Obdachlose

Beiträge zum Thema Obdachlose

LokalesSZ
2 Bilder

Verein „Gegen Armut Siegen“
Wohnungslos werden kann jeder

sabe Siegen. Drei Kinder, zwei Jobs, ein Auto, keine Wohnung. Wegen horrender Mieten werden mittlerweile auch Menschen obdachlos, die man eigentlich gut und gerne in die Kategorie „Mittelschicht“ sortiert hätte, denen man ihre Not auch auf den zweiten Blick nicht ansieht. Günther Albrecht vom Verein „Gegen Armut Siegen“ kennt das. „Man hat die Obdachlosigkeit ja nicht gleich ins Gesicht geschrieben.“ Nicht erst seit der Pandemie – aber seitdem „umso mehr“ – suchten Menschen in...

  • Siegen
  • 19.09.21
LokalesSZ
Eines steht fest: Kai F. wird nicht wählen gehen. Eine Perspektive könne die Politik ihm ohnehin nicht geben. „Keiner setzt sich für uns ein“, beklagt der 43-Jährige.

Resignation vor der Wahl
Obdachlose fühlen sich von der Politik vergessen

ap Siegen. Schon lange haben sie den Glauben daran verloren, etwas verändern zu können. Sie haben resigniert. Fühlen sich nicht gesehen. Weder von den Menschen, denen sie tagtäglich begegnen, noch von den „großen“ Politikern. In keinem einzigen Parteiprogramm tauchen Obdachlose bzw. Menschen am Rande der Gesellschaft als Zielgruppe auf. Darum gehen viele auch nicht zur Bundestagswahl. Das Gefühl in ihrer Situation: Sie haben ohnehin keine Wahl, weil sie größtenteils von der Gesellschaft...

  • Siegen
  • 17.09.21
Lokales
Bad Laasphe nahm 2015 über 100 Flüchtlinge auf. Das Bild aus 2016 zeigt einige Männer und Kinder bei einer Demo vor der ehemaligen Schlossbergklinik, ihrer damaligen Unterkunft. Dieses Jahr wurde nur eine Person zugewiesen.

Dennoch werden Wohnungen gesucht
Nur ein einziger Flüchtling in 2021

howe Bad Laasphe. Keinen einzigen Flüchtling hat die Stadt Bad Laasphe in diesem Jahr zugewiesen bekommen, den sie „mit Wohnsitzauflage“ unterbringen muss. Das geht aus dem Bericht von Volker Kohlberger hervor, den der Fachbereichsleiter Bürgerdienste am Montagabend dem Ausschuss für Freizeit, Jugend, Soziales und Sport vorlegte. Zur Erinnerung: 2018 wurden der Stadt noch 35 Menschen zugewiesen. Ähnlich sieht es bei denjenigen aus, die nach dem sogenannten Flüchtlingsaufnahmegesetz in die...

  • Bad Laasphe
  • 15.06.21
LokalesSZ
Eine sehr kleine Anzahl an Dosen von Johnson & Johnson soll Anfang Mai zum Verimpfen angeliefert werden.

Erste Impfstoff-Lieferung reicht gerade für Obdachlose
Johnson & Johnson wird nach Siegen geliefert

mir Siegen. Eigentlich ist jetzt ein (kleines) Hurra fällig: Mit Johnson & Johnson geht der nächste Impfstoff auch in NRW und im südlichen Westfalen an den Start. Wie das Düsseldorfer Gesundheitsministerium der SZ am Mittwoch bestätigt hat, werden in den nächsten Tagen zwischen Rhein und Weser 48 000 Dosen des vierten zugelassenen Impfstoffs an die Impfzentren im Land ausgeliefert. Im Siegener Kreishaus ist nur bekannt, dass eine „sehr kleine Anzahl an Dosen“ von Johnson & Johnson Anfang Mai...

