Partnerschaft

Beiträge zum Thema Partnerschaft

LokalesSZ
Pflegen die Partnerschaft zwischen Bad Laasphe und Chateauneuf-sur-Loire: Anne-Marie Conrad, Dr. Susanne Lange, Otto Düsberg, Martin Beine, Sophie Capeller und Friedhelm Conrad (v. l.).
3 Bilder

Urkunde 1991 unterzeichnet
30 Jahre Partnerschaft zwischen Bad Laasphe und Chateauneuf-sur-Loire

howe Bad Laasphe. „Wir haben unser Herz sprechen lassen und uns die Hand gedrückt.“ Der Satz, den der Franzose Lucien Beaudin im Juni 1990 in einem Schreiben an den damaligen Laaspher Bürgermeister Otto Düsberg formulierte, wirkt heute noch nach. 30 Jahre nach Besiegelung der Partnerschaft zwischen Bad Laasphe und Châteauneuf-sur-Loire reichen sich Deutsche aus der Lahnstadt und Franzosen immer noch die Hände. Die Freundschaft hält. Über viele Jahre. Die Siegener Zeitung erhielt jetzt die...

  • Bad Laasphe
  • 09.09.21
Lokales
Die Gäste des deutsch-französischen Abends erlebten im Olper Stadtpark einen wunderschönen Abend bei mitreißender Live-Musik.
2 Bilder

Besonderer Auftakt des Olper Kultursommers
Kulturleben nimmt wieder Fahrt auf

mari Olpe. 332 Tage lag in der Kreisstadt wegen der Corona-Pandemie das kulturelle Leben nahezu brach. Am Mittwoch nahm es mit dem Olper Kultursommer endlich wieder richtig Fahrt auf. Die erste von fünf Veranstaltungen stand im Stadtpark ganz im Zeichen eines deutsch-französischen Abends mit dem Trio um Marcel Adam. Für die Auswahl zum Auftakt gab es einen schönen Anlass: Seit 20 Jahren pflegen die Stadt Olpe und die französische Stadt Gif-sur-Yvette eine lebendige Städtepartnerschaft. Insofern...

  • Stadt Olpe
  • 29.07.21
Lokales
Der frühere Bürgermeister Horst Müller (r.) und der damalige stellvertretende Bürgermeister von Gif-sur-Yvette, Francois Magdalena, bei der Unterzeichnung der Städtepartnerschaft am 28. Juli 2001.
2 Bilder

Kreisstadt Olpe und Gif-sur-Yvette seit 20 Jahren offiziell verbunden
Vom Austausch zur Partnerschaft

sz Olpe. Die Städtepartnerschaft zwischen der Kreisstadt Olpe und Gif-sur-Yvette wurde am 28. Juli 2001 formell besiegelt und feiert somit nun ihr 20-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Ereignisses tritt der französische Chansonnier Marcel Adam am Mittwoch, 28. Juli, im Olper Stadtpark auf. Zudem werden am Rathaus, auf dem Markplatz und an der Stadthalle die deutsche und die französische Flagge gehisst. Die deutsch-französische Städtepartnerschaft basiert auf dem bereits seit 1984 bestehenden...

  • Stadt Olpe
  • 22.07.21
LokalesSZ
Emek Hefer liegt 107 Kilometer von Jerusalem entfernt. Mit dem Kreis Siegen-Wittgenstein verbindet die Regionalverwaltung die bundesweit älteste Partnerschaft zwischen einer deutschen und einer israelischen Kommune. Unter dem Titel „Nein zur Gewalt, ja zum Zusammenleben! haben Araber und Juden gemeinsam für Frieden demonstriert. Landrätin Dr. Galit Shaul (l.) war dabei – und hat mit der SZ über die Situation in ihrem Land gesprochen.
4 Bilder

Sehnsucht nach Frieden
Die SZ im Gespräch mit Dr. Galit Shaul über die Gewalt in Nahost

sabe/soph Siegen/Emek Hefer. Der Konflikt zwischen Israel und Palästina nimmt immer gefährlichere Ausmaße an, in Jerusalem gibt es die heftigsten Auseinandersetzungen seit Jahren. Tote und Verletzte bei Gefechten zwischen Israelis und Palästinensern, Luftangriffe auf den Gazastreifen, Raketen auf beiden Seiten. Erste Deeskalationsversuche scheiterten bereits. 1 Stunde, 42 Minuten und 107 Kilometer von der al-Aqsa-Moschee in Jerusalem liegt Emek Hefer. Eine Kommune, die mit dem Kreis...

  • Siegen
  • 18.05.21
Lokales
Die Trialog-Gruppe war beim Dortmunder Kirchentag und überall im Wittgensteiner Kirchenkreis unterwegs, um dem Leitmotiv „Was für ein Vertrauen“ nachzuspüren. Auch im Winterberger Kletterpark, obwohl da noch drei der tansanischen Begegnungs-Teilnehmer fehlten. Foto: Kirchenkreis

Evangelischer Kirchenkreis Wittgenstein
Partnerschaften sorgen für viele Begegnungen

sz Bad Berleburg. Besucher aus Ngerengere in Tansania kennen zahlreiche Wittgensteiner. Besucher aus der amerikanischen United Church of Christ in Indiana und Kentucky ebenfalls. Aber jetzt gerade sind junge Leute aus den beiden Partnerschaften des Wittgensteiner Kirchenkreises gleichzeitig zu Besuch. Rund um den Kirchentag findet unter der Leitung des Erndtebrücker Pfarrers Jaime Jung und unter der Überschrift „Was für ein Vertrauen“ ein zwölftägiges Programm mit jungen Leuten aus Tansania,...

  • Bad Berleburg
  • 20.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.