Oberer feldhain

Beiträge zum Thema Oberer feldhain

LokalesSZ
Markus Schmidt ist neuer Fraktionschef der „Fraktion“ im Laaspher Rat. Er befürwortet eine Minimal-Lösung für den Oberen Feldhain.

Oberer Feldhain in Banfe
Option einer Minimal-Lösung nicht vom Tisch

sz/howe Banfe. Als Banfer Bürger hat Markus Schmidt natürlich an „seinen“ Straßen ein besonderes Interesse. So ärgerte sich der baupolitische Sprecher der „Fraktion“ der „Partei“ im Umwelt-, Bau- und Denkmalausschuss, zugleich seit einigen Tagen sogar Fraktionsvorsitzender, über die Mitteilungsvorlage zum kommenden Bauausschuss in Sachen „Oberer Feldhain“. Gemeinsam mit dem Gutachter aus Siegen sowie Marcus Winkeler und Achim Schneider vom Bauamt der Stadt, Günter Wagner von der CDU-Fraktion,...

  • Bad Laasphe
  • 26.10.21
LokalesSZ
Die schmale Banfer Anwohnerstraße „Oberer Feldhain“ kann nur mit einem Fahrzeug angefahren werden. Drehen ist hier nicht möglich, Fahrzeuge müssen rückwärts ausfahren.

Oberer Feldhain in Banfe
Ortsvorsteher ärgert sich über Ergebnis des Gutachtens

howe Banfe. Mit Verlaub: Der Obere Feldhain in Banfe ist eine Anliegerstraße, an der man heutzutage gar nicht wohnen wollte. Die Grundstücke stehen am steilen Hang, die Wiesen der Leute sind nur beschwerlich mit dem Rasenmäher oder der Sense zu bearbeiten. Ganz zu schweigen vom Erreichen der Häuser: Etliche Stufen müssen erst hinauf gekraxelt werden, um an die Haustüren zu gelangen. Die Zufahrten mit dem Pkw sind derart eng, dass die Leute geradeaus den Oberen Feldhain anfahren und rückwärts...

  • Bad Laasphe
  • 22.10.21
LokalesSZ
Sei drei Jahren liegen die Baumaßnahmen an den Anliegerstraßen auf Eis – wegen der Unsicherheiten in Sachen „KAG“. Soll das Moratorium nun verlängert werden? Die SZ fragte bei den Fraktionen nach.

CDU und Grüne gegen einen Straßenbau-Aufschub
Zwei wollen das Ende des Moratoriums

howe Bad Laasphe. Würde es im Raum Bad Laasphe gekürt, das Unwort des Jahres, würde es sicher „Moratorium“ lauten. „Seit drei Jahren läuft das schon“, sagt CDU-Fraktionsvorsitzender Günter Wagner. Drei Jahre, in denen keine der maroden Straßen in irgendeiner Form ertüchtigt wurde. Alles wartet darauf, dass das Kommunale Abgabengesetz (KAG) doch noch zugunsten der Anlieger möglichst abgeschafft wird. In dieser Zeit des Abwartens liegen die Maßnahmen brach. Es tut sich in Sachen Straßenausbau...

  • Bad Laasphe
  • 26.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.