Metro

Beiträge zum Thema Metro

LokalesSZ-Plus
Wie geht es mit dem Real-Supermärkten weiter? Das dürften sich gestern auch die 165 Beschäftigten des Standortes in der Krönchenstadt erneut gefragt haben.

Metro verkauft Real
Eigener Weg oder Endstation für Siegen?

ch/ihm/jak Siegen/Düsseldorf. Nach monatelangen Verhandlungen steht seit gestern fest: Das deutsch-russische Konsortium der Finanzinvestoren SCP und X-Bricks hat sich mit der Düsseldorfer Metro AG auf eine 100-prozentige Übernahme von Real geeinigt. Die Verträge seien unterschrieben, so der Düsseldorfer Handelskonzern. Demnach soll ein Großteil der Real-Standorte „langfristig weiterbetrieben werden, entweder unter der Marke Real oder durch andere Einzelhändler“, ließ die Metro AG verlautbaren....

  • Siegen
  • 19.02.20
  • 9.237× gelesen
Lokales
Zahlreiche Real-Mitarbeiter demonstrierten am Freitag in Düsseldorf gegen den Verkauf der Supermarkt-Kette Real bzw. die Schließung von Filialen

Supermarkt-Kette vor der Zerschlagung
Siegener Real-Mitarbeiter nehmen an Demo teil

sz Düsseldorf/Siegen. "Ich bin kein Restposten" - die Aufschrift auf der Jacke eines Real-Mitarbeiters war klar und deutlich. Die rund 34.000 Mitarbeiter der noch zum Düsseldorfer Metro-Konzern gehörenden Supermarkt-Kette mit großer Filiale an der Eiserfelder Straße in Siegen haben Angst um ihre Arbeitsplätze. Darum demonstrierten am Freitag zahlreiche Arbeitnehmer unter Regie der Gewerkschaft Verdi vor dem Congress Center Düsseldorf gegen die Zerschlagung bzw. für die Abgabe "in sichere Hände"...

  • Siegen
  • 14.02.20
  • 3.029× gelesen
Lokales
Man habe ja schon viel durchgemacht, sei von Unternehmensgruppe zu Unternehmensgruppe durchgereicht worden. Aber diesmal wisse die Arbeitnehmervertretung von nichts, „wir harren der Dinge“, räumte der Betriebsrat der Real-Filiale an der Eiserfelder-Straße ein.

Real-Mitarbeiter demonstrieren in Düsseldorf vor der Metro-Hauptversammlung
Streik: Angst um den Supermarkt-Standort Siegen

ch Siegen/Düsseldorf. Viele Real-Beschäftigte und die Gewerkschaft Verdi klammern sich derzeit an jeden Strohhalm. Es geht um Jobs, es geht um Existenzen. So verschaffen sich rund 1000 Frauen und Männer - darunter ein Trupp aus Siegen - am Freitagmorgen in Düsseldorf mit Trillerpfeifen, Trommeln und Tröten Gehör. Sie wollen mit Blick auf den Verkauf der Real-Supermärkte  und der drohenden Zerschlagung der Kette ihren Unmut jedem Vertreter der Metro-Aktionärsversammlung, die um 10 Uhr beginnt,...

  • Siegen
  • 14.02.20
  • 8.193× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.