Mountainbike

Beiträge zum Thema Mountainbike

LokalesSZ
In Bad Laasphe entwickelten die Bürger am Montagabend beim Leader-Workshop im Haus des Gastes erste Entwürfe und Ideen für mögliche Projekte. Der Startschuss für die nächste Förderphase für die Jahre 2023 bis 2027 ist gefallen.

Leader-Bewerbung für 2023 bis 2027
Windkraft-Radwege in die Region

howe Bad Laasphe. Das Land NRW hat die Leader-Regionen aufgerufen, sich für die nächste Förderperiode 2023 bis 2027 zu bewerben. Dazu soll eine intensive Bürgerbeteiligung, etwa über die Durchführung von Workshops, stattfinden. Die „ifa Freizeit- und Tourismusberatung GmbH“ aus Köln und die Leader-Verantwortlichen der Region Wittgenstein begrüßten am Montagabend rund 30 Bürger im Haus des Gastes, um erste lockere Vorschläge und Gedanken für mögliche Projektideen zu sammeln. Dabei förderten die...

  • Bad Laasphe
  • 14.12.21
Lokales
Im Bereich der Panzerstraße wurden zwei Fahrräder gefunden. Die Polizei sucht nun Hinweise auf die Besitzer.

Polizei sucht Hinweise auf Besitzer
Zwei Mountainbikes in Siegen gefunden

sz Siegen. Im Bereich der Panzerstraße in Siegen hat ein Zeuge bereits am 2. Oktober zwei Mountainbikes gefunden. Sie waren im Waldgebiet zwischen dem Tiergarten und der Trupbacher Heide abgestellt. Bei den Fahrrädern handelt es sich laut Polizei um folgende Exemplare:  Mountainbike Ghost, ESB Comp (schwarz mit roten Streifen, Aufschrift Ghost, Schutzbleche Kunststoff),Mountainbike Ghost, SE 2920 (schwarz mit gelben Streifen, Aufschrift Ghost, Schutzbleche Kunststoff, Abus Fahrradtasche am...

  • Siegen
  • 10.12.21
LokalesSZ
Wer mit seinem Mountainbike durch das Unterholz fährt, sorgt für zusätzlichen Stress für das heimische Wild. Gerade im Winter sieht das Jäger Matthias Althaus besonders kritisch.
2 Bilder

SZ im Gespräch mit Jäger Matthias Althaus
Ruhestörung im Wittgensteiner Forst

vc Erndtebrück. Jäger und Radfahrer stehen sich bei der Nutzung des Waldes selten konfliktfrei gegenüber. Die Waldfläche schrumpft mit jedem Harvester-Einsatz, mit jeder neuen Schneise im Wittgensteiner Borkenkäfer-Wald hat das Wild weniger Möglichkeiten zum Rückzug. Matthias Althaus ist Vorstandsmitglied des Hegerings Erndtebrück. Er sagt: Radfahren abseits der Wege ist Gift für das Wild. Nutzen die Radfahrer auch Strecken außerhalb der Wege? ►Das ist das größte Problem! Nicht die „normalen“...

  • Erndtebrück
  • 07.12.21
LokalesSZ
Initialzündung gestartet: Die beiden Vorsitzenden des MTB Laasphe, Uwe Franz (l.) und Björn Schäfer (r.), überreichten ihr Radreise-Konzept an Bad Laasphes Bürgermeister Dirk Terlinden. Zudem gaben sie Einblicke in den Entstehungsprozess.

Radwegenetz-Konzept des Vereins MTB Laasphe
So soll der „Lahnauen-Weg“ für mehr Sicherheit sorgen

ll Bad Laasphe. Das Rad neu erfinden, ohne dabei das Rad neu zu erfinden – unter dieses auf den ersten Blick etwas kurios anmutende Motto könnte man das umfangreiche Konzept des neu gegründeten Vereins MTB Laasphe stellen, das die beiden Vorsitzenden Uwe Franz und Björn Schäfer am Freitagmorgen in einem rund einstündigen Vortrag der Verwaltung und den politischen Handlungsträgern der Lahnstadt im Rathaus präsentierten. Für die Region selbst soll das Rad dahingehend neu erfunden beziehungsweise...

