Alles zum Thema Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Lokales
Auf rund 12 500 Quadratmeter Fläche schafft die Gemeinde Erndtebrück der Natur neuen Raum und leistet damit einen aktiven Beitrag zum Naturschutz. Wie hier auf dem Friedhof Ederfeld – oberhalb des Rosengartens –, entsteht künftig eine Wildwiese, die Insekten einen perfekten Lebensraum bietet.

Gemeinde Erndtebrück schafft der Natur neuen Raum
Aktiver Naturschutz durch bienenfreundliche Wiesen

sz Erndtebrück. Früher sagte man: „Die Wiese ist ungepflegt“ – heute weiß man es besser: Die Wiese ist bienenfreundlich. Wilde Blumenwiesen sind nicht nur bunter, der Wasserbedarf ist auch geringer und sie sind ein Paradies für Insekten, wie Bienen, Hummeln, Käfer und Schmetterlinge, die in im Ökosystem wichtige Aufgaben übernehmen. Um die Insekten und deren natürliche Lebensräume zu schützen, schafft die Gemeinde Erndtebrück der Natur neuen Raum. Auf gemeindeeigenen Grünflächen von einer...

  • Erndtebrück
  • 16.08.19
  • 138× gelesen
Lokales
Lisa (l.) und Gina haben das große Los gezogen. Sie dürfen ein rund ein Hektar großes Areal im Sottersbachtal „bewirtschaften“. Zu fressen gibt es hier genug, in diesem Jahr wurde noch nicht ein Mal gemäht. Familie Schulmeister aus Dermbach hält das Grundstück der Fa. Thomas mit seinen Rindern offen.
3 Bilder

Beweidungsprojekt der Familie Schulmeister im Sottersbachtal
Gina und Lisa knabbern für den Naturschutz

dach Herdorf. Besser hätten es Gina und Lisa nicht antreffen können. Ist ihnen zu heiß, suchen sie Schatten unter den Bäumen, haben sie Durst, schlabbern sie das kühle Wasser des Sottersbachs. Und wenn sie hungrig sind – also eigentlich die ganze Zeit – bedienen sie sich an der reichlich gedeckten Tafel, pardon: Wiese. Die beiden Charolais-Färsen (weibliche Rinder, die noch nicht gekalbt haben) sind seit einigen Tagen auf einer Wiese im Sottersbachtal zuhause, sind jetzt gewissermaßen...

  • Herdorf
  • 02.08.19
  • 323× gelesen
Lokales
Tag der Biologischen Vielfalt auf dem Giller.
14 Bilder

Die Giller-Natur entdecken und kennenlernen
Tag der Biologischen Vielfalt auf dem Giller

db - Wald statt Wincent Weiss, Vogelgezwitscher statt Stefanie Heinzmann und Ameisen statt Status Quo - nach zwei großen und lauten Veranstaltungen (Kultur Pur und Gillerbergfest) ist wieder Ruhe eingekehrt auf dem beschaulichen Giller. Ruhe, die Flora und Fauna sichtlich genießen: Diesem Eindruck konnte sich niemand verwehren, der sich dort am Sonntag beim Tag der Biologischen Vielfalt mit den Tieren und der Natur beschäftigte. Uni Siegen, NRW-Stiftung, NABU und weitere VeranstalterDie Uni...

  • Siegen
  • 14.07.19
  • 801× gelesen
Lokales
Schwalben stehen unter Naturschutz, ihre Nester dürfen nicht ohne Weiteres entfernt werden.

Dorfgemeinschaftshaus Gilsbach
Schwalben verzögern Dachsanierung

sz Gilsbach. Eigentlich hätten die Renovierungsarbeiten am Dorfgemeinschaftshaus in Gilsbach keine so große Sache werden sollen. Putz und Farbe des Gebäudes weisen an einigen Stellen Verfärbungen und Risse auf. Weiterhin stand die Dachsanierung bei den Handwerkern auf der Tagesordnung. Wären da nicht die nistenden Schwalben, die bereits im April, kurz vor geplantem Maßnahmenbeginn, aus ihrem Winterquartier wieder zurückgekehrt sind. Da Schwalben unter Naturschutz stehen und deren Nester laut...

  • Burbach
  • 08.07.19
  • 161× gelesen
Lokales
Der Rote Platz in Kreuztal verwandelte sich am Sonntag in einen Markt mit ökologisch unbedenklichen Waren – viele Besucher strömten in das Herz der Kindelsbergkommune.
3 Bilder

Natur- und Bauernmarkt
Naturprodukte unterm Glasdach

cs Kreuztal. Auf den ersten Blick scheint der Rote Platz in Kreuztal, geprägt von Bürogebäuden, Flächen für den Einzelhandel und dem markanten Glasdach, kaum der geeignete Ort für einen Natur- und Bauernmarkt zu sein. Wer sich am Sonntag jedoch in das Zentrum der Kindelsbergkommune begab, stellte rasch fest: Einen besseren Platz für die über 70 Stände, die ökologisch unbedenkliche Waren und Biolebensmittel feilboten, hätte es kaum geben können. Reges Treiben von der ersten Minute anSo...

  • Kreuztal
  • 19.05.19
  • 14× gelesen
Lokales
„Augen auf“, so lautet der Name eines neuen Vereins, der sich für die Umwelt einsetzen möchte.

Verein "Augen auf" Freudenberg
Nicht nur den Ischeroth im Blick

ole Büschergrund. Erst seit Kurzem haben sich die für den Eintrag ins Vereinsregister notwendigen sieben Mitglieder gefunden und den Umweltverein „Augen auf“ ins Leben gerufen. Nun war es so weit. Man wollte sich und die Ziele des Vereins der Öffentlichkeit und ganz speziell den „Büscher“ Bürgern vorstellen. Nicht nur, um weitere Mitglieder zu werben, sondern auch um die Aufgaben, Ideen und Ziele darzulegen und zu konkretisieren. Verein möchte viele Themenfelder bearbeitenDas...

  • Freudenberg
  • 15.05.19
  • 30× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.