Nachbar in Not

Beiträge zum Thema Nachbar in Not

Lokales
Das nächste Ziel für Laura Pott heißt Führerschein: Das notwendige Zertifikat als Basis dafür hat sie bereits in der Tasche.

Knapp elf Monate nach tragischem Osterfeuer-Unfall
Laura Pott ist wieder zu Hause

vö Berghausen. Nach einem Jahr 2020, das sie für sich mit „einem einzigen Kampf“ beschreibt, richtet Laura Pott den Blick jetzt nur noch in eine Richtung: nach vorn. Wenige Wochen vor Weihnachten hatte die 16-Jährige die Reha-Klinik in Reinhardshausen verlassen, um ihre Übergangswohnung in Bad Berleburg zu beziehen (die Siegener Zeitung berichtete), seit Samstag ist sie aber wieder richtig zu Hause. In Berghausen, in der Trufte. Ein tolles Gefühl für die junge Frau, die am 7. März 2020 bei...

  • Bad Berleburg
  • 02.02.21
LokalesSZ
Der Wagen ist weiß, nicht gelb – aber Sara Überall (l.) sitzt nun „beim Fahrer vorn“, wie es im Liede heißt. Diesmal sitzt Sabine Göbel (Pflegedienst Weingarten) am Steuer.
3 Bilder

„Nachbar in Not“ unterstützt querschnittgelähmte Frau
Tragisches Ende einer Poolparty

tile Siegen/Haigerseelbach. Es hätte der Auftakt zu einem neuen Lebensabschnitt werden sollen. Als Sara Überall im August 2014 nach Barcelona aufbrach, hatte sie einige Pläne. Nach einer Zeit der beruflichen Neuorientierung wollte die gelernte Einzelhandelskauffrau nach dem Sommerurlaub wieder eine Festanstellung in ihrem Ausbildungsberuf antreten, wollte Karriere machen, ihr Leben in geordnete Bahnen lenken. Sie träumte von einem kleinen Eigenheim. Doch schon am ersten Abend in Spanien...

  • Siegen
  • 20.12.20
Lokales
Obwohl die Silvesternacht feucht und fröhlich war, begaben sich die jungen Leute aus Grund am Neujahrsmorgen auf eine Tour durch das Jung-Stilling-Dorf, um ein frohes neues Jahr zu wünschen und Spenden für "Nachbar in Not zu sammeln.

Dorfjugend Grund
Früh aufstehen für einen guten Zweck

sz Grund. Wenn lautes Schellenläuten im Dorf erklingt, wissen die Grunder am Neujahrsmorgen, was die Stunde geschlagen hat: Die Dorfjugend ist wieder unterwegs. Nach der mehr oder weniger kurzen Nacht des Jahreswechsels klingelten die jungen Bewohner des Jung-Stilling-Dorfs unerbittlich an jeder Haustür, um in wohlgesetzten Reimworten ein frohes neues Jahr zu wünschen und um eine Spende zu bitten. Nicht für sich selbst sammelt die Dorfjugend, sondern bereits zum neunten Mal für die Aktion...

  • Siegen
  • 03.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.