Molzhain

Beiträge zum Thema Molzhain

LokalesSZ
Auch auf dem Gehweg hatte der Landesbetrieb Mobilität Markierungen gesetzt und damit vorgegeben, wo Material nach oben befördert werden sollte.
2 Bilder

Umfangreiche Erkundungsbohrungen
Der L 288 wird auf den Zahn gefühlt

rai Steineroth. Mit 20 Tonnen Drucklast hämmert die Hydraulik des Bohrgerätes die Sonde in den Untergrund der Fahrbahn. Nach etwa 70 Zentimetern rührt sich nichts mehr. Zum Vorschein kommt eine Sonde mit verbogener Spitze. „Das haben wir noch nicht erlebt“, schmunzelt Mario Scheel, Geschäftsführer der Baustoffprüfstelle Dreiländereck in Haiger. Aus einer Tiefe von bis zu 3 Metern holen die Mitarbeiter den Untergrund unter der L 288 ans Tageslicht. Wenn es teerhaltiges Material ist, ist es...

  • Betzdorf
  • 06.12.21
Lokales
Steinerother Kopf.
5 Bilder

Das Kreuz in der Region
Ein Symbol, viele Bedeutungen

pebe Siegen/Olpe/Betzdorf. In unserem Kulturkreis ist es unübersehbar (noch) präsent: das Kreuz – „das“ Symbol des Christentums. Es steht für den gewaltsamen Tod Jesu von Nazareth. Den erkennt der christliche Glaube als Selbsthingabe des Gottessohnes, die mit der Entfremdung des Menschen von Gott (traditionell „Sünde“ genannt) Schluss macht. In der Auferstehung Jesu wird diese Selbsthingabe besiegelt und erweist ihn damit als den erwarteten, rettenden Messias – den Gesalbten („Christus“). Wenn...

  • Siegen
  • 02.04.21
Lokales
An Harvestern wurde diverse Gerätschaften demontiert.

LED-Leuchten und Werkzeuge gestohlen
Forstmaschinen als Ziel von Dieben

sz Molzhain/Alsdorf. Im Zeitraum 10. Dezember bis 1. Februar kam es zum wiederholten Mal zu Diebstählen an Forstmaschinen, die im Waldbereich Molzhain und Steineroth abgestellt waren. An mehreren Harvestern sowie einer Traktionswinde demontierten und entwendeten Unbekannte diverse Gerätschaften, u. a. LED-Arbeitsleuchten, Werkzeuge und Schneideketten. Bereits in der Nacht zum 11. Januar wurden an einem Harvester und an einem Tragerückeschlepper (Forwarder) im Waldbereich Alsdorf ähnliche...

  • Betzdorf
  • 02.02.21
Lokales
Hermann Zöller hatte sichtlich viel Freude daran, den Besuchern die alte Technik und die Geschichte der Dickendorfer Mühle zu vermitteln.  Fotos: rai
2 Bilder

Dickendorfer Mühle öffnete zum Mühlentag
Es klapperte wieder am rauschenden Bach

rai Molzhain. Das alte Lied von der Mühle, die am rauschenden Bach klappert, das lernen heute noch die Jüngsten. Aber das Klappern ist längst verstummt in der Region, zumindest wenn es um das berufsmäßige Ausüben des Müllerhandwerk geht. Und doch klapperte es gestern wieder in der Dickendorfer Mühle, zur Demonstration und ohne Getreide: Sigrid und Hermann Zöller hatten das altehrwürdige Gemäuer anlässlich des Deutschen Mühlentages wieder weit aufgesperrt. In der weißen Latzhose war Hermann...

  • Gebhardshain
  • 10.06.19
Lokales

Selbstständigkeit mit Hindernissen

Vom Kampf einer Frau gegen Arbeitslosigkeit und Behördenwillkür/Teure Absage nach 16-monatiger Bearbeitungszeit ruth Molzhain. Was unter bürgerfreundlicher Kommune zu verstehen ist, davon hat Ursula Webler jetzt einiges zu spüren bekommen. Die gelernte Einzelhandelskauffrau war fast 20 Monate arbeitslos – ein Zustand, den die aktive Endvierzigerin nicht länger hinnehmen wollte. Da sie selbst zwei Hunde hat und mit Tieren gut umgehen kann, gründete sie im September vergangenen Jahres eine...

  • Gebhardshain
  • 11.12.04
Lokales

»Ein Beitrag zur Dorferneuerung«

Offizielle Abnahme der Ortsdurchfahrt Molzhain erfolgt/Viel Lob für die Umsetzung der Ausbaumaßnahme dima Molzhain. Ein wesentlicher Beitrag zur Dorferneuerung sei mit dem Ausbau der Ortsdurchfahrt Molzhain geleistet worden, lobten Landrat Dr. Alfred Beth, Bürgermeister Konrad Schwan, Ortsbürgermeister Hubert Adler und Peter Moritz, Chef des Landesbetriebes Straßen und Verkehr Koblenz. Gemeint waren die 500 Meter der K 117, die gestern zur offiziellen Abnahme gemeinsam mit Dipl.-Ingenieur Franz...

  • Gebhardshain
  • 08.05.03
Lokales

»Brust raus, Köpfchen in den Nacken«

250 Gockel und Hennen bevölkerten im Rahmen der Zuchtschau das Bürgerhaus in Molzhain rai Molzhain. Brust raus, das Köpfchen mit dem roten Kamm in den Nacken geworfen und dann den Schnabel weit aufgerissen: Mit lautstarkem »Kikeriki« demonstrierten die Gockel am Wochenende im Bürgerhaus in Molzhain ihren Artgenossen, wer der Chef im Revier ist. »Glauben Sie nicht, dass die Antwort mehr als zehn Sekunden auf sich warten lässt«, sagte Matthias Maas zum SZ-Berichterstatter – und er sollte Recht...

  • Gebhardshain
  • 06.01.03
Lokales

Dorfmusikanten glänzten

Bunter Melodienstrauß beim Frühjahrskonzert im Bürgerhaus Molzhain suk Molzhain. Zu ungewöhnlicher Stunde, am frühen Sonntagabend, hatten die Molzhainer Dorfmusikanten am vergangenen Wochenende zu ihrem Frühjahrskonzert eingeladen. Auf den gewohnten Samstagabend hatte der Verein aufgrund einiger Terminüberschneidungen in der Region verzichtet. Dabei zeigte sich der neue Termin als ebenso geeignet, denn kaum ein Stuhl im örtlichen Bürgerhaus war noch frei, als das 22-köpfige Orchester mit...

  • Gebhardshain
  • 20.03.02
Lokales

Keine Spur von Müdigkeit

Dorfmusikanten und MGV: schwungvolles Frühjahrskonzert sz Molzhain. Frühjahrskonzert und Frühjahrsmüdigkeit – das passt bei den Molzhainer Dorfmusikanten nicht zusammen. Und den zahlreichen Besuchern im Bürgerhaus wurde mit schwungvoller Musik auch noch der Rest Winterträgheit einfach »weggeblasen«. Stimmungsvolle Unterstützung bekamen Dirigent Bruno Schuhen und seine Dorfmusikanten dabei vom MGV »Frohsinn« unter Leitung von Josef Bleeser.Der Jugendkapelle, die ebenfalls Bruno Schuhen leitet,...

  • Gebhardshain
  • 09.04.01
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.