Nachhaltigkeit

Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit

Lokales
Die Kläranlage in Bad Berleburg filtert das Gros der Schadstoffe aus dem Abwasser – gänzlich allerdings lässt es sich nicht reinigen. Um die Schadstoffbelastung niedrig zu halten, kann aber jeder Mensch einen Beitrag leisten. Jessica Durstewitz (l.) und Rebecca Dienst haben sich vor Ort ein Bild von den Abläufen gemacht.

Nicht alle Schadstoffe lassen sich beseitigen
Wasser mit einfachen Mitteln sauber(er) halten

sz Bad Berleburg. Die Sommerferien sind in vollem Gange, der „Mach-mit-Mittwoch“ der Stadt Bad Berleburg macht allerdings keine Pause. Immer mittwochs stellt die Stadt der Dörfer ein spezielles Thema im Bereich Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt. Das Ziel laut Pressemitteilung der Stadt: die Welt gemeinsam ein Stück weit fairer, zukunftssicherer und nachhaltiger gestalten. Deshalb gibt es an jedem Mittwoch neue Anregungen, um die Welt und das Leben auf diesem Planeten ein bisschen besser zu...

  • Bad Berleburg
  • 03.08.21
LokalesSZ
Auf Aussichtstürmen aus Holz können die Kinder Beobachtungsposition einnehmen und haben freien Blick auf ihren neuen Forschergarten, der seit Frühjahr „in Betrieb“ ist und vermutlich im Herbst seiner Bestimmung übergeben werden soll.
4 Bilder

Forschergarten für alle Sinne in der Kita "Dorfnest"
40 Kubikmeter Hackschnitzel verteilt

yve Ottfingen.  Insekten schwirren zwischen blühenden Wildblumen, in Hochbeeten gedeiht Gemüse. An einem Strauch mit Beeren hängen allerdings nur noch wenige Früchte. „Da haben die Kinder wohl schon fleißig geerntet und genascht“, sagt Dennis Stracke. Der 2. Vorsitzende des Elternvereins „Ottfinger Dorfnest“ zeigt der Siegener Zeitung den neuen Forschergarten, der auf dem Außengelände der Kindertagesstätte „Dorfnest“ in Ottfingen entstanden ist. Hier ist ein Ort geschaffen worden, wo Kinder die...

  • Wenden
  • 01.08.21
LokalesSZ
Elektro-Schrott, so weit das Auge reicht: In den Hallen der Siegener Recycling Werkstätten gGmbH wird seit einem Vierteljahrhundert Ausgedientes zerlegt und anschließend, wann immer möglich, der Wiederverwertung zugeführt.
4 Bilder

Faire Entsorgung hilft Mensch und Umwelt
Elektroschrott als Sprungbrett in den Arbeitsmarkt

nja Kaan-Marienborn. Laufschuhe mit elektronisch gesteuerter Dämpfung, Nikolausmützen mit blinkenden Lämpchen: Die Wohlstandsgesellschaft sorgt dafür, dass die Müllberge wachsen und Hightech auch in schnürbares Laufwerk Einzug hält. Was die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Siegener Recycling Werkstätten gGmbH (SRW) zwischen die Finger bekommen, ist schon ein erstaunlich buntes Sammelsurium. Hier offenbart der Schrott, was einmal Mode war – oder ist. Hier landen antiquarisch anmutende...

  • Siegen
  • 28.07.21
KulturSZ
Viel Punk- und Hardrockmaterial im Angebot, aber auch Green Day: Annika Mertens hat die Ortsgruppe Siegen des Kölner Vereins Second Bandshirt gegründet. Mit Niklas Pott hat sie jetzt zum ersten Mal gebrauchte Band-T-Shirts im VEB verkauft.

Verein Second Bandshirt sammelt und verkauft Band-T-Shirts für den guten Zweck
Ausgemistet – und dann?

zel - Annika Mertens hat die Siegener Ortsgruppe von Second Bandshirt  ins Leben gerufen. Gerne darf man spenden oder mitmachen. zel Siegen.  Das Konzert war genial, heiß und verschwitzt und glücklich geht es auf dem Weg nach draußen am Merchandising-Stand vorbei. Das T-Shirt muss mit, als Erinnerung an einen grandiosen Abend. Es ist ein Zeichen der Gruppenzugehörigkeit, wird oft getragen und viel geliebt. Irgendwann aber nicht mehr. Vielleicht ist es kaputt, verwaschen oder passt einfach nicht...

