närrische Druidenpost

Beiträge zum Thema närrische Druidenpost

Lokales
Irgendwie bezeichnend: In Wehbach war ein einsamer 
Motivwagen unterwegs.
3 Bilder

Abgespeckte Narretei
Nur ein einziger Wagen beim Karnevalsumzug

rai Wehbach/Herkersdorf. Trotz der offiziellen Absage der Session finden die hiesigen Narren immer wieder kleine Schlupflöcher, um trotzdem Frohsinn zu verbreiten. Und das so, dass die Viren davon eben nicht profitieren. So geschehen am Wochenende beispielsweise in Herkersdorf und Offhausen. Blauer Himmel und klirrender Kälte – und in den Gassen sah man die Vereinsfarben Rot und Weiß: In Corona-konformen Gruppen verteilten die Mitglieder des Herkersdorfer Carnevalsclub (HCC) und das...

  • Kirchen
  • 14.02.21
Lokales
Vor dem von Dunst umhüllten Druidenstein stellte sich das Redaktionsteam mit dem Titelblatt der ersten Ausgabe der „närrischen Druidenpost“ auf. 53 Jahre später wird es nun die zweite geben. Im Bild (v. l.): Stephan Kreps, Jan Zellmer, Felix Kreps, Ulrike Fischbach, Timo Berndes und Manuel Berndes.

Zweite Ausgabe nach 1968
Tatsachen und Halbwahrheiten in der "närrischen Druidenpost"

rai Herkersdorf/Offhausen. Im Dunst lag der Druidenstein, als das Redaktionsteam des Herkersdorfer Carnevalsclubs (HCC) vor dem Vereinssymbol von der „närrischen Druidenpost“ erzählte. Die Idee, diese wieder herauszugeben, gab es schon länger. Corona ließ Taten folgen. Zweite Ausgabe der "närrischen Druidenpost"Keine Prunksitzung und kein Kinderkarneval, wo der lustige Geselle sich sonst austoben kann. Die Bevölkerung von Herkersdorf und Offhausen muss deshalb aber nicht zu Hause Trübsal...

  • Kirchen
  • 04.02.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.