Omikron

Beiträge zum Thema Omikron

Lokales
Nicht alle Tests erkennen die Omikron-Variante - das ist ein Problem.

Negatives Ergebnis "kein Freifahrtschein"
Nicht alle Schnelltests erkennen Omikron

RND München. Viele gängige Corona-Schnelltests erkennen eine Omikron-Infektion oft nicht. Forscher um den Münchner Virologen Oliver Keppler von der Ludwig-Maximilians-Universität haben die Leistungsfähigkeit von neun handelsüblichen Antigen-Schnelltests für die Erkennung einer Infektion mit der Omikron- oder der Delta-Variante untersucht - und ziehen eine ernüchternde Bilanz: Acht der vom Paul-Ehrlich-Institut bereits für frühere Varianten des Virus geprüfte Tests wiesen eine Omikron-Infektion...

  • Siegen
  • 22.02.22
Lokales
Omikron - ein Überblick zu Ansteckungsfähigkeit, Ct-Wert und Symptomen der Virusvariante (Symbolbild).

Omikron-Infektion
Wie schnell ist man ansteckend – und wie lange?

Die Inkubationszeit fällt bei der Omikron-Variante wohl kürzer aus als beim ursprünglichen Coronavirus.Ab wann – und für wie lange ist man also ansteckend für andere? Und wie findet man heraus, ob man andere noch infizieren kann?Ein Überblick zu Ansteckungsfähigkeit, Ct-Wert und Symptomen.RND Siegen/Hannover. Das Coronavirus ist sehr leicht von Mensch zu Mensch übertragbar, insbesondere über Tröpfchen­infektion und Aerosole. Das galt für Alpha, verstärkt für Delta – und nun noch mehr für...

  • Siegen
  • 10.02.22
LokalesSZ
Auf einigen Stationen in den Krankenhäusern ist die Lage angespannt.

Wegen Omikron-Welle
Noch keine Entwarnung in den Krankenhäusern

ap/sz Siegen/Berlin. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) geht davon aus, dass die Kliniken die Omikron-Welle gut bewältigen. "Ich rechne aktuell für die kommenden Wochen nicht mehr mit einer Überlastung des deutschen Gesundheitswesens", wird Vorstandschef Gerald Gaß am Mittwoch in Medienberichten zitiert. Die aktuellen Corona-Maßnahmen hätten "deutlich dazu beigetragen, dass die befürchtete Welle weniger hoch war als befürchtet". Ähnlich schätzen zwei heimische Kliniken die Lage ein....

  • Siegen
  • 09.02.22
LokalesSZ
Die Teilnehmer stellen der NRW-Politik kein gutes Zeugnis aus, vor allem wenn es um die Schulsituation geht.
2 Bilder

NRW-Check: geringes Vertrauen in die Politik
Mehrheit der Befragten für Lockdown bei hohen Zahlen

ch/sz Düsseldorf. Das Vertrauen der Menschen in Nordrhein-Westfalen in die Kompetenz der politischen Parteien zur Lösung der aktuellen Herausforderungen ist gut drei Monate vor der Landtagswahl noch immer gering. Mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten (51 Prozent) traut auch Anfang Februar keiner Partei zu, mit den Problemen im Land fertig werden zu können. Dabei gibt es jede Menge dieser Probleme: Wichtigste Themen bleiben für die Menschen zwischen Rhein, Weser und Sieg die Corona-Lage und...

  • Siegen
  • 09.02.22
LokalesSZ
Die Mehrheit der Befragten spricht sich für eine allgemeine Impfpflicht aus.
5 Bilder

NRW-Check: Lockdown als Notbremse
36 Prozent für allgemeine Impfpflicht

ch/sz Düsseldorf/Siegen. Es brennt auf den Nägeln, die Corona-Pandemie bleibt aus Sicht der nordrhein-westfälischen Bevölkerung weiterhin das mit Abstand wichtigste Problem im Land. So der „NRW-Check“, eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts „forsa“. Bildung, Verkehr und Spritpreise56 Prozent nennen danach die Pandemie allgemein als das derzeit größte Problem, 6 Prozent speziell die zur Bekämpfung der Pandemie beschlossenen Beschränkungen, 4 Prozent die Corona-Impfungen und...

