NRW-Stiftung

Beiträge zum Thema NRW-Stiftung

Lokales
Heiko Oppenheuser und Axel Stracke (v. l.) nahmen freudestrahlend den Förderbescheid von Eckhard Uhlenberg entgegen. Landtagsabgeordneter Jochen Ritter (r.) hatte den Franz-Hitze-Verein auf die Idee gebracht, die Stiftung um eine Förderung zu bitten. Das lebensgroße Bild von Franz Hitze entstand 1915 auf genau der Treppe, auf der Axel Stracke das Transparent mit der Fotoreproduktion aufgestellt hatte, vermutlich bei der Einweihung des Gotteshauses.

NRW-Stiftung gibt insgesamt 189.000 Euro
Geld für Kapelle in Hanemicke und Schrabben-Hof

win Hanemicke/Silberg. Beeindruckt zeigte sich am Donnerstag Eckhard Uhlenberg, als er im kleinen Weiler Hanemicke hoch über Sondern mit Vertretern des Franz-Hitze-Vereins zusammentraf. Der Blick auf Sondern mit Biggesee, Anlegestelle und der aus „Regionale“-Mitteln erbauten Uferpromenade stieß bei dem früheren Landes-Umwelt- und Landwirtschaftsminister sowie Landtagspräsident aus Werl auf Zustimmung. „Ganz schön schön hier“, entfuhr dem Christdemokraten, der in gänzlich unpolitischer Mission...

  • Stadt Olpe
  • 17.07.21
Lokales
6,5 Millionen Euro sind in der Vergangenheit schon aus der NRW-Stiftung in den Kreis Siegen-Wittgenstein geflossen.

Förderung von Kultur und Natur
Schon 6,5 Millionen Euro aus NRW-Stiftung nach "SI-WI"

ihm Siegen. „Wenn Sie Lotto spielen, tun Sie ein gutes Werk!“ Eckhard Uhlenberg, Präsident der NRW-Stiftung, warb am Montag im Kreiskulturausschuss dafür, dass die Finanzquellen für die Stiftung weiter sprudeln. Denn Teile der Lottoeinnahmen gehen an gemeinnützige Zwecke – unter anderem eben auch an die NRW-Stiftung. Sie hat zwei Aufgabenfelder: die Förderung des Naturschutzes und des Kulturerbes. Die Mittel werden genau hälftig auf diese beiden Bereiche verteilt, berichtete Uhlenberg. Dass...

  • Siegen
  • 15.06.21
LokalesSZ
Der Panzer-Einsatz auf der Trupbacher Heide ist der zweite dieser Art.
Video 9 Bilder

Panzer pflügt Trupbacher Heide (mit Video)
Jetzt sollen Tiere und Pflanzen übernehmen

js Alchen/Trupbach. Der Regen hängt an Bindfäden. Grau ist der wolkenverhangene Himmel. Tristesse macht sich breit über der Trupbacher Heide. Ein wahrer Trübe-Tassen-Tag. Oder, wie Bernd Thomas sagt: „Wir haben ideales Wetter!“ Für den Kreuztaler Tiefbauunternehmer steht an diesem Mittwoch etwas Besonderes an. Heute durfte er ein besonderes Schätzchen aus der Garage holen, ihm ein wenig Auslauf gönnen. Das Kettenfahrzeug, das einmal ein echter Panzer war und seit seiner fachmännischen...

  • Siegen
  • 03.02.21
Lokales
LAG-Vorsitzender Holger Saßmannshausen, die Bürgermeister Henning Gronau und Bernd Fuhrmann sowie der Vorsitzende des Wittgensteiner Heimatvereins, Otto Marburger (v. l.) an der alten Wandertafel des archäologisch-historischen Lehrpfades.

Unterstützung für großes Projekt
Leader-Förderbescheid für Kulturweg Eisen

sz Birkefehl. Beim Kulturweg Eisen geht es ums Ganze: Mit interessanten Informationen, unterhaltsamen Geschichten und emotionalen Momenten sollen die Wanderer der heimischen Historie auf besondere Art und Weise auf die Spur kommen – Natur und Kultur werden zum Erlebnis. Der Wittgensteiner Heimatverein möchte den bestehenden archäologisch-historischen Lehrpfad in das Konzept Kulturweg Eisen überführen und das Teilstück Aue – Birkefehl nach Schweizer Vorbild weiterentwickeln. Ermöglicht wird das...