  • Bad Laasphe
  • 03.12.21
LokalesSZ
Wollen gemeinsam etwas bewegen und dafür auch die Politik und andere Vereine mit ins Boot holen: Die Gründungsmitglieder des MTB Laasphe um ihre Vorsitzenden Uwe Franz (vorne r.) und Björn Schäfer (vorne l.).

Neu gegründeter Verein MTB Laasphe
Mehr als eine Mountainbike-Initiative

sz/ll Bad Laasphe. Unter dem Motto „Gemeinsam können wir viel bewegen“ wurde jetzt der MTB Laasphe aus der Taufe gehoben. Was die beiden Vorsitzenden Uwe Franz (1.) und Björn Schäfer (2.) bereits im Vorfeld im SZ-Gespräch angekündigt hatten, wurde nun in der konstituierende Sitzung mit zwölf Gründungsmitgliedern in die Tat umgesetzt. Etablierung des Rad-und Mountainbike-Sports Konkret, so Vorsitzender Uwe Franz, geht es dem MTB Laasphe um die Etablierung des Rad- und Mountainbike-Sports im...

  • Bad Laasphe
  • 30.11.21
LokalesSZ
Geht es hier bald rasant den Berg hinunter? Das „Küppelchen“ in der Nähe der Gaststätte „Zur Teufelskanzel“ wird von der Stadt als alternativer Standort für den
Bikepark geprüft.
2 Bilder

Höllenritt an der Teufelskanzel?
Stadt schlägt alternativen Standort für Bikepark vor

ll Bad Laasphe. Unverhofft kommt oft: Nachdem das ursprünglich vorgesehene Gelände oberhalb des Kurparks für einen Bikepark aufgrund des Vorkommens verschiedener Eulenarten nicht infrage gekommen war hat die Stadt Bad Laasphe das Projekt nun wieder ihrerseits ins Rollen gebracht und einen möglichen alternativen Standort präsentiert – und zwar das sogenannte „Küppelchen“, eine Kalamitätsfläche in der Nähe der Gaststätte „Zur Teufelskanzel“. Noch handelt es sich dabei allerdings nur um einen...

  • Bad Laasphe
  • 16.11.21
LokalesSZ
Ausgeklügelt und durchdacht: Im Mind-Mapping-Verfahren hat sich die „Mountainbike Initiative Bad Laasphe“ ihr Konzept für ein Radreisewege-Netz erarbeitet.
2 Bilder

Bikepark in Bad Laasphe
Initiative entwirft Konzept für Radreisewege-Netz

ll Bad Laasphe. Die Diskussionen um den Bikepark in Bad Laasphe nehmen weiter Fahrt auf. Während sich die Facebook-Gruppe um Björn Schäfer stetig wachsender Beliebtheit erfreut, werden im Hintergrund noch viel weitreichendere Ideen konkretisiert. So hat es sich die „Mountainbike Initiative Bad Laasphe“ zur Aufgabe gemacht, am noch größeren Rad zu drehen und ein ausgeklügeltes Konzept über ein interkommunales Radreisewege-Netz inklusive Bike-Arena mit Bike-/Trail-Park und attraktiven...

  • Bad Laasphe
  • 26.10.21
LokalesSZ
Vielleicht können die Mountainbiker in und um Wittgenstein in Zukunft doch auch in Bad Laasphe einen Blick über den Lenker wagen. Zumindest will sich die Stadt nach eigener Auskunft um alternative Standorte bemühen.

Bikepark in Bad Laasphe
Stadt begrüßt Engagement und signalisiert Gesprächsbereitschaft

ll Bad Laasphe. In den Bikepark kommt Bewegung – wenn auch abseits der Strecke. Nachdem bekanntgegeben wurde, dass der ursprünglich anvisierte Standort oberhalb des Kurparks in Bad Laasphe wegen artenschutzrechtlicher Auflagen nicht infrage kommt, wird in der Facebook-Gruppe „Interessengemeinschaft Bikepark Wittgenstein“ fleißig über mögliche Alternativen diskutiert. Auch die Stadt begrüßt nach eigener Auskunft das Engagement des Gruppengründers Björn Schäfer aus Banfe und signalisiert...