  • Siegen
  • 09.02.22
LokalesSZ
Endlich nochmal so richtig Party machen und feiern gehen? In Deutschland liegt das bei den aktuellen Zahlen wohl in weiter Ferne. Aber in anderen Ländern sind die Masken bereits gefallen.

Andere Länder machen es vor
Mediziner wollen das Wort Durchseuchung nicht hören

goeb Siegen. Je nach Perspektive schielt man neidisch auf das Ausland und seine Pandemiebekämpfung, oder man erschrickt ob des "Laissez faire", mit dem etwa die Franzosen angesichts der turmhohen Inzidenzwerte ihren Alltag bestreiten. Man regt sich dort zwar über 20 Cent Preiserhöhung für das Baguette mächtig auf, doch man bleibt "calme", wenn jetzt, zum 1. Februar, die Pflicht zum Homeoffice entfallen ist und im Freien auch keine Masken mehr getragen werden müssen, obgleich das Nachbarland in...

  • Siegen
  • 01.02.22
LokalesSZ
Kamen viele Gefängnisse in NRW lange glimpflich durch die Pandemie, mehren sich jetzt in mehreren Anstalten die Infektionsfälle bei Häftlingen und Personal. In der JVA Attendorn – hier ein Blick in einen Flur des geschlossenen Vollzugs – gab es bislang vergleichsweise geringe Fallzahlen.
2 Bilder

Corona-Zahlen hinter Gittern steigen
Omikron stoppt nicht vor Gefängnismauer

hobö/dpa Attendorn. Auch in Gefängnissen gibt es immer mehr mit dem Coronavirus infizierte Insassen und Beschäftigte. Omikron macht also auch vor Anstaltsmauern nicht Halt. So befanden sich vergangene Woche nach Angaben des nordrhein-westfälischen Justizministeriums 231 Gefangene aufgrund eines positiven Corona-Tests in Isolation. Zudem seien aktuell 197 Bedienstete mit dem Virus infiziert. Zum Vergleich: Im gesamten Dezember 2021 waren es 110 Gefangene und 95 Bedienstete. Die Corona-Fallzahlen...

  • Attendorn
  • 31.01.22
Lokales
Aktuell kommt das Olper Gesundheitsamt nicht mehr mit der Übermittlung der Corona-Zahlen hinterher.

Wegen Omikron
Kreis Olpe vermeldet Rückstand bei Corona-Fallzahlen

sz Olpe. Die hohe Zahl an Corona-Neuinfektionen durch die Omikron-Variante führt derzeit zu Rückständen bei der Übermittlung der täglichen Fallzahlen an das Robert-Koch-Institut (RKI). Alle betroffenen Personen im Kreis Olpe können zeitnah mittels Infoschreiben über ihre Quarantäneverpflichtung und die Möglichkeiten zur Freitestung informiert werden. Zusätzlich ist das Infoschreiben unter www.kreis-olpe.de/corona zum Herunterladen verfügbar. Zahl der Neuinfektionen drastisch gestiegen - keine...

  • Stadt Olpe
  • 27.01.22
LokalesSZ
Biologisch-technische Assistentinnen bereiten die Sequenzierung von positiven PCR-Tests vor.

Unterscheidung nach Variante hinfällig
Omikron dominiert unsere Region

tip Siegen/Olpe. Die Omikron-Variante des Coronavirus dominiert nun auch in unserer Region. Das bestätigte Siegen-Wittgensteins Sprecher Torsten Manges der Siegener Zeitung. Gerade einmal rund 40 Tage nach dem Auftreten des ersten Omikron-Verdachtsfalls im Kreis herrscht die Variante hierzulande so deutlich vor, dass die Gesundheitsämter schon in den kommenden Tagen die Differenzierung nach den verschiedenen Virus-Arten aufgeben werden. PCR-Testung auf Virus-Variante dauert langeDenn sowohl...

  • Siegen
  • 15.01.22
Lokales
In der Gastronomie werden nun auch frisch Geimpfte und Genesene mit Geboosterten gleichgestellt.

Veränderte Testpflicht und kürzere Quarantäne
Das gilt jetzt in RLP

dpa Mainz/Kreis Altenkirchen. In Rheinland-Pfalz gelten (wieder einmal) neue Regeln bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Verkürzungen der Quarantänezeiten sollen wichtige Versorgungsbereiche am Laufen halten, auch wenn die Zahl der Infizierten stark steigt. Bei Besuchen in Lokalen sollen im Rahmen der 2-G-plus-Regelung auch Menschen, die frisch – das heißt vor weniger als drei Monaten – doppelt geimpft beziehungsweise genesen oder die nach einer doppelten Impfung genesen sind, von der...

