Mudersbach

Beiträge zum Thema Mudersbach

Lokales
Nicht nur dem Bürgerverein, sondern vielen Volksfest-Fans aus der Region dürfte das Herz bluten: Auch in diesem Jahr werden auf dem Kirmesplatz in Mudersbach keine Fahrgeschäfte stehen.
2 Bilder

Zu viele Pandemie-Unwägbarkeiten
„Moräschbijer“ Kirmes fällt wieder aus

sz Mudersbach. Es sind einfach zu viele Unsicherheiten: Nachdem vor rund anderthalb Wochen bereits die Niederfischbacher ihre Kirmes abgesagt haben, ist es nun auch in Mudersbach offiziell: Das Volksfest fällt zum zweiten Mal in Folge der Coronapandemie zum Opfer. Wie der Bürgerverein Mudersbach in einem Schreiben an die Redaktion mitteilt, habe man lange mit der Entscheidung gewartet. Und der Schritt zur Absage war für die Vorstandsmitglieder einmal mehr kein einfacher. Aber auch in Mudersbach...

  • Kirchen
  • 06.06.21
LokalesSZ
Gestern noch in Quakenbrück, heute vielleicht schon im Arm eines Siegeners: Impfdosen von Moderna, die bei minus 15 bis minus 25 Grad Celsius gelagert und transportiert werden müssen.
2 Bilder

Oberstabsapotheker Jan Gerhardus
Arbeit am bundesweiten Drehkreuz für Corona-Impfstoff

rege Quakenbrück. Höchste Sicherheitsstufe in einer Kleinstadt in Niedersachsen. Wir befinden uns in Quakenbrück. Eine Basketball-Hochburg, Heimat des langjährigen Bundesligisten Artland Dragons. Bekannt auch durch das beliebte Spiel „Stadt, Land, Fluss“, Städte mit dem Anfangsbuchstaben „Q“ sind bekanntlich rar gesät. Ansonsten ein Kleinod – schöne Parkanlagen, eine historische Altstadt, nette Einkehrmöglichkeiten. Da passt es eigentlich nicht ins idyllische Bild, dass die Bundespolizei in und...

  • Kirchen
  • 02.05.21
Lokales
Kann die Kirmes in Mudersbach bzw. in Niederfischbach stattfinden? Trotz Corona haben die Planer die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben.

Niederfischbach und Mudersbach
Trotz Corona: Hoffen auf die Kirmes

thor Mudersbach/Niderfischbach. Mit „Siegtal pur“ ist die erste Großveranstaltung im Sommer bereits abgesagt worden. Erhebliche Unsicherheit besteht weiterhin bei den Kirmessen in Niederfischbach und Mudersbach – wobei die Hoffnung im Siegtal aufgrund des späteren Termins im Oktober deutlich größer als jenseits des Giebelwalds ist. Normalerweise hätte Ulrich Merzhäuser als Vorsitzender des Bürgervereins Mudersbach zu dieser Jahreszeit längst alle Verträge mit Schaustellern und Künstlern...

  • Kirchen
  • 26.04.21
LokalesSZ
300 Kamelletüten für die Kinder sind gepackt, und die Erwachsenen können sich auf Klatsch und Tratsch im „Dorfbesen“ freuen.

Brachbacher Karnevalsgesellschaft packt Kamelletüten
Närrisches Trostpflaster für die Kinder

damo Brachbach. Das ist wieder ein Artikel, in dem das Wörtchen „eigentlich“ mehrfach auftaucht. Denn eigentlich würde in diesen Tagen das AK-Land Kopf stehen – überall würde Karneval gefeiert. Eigentlich. Aber diesmal ist alles anders – dass morgen Altweiber ist, werden viele Menschen kaum im Bewusstsein haben. Warum auch? Die einzigen Masken, die aktuell gefragt sind, tragen das FFP2-Label. „Aber kein Karneval kann nicht sein“, meint Steffen Kappes. Er würde – eigentlich – am Samstagabend als...