  • Bad Laasphe
  • 22.10.21
LokalesSZ
Hoch hinaus wollen die Mountainbiker rund um Björn Schäfer aus Banfe auch weiterhin. Deshalb geben sie ihren Traum von einem Bikepark in Bad Laasphe nicht auf und werden nun selbst aktiv.
2 Bilder

Bikepark in Bad Laasphe
Mountainbiker aus Banfe will sich mit Aus nicht abfinden

ll Bad Laasphe. Aus der Not eine Tugend machen – das ist das Ziel von Björn Schäfer aus Banfe. Als der 45-Jährige wie so viele andere sportbegeisterte Wittgensteiner auch davon Kenntnis nehmen musste, dass der lang ersehnte Bikepark in Bad Laasphe nun zumindest vorerst doch nicht umgesetzt wird, ging der leidenschaftliche Mountainbiker in die Offensive. Kurzerhand gründete er Anfang der Woche die Facebook-Gruppe „Interessengemeinschaft Bikepark Laasphe“, um alternative Konzepte und Standorte zu...

  • Bad Laasphe
  • 22.10.21
LokalesSZ
Der neue Bikepark ist nicht nur etwas für Könner.
4 Bilder

Ein El Dorado für Mountainbiker
Neuer MTB-Übungspark in Wenden eröffnet

adz  Wenden.  Nach monatelanger Arbeit war es am vergangenen Samstag endlich soweit, der Mountainbike Verein MTB Wendener Land weihte seinen neuen Übungspark in Wenden ein. Auf dem „Alten Sportplatz” oberhalb des Wendener Friedhofs besteht nun die Möglichkeit, an der eigenen Fahrtechnik zu feilen. Damit begann der Mountainbiker-Nachwuchs direkt am Eröffnungstag. Unter der fachkundigen Leitung von Bike-Fahrtechnik-Ausbilder Marvin Wallewein, galt es, verschiedene Hindernisse zu überwinden....

  • Wenden
  • 03.10.21
Lokales

Zwei Kinder verletzt
Von E-Scooter und Mountainbike gestürzt

sz Ferndorf/ Niederdielfen. Zwei Kinder sind am Dienstagnachmittag bei Verkehrsunfällen verletzt worden. Wie die Polizei berichtete, kam es gegen 15.45 Uhr auf der Marburger Straße zu einem Unfall mit einem E-Scooter. Ein 11-jähriges Mädchen lenkte das Gefährt, ein 12-jähriges Mädchen war als Mitfahrerin auf dem Scooter. Bei einem Bremsmanöver verlor die 12-Jährige die Balance und stürzte von dem Fahrzeug. Sie zog sich leichte Verletzungen zu. Da der E-Scooter im öffentlichen Straßenverkehr...

  • Kreuztal
  • 22.09.21
SportSZ
Bei der zweiten Doppelveranstaltung der Enduro World Series im italienischen La Thuile zeigte sich der Würgendorfer Christian Textor in guter Form und verpasste die Top 20 jeweils nur knapp.

Enduro World Series
Defekt, Sturz - fordernde Tage für Textor

krup Würgendorf. Schmerzhafte Blessuren eingesteckt, aber respektable Resultate abgeliefert  –  so lässt sich die Bilanz von Christian Textor nach den ersten vier Saisonrennen der Enduro World Series kurz und knackig auf den Punkt bringen. Der 30-jährige Würgendorfer beendete drei der vier Veranstaltungen als bester Deutscher, obwohl er einen technischen Defekt und einen Sturz verarbeiten musste. Bei der Auftakt-Session in Val di Fassa landete der für das Team BULLS fahrende Südsiegerländer auf...

  • Siegen
  • 16.07.21
Lokales
SZ-Redakteur Björn Weyand.

BIS AUF WEITERES
Akku nicht vergessen

Ein E-Bike stand ja schon seit längerer Zeit auf meiner persönlichen Wunschliste, im Frühjahr habe ich mir nun endlich eines gegönnt. Eine meiner ersten Ausfahrten ging ins wunderschöne Ilsetal. Von Feudingen über das Lindenfeld bis hinauf nach Heiligenborn – das zieht sich zwar, aber mit Unterstützung meines Yamaha-Motors sollte die Steigung doch zu bezwingen sein. Immerhin war die Tour früher meine Lieblingsstrecke, als ich noch mit einem Rad ohne elektrische Hilfe unterwegs war. Was ich aber...

