Notbetreuung

Beiträge zum Thema Notbetreuung

LokalesSZ
Im kath. Familienzentrum Arche Noah in Hünsborn werden täglich bis zu 22 der 64 Kinder betreut. Nicht nur beim Spielen können Bettina Hild und ihre Kolleginnen selten Abstand halten.

Eltern nehmen Corona-Appell ernst
Die meisten Kita-Kinder bleiben daheim

nja Siegen/Olpe. „Bringen Sie Ihre Kinder in dieser Zeit nur dann in die Betreuung, wenn es unbedingt nötig ist“: So appelliert die nordrhein-westfälische Landesregierung an die Kita-Eltern – und legt Entscheidungsbefugnis sowie Verantwortung somit in deren Hände. Die Kitas hierzulande bleiben also auch im verschärften Lockdown offen, sollen aber möglichst nur von Jungs und Mädels besucht werden, deren Eltern auf die Betreuung auch tatsächlich angewiesen sind. Beweisen muss dies niemand. Wie...

  • Siegen
  • 27.01.21
  • 500× gelesen
LokalesSZ
Diese Hausschuhe werden in den nächsten Wochen nicht gebraucht, die Kitas gehen in den „Pandemiebetrieb“.

NRW-Kabinett beschließt Einschränkungen bei Schulen und Kitas
Das trifft die Familien hart

ch/sz Siegen/Olpe. Das war zu erwarten: Alle Schüler in Nordrhein-Westfalen gehen nach den Weihnachtsferien am kommenden Montag in den Distanzunterricht. Das kündigte Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) am Mittwoch nach einer Sondersitzung des Kabinetts an. Der Präsenzunterricht werde wegen der Pandemie bzw. im Lockdown bis zum 31. Januar ausgesetzt. Das gelte auch für Abschlussklassen. Klassenarbeiten bzw. Klausuren werden in dieser Zeit nicht geschrieben. Ausnahmen sollen nur für noch...

  • Siegen
  • 07.01.21
  • 726× gelesen
LokalesSZ
In Kindergärten herrscht ein Betretungsverbot. Nur die Kinder dürfen betreut werden, deren Eltern in der sogenannten kritischen Infrastruktur gebraucht werden.

Corona: Alle Kitas bieten Notbetreuung an
Erzieher sind vor Ort - auch ohne Kinder

howe/nb/soph/sos Siegen/Bad Berleburg/Olpe/Betzdorf. Auch die Schließung der Kindergärten und Kindertagesstätten in ganz NRW bedeutet für die betroffenen Eltern, Kinder, aber auch die Institutionen und deren Mitarbeiter eine große Herausforderung. Aber sie sorgt auch für Überraschungen: In der ev. Kindertagesstätte Bäderborn in Bad Laasphe durfte sich Leiterin Angelika Krämer am Montagmorgen verwundert die Augen reiben. Denn obwohl eine Bedarfsnotgruppe eingerichtet wurde, kam kein einziges...

  • Siegen
  • 16.03.20
  • 4.973× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.