Meteo Siegerland

Beiträge zum Thema Meteo Siegerland

Lokales
Die verschneite A45 in  Höhe Wilnsdorf: In Fahrtrichtung Dortmund steht alles still.
4 Bilder

Keine Besserung auf der A45 (2. Update)
14 Zentimeter Neuschnee in Irmgarteichen

mir Siegen/Olpe. Das hat es fast noch nie gegeben: 14 cm Neuschnee in Irmgarteichen am Dienstag nach Ostern. SZ-Leser Heinz Wagener kann sich erinnern, nur im Spätwinter 1958 und im März 1978 habe es ähnliche Schneeverhältnisse gegeben. Die A45 ist weiterhin fast komplett dicht Auf der A45 hat es - Stand 12.15 Uhr - noch keine durchgreifende Besserung gegeben. Zwischen Freudenberg und Siegen-Süd stauen sich Lkw und Pkw fast komplett, in Richtung Norden ist der Verkehr zeitweise langsam in...

  • Wilnsdorf
  • 06.04.21
  • 11.904× gelesen
Lokales
Tief "Luis" kommt. Es wird stürmisch und kalt.
2 Bilder

Nach "Klaus" kommt "Luis"
Nächstes Tief bringt Sturm, Glätte und Schnee

sz Siegen. Nach „Klaus“ kommt „Luis“: Kaum ist der erste Sturm des Jahres über das Verbreitungsgebiet der SZ hinweg gefegt, da ist auch schon das nächste Sturmtief im Anmarsch: „Luis“ wird rund um das Rothaargebirge am Samstag für etwas mehr Wirbel sorgen als gewöhnlich. Außerdem geht es mit den Temperaturen noch einmal runter. Neben Sturmböen bis zu 100 km/h drohen auch Glätte und Schnee. Dem Siegerland und Wittgenstein steht somit ein turbulentes Wochenende bevor. Im Gegensatz zu anderen...

  • Siegen
  • 12.03.21
  • 1.177× gelesen
LokalesSZ
Der Februar zeigt in diesem Jahr seine Janusgesichter: Bis Mitte des Monats sorgte eine eisige Luftmasse aus Norden für hohe Minusgrade...
2 Bilder

Extreme Schwankungen von 40 Grad im Februar
Darum sollte man die Winterjacke noch nicht einmotten

tile Netphen-Salchendorf/Dotzlar. Vor 14 Tagen noch lagen Siegerland und Wittgenstein sowie die Nachbargebiete im Sauerland und Westerwald in großen Teilen unter einer dicken Eisschicht. In den vergangenen Tagen das Kontrastprogramm: Die Sonne streichelte die Corona-geplagte Seele mit frühlingshaften Temperaturen. Spielt das Wetter in diesem Februar verrückt? „40 Grad Temperaturunterschied in einem Monat sind sehr selten“, sagt Julian Plate vom Wetterportal Wittgenstein...

  • Netphen
  • 25.02.21
  • 376× gelesen
Lokales
Ungemütlich war es in den vergangenen Wochen: Ob uns das Siegerländer „Usselwetter“ der Krönchenstadt noch ein bisschen erhalten bleibt oder ob der Frühling endlich kommt, das prognostizieren alte Bauernweisheiten – und zwei hiesige Meteorologen.

Bauernregeln auf dem Prüfstand
Wetter-Experten zweifeln an Prognosen

ap Siegen. Bauernregeln gibt es viele – doch ist da wirklich etwas dran? Zu diesem Monat hat die SZ zwei Meteorologen sowie einen Obstbaumexperten befragt. „Je nasser ist der Februar, desto nasser wird das ganze Jahr.“ – Müssen wir uns also schon jetzt auf ein Schlechtwetterjahr einstellen? „In Zeiten des Klimawandels denke ich nicht, dass Bauernweisheiten wie diese noch viel Wahrheitsgehalt haben“, gibt Carsten Beyer von Meteo Siegerland (erste) Entwarnung. „Ich finde sie eher amüsant, als...

  • Siegen
  • 17.02.21
  • 245× gelesen
Lokales
Warme Luft aus Südwest trifft auf russische Kaltluft. Meteo Siegerland erwartet die Grenze am Rothaargebirge: Wittgenstein bekommt zunächst Eisregen, in Siegen und Eiserfeld bleibt es zuerst bei Regen.
2 Bilder

Eisregen und Schneefall
Wetter-Chaos am Wochenende?

sz/mir Siegen/Bad Berleburg. Noch ist der Himmel trüb, kein Wind, milde 6 Grad in Siegen am Freitag zur Mittagszeit - nichts deutet auf ein Wetter-Chaos hin. Das wird sich ändern, wie Carsten Beyer von Meteo Siegerland für Samstag und Sonntag prognostiziert. Milde Saharaluft trifft auf russische Kälte, ein Kampf der Luftmassen zeichnet sich ab und endet mit Schneefall am Montag. Zuvor wird es aller Wahrscheinlichkeit nach Eisregen mit extremer Glättegefahr geben. Typischer Kommentar von Beyer:...

  • Siegen
  • 05.02.21
  • 9.623× gelesen
Lokales
Sehr eindrucksvoll: Carsten Beyer zog mal wieder mit seiner Kamera los; vom Siegener Volnsberg gelangen dem Wetterfrosch diese fantastischen Aufnahmen.
2 Bilder

Freitag könnte es erneut krachen
Heftige Gewitter über der Region

sz Siegen. Für die einen sind es furchteinflössende Stunden, für die anderen ist es ein faszinierendes Naturschauspiel. In diesen Tagen toben immer wieder heftige Sommergewitter über der Region. Carsten Beyer, der "Wetterfrosch" von Meteo Siegerland, weiß, dass das mit den feuchtwarmen Luftmassen über der Republik zusammenhängt. "Es sind immer wieder teils kräftige Schauer und Gewitter entstanden, die aber aufgrund fehlender Dynamik kaum zogen und ihre Regenladung meist an einer Stelle...

