Pflanzen

Beiträge zum Thema Pflanzen

LokalesSZ
Wer sein Dach in Siegen-Wittgenstein in der nächsten Zeit begrünen will, kann jetzt auf Fördergeld hoffen.
2 Bilder

Noch 40.000 Euro im Fördertopf
Programm soll für grüne Dächer sorgen

gro Siegen. Grün statt Grau sollen die Dächer in Zukunft aussehen. Aber mit ein wenig Blumenerde und hübscher Bepflanzung aus Gerbera, Nelken und Margeriten ist es nicht getan. Denn bei einer optimalen Dachbegrünung muss auf einiges geachtet werden. Das hat wiederum seinen Preis. Aus diesem Grund stellt das Land dem Kreis Siegen-Wittgenstein 175.000 Euro Fördermittel aus dem Programm „Klimaresilienz“ zur Verfügung. Doch wer eine solche 50-Prozent-Förderung in Anspruch nehmen möchte, sollte sich...

  • Siegen
  • 20.01.22
LokalesSZ
Diese Malerei zeigt, wie der Ur-Wald vor 390 Millionen Jahre ausgesehen haben könnte. Auf die Fossilien gestoßen sind Matthias Remmel (Steinbruch Otto Schiffarth, l.) und Walter Lob (Steinbruch BGS, r.) Stephan Halbach, Leiter der Lindlar-Touristik, kündigte an, die Erkenntnisse für touristische Zwecke ausnutzen zu wollen.
2 Bilder

Ur-Wald reichte bis ins Siegerland
390 Millionen Jahre alte Pflanzen gefunden

tip Krombach/Olpe. Vielleicht muss die Geschichte unserer Region ein Stück weit neu geschrieben werden. Denn Forschungen, die ihren Ursprung im Oberbergischen Kreis hatten, haben ergeben: Die Ausläufer des ältesten Waldes der Welt zogen sich über Teile des Kreises Olpe bis ins Siegerland. Eine Erkenntnis, die vor allem für Touristiker interessant sein dürfte. Aber auch die Wirtschaft könnte davon profitieren. Eine archäologische Sensation Herbst 2008: In einem Steinbruch in Lindlar – einer...

  • Kreis Olpe
  • 11.01.22
LokalesSZ
Das Braunkehlchen hat sich in den feuchten Wiesen des südlichen Kreises Siegen-Wittgenstein gehalten wie sonst nirgends in NRW. Die Biologische Station hat die Aufmerksamkeit der Europäischen Union u. a. auf diese Besonderheit gelenkt und sie dazu bewogen, Gelder in Millionenhöhe locker zu machen.

Biologische Station bekommt Antrag durch
4,2 Millionen Euro losgeeist

goeb Siegen. In glückliche Gesichter schauten die Pressevertreter am Dienstag im Kreishaus, wohin sie Landrat Andreas Müller, Umweltdezernent Arno Wied sowie Dr. Jasmin Mantilla-Contreras, die Leiterin der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein, und ihre Kollegen Manuel Graf und Antje Zeeden eingeladen hatten. Kurz vorher war ein Bewilligungsbescheid der EU-Kommission im Haus eingegangen. Aus Brüssel (und anderen Quellen) fließen insgesamt 4,2 Millionen Euro Fördergelder im Rahmen des...

  • Siegen
  • 15.12.21
LokalesSZ
An der Grundschule Friedewald wird es künftig eine Geschwindigkeitsbegrenzung von maximal 30 Kilometern pro Stunde geben.
2 Bilder

Holz, Bauland, Tempolimit
Große Pläne in Friedewald

rai Friedewald. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Kilometer pro Stunde wird an der Grundschule Friedewald eingerichtet. Das haben Vertreter von Orts- und Verbandsgemeinde sowie Landesbetrieb für Mobilität (LBM) Diez vereinbart. Generell würde der LBM keine Begrenzung hinnehmen, teilte Ortsbürgermeister Karl-Heinz Buhl im Rat mit. Eine Ausnahme sei ein Bereich vor der Schule. Er habe dafür plädiert, dass die Beschilderung bereits an der Einmündung von Kaiser-Ludwig- und Schlossstraße...