  • Siegen
  • 29.06.21
LokalesSZ
Die einen wollen den Wald für ihren Sport nutzen, die anderen haben alle Hände voll damit zu tun, ihn zu bewirtschaften: Zwischen den Interessen der Mountainbiker und Waldbesitzer klafft eine Lücke. Diese ein Stückchen kleiner zu machen, war das Ziel eines ersten Beschnupperns von „Schachtspäddchen“ und den Waldbesitzern.

„Schachtspäddchen“ diskutiert mit Waldbesitzern
Rücksichtnahme ist das Zauberwort

damo Brachbach. Vor dem Termin in der Peter-Hussing-Halle standen noch zwei Grüppchen auf dem Parkplatz – anschließend war es eine große Runde. Und das lag nicht nur an der Kiste Erzquell, die einer der Gesprächsteilnehmer in seinem Kofferraum gefunden hatte. Denn in den zwei Stunden zuvor waren sich die beiden Gruppen ein gutes Stück nähergekommen. Die eine Gruppe war der Vorstand des Fahrradvereins „Schachtspäddchen“, die andere setzte sich aus Vertretern des Forstamts, des Haubergs und der...

  • Kirchen
  • 25.06.21
Lokales
Rolf Kantelhardt (KSB), Bürgermeister Bernd Clemens, MTB-Vorsitzender Thomas Clemens, Schulleiterin Julia Cruz Fernandez und Rainer Fiesel von der Bezirksregierung (mittlere Reihe, v. l.) beim Unterzeichnen der Kooperationsvereinbarung.
2 Bilder

Kindheitstraum wird Realität
„Moutainbiken“ in Kürze eine AG an Gesamtschule

yve Wenden. „Das passt“, blickt der Vorsitzende des Radsportvereins Mountainbike (MTB) Wendener Land in den Himmel. Pünktlich zu einem ganz besonderen Termin zeigte sich die Sonne. Auf einem Stehtisch vor Thomas Clemens liegen am Mittwoch wichtige Dokumente, die mit Unterschriften die Kooperationsvereinbarung des Vereins mit der Gesamtschule Wenden besiegeln. Dort wird nicht nur die Arbeitsgemeinschaft (AG) „Mountainbiken“ für die Mittelstufe, sondern auch der Projektkurs „Andere in Bewegung...

  • Wenden
  • 24.06.21
Lokales
Insgesamt 75 Teilnehmer trafen sich am Mittwochabend zur Ausfahrt.

75 Teilnehmer bei "Schachtspäddchen"
Erste Ausfahrt hinter'm Lockdown

thor Brachbach. „Es war überragend, alles ist wunderbar gelaufen.“ So lautet das Fazit von Lukas Zöller, dem Vorsitzenden des Brachbacher MTB-Vereins „Schachtspäddchen“, zur ersten gemeinsamen Ausfahrt am Mittwochabend. Insgesamt waren es rund 75 Teilnehmer, die vom Sportplatz aus eine 23 Kilometer lange Tour über Birken bis zum Ottoturm und wieder zurück in Angriff nahmen. Und es waren eben nicht nur „junge Wilde“ am Start, sondern ganze Familien und ältere Semester. Nach der...

  • Kirchen
  • 17.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Peter Helmes.

BIS AUF WEITERES
Rodeo mit Drahtesel

Eine junge Wanderin genießt Sonntagsmorgens auf einer kleinen Waldlichtung die aufgehende Sonne, beobachtet einen neugierigen Fuchs und staunt, wie schnell und elegant zwei Rehe von einem Baumbestand zum nächsten flitzen. Fast genauso schnell, aber weniger elegant preschen Sekunden später zwei Mountainbiker an ihr vorbei. Die Frau erschrickt mächtig. Waldbesitzern und Jägern sind rüpelhafte Radler längst ein Dorn im Auge. E-Bikes, die Steilstrecken zum Kinderspiel machen, und Corona haben die...

  • Siegen
  • 09.06.21
Lokales
"50 Kilometer sind das Minimum, sonst ziehe ich mich gar nicht erst um", sagt Marco Corigliano.
2 Bilder

Für die Deutsche Kinderkrebsstiftung
Marco Corigliano will 24 Stunden Rad fahren

rai Sassenroth/Erndtebrück. Wenn Marco Corigliano am Pfingstsonntag in der Frühe zum ersten Mal in die Pedale tritt, dann wird das keine gemütliche Sonntagsausfahrt. Der Sassenrother will 24 Stunden auf seinem Rennrad rund um Erndtebrück und an der Breitenbachtalsperre Kilometer abreißen. Nur mit Muskelkraft. „500 Kilometer sind realistisch“, so der 45-Jährige. Corigliano weiß, was auf ihn zukommt: Pfingsten 2020 hatte er einen Tag und eine Nacht für den guten Zweck in die Pedale getreten (die...

