Personalkosten

Beiträge zum Thema Personalkosten

LokalesSZ
Diese Stranggießanlage hat die SMS group bei Tianjin Iron & Steel  in China in  Betrieb genommen.

Jahresbilanz der SMS Group
Nach Corona-Einbruch wieder mehr Aufträge

ihm Dahlbruch/Düsseldorf. Auf unter 2 Milliarden Euro sank der Auftragseingang bei der SMS Group im Corona-Jahr 2020. Das sind 40 Prozent weniger als im Vorjahr. Im Ergebnis schrieb der Anlagenbauer tiefrote Zahlen: minus 165 Millionen Euro vor Steuern. Allerdings, so Vorstandsvorsitzender Burkhard Dahmen, seien darin hohe Rückstellungen für Restrukturierungsmaßnahmen enthalten. Ohne diese Rückstellungen beträgt das Minus 39 Millionen Euro. Das traditionsreiche Kerngeschäft, der metallurgische...

  • Hilchenbach
  • 07.07.21
Lokales
Nach den Restrukturierungsmaßnahmen der Vergangenheit sollen bei SMS in Dahlbruch weitere Stellen abgebaut werden

Mehr als 200 Arbeitsplätze in Dahlbruch betroffen
Weiterer Stellenabbau bei SMS

ihm Dahlbruch. Keine guten Nachrichten vom Anlagenbauer SMS in Dahlbruch: Nach den Restrukturierungsmaßnahmen der Vergangenheit sollen weitere Stellen abgebaut werden. Nach SZ-Informationen sind 230 Arbeitsplätze in Dahlbruch betroffen. Diese Zahl bestätigte der Unternehmenssprecher zwar nicht, räumte aber ein, dass man die Personalkosten weiter senken müsse, um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Pressesprecher Thilo Sagermann: „Insgesamt wollen wir 100 Millionen Euro an Personalkosten in...

  • Hilchenbach
  • 21.06.21
Lokales
Politik und Verwaltung möchten gerne weitere Experten in Siegen einstellen, der Kämmerer tritt angesichts der Personalkosten auf die Bremse.

Bereits 90 Millionen Euro Personalkosten
Siegen sucht Experten für Gebäudewirtschaft

mir Siegen. Drei weitere Stellen im Hochbau für die Umsetzung von Maßnahmen zur CO2-Reduktion an städtischen Gebäuden hätten die Grünen gerne beschlossen, die Mehrheit von CDU und SPD sowie andere Fraktionen im Stadtrat sahen das anders. Trotzdem gab es einen konstruktiven Austausch über die Probleme bei der Suche nach qualifiziertem Personal. So möchte die Stadtverwaltung die benötigten Fachkräfte (Architektur, Bautechnik, TGA-Planung) über Uni-Absolventen besetzen und Eigenbeschäftigte...

  • Siegen
  • 15.04.21
LokalesSZ
Bis alle Impfstraßen im Impfzentrum an der Eiserfelder Straße in Betrieb gehen, dauert es wohl noch. Die Personal-Kosten pro Stunde können aber bereits beziffert werden.

Deutlich weniger Geld für medizinisches Fachpersonal
Ärzte erhalten 150 Euro pro Stunde fürs Impfen

juka Siegen. 150 Euro wird die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) den Ärzten bezahlen, die in den Impfzentren die Impfungen gegen das Coronavirus durchführen werden. Pro Stunde. Medizinisches Fachpersonal wird derweil unter der Woche mit 38,50 Euro entlohnt, am Wochenende sind es 40 Euro. „Die inhaltliche Ausgestaltung der Verträge zur Honorierung wurde mit dem Gesundheitsministerium NRW ausgehandelt“, heißt es von der KVWL auf SZ-Anfrage. Die Höhe sei dabei nicht...

  • Siegen
  • 10.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.