Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Lokales
Die Ortsgemeinde hat ihre bauvorbereitenden Maßnahmen abgeschlossen: Die ehemalige Schütte wurde abgerissen.

Photovoltaikanlage ist beschlossen
Sonne strahlt auf die Grünebacher Hütte

rai Grünebach. Viele Tausend Stunden hat die Sonne Grünebach mit ihren Strahlen gestreichelt, seitdem die Ortsgemeinde das Projekt Freiflächen-Photovoltaikanlage im November 2019 angestoßen und konkret verfolgt hat. Nun befasste sich der Ortsgemeinderat erneut mit dem Thema und hat den Bebauungsplan „Sondergebiet Photovoltaikanlage Grünebacher Hütte“ mit der Verabschiedung einer Satzung beschlossen. Zuletzt war das Thema bei einer Online-Sitzung im Ortsgemeinderat beraten worden, als es um die...

  • Betzdorf
  • 22.06.21
  • 161× gelesen
LokalesSZ
„So vital habe ich den Garten selten erlebt“: Die vielen Niederschläge im Frühling haben den Stauden im Oehndorf-Garten sichtlich gutgetan.
4 Bilder

Oehndorf-Gärtner öffnen Pforten
Willkommen im grünen Wohnzimmer

damo Betzdorf. Der Oehndorf-Garten in Betzdorf besteht aus zwei Teilen, und beide tragen Namen. Und noch nie hat der hintere Teil des Gartens seinen Namen so zu Recht getragen wie im ersten Jahr der Pandemie. Weil er von einer übermannshohen Buchenhecke eingerahmt wird, ist er von der Straße aus nicht einsehbar – deshalb heißt er „Geheimer Garten“. In normalen Zeiten ist dieser Name ein bisschen dick aufgetragen: Die beiden Oehndorf-Gärtner richten schließlich schon seit Jahren „Tage der...

  • Betzdorf
  • 16.06.21
  • 106× gelesen
LokalesSZ
„Webers Wäldchen“: Hier könnte ein kleiner Naturerlebnispark entstehen.
2 Bilder

Sieg-Heller-Stadt als „beetown“
Naturschutz und Erholung in Betzdorf 2030+

dach Betzdorf. Natur und Erholung: Für Benjamin Geldsetzer wichtige Themen – zumindest wenn man nach seinem Arbeitspapier „Betzdorf 2030+“ geht. Zur Erinnerung: Darin hat der Stadtbürgermeister auf 46 Seiten niedergeschrieben, wie er sich die Zukunft der Sieg-Heller-Stadt vorstellt. In einem ersten Teil hatte die SZ bereits etwa über die Idee berichtet, den Busbahnhof abzureißen und das Siegufer freizulegen, analog zum „Vorbild“ Siegen. Betzdorf soll Bienenfreundlicher werdenEs sind aber auch...

  • Betzdorf
  • 10.06.21
  • 120× gelesen
LokalesSZ
Die Position von Wolfgang Stock und Friedrich Klein ist deutlich zu erkennen – die Stadt Betzdorf indes sieht die ganze Sache ein bisschen anders.

Dauersberg Betzdorf
Naturschützer laufen Sturm gegen Gewerbegebiet

damo Betzdorf. Der BUND lässt nicht locker: Nach seiner Kritik am geplanten Neubaugebiet in Wissen und am Gewerbegebiet Steegs haben die Umweltschützer jetzt die geplante Erweiterung des Gewerbeparks Dauersberg in den Fokus genommen. Und es überrascht wenig, dass die Sprechweise ähnlich ist wie in den beiden vorgenannten Fällen: „Stoppt den Flächenfraß“, lautet die Kernbotschaft des BUND. Auch bei der Argumentation bleibt sich der BUND treu. Einmal mehr wird der „ungehemmte Flächenverbrauch“...