  • Altenkirchen
  • 14.01.22
Lokales
Wegen Omikron hat sich der Kreis Siegen-Wittgenstein entschieden, die Quarantäne-Regelungen der Bund-Länder-Vereinbarung bereits ab sofort umzusetzen.

Wegen Omikron-Variante
Kreis wendet ab sofort neue Quarantäne-Regeln an

sz Siegen/Bad Berleburg. Aufgrund des steigenden Anteils der Omikron-Variante an den Corona-Infektionen und der rasch zunehmenden Sieben-Tages-Inzidenz hat sich der Kreis Siegen-Wittgenstein entschieden, die wesentlichen Quarantäne-Regelungen der Bund-Länder-Vereinbarung bereits ab sofort umzusetzen, auch wenn eine entsprechende Landesregelung noch aussteht. Künftig wird bei Quarantänemaßnahmen nicht mehr zwischen Omikron und der bisher vorherrschenden Delta-Variante unterschieden. Es gelten...

  • Siegen
  • 13.01.22
Lokales
Eine Möglichkeit, Kontakte weiter zu reduzieren, ist die Ausweitung des Homeoffice.

Vor dem Bund-Länder-Treffen am Freitag
Ruf nach weiteren Kontaktbeschränkungen wird lauter

sz/RND Berlin/Siegen. Vor den Beratungen von Bund und Ländern über die Corona-Lage wird angesichts der sich rasant ausbreitenden Omikron-Variante der Ruf nach weiteren Kontaktbeschränkungen lauter. „Wir werden wahrscheinlich noch einmal zulegen müssen“, sagte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach am Mittwochabend. Grünen-Fraktionschefin Britta Haßelmann rief dazu auf, berufliche Kontakte einzuschränken und Homeoffice auszuweiten. Auch die Kommunen erwarten verschärfte Kontaktbeschränkungen....

  • Siegen
  • 06.01.22
Lokales
Die Omikron-Variante breitet sich in Deutschland weiter aus. In wenigen Tagen wird sie in Deutschland die dominierende Variante sein.

Bundesregierung
Omikron ist in wenigen Tagen dominierende Variante in Deutschland

RND Siegen/Berlin. Die Omikron-Variante breitet sich in Deutschland weiter aus. In wenigen Tagen wird sie in Deutschland die dominierende Variante sein. Dies teilte die Bundesregierung am Mittwoch mit. Die Omikron-Variante breitet sich in Deutschland weiter aus. Wie die Bundesregierung am Mittwoch mitteilte, wird sie bereits in wenigen Tagen auch in Deutschland die dominierende Variante sein. „Zurzeit gehen wir von einem Omikron-Anteil von 25 Prozent deutschlandweit aus“, sagte ein Sprecher des...

  • Siegen
  • 05.01.22
LokalesSZ
n den heimischen Kliniken laufen die Vorbereitungen, um auf die drohende Omikron-Welle des Coronavirus reagieren zu können.

Wappnen für die Welle
So bereiten sich die Siegener Kliniken auf die Omikron-Variante vor

tip Siegen. Die Ausbreitung der Omikron-Variante könnte für die kritische Infrastruktur, also zum Beispiel Krankenhäuser, gravierende Folgen haben. Davor warnt der neue Expertenrat der Bundesregierung. In den heimischen Kliniken laufen die Vorbereitungen. Stufenplan im Kreisklinikum Siegen„Da wir die Situation sehr ernst nehmen, haben wir im hausinternen Covid-19-Leitungsstab einen Stufenplan erarbeitet. In diesem ist genau festgelegt, welche Bereiche und elektive Leistungen wir zu welchem...

  • Siegen
  • 23.12.21
Lokales
Bund und Länder haben sich am Dienstag auf weitere Corona-Beschränkungen verständigt - auch für Geimpfte.