  • Siegen
  • 25.07.21
Lokales
Drei Auszubildende von Rewe in Bad Berleburg nehmen an einem Konzern-Wettbewerb zum Thema Nachhaltigkeit teil.

5,1 Millionen Euro Umsatz
Drei Rewe-Azubis wollen „Group Stars“ werden

howe Bad Berleburg/Bad Laasphe. Die Zahl machte am Montag im Bad Berleburger Rewe-Markt die Runde: Sage und schreibe 2856 Landmarkt-Artikel liegen in den Auslagen, Regalen und Kühltruhen. Im Jahr 2020 erwirtschafteten die Rewe-Märkte in Wittgenstein allein mit den Landmarkt-Waren einen Umsatz von 5,1 Millionen Euro – eine stolze Summe. Die Landmarkt-Schiene erlebt nicht nur in der Bevölkerung einen Boom. Mit ihr lässt sich zurzeit in ganz Deutschland punkten. Der Rewe-Konzern hat einen...

  • Bad Berleburg
  • 06.07.21
LokalesSZ
Die Vertreter der Städte und Gemeinden, Landrat Andreas Müller und die Vertreter der Unternehmen beim Startschuss zur zweiten Auflage von „Ökoprofit Siegerland“. Alle Teilnehmer sind geimpft oder im Vorfeld negativ getestet worden.

Ökoprofit Siegerland geht in die zweite Runde
Umweltfreundlich wirtschaften und Geld dabei sparen

juka Freudenberg. „Dass Klimaschutz immer Geld kosten muss, ist maximal die halbe Wahrheit“, bestärkte Landrat Andreas Müller bei der Auftaktveranstaltung von „Ökoprofit Siegerland“ im Technikmuseum in Freudenberg. Es ist die zweite Runde der kreisweiten Aktion, beim ersten Akt 2017 nahmen die Kommunen Burbach, Neunkirchen, Wilnsdorf und Netphen teil. Diesmal sind Freudenberg, Siegen, Kreuztal, Hilchenbach und erneut Neunkirchen mit insgesamt zwölf Betrieben vertreten. Gemeinsam investierten...

  • Freudenberg
  • 02.07.21
Lokales
Die Q1-Projektkurse der Gesamtschule Freudenberg präsentierten ihre Arbeiten in der Weißtalhalle.

Desinfektionsmittel und Dachpfannen im Fokus
Q1-Projektkurse der Gesamtschule Freudenberg

sz Freudenberg. Mit hervorragenden Ergebnissen und Abschlusspräsentationen endeten die Projektkurse der Jahrgangsstufe Q1 an der Gesamtschule Freudenberg und damit viel Arbeit und Engagement seitens der Schülerinnen und Schüler, welche im vergangenen Schuljahr der Corona-Pandemie getrotzt und an ihren Projekten gearbeitet haben. Nachhaltige Herstellung von Desinfektionsmitteln Unter dem Motto Next Generation Design for Climate und unterstützt durch die Kooperationspartner Universität Siegen und...

  • Freudenberg
  • 30.06.21
Lokales
Gemeinschaftsverein und Kindertagesstätte haben dem Spielplatz ein neues und nachhaltiges Gesicht gegeben.

Die Jüngsten übernehmen Verantwortung
Das spielende Element des Zentrums Via Adrina

vö Arfeld. Das Arfelder Zentrum Via Adrina ist der pulsierende Treffpunkt aller Generationen der Ortschaft – wenn man von der kontaktarmen Corona-Zeit mal absieht. Anziehungspunkt für die jüngste Generation ist zweifellos der Spielplatz mit eigenem Zugang zur Arfe, der in den vergangenen Monaten ein ganz neues Gesicht bekommen hat. Möglich machten das der Gemeinschaftsverein Arfeld und die örtliche Kindertagesstätte der Arbeiterwohlfahrt (AWo). Der Spielplatz steht unter der Regie der Stadt Bad...

  • Bad Berleburg
  • 17.06.21
LokalesSZ
Mehr als 200 000 Euro muss die Stadt Daaden in den Neubau der Stützmauer an der Gerberstraße stecken.