  • Betzdorf
  • 20.01.21
  • 210× gelesen
LokalesSZ
Von der Brücke in Stein-Wingert aus genießt man eine schöne Aussicht auf die Nister. Sie gilt nach wie vor als ein besonders wertvoller Lebensraum.
3 Bilder

Programm „Intasaqua“
Nister als einzigartigen Lebensraum retten

goeb Stein-Wingert. „Ruinenbestände“, „Reliktvorkommen“ – das sind besonders hässliche Vokabeln, welche die Naturschützer am liebsten aus ihrem Wortschatz tilgen würden. Doch sie sind heute in aller Munde. Sie spiegeln einen Teil der Wirklichkeit wider, auch in unseren Bächen und Flüssen. Beispiele gefällig? Selbst in der Nister, einem relativ naturbelassenen Nebenfluss der Sieg, ist der Bestand an Bachmuscheln in den vergangenen Jahren um 50 – in Worten: fünfzig! – Prozent zurückgegangen. Von...

  • Betzdorf
  • 17.11.20
  • 290× gelesen
KulturSZ
Erwin und Anne Rickert zeigen das Buch, das Rickert und Sohn Till erstellt haben.
4 Bilder

Ein Besuch beim Künstler Erwin Rickert
Ein Haus voller Kunst

gum - In seinen Arbeiten macht der Künstler Natur zur Kunst, und Kunst zur Selbstverständlichkeit. gum Betzdorf. Der Pavillon vor dem Haus des weit über die Region hinaus bekannten Betzdorfers Erwin Rickert lässt es schon erahnen: Hier wohnt ein Künstler. Das schmucke Gartenhaus beherbergt eine große Anzahl von Arbeiten, die Rickerts Handschrift tragen. Die vielen Wildpflanzen im Garten wiederum geben Zeugnis vom Naturliebhaber Rickert. Sie sind ein Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt und...

  • Betzdorf
  • 13.11.20
  • 363× gelesen
LokalesSZ
Das acht Hektar große Naturschutzgebiet „Im Geraum“ bei Kausen ist der beste Orchideenstandort weit und breit. Die Fläche wird heute vom Vieh stoßbeweidet. In den 1980er-Jahren war sie eigentlich als Weihnachtsbaumplantage vorgesehen. Glücklicherweise kam es anders.
3 Bilder

Naturschutzgebiet „Im Geraum“
Orchideenkrieg ist längst Geschichte

goeb Kausen. Wer erinnert sich noch an den Orchideenkrieg von Kausen? Zu Beginn der 1980er-Jahre trug der sich zu. Tausende Fichtenschößlinge bedeckten die Orchideenwiese oberhalb der Schnellstraße nach Hachenburg – ein „Geheimtipp“ für Naturliebhaber und Botaniker. Grünliche und Weiße Waldhyazinthe sowie und etliche Knabenkräuter reckten ihre Pracht über die Grasnarbe – neuerdings überschattet von Weihnachtsbäumen. Das Geraume, wie die Gemarkung heißt, überzeugte mit ihrer wahren Fülle an...

  • Betzdorf
  • 25.08.20
  • 110× gelesen
LokalesSZ
Die Westerwälder Seenplatte soll dauerhaft als Naturparadies und touristisches Ziel erhalten werden: Das Fürstenhaus zu Wied hat die sieben Weiher an die NABU-Stiftung „Nationales Naturerbe“ verkauft.  Fotos: damo
3 Bilder

Auf die NABU-Stiftung wartet viel Arbeit
Westerwälder Seenplatte verkauft

damo Hachenburg. Vor vierhundert Jahren war es sicher deutlich angenehmer, Deutschlands Adel anzugehören – zumindest dürfte Graf Friedrich zu Wied im 17. Jahrhundert noch weitaus weniger Ärger mit seinen Karpfenteichen gehabt haben als seine Nachfahren heute. Aber all das Gezerre und Gerangel um die Zukunft der Westerwälder Seenplatte gehört für das Fürstenhaus bald der Vergangenheit an: Die NABU-Stiftung „Nationales Naturerbe“ hat alle sieben Weiher gekauft. „Seit 1975 hat der Schriftwechsel...

  • Betzdorf
  • 20.11.19
  • 477× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.