  • Kirchen
  • 10.02.21
Lokales
An zwei Samstagen wurden Siegtaler Landbier, Kirmes-Currywurst und Quetschekuchen verkauft.

Kirmes Mudersbach
Mit Landbier und Currywurst eingedeckt

thor Mudersbach. In diversen Mudersbacher Häusern wird an diesem Wochenende ausnahmsweise einmal etwas wehmütig zum Pils-Glas gegriffen. Denn eigentlich hätten sich die Menschen an den Buden und Ständen getroffen, um gemeinsam und mit vielen, vielen Gästen die große Kirmes zu feiern. Doch „eigentlich“ ist nun einmal das Wort des Jahres. Gleichwohl hat der Bürgerverein alle Mudersbacher dazu aufgerufen, in diesem so besonderen Jahr die Kirmes „dähem“ zu feiern (die SZ berichtete). Dazu wurden...

  • Kirchen
  • 02.10.20
LokalesSZ
Sie machen das Beste aus den Bedingungen im Corona-Jahr: Die Mudersbacher laden zur „Kirmes dähem“ ein. Foto: thor

Mit Landbier und Currywurst
Mudersbacher feiern „Kirmes dähem“

thor Mudersbach Wäre es ein normales Jahr, dann müsste jetzt so langsam der Kirmesplatz vom Material für den Bau der Amprion-Trasse befreit werden, schließlich würde die Fläche in wenigen Tagen wieder ihrem Namen alle Ehre machen. Es ist aber kein normales Jahr: Wie alle anderen Großveranstaltungen fällt auch die Mudersbacher Kirmes aufgrund der Corona-Pandemie aus. Bitter, aber konsequent und richtig. Doch so ganz will man dann doch nicht aufs Feiern verzichten: „Kirmes dähem“ ist die Aktion...

  • Kirchen
  • 12.09.20
LokalesSZ
Auch auf die Runden im Autoscooter muss dieses Jahr verzichtet werden: Der Bürgerverein sah keine andere Alternative, als die <jleftright>192. Mudersbacher Kirmes abzusagen. Archivfoto: rai

Der "Schlagerexpress" hebt nicht ab
Kein Rummel in Mudersbach

sz Mudersbach. Es hatte sich mehr als nur angedeutet, und letztlich dürfte diese Entscheidung auch alternativlos sein: „Schweren Herzens“ hat sich der Bürgerverein Mudersbach in Abstimmung mit der Ortsgemeinde dazu entschlossen die 192. Mudersbacher Kirmes wegen der Corona-Pandemie abzusagen. Lange habe man noch gewartet und Hoffnung geschöpft, diese traditionsreiche Großveranstaltug nicht absagen zu müssen – gerade weil die Kirmes in den vergangenen Jahren immer mehr Zuspruch erfahren habe,...

  • Kirchen
  • 08.06.20
Lokales
Sonnige Aussichten: Ab 4. Juli soll Badespaß im Naturfreibad Schinderweiher möglich sein.

Start für 4. Juli geplant
„Schinde“ öffnet voraussichtlich doch

nb Niederschelderhütte. Gute Nachrichten für Naturfreibad-Freunde in Mudersbach, Niederschelden und darüber hinaus: Der Schinderweiher wird voraussichtlich ab dem 4. Juli zum Badespaß laden. „Ja, wir sind zuversichtlich, dass wir das bis 4. Juli hinbekommen“, so jetzt der Mudersbacher Ortsbürgermeister Maik Köhler auf Nachfrage der SZ. Noch Anfang des Monats hatte das ganz anders ausgesehen: Das Land hatte die Vorgaben-Latte so hoch gelegt, dass nach einer Vor-Ort-Besprechung zwischen...

