Molzberg

Beiträge zum Thema Molzberg

Lokales
Der Spazierweg soll an seinen ursprünglichen Ort verlegt werden. Dafür müssen Bäume weichen.

Baumfällung am Molzberg
Fußweg wird verlegt

damo Betzdorf. Einige alte Eichen, die jetzt am Betzdorfer Molzberg der Motorsäge zum Opfer gefallen sind, sorgen für Diskussionen – zum einen wegen der Bäume selbst, zum anderen aber stellt sich auch die Frage, was aus dem Spazierweg in der Verlängerung der Allensteiner Straße wird. Grund genug für die SZ, bei Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer nachzufragen. Der kennt die Situation genau, schließlich liegt ein Ortstermin mit Bauamt und Forstamt noch nicht lange zurück. Die Ausgangslage ist...

  • Betzdorf
  • 28.03.21
  • 212× gelesen
Lokales
Die Einsatzkräfte sind an der Fundstelle einer Bombe in Betzdorf. Später am Abend soll sie entschärft werden.
3 Bilder

50 Kilo TNT auf dem Betzdorfer Molzberg
Bombe ist entschärft, Evakuierung ist vorbei

damo Betzdorf. 50 Kilo TNT in Gestalt einer amerikanischen Fliegerbombe haben am Freitagabend Betzdorf auf Trab gehalten - aber jetzt ist die Gefahr gebannt. Die Bombe ist erfolgreich entschärft worden. Gut 300 Anwohner des Molzbergs mussten kurzerhand ihre Häuser verlassen und bei Freunden oder in der Betzdorfer Stadthalle Unterschlupf suchen, Feuerwehr und Polizei hatten eine logistische Großaufgabe zu stemmen, und die Männer, auf die es am meisten ankam, mussten einmal mehr ihr...

  • Betzdorf
  • 04.12.20
  • 4.732× gelesen
LokalesSZ
Das Hinweisschild war in der Vergangenheit mehrfach gestohlen oder beschädigt worden.

"Behnerkopf": Der Mainzer gibt nicht auf
Neues Schild auf dem Molzberg

goeb Betzdorf. Das prangt es wieder – das Hinweisschild „Behnerkopf“ an der höchsten Stelle des Molzbergs zwischen Betzdorf und Kirchen. Der Ahnen- und Heimatforscher Hans Ulrich Behner aus Mainz hat damit einmal mehr den Kampf gegen Windmühlen aufgenommen. Denn die Legitimität der Bezeichnung Behnerkopf wird von hiesigen Historikern im Hauptberuf sowie im Ehrenamt in Abrede gestellt. Wie berichtet, ist das Schild in den vergangenen Jahren zudem mehrfach gestohlen oder beschädigt worden,...

  • Betzdorf
  • 12.10.20
  • 299× gelesen
LokalesSZ
Sanft hebt sich der bewaldete Rücken des Molzbergs aus dem Siegtal empor. Unter anderem die vom Landesherrn 1721 von der Grafschaft eingeforderte genaue Aufstellung über alle Wälder, Hauberge und Hudebereiche aus allen Dörfern lasse jeden Bezug zu einem „Behnerkopf“ vermissen, bilanziert Gerhard Beck.

Heimatforscher Gerhard Beck ist sicher (Teil 2)
„Den Behnerkopf gab es nicht“

goeb/sz Betzdorf. Gerhard Beck schilderte der SZ gegenüber die geschichtlichen Zusammenhänge um Adelheid von Molsberg, auf welche die bis heute gültige Bezeichnung Molzberg zurückgeht. Auch die Einordnung des Bannhofs kann er anhand von Urkunden belegen. „Es folgte eine starke Unterdrückung und Ausbeutung seitens der sächsischen Amtsverwalter, indem Privatbesitz enteignet, Vieh beschlagnahmt, unerträgliche Steuerlasten und sonstige Abgaben den Untertanen aufgebürdet und diese an den Rand der...

  • Betzdorf
  • 21.08.20
  • 150× gelesen
LokalesSZ
Um den Betzdorfer Hausberg, den Molzberg, hat es in jüngster Zeit viel Streit gegeben, seit Hans Ulrich Behner an der höchsten Stelle ein Schild mit der Bezeichnung „Behnerkopf“ aufgestellt hat.