  • Erndtebrück
  • 25.06.20
Lokales
Das NRW-Abitur verschiebt sich um drei Wochen. Bis zum 25. Mai sollen nun die Prüfungen abgeschlossen sein.

Corona-Krise in der Schule
NRW verschiebt Abitur um drei Wochen

sz Düsseldorf/Siegen/Olpe. Die Abiturprüfungen in Nordrhein-Westfalen verschieben sich um drei Wochen. Das hat Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) am Freitag mitgeteilt. „Die Landesregierung hält die Verschiebung der anstehenden Prüfungen aufgrund der aktuellen Entwicklungen für geboten und angemessen. Wir geben unseren Schülerinnen und Schülern jetzt Planungssicherheit, damit sie sich bestmöglich auf ihre Prüfungen vorbereiten können. Dadurch sorgen wir für faire Bedingungen.“ Und weiter:...

  • Siegen
  • 27.03.20
Lokales
Der Backes in Niederdresselndorf hat schon bessere Zeiten erlebt. Er soll restauriert und wieder ansehnlicher gemacht werden. Mit den Arbeiten soll im Herbst begonnen werden.  Fotos: sp
2 Bilder

Heimatverein Niederdresselndorf erhielt Förderbescheid
20 000 Euro für den Backes

sp Niederdresselndorf. Das Mauerwerk bröckelt, ebenso wie die Farbe an den Balken: Der Backes im Fachwerkstil an der Straße „Zur Hirzgabel“ in Niederdresselndorf muss dringend renoviert werden. Keine einfache Aufgabe – und keine günstige. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude ist im Besitz des Heimatvereins Niederdresselndorf, und der sah dringenden Handlungsbedarf. Seit über einem Jahr ist der Verein mit dem Projekt beschäftigt. Insgesamt kostet die Restaurierung 30 000 EuroDas Burbacher...

  • Burbach
  • 26.07.19
Lokales
Tag der Biologischen Vielfalt auf dem Giller.
14 Bilder

Die Giller-Natur entdecken und kennenlernen
Tag der Biologischen Vielfalt auf dem Giller

db - Wald statt Wincent Weiss, Vogelgezwitscher statt Stefanie Heinzmann und Ameisen statt Status Quo - nach zwei großen und lauten Veranstaltungen (Kultur Pur und Gillerbergfest) ist wieder Ruhe eingekehrt auf dem beschaulichen Giller. Ruhe, die Flora und Fauna sichtlich genießen: Diesem Eindruck konnte sich niemand verwehren, der sich dort am Sonntag beim Tag der Biologischen Vielfalt mit den Tieren und der Natur beschäftigte. Uni Siegen, NRW-Stiftung, NABU und weitere VeranstalterDie Uni...

  • Siegen
  • 14.07.19
Lokales
Die Verantwortlichen und Mitstreiter hinter dem Projekt – allen voran Otto Marburger (Bildmitte), der den Förderbescheid von Franz-Josef Lersch-Mense (4. v. r.) entgegennahm – freuten sich über einen großen Schritt hin zur Realisierung. Foto: Timo Karl

Fördermittel für den Kulturweg Eisen
Projekt mit einer großen Strahlkraft für die Region

tika Bad Berleburg. Geduld ist eine Tugend. Und genau deshalb haben Otto Marburger und seine Mitstreiter am Donnerstag den verdienten Lohn dafür geerntet. Der Vorsitzende des Wittgensteiner Heimatvereins nahm im Landgasthof „Alt Aue“ in Aue den lange ersehnten Förderbescheid der NRW-Stiftung für den geplanten Kulturweg Eisen zwischen Aue und Birkefehl entgegen, der den bisherigen Archäologisch-historischen Lehrpfad ersetzen soll. „Diese Zusage der Restfinanzierung hat uns erst in die Lage...

  • Bad Berleburg
  • 27.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.