Meine Empfehlung: mal eine Nacht drüber schlafen, statt gleich alles abzulehnen. Die Bürde, dass der oder das „Platz“ über Jahre hinweg mit dem sperrigen Begriff „Kultureller Marktplatz Dahlbruch“ verquickt war, ist nicht leicht abzuwerfen, zugegeben. Warum nicht in Anlehnung an berühmte Vorbilder wie Marta (Herford), MoMA...

  • Hilchenbach
  • 05.10.21
LokalesSZ
Irene Hermann-Sobotka.

KOMMENTAR
Geld durch Stelle?

Hilchenbach kann sich einen Klimaschutzmanager eigentlich nicht leisten. Kämmerer Ermert kommt das Verdienst zu, als einer der wenigen immer wieder darauf hinzuweisen, dass der Haushalt 2022 vermutlich die gesetzlichen Anforderungen nicht erfüllen wird. Um so interessanter ist das Argument, dass der neue Manager sich selbst finanziere, indem er der Stadtkasse Ausgaben erspare. Leider hat bisher noch niemand eine solide Rechnung dazu vorgelegt. Eine neue Heizungsanlage in einer Schule,...

  • Hilchenbach
  • 30.09.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Michael Roth.

KOMMENTAR
Wie früher: SPD vorn

Zwei Wahlen hat Volkmar Klein (CDU) siegreich bestreiten können in Hilchenbach, am Sonntag musste er die SPD-Frau vorlassen. Eigentlich keine Überraschung, weil Hilchenbach in früheren Jahrzehnten stets ein rotes Nest gewesen ist. Auf allen Ebenen. Weil Müsen und Dahlbruch immer schon SPD-Bastionen waren und es jetzt wieder sind. Alt-Hilchenbach auch. Auf ein paar Dörfern wenige Stimmen mehr zu holen, das hat für Klein diesmal nicht gereicht. Erstaunlich: Die FDP ist besser als ihr bekannter...

  • Hilchenbach
  • 27.09.21
Lokales
SZ-Redakteur Peter Helmes.

BIS AUF WEITERES
Unzertrennlich

Die Geschichte von Jakob und Sally ist die einer  tierischen Freundschaft. Jakob war ein liebenswert-störrischer Ziegenbock, Sally eine resolute Schafsdame mit dickem Fell – pardon: Pelz. Die beiden bewohnten einen gemeinsamen Stall. Mit fröhlichem Gemecker ging’s frühmorgens auf die Wiese und abends wieder zurück in den schützenden Unterstand. Wenn unser Vater mit Bernhardiner*in Birka in den Wald ging, spazierten Jakob und Sally wie selbstverständlich mit – wenn es ihnen denn passte. Bis an...

  • Hilchenbach
  • 11.08.21
Lokales
SZ-Redakteurin Irene-Hermann Sobotka.

KOMMENTAR
Wie Klimaschutz das Geschäft ankurbelt

Die Stahlindustrie ächzt unter den Klimaschutzvorgaben in Deutschland und Europa. Rund 8 Prozent der weltweiten Treibhausgas-Emissionen entstehen bei der Herstellung und Verarbeitung von Metall. Bis 2045 soll die Stahlproduktion bei uns klimaneutral sein, international bis 2050. Das erfordert gigantische Investitionen und große Anstrengungen von Ingenieuren und Entwicklern. Unternehmen, die den Stahlkochern und den Metallverarbeitern jetzt den Weg zum Ausstieg aus den klimaschädlichen...

  • Hilchenbach
  • 08.07.21
Lokales
SZ-Redakteur Peter Helmes.

BIS AUF WEITERES
Unschlagbar

Michael Jackson war ein schillernder Vogel. Die Welterfolge des King of Pop sind so legendär wie sein Auftreten, seine Kiekser, seine „Schönheitsoperationen“ und Hautbleichungen. Am 25. Juni 2009 ist der erfolgreichste Entertainer aller Zeiten im Alter von nur 50 Jahren verblichen. Kein bisschen verblasst sind seine unzähligen Hits – solo und mit seinen Brüdern, den Jackson Five. Selbst echte Vögel pfeifen sie vor sich hin. Den schlagenden Beweis erhielt ich dieser Tage. Für Dorfkinder gibt es...

  • Hilchenbach
  • 05.05.21
Lokales
SZ-Redakteur Peter Helmes.

BIS AUF WEITERES
Neue Normalität*innen

Vor ein paar Tagenden sind wir durch die heimischen Wälder*innen gewandert. Während wir gemütlich vor uns hin schlenderten und genderten, fiel unser Blick immer wieder auf die von Borkenkäfern und -käferinnen befallenen Fichtenbäume und -bäuminnen. Na, dachten wir, da werden die Harvester*innen aber noch jede Menge zu tun haben. Ebenfalls auffällig: die vielen Mountain- und E-Bikenden, die sich selbst von Schnee und Matsch nicht abschrecken ließen. Hoffentlich haben es alle rechtzeitig vor 21...

  • Hilchenbach
  • 14.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.