Konzept für Schutzhütte erweitert
Waldkita nimmt neuen Anlauf

damo Daaden. Damit sollte auch die Untere Naturschutzbehörde einverstanden sein: Die Waldkita-Gruppe Daaden hat ein neues Konzept vorgelegt. Darin gelobt sie feierlich, weder einer Borstgraswiese noch einer Goldammer zu nahe zu kommen. Und auf Basis dieses Konzepts kann jetzt der Bebauungsplan für die Schutzhütte erneut in die Offenlage gehen. Haselhuhn kontra Wald-Kita Wie berichtet, zieht sich der Bau einer Kita-Hütte an einem der meist frequentierten Wanderwege des Daadener Landes wie...

  • Daaden
  • 17.06.21
LokalesSZ
Punktebringer: Die Renaturierung des Weißwehrs an der Hainer Hütte brachte der Stadt Siegen vor sechs Jahren mehr als 35 000 Zähler aufs Konto.
2 Bilder

Großer Natur-Coup im Tiergarten
Siegen sammelt Öko-Punkte

js Siegen. 7088 Öko-Punkte fällig, und das möglichst im Siegerland? Kein Problem, bei Ebay-Kleinanzeigen sind sie zu haben. Zum Wert von jeweils 1,50 Euro bietet sie ein Privatmann an, das Ganze auf Verhandlungsbasis. Der Handel mit dieser Art von Wertpunkten mag mitunter seltsame Blüten treiben, seit mehr als zwei Jahrzehnten aber gehört er deutschlandweit dazu, wenn es um Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für die Zerstörung von Naturflächen geht. Auch die Stadt Siegen hat 1998 ein Konto...

  • Siegen
  • 10.06.21
LokalesSZ
Das Einzelhandelskonzept von vor Jahren soll nicht fortgeschrieben werden. Stattdessen will die Politik ein neues Konzept mit zahlreichen zu berücksichtigenden Punkten haben. Auch die Ortschaften sollen einbezogen werden.

Keine einfache Fortschreibung
Neues Konzept für Laaspher Einzelhandel

howe Bad Laasphe. Das Bad Laaspher Einzelhandelskonzept soll nicht – wie von der Verwaltung vorgeschlagen – fortgeschrieben, sondern komplett neu definiert werden. Dafür sollen die Fraktionen den Sachverhalt zunächst intensiv beraten und das Thema erst im kommenden Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Digitales und Kultur besprechen. Am Dienstagabend vertagte das Gremium den Tagesordnungspunkt, gab aber eine klare Richtung vor. Otto Wunderlich (SPD) forderte ein „komplett neues...

  • Bad Laasphe
  • 09.06.21
LokalesSZ
Die blaue Tonne am „Elbmobil“ in Elben war die erste im Kreis Olpe. Aufgrund der Initiative von Sabrina Niklas stehen solche Behälter jetzt in allen sieben Kommunen.
2 Bilder

Nachhaltigkeit überwindet Grenzen
Gutes tun mit alten Jeans

yve Elben. Vor dem Wohnhaus von Sabrina und Peter Niklas in Elben steht eine große graue Kiste. Sie ist gefüllt mit Kleidungsstücken aus Jeans, hauptsächlich mit Hosen. Warum das so ist, steht auf einem Schild auf einer blauen Tonne etwas weiter unten im Dorf. Sie befindet sich direkt neben dem „Elbmobil“, dem gemeinnützigen „Bauwagen“ für Kinder und Jugendliche. In diese Tonne werfen Bürgerinnen und Bürger aus Elben und Umgebung ihre Lieblingsjeans von gestern oder gar ungetragene...

  • Kreis Olpe
  • 08.06.21
Lokales
Die Preisträgerinnen Mirja Leusing und Silke Linde sowie Preisträger Fynn Gsodam erhielten von Katrin Schröder und Nicole Williams von der Gemeinde Wenden sowie Henning Preis von Tsubaki Kabelschlepp ihre Gewinne überreicht (v. l.).

Ideenwettbewerb für nachhaltige Industriegebiete
Wilde Wiesen werden Wirklichkeit

sz Wenden. Als im März dieses Jahres der Energiekettenspezialist Tsubaki Kabelschlepp GmbH mit Sitz in Gerlingen zusammen mit der Gemeinde Wenden den Ideenwettbewerb für nachhaltigere Industriegebiete ins Leben rief, wusste keiner so genau, wie das Interesse in der Bevölkerung sein würde. Dass sich die Jury Mitte Mai aber gleich zwischen 22 Einsendungen entscheiden musste, damit hatten die Initiatoren nicht gerechnet. Bei der Preisverleihung der Erstplatzierten in den Kategorien Kinder,...