Corona: Das haben Bund und Länder beschlossen
Kontaktbeschränkungen auch für Geimpfte und Genesene

RND Berlin/Siegen. Angesichts der drohenden fünften Corona-Welle haben sich Bund und Länder am Dienstag auf schärfere Corona-Maßnahmen verständigt. Bundeskanzler Olaf Scholz stellte nach dem Corona-Gipfel die Änderungen vor und warb bei den Bürgerinnen und Bürgern um Verständnis: „Diese Pandemie strengt uns alle an. Wir alle sind mürbe und der Pandemie müde. Das hilft aber nichts. Wir müssen abermals zusammenstehen und auch in vielen Fällen eben Distanz halten.“ Weiter sagte er: „Corona macht...

  • Siegen
  • 21.12.21
Lokales
Omikron ist schneller als alle bisherigen Varianten – und könnte schon nach Weihnachten Delta ablösen. Fachleute sind „außerordentlich besorgt“, es bleibt kaum Zeit zum Vorbereiten auf die nächste Welle. Das neue Dilemma: Impfen allein reicht nicht.

Der rasend schnelle Aufstieg von Omikron
Kommt jetzt die Corona-Welle der Geimpften?

RND Siegen/Berlin. Immer, wenn man denkt, es kann jetzt nicht noch komplizierter werden, kommt eine neue Variante um die Ecke. Mit Omikron macht sich kurz vor Weihnachten ein ungutes Gefühl breit: Es wird noch lange dauern, bis das alles vorbei ist. 2022 wird erneut ein Corona-Jahr. Für alle – auch für Geimpfte. Denn Omikron hat eine Geschwindigkeit, die alle bisherigen Varianten in den Schatten stellt. Erst einen Monat ist es her, dass der erste bekannte Fall in Botswana zurückverfolgt wurde....

  • Siegen
  • 16.12.21
Lokales
Sollten Eltern ihre Kinder lieber sofort impfen lassen oder warten, bis ein Vakzin für die Omikron-Variante auf dem Markt ist?

Impfung von Fünf- bis Elfjährigen
Sollten Eltern auf einen Omikron-Impfstoff warten?

sz/RND Siegen/Berlin. Die Corona-Impfungen für Fünf- bis Elfjährige laufen in dieser Woche in Deutschland an. Die Omikron-Variante und die von Impfstoffherstellern angekündigte Arbeit an einem angepassten Vakzin dürfte für manche Eltern die Frage aufwerfen, wie sinnvoll die Impfung mit dem bisherigen Impfstoff bei einem gesunden Kind jetzt ist. Ein Überblick: Für Kinder ab 12 Jahren gibt es schon länger eine generelle Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko). Bei den kleineren...

  • Siegen
  • 15.12.21
Lokales
Einer Studie von Biontech zufolge ist der Impfstoff bei drei Dosen auch gegen die Omikron-Variante noch effektiv.

Studie von Biontech
Impfstoff bei drei Dosen auch gegen Omikron effektiv

sz/RND Siegen/Berlin. Der Covid-19-Impfstoff von BioNTech und Pfizer ist Studiendaten zufolge nach drei Dosen immer noch effektiv gegen die neue Omikron-Variante. Nach nur zwei Dosen gehen die beiden Unternehmen aber von einer geringeren Wirksamkeit aus, wie sie am Mittwoch mitteilten. Vorläufige Laborstudien zeigten, dass zwei Dosen deutlich geringere Neutralisierungstiter gegen Omikron aufweisen. Eine zweifache Impfung könnte vermutlich aber immer noch gegen eine schwere Erkrankung schützen....

  • Siegen
  • 08.12.21
Lokales
Für die zwei Verdachtsfälle wurde eine 14-tägige Quarantäne angeordnet.

Zwei Verdachtsfälle mit Virus-Variante bestätigt
Omikron ist im Kreis Olpe angekommen

sz Olpe. Die sogenannte Omikron-Variante des Coronavirus ist im Kreis Olpe nachgewiesen worden. Am Freitag bestätigte eine Laboranalyse zwei entsprechende Verdachtsfälle. Das teilt der Kreis Olpe mit. Gemäß der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts hat der Kreis  für die betroffenen Personen eine 14-tägige Quarantäne ohne Verkürzungsmöglichkeit angeordnet. Beide betroffenen Personen weisen derzeit lediglich leichte Krankheitssymptome auf. Eine 14-tägige Quarantäne wurde ebenfalls für vier...

  • Stadt Olpe
  • 03.12.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.