Mittelalter

Beiträge zum Thema Mittelalter

Lokales
Beim Mittelaltermarkt in Freudenberg gab es wieder jede Menge zu bestaunen.
15 Bilder

Mittelalterliches Spektakulum
Lanzenritter luden zu Mittelaltermarkt und Turnier

ole - Die alte Heide in Freudenberg verwandelt sich alle Jahre wieder in ein mittelalterliches Spektakulum mit spannenden und sehenswerten Ritterturnieren. Auf einer Fläche von vier Hektar präsentiert sich viel fahrendes Volk sowie die 19 Ritter mit ihren Zelten, nebst ihrem Gefolge und Gesinde. Händler, Gaukler, Falkner, Spielleute - alles, was zu so einem Lager in früheren Zeiten dazugehörte, war auch an diesem Wochenende vor Ort und es werden von Jahr zu Jahr mehr. Es spricht sich herum in...

  • Freudenberg
  • 11.08.19
  • 2.557× gelesen
Lokales
Dr. Marlies Obier (l.), Kuratorin der Ausstellung, interpretiert für Kathrin Mehlich vom Kulturbüro und Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers ihre Fotografie vom Boden der ev. Kirche auf dem Römer.
16 Bilder

Burbach im Mittelalter
Jubiläums-Ausstellung eröffnet

tile Burbach. Als „Glücksfall“ bezeichnete Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers im Rahmen der Eröffnung von „800 Jahre Burbach 1219-2019“ vor geladenen Gästen im Bürgerhaus am Donnerstagabend die Wahl der Kuratorin der mittelalterlichen Jubiläums-Ausstellung. Dr. Marlies Obier habe eine „anspruchsvolle Ausstellung“ zusammengestellt; die von ihr ausgewählten und fotografierten Exponate seien „Ankerpunkte, an denen sich die Geschichte unserer Vorfahren erzählen lässt“. Der begleitende Katalog...

  • Burbach
  • 17.05.19
  • 67× gelesen
Lokales
Dr. Marlies Obier (2. v. r.), Kuratorin der Jubiläums-Ausstellung und Autorin des Begleitkatalogs, freut sich mit Harald Hoffmann (Druckerei Vorländer), Layouter Berno Schulze, Kathrin Mehlich (Kulturbüro Burbach) und Michael Hinkel (v. l., Druckerei Vorländer) über die druckfrischen Exemplare.

800-Jahr-Feier: Jubiläumsausstellung im Bürgerhaus
Burbach im Mittelalter

tile Burbach. In Burbach wird Geschichte mit Füßen getreten – nicht sprichwörtlich, sondern buchstäblich. Zwar kennen viele Kirchgänger den Fußboden in der ev. Kirche auf dem Römer, aber nur den wenigsten dürfte bekannt sein, dass er als Sinnbild der mittelalterlichen Ordnung interpretiert werden kann. „Das Mittelalter kennt kein Einzelnes, nur das Ganze“, erläutert Dr. Marlies Obier. In dem fischgrätenartigen Muster füge sich jedes Teilchen dem Gesamtbild unter. Hierin sei der Ordo-Gedanke...

  • Burbach
  • 14.05.19
  • 80× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.