Neurologie

Beiträge zum Thema Neurologie

Lokales SZ-Plus
Für Henning Schmidt ist es ein Erfolg, selbst eine Flasche von A nach B zu bekommen. Genau hier setzt die <jleftright>Bobath-Therapie an. Anke Hengelmolen-Greb (r.) bildet Fachkräfte fort.
2 Bilder

„Eine kleine Reha“
Bobath-Kurs fordert Therapeuten und Patienten

dach Grünebach. „Autogramme gibt’s später“, scherzt Henning Schmidt unter Applaus. „Die Telefonnummer aber nicht!“ Der kräftige Mann aus Nauroth setzt sich auf einen Stuhl, im dritten Anlauf. Dass die anderen im Raum klatschen, kommt nicht von ungefähr: Schmidt hat eine Flasche auf den Tisch gestellt. Das ist eine Leistung, eine starke noch dazu. Denn Schmidt leidet an einer mehr oder minder kompletten Lähmung der linken Körperhälfte, seitdem ihm vor zwei Jahren ein Aneurysma im Hirn geplatzt...

  • Betzdorf
  • 19.08.19
  • 447× gelesen
Lokales
Dr. Max Kerschensteiner (l.) ist der Nestor der Neurologie und Psychiatrie im Siegerland. Sein Nachfolger ist Prof. Dr. Martin Grond, Chefarzt der Neurologie am Kreisklinikum Siegen.  Foto: Klinik

Die Anfänge von Neurologie und Psychiatrie
Ein Pionier erinnert sich

ihm/sz ■ „Schon im Studium habe ich gewusst, dass die Neurologie und die Psychiatrie mein Fach sind. Und das war beileibe kein Modefach.“ Dr. Max Kerschensteiner sitzt entspannt in seinem Wohnzimmer und lässt die Anfänge seiner Siegerländer Zeit Revue passieren. Der inzwischen 83-jährige Neurologe und Psychiater hat seit 1978 die Neurologie und Neuroradiologie am Kreisklinikum aufgebaut. Als Kerschensteiner vom Universitätsklinikum Aachen nach Siegen wechselte, gab es drei „Nervenärzte“ in...

  • Siegen
  • 01.06.19
  • 224× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.