  • Herdorf
  • 15.05.21
LokalesSZ
Thomas Clemens (MTB), Sebastian Leineweber (Landwirtschaftlicher Lokalverein), Bernd Eichert (Landwirtschaftlicher Kreis-verband), Ralf Schneider (Jäger), Michael Sommer (Förster), Michael Kotula (MTB), Hauke Röckinghausen (Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen) und Gregor du Moulin (MTB) stellen das Projekt „Wendsche Kitzrettung“ auf einer Wiese bei Brün vor.

Gemeinsam gegen den Mähtod
"Wendsche Kitzrettung" ist gestartet

hobö Brün. Eine illustre Runde aus Mountainbikern, Jägern, Landwirten fand sich dieser Tage auf einer Wiese bei Brün ein. Sie stellten ein interessantes Projekt vor: die „Wendsche Kitzrettung“. Pünktlich zur ersten Mahd sind unter anderem die Mitglieder des Vereins „MTB (Mountainbike) Wendener Land“ mit vielen weiteren freiwilligen Helfern unterwegs. Sie wollen verhindern, dass sich Rehkitze in den Wiesen aufhalten, wenn der erste Schnitt ansteht. Das Problem ist, dass den kleinen Tieren noch...

  • Wenden
  • 10.05.21
LokalesSZ
Die beiden Vereinsvorsitzenden Lukas Zöller (l.) und Sven Achenbach befestigten im Beisein von Mitgliedern und den Jägern ein erstes Hinweisschild am Anfang des Giebelwalds. Nachfahrten sind ein großes Ärgernis und werden auch von organisierten Bikern abgelehnt.
2 Bilder

Mountain-Biker und Jäger im Dialog
Nachtfahrten im Wald sorgen für Zündstoff

thor Oberschelden/Mudersbach. Es ist eine durchaus ungewöhnliche Koalition, die da demnächst im Giebelwald anzutreffen sein wird: Organisierte Mountain-Biker und Jäger wollen gemeinsam dafür werben, dass im Wald gewisse Regeln eingehalten werden, um ein halbwegs entspanntes Miteinander zu erreichen. Es ist dies eine Initiative, die noch vor wenigen Jahren einer gemeinsamen Weihnachtsfeier von Schalke- und BVB-Fanclubs gleichgekommen wäre – also undenkbar. Denn seit das erste Enduro-Bike durch...

  • Siegen
  • 22.04.21
LokalesSZ
Ausflüge mit dem Mountainbike sind populär. Interessenskonflikte löst man am besten im Dialog miteinander.

Echter Austausch gewünscht
Mountainbiker sehen sich falsch dargestellt

goeb Siegen. Sven Achenbach, der Vorsitzende des MTB Siegerland, sieht die Anliegen der Mountainbiker im Artikel zu einem Weggebot im Wald nicht gewürdigt. „Wir sind doch auch eine Interessenspartei, die gehört werden muss“, fordert er ein. 200 Mitglieder seien beim MTB zusammengeschlossen. „Viele Mountainbiker sind sich gar nicht bewusst, dass sie Probleme verursachen“, sagt Achenbach im SZ-Gespräch. Ihm sei wichtig, dass man mit Jägern, Förstern und Haubergsgenossen im Gespräch bleibe. „Wie...

  • Siegen
  • 16.04.21
Lokales
SZ-Redakteur Dr. Andreas Göbel.

KOMMENTAR
Wem gehört der Wald?

Wer mal in England oder Wales gewesen ist, der weiß unser Bundeswaldgesetz zu schätzen. Wälder und Wiesen dürfen dort nur betreten werden, wenn entweder ein öffentliches Wegerecht besteht, oder das jeweilige Gelände als „Access Land“ explizit ausgewiesen ist. Der Spaziergang endet dort meistens am Stacheldraht. Bei uns erlaubt das Gesetz sowohl das Reiten als auch das Radfahren und Spazieren in den Wäldern, Näheres regeln die Landesgesetze. Es geht aber vergleichsweise liberal zu in den...

  • Siegen
  • 09.04.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.