  • Siegen
  • 17.08.20
  • 1.126× gelesen
LokalesSZ
Bei der anhaltenden Hitze können sich Waldbrände rasant ausbreiten. Um schlimme Bilder – wie hier bei Eschenbach – zu vermeiden, warnt Kreisbrandmeister Bernd Schneider zum Beispiel vor offenem Feuer im Wald.

Große Waldbrandgefahr
Kleiner Funke, großes Feuer

ap Siegen. Der Sommer ist da – und wird auch erst einmal bleiben. Viel Sonne und nur wenig Regen sorgen für bestes Freibadwetter. Aber die tropenähnlichen Temperaturen haben auch ihre Schattenseiten: In den Wäldern unserer Region herrscht erhöhte Brandgefahr, die anhaltende Dürre sorgt für höchste Alarmbereitschaft bei der Feuerwehr. Es braucht nur einen kleinen Funken, um die trockenen Stämme, Nadeln und Blätter blitzschnell in ein loderndes Flammenfeld zu verwandeln. 20 Wald- und...

  • Siegen
  • 10.08.20
  • 350× gelesen
Lokales
Dieser Anblick ist den Menschen nur etwa alle 7000 Jahre vergönnt: Komet Newoise ist der Erde derzeit ganz nah. Carsten Beyer fotografierte das Spektakel von einem Standort oberhalb der Siegquelle aus.
4 Bilder

Spektakuläres Weltraum-Phänomen
Komet Neowise begeistert auch im Siegerland

sz Siegen. Der Blick in den Nachthimmel lohnt derzeit ganz besonders. Mit bloßem Auge ist der Komet Neowise zu erkennen, der nur alle 5000 bis 7000 Jahre der Erde derart nah kommt. Am 23. Juli steht er unserem Planeten am nächsten, dann beträgt seine Entfernung "nur" noch 103 Millionen Kilometer. Das entspricht ungefähr zwei Dritteln des mittleren Abstands der Erde zur Sonne. Der Komet ist jedoch bereits gegenwärtig gut sichtbar, wie zahlreiche Fotos in den sozialen Netzwerken verdeutlichen....

  • Siegen
  • 12.07.20
  • 5.982× gelesen
LokalesSZ
Wetterfröschen fehlen zwar im Zuge der Corona-Krise wichtige Daten, einen Vorteil hat der wegfallende Flugverkehr aber zweifelsohne: Die Bedingungen für Fotografen könnten besser kaum sein. Carsten Beyer von Meteo Siegerland nutzte dies für diese tolle Aufnahme auf der Tiefenrohter Höhe.

Keine Messungen von Flugzeugen
Wetterdaten im Corona-Sinkflug

cs Siegen/Netphen-Salchendorf. Die Corona-Krise zieht weite Kreise, hat unglaublich viele Facetten – und doch stößt man immer wieder auf neue Aspekte. Wer hätte etwa gedacht, dass im Zuge der Pandemie die Qualität der Wettervorhersagen deutlich leidet? Zwar beziehen Meteorologen weltweit ihre Daten zu einem großen Teil von Satelliten und Bodenstationen, wichtiges Material liefern aber auch Flugzeuge. Und weil der Verkehr in der Luft massiv zurückgegangen ist, fehlen den Wetterfröschen nun...

  • Siegen
  • 15.04.20
  • 3.127× gelesen
Lokales
Erstmals  um 17.30 Uhr muss die Feuerwehr ausrücken. Ein Baum liegt in Höhe Wilnsdorfer Weiher quer auf der B54; die Bundesstraße wird kurzfristig zum Zersägen der Fichte gesperrt.
5 Bilder

Unwetter-Alarm und Böen: Die Bäume fallen wieder
Sturmtief "Victoria" harmlos

ch/sz Siegen/Betzdorf/Bad Berleburg/Olpe. Die Aufräumarbeiten nach dem Orkantief "Sabine" sind noch nicht erledigt, da brauste das Sturmtief "Victoria" über uns weg. Seit dem  Samstagnachmittag brachte es vor allem im Bergland starke Windböen mit. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) und die NRW-Unwetterzentrale warnten vor Unwetter am Sonntag und in der Nacht zu Montag (2 Uhr); es galt die Warnstufe Orange bzw. Rot für die Wittgensteiner Hochlagen (moderates bis schweres Unwetter). Dabei verschonte...

  • Siegen
  • 17.02.20
  • 25.170× gelesen
Lokales
Nordrhein-Westfalen befindet sich noch immer im Sturmfeld des Orkantiefs "Sabine", das Küste nach Norden zieht. Dabei gelangt auf der Rückseite der dazugehörenden Kaltfront Meeresluft polaren Ursprungs in unsere Region.
4 Bilder

Stumböen fegen über Siegen, Bad Berleburg und Olpe hinweg
Orkantief "Sabine" bringt den Schnee

ch/sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Nordrhein-Westfalen befindet sich noch immer im Sturmfeld des Orkantiefs "Sabine", das langsam entlang der norwegischen Küste nach Norden zieht. Ein Rückzug auf Raten. Es handelte sich bei dem Wetterphänomen übrigens um einen echten Orkan: Auf dem Kahlen Asten wurden Böen mit 137 km/h, auf der Hohen Bracht Böen mit 135 km/h gemessen, so die Wetterjäger Südwestfalen. Bei diesen Windgeschwindigkeiten handelt es sich um volle Orkanstärke (ab 117 km/h bzw....

  • Siegen
  • 10.02.20
  • 1.551× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.