Emotionale Diskussion in Betzdorf (Teil 1)
Geschichte des Molzbergs als Streitthema

goeb/sz Betzdorf. Seit zwei Jahren bereits, so schreibt uns Gerhard Beck aus Daaden, wird in Betzdorf, teils sehr emotional, eine Diskussion über das Aufstellen eines Schildes auf dem Molzberg geführt, das einen historischen Bezug zu Betzdorf haben soll und das an eine Familie Behner erinnert, als deren Stammvater ein „Peter-zum-Ban“ aus dem Jahre 1540 genannt wird. Vom Zaun gebrochen, wenn man so will, hat diese Debatte der Mainzer Hans Ulrich Behner, der aus der Region stammt und den Molzberg...

  • Betzdorf
  • 21.08.20
  • 153× gelesen
LokalesSZ
Da wollte es einer besser wissen: Molzberg hat er deutlich auf das Hinweisschild zum Behnerkopf gepinselt, zum Leidwesen von Hans Ulrich Behner. Auch die Kameras wurden ihm gestohlen. Er kündigt Vergeltung an.  Foto: rai

Denkmal "Behnerkopf" zerstört
„Erbarmungslose Antwort“ angekündigt

goeb  Betzdorf. Man kann sagen, dass das Hinweisschild des geschichtsinteressierten Mainzer Bürgers Hans Ulrich Behner auf der Spitze des Molzberges zur Touristen-Attraktion geworden ist. Ein inzwischen ausgetretenes „Pädchen“ führt an die 342 Meter hohe Stelle, an der Behner schriftlich auf Blech über die Historie der Erhebung aufklärt. Oder besser: aufklärte. Für ihn ist und bleibt der „Berg“ zwischen den Städten Betzdorf und Kirchen der „Behnerkopf“. Das belegten drei historische, an den...

  • Betzdorf
  • 10.08.20
  • 806× gelesen
LokalesSZ
Wanderer, kommst du zum Behnerkopf...könnte man in Anlehnung an eine Kurzgeschichte Heinrich Bölls vor dem Hintergrund der Thermopylenschlacht sagen. Blutig geht es in der Sache „Behnerkopf“ zwar nicht zu, aber Diebstahl, Drohungen, Beleidigungen, Persiflage und jetzt das Mittel der elektronischen Überwachung kommen zum Zuge.  Foto: rai

In der Sache "Behnerkopf"
„Es muss doch mal aufhören“

goeb Betzdorf. Zweimal sind ihm bereits die historischen Hinweisschilder auf der höchsten Stelle des Molzbergs zwischen Betzdorf und Kirchen von unbekannter Hand gestohlen worden, nun hat der Mainzer Hans Ulrich Behner Überwachungskameras an der Örtlichkeit angebracht – und sich damit den Zorn einiger Spaziergänger zugezogen, die sich „bespitzelt“ fühlen. „Davon kann doch gar keine Rede sein“, verteidigt sich der 65-jährige Ahnenforscher und Hobby-Historiker im Gespräch mit der Siegener...

  • Betzdorf
  • 18.06.20
  • 339× gelesen
Lokales
Offenbar wollte ein 25-Jähriger in Betzdorf seinen Kumpels zeigen, was sein Golf GTI drauf hat - aber weil zu den Zuschauern auch zwei Polizisten gehörten, war die Demonstration rasch vorbei. Foto: SZ-Archiv

Polizei stoppte Raser mit 140 Sachen
Zwei Zuschauer mehr als geplant

sz Betzdorf. Zwei Zuschauer mehr als geplant hatte in der Nacht zum Sonntag ein 25-jähriger Golf-GTI-Fahrer. Er war nämlich einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Betzdorf dabei aufgefallen, wie er mit satten 140 Stundenkilometern den Molzberg hinauf raste. Mutmaßlich wollte er seinen vier Beifahrern demonstrieren, was sein getunter Golf drauf hat, schreibt die Polizei. Weil der 25-Jährige dabei aber sämtliche Geschwindigkeitsbeschränkungen ignorierte und die Beamten selbst mächtig aufs...

  • Betzdorf
  • 05.01.20
  • 3.120× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.