Paketbote

Beiträge zum Thema Paketbote

LokalesSZ
So sehen die Amazon-Locker aus. So wie hier an der Aral-Tankstelle in Wilnsdorf können die Kunden ihre bestellten Pakete an zentralen Orten bequem abholen.

Amazon baut Logistik-Infrastruktur mit eigenen Abholstationen aus
Wenn Betty und Karla die Päckchen annehmen

tip Siegen/Wilnsdorf/Hilchenbach. Sie heißen Karla, Betty oder Silvester: Der Internet-Riese Amazon bietet seinen Kunden neue Möglichkeiten der Paketlieferung im Kreis Siegen-Wittgenstein. Dafür baut er seine Infrastruktur mit eigenen Packstationen aus, so genannten „Amazon Locker“. Der heimische Handel sieht das nicht nur kritisch.Die Waren-Hubs könnten auch für Belebung sorgen. Den Locker „Silvester“ findet man an der Hagener Straße in Wilnsdorf, genauer gesagt im hinteren Bereich der...

  • Siegen
  • 12.08.21
LokalesSZ
Ein heute 25-Jähriger fing Pakete ab und schenkte den Inhalt seiner Freundin.

25-Jähriger fängt Pakete ab und landet vor Gericht
Paketzusteller will Freundin beeindrucken

juka Siegen. Weil er seine damalige Freundin beeindrucken und ihr teure Geschenke machen wollte, hat ein heute 25-Jähriger Mann seinen Job als Paketzusteller über Monate hinweg missbraucht. Zwischen Februar und Juli 2019 bestellte T. immer wieder bei verschiedenen Anbietern Waren auf den Namen und die Adresse von Bekannten, für deren Bezirk er verantwortlich war. Anschließend fing er die Lieferungen ab und verleibte sich diese ein. Teilweise trafen bei den Zeugen aber doch Pakete ein, die sie...

  • Siegen
  • 09.07.21
LokalesSZ
Pakete, Pakete, Pakete: Der Online-Handel nimmt seit Jahren zu. Corona und die Vorweihnachtszeit sind zu allem Überfluss eine unheilige Allianz eingegangen. Die befragten Händler halten nichts von der Paket-Abgabe. Es gäbe effektivere Mittel.

Branchen-Riesen sollen Steuern zahlen (mit Kommentar)
Händler halten Paketabgabe für Schnapsidee

goeb Siegen/Betzdorf. Mit einer Abgabe von einem Euro je Paket will der stellv. Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion, Andreas Jung, die Online-Versandhändler künftig zur Kasse bitten. Das Geld, so der Christdemokrat, soll den Innenstädten zugute kommen. Mit seinem Vorstoß möchte er zur Beendigung einer Schieflage beitragen, deren Auswirkungen inzwischen in allen Innenstädten der Republik zu besichtigen sind: Zunehmende Verödung durch galoppierenden Leerstand. Der stationäre Einzelhandel hat...

  • Siegen
  • 22.12.20
LokalesSZ
Zwischen 12 und 20 Prozent mehr Zustellungen werden an die Haustüren gebracht.

Paketdienste verzeichnen ein Rekordjahr
Zusteller sind am Limit

sp Freudenberg/Wilnsdorf/Drolshagen. Die Zusteller von Paketdiensten sind seit dem ersten Corona-Lockdown im Dauereinsatz. Es ist das Rekordjahr für Paketzustellungen. Was die Unternehmen freut, ist eine Herausforderung für die Arbeitnehmer. „Die Zusteller sind am Limit“, äußert sich ein Mitarbeiter eines Paketdienstes gegenüber der SZ: „Das ist eine psychische Belastung, wenn man auf die Arbeit kommt und den Berg an Paketen, die große Menge, vor sich sieht. Dann stellt man sich die Frage: Wie...

  • Freudenberg
  • 10.12.20
Lokales
Eine 22-jährige Paketbotin musste nach einem Unfall vom Rettungsdienst versorgt werden.

Bremse des Lieferwagens löst sich
Paketbotin in Meggen verletzt

sz Meggen. Glück im Unglück hatte am Dienstag eine Paketbotin. Die 22-Jährige stellte laut Angaben der Polizei ihren Lieferwagen an einer abschüssigen Ausfahrt an der Heinrich-Heine-Straße in Meggen ab. Als die junge Frau die Pakete aus dem Laderaum ausladen wollte, löste sich plötzlich die Bremse – das Fahrzeug rollte rückwärts und prallte erst gegen eine Mauer und von dort gegen eine Garage. Die junge Frau wurde leicht verletzt, der hinzugerufene Rettungsdienst behandelte sie ambulant vor...

  • Lennestadt
  • 11.11.20
LokalesSZ
Frank Roth übergibt das Päckchen nicht persönlich, sondern stellt es im Wunsch-Ablageort ab.

Immerhin der Onlinehandel ist "Teil des normalen Lebens"
Paketboten sind gern gesehene Besucher

sos Siegen. Wenn das Bummeln in den Geschäften nicht möglich ist, dann wird eben im Netz geshoppt. Gemütlich vom Sofa aus, ganz ohne Stress in der Umkleidekabine. Entsprechend häufig sind die Haustüren noch immer frequentiert – trotz der Empfehlung, soziale Kontakte zu meiden: „Ihr Päckchen ist da, eine Unterschrift bitte“, heißt es dann normalerweise. In Zeiten von Corona aber wird auch bei den Paketdiensten darauf geachtet, die Anzahl der Begegnungen gering zu halten. Persönliche Quittierung...

  • Siegen
  • 22.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.