Obdachlosigkeit

Beiträge zum Thema Obdachlosigkeit

LokalesSZ
2 Bilder

Verein „Gegen Armut Siegen“
Wohnungslos werden kann jeder

sabe Siegen. Drei Kinder, zwei Jobs, ein Auto, keine Wohnung. Wegen horrender Mieten werden mittlerweile auch Menschen obdachlos, die man eigentlich gut und gerne in die Kategorie „Mittelschicht“ sortiert hätte, denen man ihre Not auch auf den zweiten Blick nicht ansieht. Günther Albrecht vom Verein „Gegen Armut Siegen“ kennt das. „Man hat die Obdachlosigkeit ja nicht gleich ins Gesicht geschrieben.“ Nicht erst seit der Pandemie – aber seitdem „umso mehr“ – suchten Menschen in...

  • Siegen
  • 19.09.21
LokalesSZ
Eines steht fest: Kai F. wird nicht wählen gehen. Eine Perspektive könne die Politik ihm ohnehin nicht geben. „Keiner setzt sich für uns ein“, beklagt der 43-Jährige.

Resignation vor der Wahl
Obdachlose fühlen sich von der Politik vergessen

ap Siegen. Schon lange haben sie den Glauben daran verloren, etwas verändern zu können. Sie haben resigniert. Fühlen sich nicht gesehen. Weder von den Menschen, denen sie tagtäglich begegnen, noch von den „großen“ Politikern. In keinem einzigen Parteiprogramm tauchen Obdachlose bzw. Menschen am Rande der Gesellschaft als Zielgruppe auf. Darum gehen viele auch nicht zur Bundestagswahl. Das Gefühl in ihrer Situation: Sie haben ohnehin keine Wahl, weil sie größtenteils von der Gesellschaft...

  • Siegen
  • 17.09.21
LokalesSZ
„Batterien gehen bei der Kälte gern in die Knie“, sagt A.T.U- Filialleiter Frank Klemenz.

Feuerwehr, Hausbesitzer, Talsperren
Diese Gefahren bringt die arktische Kälte mit sich

rege Siegen. Die sibirische Kältepeitsche lässt die Region seit Sonntag bibbern. Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt sorgen in der Natur zwar für schöne Anblicke, bringen aber auch Gefahren mit sich. Gefahren für Menschen, Gefahren für Gebäude, Gefahren für Autos. Die Siegener Zeitung hörte sich um, wem die arktische Kälte besonders zu schaffen macht und was man beachten sollte, um sich in den nächsten Tagen keine Frostbeulen zu holen – weder am Körper noch im übertragenen Sinne … Der...

  • Siegen
  • 10.02.21
LokalesSZ
Die Werkstatt einer ehemaligen Klempnerei an der Friedrichstraße in Siegen, hier rückseitig fotografiert, wird seit Monaten von Wohnungslosen als Unterkunft genutzt.
2 Bilder

Anwohner der Friedrichstraße fürchten um ihre Sicherheit
Obdachlosentreffpunkt in Siegen sorgt für Krach

pm Siegen. Es ist die nächste Stufe eines seit Monaten schwelenden Problems. Am Neujahrstag war in einem leerstehenden Gebäude an der Friedrichstraße in Siegen ein Brand ausgebrochen, der die Einsatzkräfte der Feuerwehr in Atem hielt. Die Bilanz des Einsatzes fällt rückblickend glimpflich aus, denn Personen wurden nicht verletzt und auch die ohnehin schon in einem augenscheinlich schlechten Zustand befindliche Immobilie wurde nicht (weiter) beschädigt. Das Gebäude wird allerdings seit Monaten...

  • Siegen
  • 04.01.21
LokalesSZ
Lutz ist 54 Jahre alt und hat fünf Jahre seines Lebens „unter freiem Himmel gelebt“, wie er sagt. Im Herbst vergangenen Jahres hat er den Schritt gewagt und ist wieder in eine Wohnung gezogen.

Ehemaliger Obdachloser berichtet
Fünf Jahre auf der Straße

sp Weidenau. Trotz seiner Körpergröße ist Lutz ein eher unauffälliger Mann, er ist dunkel gekleidet, sein Kopf ist bedeckt mit einer Kappe, sein bärtiges Gesicht zur Hälfte hinter einer Maske versteckt. Nicht aufzufallen, das hat er perfektioniert, als er auf der Straße lebte. Fünf Jahre hat er „Platte gemacht“. Vor der Obdachlosigkeit führte er ein Leben wie ein „Normalo“, wie er die Menschen nennt, die einen festen Wohnsitz und ein geregeltes Einkommen haben. Und dabei fragt er sich, was...

  • Siegen
  • 14.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.