  • Wenden
  • 07.06.21
Lokales
Dieses Luftbild zeigt die Gebäude auf dem Hünsborner Flugplatzgelände. Bei den Hallen für die Photovoltaik-Anlage handelt es sich um die Halle „Ferndorf“ (große weiße Halle, l.) sowie die „Traktorhalle“ (kleine Garage mit türkisfarbenem Dach).

Gemeinde Wenden gibt über 26.000 Euro
Luftsportverein Hünsborn setzt auf Energiewende

hobö Hünsborn. Vor Freude in die Luft gesprungen, oder in diesem Falle vielmehr geflogen, sind dieser Tage vermutlich die Mitglieder des Luftsportvereins (LSV) Hünsborn. Denn der Rat der Gemeinde Wenden beschloss, einen Zuschuss in Höhe von maximal 26 103,60 Euro an den Club zu zahlen. Dieser wird für die Errichtung von Photovoltaikanlagen mit Batteriespeicher auf zwei Hallen des Flugplatzgeländes in Hünsborn gewährt. Komplette SPD enthält sichDie Kommune macht es einhergehend zur Bedingung,...

  • Wenden
  • 24.05.21
LokalesSZ
In einem schönen Blumenambiente eröffnete Vorsitzende Gerlinde Eschemann live den ersten digitalen Landfrauentag.
2 Bilder

Knapp 200 Teilnehmerinnen schalten sich zum Landfrauentag ein
Digitale Premiere

rai Wissen. Neuem gegenüber aufgeschlossen zu sein und sich Herausforderungen zu stellen, das ist dem Landfrauenverband Frischer Wind Altenkirchen auch in Zeiten der Digitalisierung gemein. Knapp 200 Landfrauen und Fördermitglieder erlebten bei sich zu Hause den ersten digitalen Landfrauentag. „Es sind die ersten Schritte, um auf dieser Plattform laufen zu lernen“, sagte Vorsitzende Gerlinde Eschemann am Freitag auf dem Pflanzenhof Schürg Wissen. "Es sind die ersten Schritte, um auf dieser...

  • Wissen
  • 25.04.21
Lokales
Das Gefieder, das in der Daunen- und Bettfedernfabrik übrig bleibt, wird zerkleinert und zusammen mit Lehm und Kalk zu einem Putz verarbeitet. Die Idee hatte Dr. Paul-Friedrich Metz.

Bad Laaspher lässt sich Putz patentieren
Zerkleinerte Federn an der Schlafzimmerwand

sp Bad Laasphe. Auf der Suche nach einer ökologischen und ökonomischen Lösung war Dr. Paul-Friedrich Metz für Federnreste, die bei der Produktion in seiner Bad Laaspher Daunen- und Bettfedernfabrik abfallen. Das ist immerhin ein Drittel des Gefieders von Enten und Gänsen. Der Geschäftsführer von Treude & Metz in Bad Laasphe überlegte, forschte, experimentierte. Jahrelang. Im Herbst 2018 stellte er das Ergebnis seiner Arbeit vor: einen Kalk-Lehm-Federnputz. Der Lahnstädter betont, dass er...

  • Bad Laasphe
  • 28.03.21
LokalesSZ
In der Bio-Gärtnerei von Justine Rosinski und Fabian Göttling in Beddelhausen wird Gemüse – ohne Chemieeinsatz – von „A“ wie Aubergine bis „Z“ wie Zwiebel angebaut.

Bio-Gärtnerei in Beddelhausen kommt ohne Chemie aus
Weltretter mit dem grünen Daumen

ako Beddelhausen. Durch die Pandemie sind Themen wie z. B. Klimaschutz aus dem Fokus geraten und in den Hintergrund gedrängt worden. Die SZ hat daher eine Interview-Reihe gestartet, in der die Themen Klimaschutz und Ressourcenverbrauch beleuchtet werden. Wir stellen Menschen aus Wittgenstein vor, die sich für Klima- und Umweltschutz einsetzen. Nachdem zuletzt die Meeresbiologin Dr. Sophie Steinhagen im Mittelpunkt stand, folgen mit Justine Rosinski und Fabian Göttling die Inhaber der...