  • Kirchen
  • 06.06.20
LokalesSZ
Im Bürgerhaus Birken gibt es eine regelmäßige Infektsprechstunde. Arzthelferin Sandra Klippstein und Alexander Herweg (v. r.) von der Praxisgemeinschaft Poststraße 7 informierten Dr. Volker Thielmann von der Kirchener Gemeinschaftspraxis, Landrat Dr. Peter Enders und Bürgermeister Maik Köhler.  Foto: Kreisverwaltung Altenkirchen

Praxisgemeinschaft sorgt für Sicherheit
Corona-Sprechstunde im Bürgerhaus

sz Birken. Seit vorletzter Woche ist die kreisweit erste sogenannte Corona-Ambulanz in Betrieb: Im Bürgerhaus Birken hat die Praxisgemeinschaft Poststraße 7 aus Mudersbach eine regelmäßige Infektsprechstunde eingerichtet. Alexander Herweg und Dr. Bastian Braun von der Praxisgemeinschaft informierten Landrat Dr. Peter Enders und Bürgermeister Maik Köhler vor Ort über das Konzept der Einrichtung: Die Idee der Corona-Ambulanz, wie sie die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz vorschlägt, ist...

  • Kirchen
  • 16.04.20
Lokales
Dr. Martina Lösser und Dr. Frank Lösser waren extra zur "Anprobe" nach Mudersbach gekommen. Der Gesichtsschutz steht bei Zahnärzten hoch im Kurs.

Gesichtsschutz aus Mudersbach
Anfragen aus ganz Deutschland

thor Mudersbach. Bei der Firma AS Lasertechnik in Mudersbach geht es derzeit zu wie im Taubenschlag. Nach dem SZ-Bericht erreichen Firmenchef Andreas Schuster Anfragen aus ganz Deutschland. Der Betrieb, der normalerweise Produkte aus Acrylglas und Kunststoff für den Maschinenbau fertigt, ist aufgrund der Corona-Krise verstärkt im Bereich Hygieneschutz unterwegs. Dazu zählt auch spezieller Gesichtsschutz, der es mittlerweile zur Serienreife geschafft hat. Gerade Zahnärzte rennen den...

  • Kirchen
  • 02.04.20
LokalesSZ
Andreas Schuster, Firmenchef von AS Lasertechnik in Mudersbach, tüftelt gerade mit seinem Team an einem neuen Gesichtsschutz. Die ersten Bestellungen liegen schon vor. Foto: thor
4 Bilder

Immer mehr Produkte der Hygienetechnik
Im Kampf gegen das Virus rüsten Firmen um

thor/dach Mudersbach/Kirchen/Betzdorf. Hand auf’s Herz: Das AK-Land gilt jetzt nicht gerade als Hochburg der pharmazeutischen Forschung und der Medizintechnik. Um es mit Grönemeyer zu sagen: Der Pulsschlag ist aus Stahl, das Erbe der Hütten- und Bergwerke. Gleichwohl haben sich parallel zur metallverarbeitenden Industrie einige Firmen erfolgreich ihre Nischen gesucht – und gerade hier zeigt sich momentan, dass man sich nicht nur mit Reagenzgläsern und hochauflösenden Mikroskopen gegen die...

  • Kirchen
  • 26.03.20
Lokales
Bitte Abstand halten: Rote Aufkleber machen auf das richtige Verhalten an den Kassen aufmerksam.

Lebensmittelhändler in Corona-Zeiten
Abstandshalter und Schutzscheiben

nb Mudersbach. „Das war der Wahnsinn.“ So umschreibt Kerstin Schnorrenberg die Situation vom 13./14. März. Das waren die Tage, als erstmals so richtig klar wurde, dass das Coronavirus das Alltagsleben in Deutschland komplett auf den Kopf stellen wird. Mit „Wahnsinn“ beschreibt Schnorrenberg den Betrieb in den Rewe-Märkten der Familie Mockenhaupt. Sie und ihr Bruder Benni Mockenhaupt sind in der Geschäftsführung des Familienunternehmens, dass die Märkte in Mudersbach, Niederschelderhütte,...

  • Kirchen
  • 22.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.