  • Siegen
  • 22.04.21
LokalesSZ
Blick auf den Wellersberg Siegen: Bürger haben Sorge, dass das alte Kreiswehrersatzamt Domizil für Systemsprenger werden könnte. Die Stadt Siegen bezieht Stellung.
2 Bilder

Flugblatt sorgt für Wirbel am Wellersberg
Kreiswehrersatzamt als Domizil für Systemsprenger?

js Siegen. „Systemsprenger bereiten Kopfzerbrechen“: Diese Schlagzeile in der Siegener Zeitung vom Mittwoch sorgte offenbar für Wirbel. In dem Bericht, in dem es um die Herausforderungen für die Siegener Stadtverwaltung geht, die mit der Unterbringung von zugewiesenen Flüchtlingen und Aussiedlern aber auch Obdachlosen zu tun haben, war die Rede von besonderen Problemfällen. Systemsprenger sorgen für Kopfzerbrechen Diese sind auf dem Wohnungsmarkt überhaupt nicht zu vermitteln und für mache ist...

  • Siegen
  • 05.03.21
LokalesSZ
Bis zu 30 Plätze für Wohnungslose bietet das „Hotel Acon“ in Weidenau.

Stadt Siegen möchte auf eigene Gebäude setzen
Systemsprenger sorgen für Kopfzerbrechen

js Siegen. Die große Welle der Flüchtlingszuweisungen, mit der die Kommunen vor allem ab dem Jahr 2015 umgehen mussten und für die Wohnraum zur Verfügung gestellt werden musste, mag abgeebbt sein – einige damit verbundene Schwierigkeiten bereiten der Stadt Siegen weiterhin Kopfzerbrechen. Noch immer ist eine ganze Reihe der seinerzeit Zugewiesenen darauf angewiesen, dass die Stadt ihnen eine Unterkunft gewährt. Für den regulären Wohnungsmarkt sind sie aus unterschiedlichen Gründen nicht...

  • Siegen
  • 02.03.21
LokalesSZ
„Batterien gehen bei der Kälte gern in die Knie“, sagt A.T.U- Filialleiter Frank Klemenz.

Feuerwehr, Hausbesitzer, Talsperren
Diese Gefahren bringt die arktische Kälte mit sich

rege Siegen. Die sibirische Kältepeitsche lässt die Region seit Sonntag bibbern. Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt sorgen in der Natur zwar für schöne Anblicke, bringen aber auch Gefahren mit sich. Gefahren für Menschen, Gefahren für Gebäude, Gefahren für Autos. Die Siegener Zeitung hörte sich um, wem die arktische Kälte besonders zu schaffen macht und was man beachten sollte, um sich in den nächsten Tagen keine Frostbeulen zu holen – weder am Körper noch im übertragenen Sinne … Der...

  • Siegen
  • 10.02.21
Lokales
Die Feuerwehr musste zu einem Brand in einem Gebäude an der Friedrichstraße ausrücken.
4 Bilder

Dachstuhlbrand rief Großaufgebot auf den Plan
Feuer in illegaler Unterkunft

kay Siegen. Erneut musste die Feuerwehr zu einem Einsatz in einem leerstehenden und von Obdachlosen seit geraumer Zeit als illegale Unterkunft genutzten Gebäude an der Friedrichstraße ausrücken. Am Montag gegen 15 Uhr wurde der Leitstelle ein „Dachstuhlbrand“ gemeldet – entsprechend wurde mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften der mutmaßliche Brandort angefahren. Dichte Rauchwolken quollen aus den größtenteils schon seit längerem zerstörten Fenstern auf der rückwärtigen Gebäudeseite. Nach...

  • Siegen
  • 18.01.21
LokalesSZ
Die Werkstatt einer ehemaligen Klempnerei an der Friedrichstraße in Siegen, hier rückseitig fotografiert, wird seit Monaten von Wohnungslosen als Unterkunft genutzt.
2 Bilder

Anwohner der Friedrichstraße fürchten um ihre Sicherheit
Obdachlosentreffpunkt in Siegen sorgt für Krach

pm Siegen. Es ist die nächste Stufe eines seit Monaten schwelenden Problems. Am Neujahrstag war in einem leerstehenden Gebäude an der Friedrichstraße in Siegen ein Brand ausgebrochen, der die Einsatzkräfte der Feuerwehr in Atem hielt. Die Bilanz des Einsatzes fällt rückblickend glimpflich aus, denn Personen wurden nicht verletzt und auch die ohnehin schon in einem augenscheinlich schlechten Zustand befindliche Immobilie wurde nicht (weiter) beschädigt. Das Gebäude wird allerdings seit Monaten...