  • Bad Berleburg
  • 06.02.21
LokalesSZ
Willkommen in der "Krämerei am Markt": Inhaberin Melanie Krawitz darf sich über viele Gratulationen zur Geschäftseröffnung freuen.
25 Bilder

Erster Unverpacktladen im Kreis Olpe (Update)
Startschuss für die "Krämerei am Markt"

yve Olpe. Nicht nur die Olper fieberten der Eröffnung des neuen Unverpackt-Ladens entgegen. Das Geschäft im Herzen der Stadt ist das einzige dieser Art im gesamten Kreis Olpe. Am Freitag um Punkt 10 Uhr schließt Inhaberin Melanie Krawitz dann die Türen zur „Krämerei am Markt“ auf und empfängt ihre ersten Kunden mit einem Strahlen. „Das ist ja richtig gut hier, ich bin jetzt schon Fan“, sagt eine junge Frau, die die Räumlichkeiten betritt. „Herzlichen Glückwunsch, das ist ja schön geworden“ ist...

  • Stadt Olpe
  • 16.10.20
LokalesSZ
Bei „Salatherzen“ in der City-Galerie landet zum Feierabend nichts im Müll. Über die „Too Good To Go“-App können Ofenkartoffeln, Salate und Co. für wenig Geld vor dem Wegwerfen gerettet werden.
3 Bilder

Siegen rettet Lebensmittel
Aktionswoche gegen Wegwerfmentalität

ap Siegen.  Welker Salat, matschige Tomaten, mehlige Äpfel, Milchprodukte mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum. All das landet bei vielen von uns einfach im Müll. Entlang der Lebensmittelversorgungskette – von der Produktion bis zu uns als Verbraucher – kommen so jährlich rund zwölf Millionen Tonnen zusammen. Mehr als die Hälfte der Lebensmittelabfälle (52 Prozent) stammen dabei aus privaten Haushalten. Bei jedem von uns sind das circa 75 Kilogramm im Jahr. Um auf dieses Thema aufmerksam...

  • Siegen
  • 25.09.20
LokalesSZ
Auf lange Sicht seien Schottergärten sogar mehr Arbeit, heißt es seitens der Gemeinde Neunkirchen.

Kommunen bisher kaum aktiv
Schottergärten verbieten ist möglich

sp Siegen. Kies und Schotter statt Sträucher und Stauden. Eine undurchlässige Folie statt lebendigem Boden. Sie liegen im Trend: Schottergärten. Für die einen sind sie modern, die Hausbesitzer erhoffen sich keine Arbeit. Für die anderen sind sie ein Dorn im Auge, weil die Flächen keinen Lebensraum für Tiere und Pflanzen bieten und Wasser nicht versickern kann. Außerdem speichern die Steine Wärme, strahlen sie wieder ab und wirken sich damit negativ auf das Mikroklima aus.Gegen Schottergärten...

  • Siegen
  • 10.09.20
LokalesSZ
Einblick in den Garten von Familie Sieler in Hillmicke: Hier sah die Jury die meisten Kriterien für einen „naturnahen Garten“ erfüllt.
4 Bilder

Steingärten im Fadenkreuz
1. Platz Umweltpreis Wenden geht nach Hillmicke

hobö Wenden. Die Resonanz auf den Umweltpreis der Gemeinde Wenden ließ in der Vergangenheit gelegentlich zu wünschen übrig, in diesem Jahr aber durfte sich die Kommune über regen Zuspruch freuen. Gesucht wurden die Gärten, die die Kriterien eines „naturnahen Garten“ am ehesten erfüllen. Der Haupt- und Finanzausschuss (HFA) der Gemeinde Wenden wurde am Montagabend über die Ergebnisse informiert. Vorweg: Der 1. Preis geht nach Hillmicke. Jury bereiste Gärten in WendenNach entsprechenden Aufrufen...

  • Wenden
  • 09.09.20
LokalesSZ
Roland Kram ist mittlerweile Energieproduzent aus Überzeugung: Seine Mini-PV-Anlage liefert ihm einen Großteil des täglich benötigten Stroms in seinem Haus.
3 Bilder

Mini-PV-Anlage deckt Großteil des Strombedarfs ab
Solarmodule auf dem Gartenhaus

thor Kirchen. Wenn Roland Kram dieser Tage zu seinem Rasenmäher greift, dann geht ihm die Arbeit besonders leicht von der Hand. Zugegeben, es gibt im Siegerland und im Westerwald auch deutlich steilere Grundstücke als hier am Queckhahn. Aber das ist auch nicht der entscheidende Faktor für die gute Laune des Kircheners: Kram schiebt seinen mit Akku ausgestatteten Mäher in der Gewissheit über den Rasen, dass er den dafür notwendigen Strom komplett selbst erzeugt hat. Dabei muss man als Besucher...

  • Kirchen
  • 09.09.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.