  • Siegen
  • 04.01.21
Lokales
Mehr als 500 Päckchen erreichten das Team vom Café Patchwork. Einer der ersten Abnehmer war Olaf Stracke, der sich bei den Mitarbeiterinnen Barbara Wied (Mitte) und Andrea Cabeo-Baumgarten bedankte.
2 Bilder

Mehr als 500 Spendergaben
Päckchen-Meer im Café Patchwork

sz Weidenau. Es ist ein besonderes Jahr, auch im Café Patchwork. Und in der Weihnachtszeit wurde dies im Tagesaufenthalt der Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Südwestfalen sehr deutlich. Bei der Weihnachtspäckchen-Aktion, die gemeinsam mit dem Siegerländer Wochenanzeiger (SWA) organisiert wurde, gingen mehr als 500 Pakete von Spendern aus dem gesamten Siegerland und darüber hinaus ein. „Dieser Zuspruch macht uns glücklich und fast sprachlos. Da sagen wir von Herzen danke“, so der Fachleiter...

  • Siegen
  • 28.12.20
LokalesSZ
Die Stadt Siegen kündigt an, das Alkoholverbot auch gegen Obdachlose zu vollstrecken.	Fotos: rt
2 Bilder

Café Patchwork kümmert sich weiterhin
Siegen setzt Alkoholverbot durch - auch für Obdachlose

juka Siegen. „Grundsätzlich ist die Corona-Zeit für Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen, schwierig. Sie haben ohnehin weniger soziale Kontakte, die nun noch mehr eingeschränkt sind“, erklärt Dirk Strauchmann, Fachleiter der Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Südwestfalen. Deshalb sei die Weihnachtszeit für viele Obdachlose besonders schwierig. „Wir versuchen sie mit einer familiären, weihnachtlichen Atmosphäre aufzufangen“, so Strauchmann. Päckchenaktion in abgeänderter FormDoch die...

  • Siegen
  • 17.12.20
LokalesSZ
Alleine auf der Bank im Hof des Café Patchwork – für Reinhard Rutz derzeit leider Normalzustand. Wo vor der Corona-Krise viele Kontakte gepflegt wurden, heißt es auch für die Schwächsten der Gesellschaft: Abstand halten.
6 Bilder

Soziale Isolation für Wohnungslose das Schlimmste
Obdachlos in der Corona-Krise

cs Weidenau/Siegen. Die Sonne lacht an diesem Montagmittag vom strahlend blauen Himmel der Krönchenstadt hinab. Auf den ersten Blick scheint auch Reinhard Rutz bester Laune zu sein. Weißer Rauschebart, eng zusammengekniffene Augen, meist eine Mütze auf dem kahlen Kopf, auffällige Tätowierungen – man versteht schnell, wieso er von vielen in Anlehnung an die bekannte Comicfigur „Popeye“ genannt wird. Der 64-Jährige dürfte vielen Siegener Bürgern eine bekannte Erscheinung sein. Für den schwer...

  • Siegen
  • 31.03.20
Lokales

Streit unter Obdachlosen

sz Siegen. Ein Streit unter Obdachlosen hat am Dienstagmorgen für Aufsehen am Siegener Bahnhofsvorplatz gesorgt. Der zunächst verbale Streit eskalierte zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Obwohl die Männer sich bei der Austragung ihrer Differenzen kurzfristig einiger Eisenstangen bemächtigten, kamen diese nicht zum Einsatz. Ein 21-Jähriger trug eine minimale Verletzung davon. Die Polizei schlichtete und leitete ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.

  • Siegen
  • 29.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.