  • Bad Laasphe
  • 27.11.21
LokalesSZ
Enzyklopädie auf zwei Beinen. Die Kurse von Friedhelm Geldsetzer sind oft schon Monate vorher ausgebucht.
3 Bilder

Obstbau als Generationenprojekt
Knipsen, spreizen, erziehen

goeb Freudenberg. Friedhelm Geldsetzer ist erstens geduldig und zweitens um keine Antwort verlegen. Als einziger Fachwart für Obstbau weit und breit teilt er sein Wissen gern. Zu ihm in die (oft ausgebuchten) Kurse kommen sowohl die Verzweifelten als auch die Fortgeschrittenen, wenn es um Obstgehölze geht. In diesen Tagen zückte der Meister seine Schere im wunderschönen Freudenberger Kurpark. Dort zeigte er seinen 13 Teilnehmern des VHS-Kurses „Pflanz- und Erziehungsschnitt“, wo und wie...

  • Freudenberg
  • 16.11.21
LokalesSZ
Armin Utsch, Inhaber der Kirchener Baumschulen, setzt verstärkt auf das sogenannte „Air-Pot“-System, in dem vor allem auch große Pflanzen sehr gut herangezogen werden.

Ohne Spezialisierung geht es nicht mehr
Immer weniger Baumschulen im Land

thor Kirchen. Es liest sich wie ein großer Widerspruch: Das ökologische Bewusstsein wird immer größer, und der Trend zu „Grün“ ist in fast allen Lebenslagen zu sehen – doch gleichzeitig nimmt die Zahl der Baumschulen rapide ab. In Rheinland-Pfalz gibt es inzwischen nur noch 59 Betriebe, die auf einer Fläche von 461 Hektar Bäume und Sträucher für Gärten, Grünflächen oder Obstanlagen anziehen. Wie das Statistische Landesamt Rheinland-Pfalz mitteilt, ging die Betriebszahl seit 2017 um 12 Prozent...

  • Kirchen
  • 13.11.21
Lokales
In dem Steinbruch wurden viele Aspekte des Artenschutzes angerissen.

Erkundung nahe dem Stegskopf
Rundtour um den Höllenkopfgipfel

sz Emmerzhausen. Knapp über 20 Teilnehmer beteiligten sich trotz nasser Witterung bei der gemeinsam vom BUND Siegen-Wittgenstein und dem BUND Altenkirchen veranstalteten Erkundung des Höllenkopfbereiches nahe des Stegskopfs. Dabei lernten sie Lebensraumtypen, wie sie in der EU-Fauna-Flora-Habitatrichtlinie aufgeführt sind, näher kennen und erfuhren, wie sie durch geeignete Pflegemaßnahmen erhalten werden können. Bei der Rundtour gaben Biologe Ralf Kubosch und Hans Jürgen Lichte, stellv....

  • Daaden
  • 12.11.21
Lokales
1200 junge Eichen und Buchen wurden hoch oben im
Giebelwald neu
gesetzt.

Jährliche Aktion der Westerwald Bank
Neue Bäume für den Giebelwald

sz Freusburg. Noch nie wurde so viel über die Folgen des Klimawandels und die Notwendigkeit von Klima- und Umweltschutz geschrieben und diskutiert wie in diesem Jahr. Auch im Westerwald und Siegerland haben die fortschreitenden klimatischen Veränderungen und die damit einhergehenden trockenen Sommer der vergangenen Jahre ihre Spuren hinterlassen. Viele Baumarten gerieten in eine starke Stresssituation und wurden sehr angreifbar für Schädlinge. Vor allem Fichten sind durch Borkenkäferbefall...

  • Kirchen
  • 11.11.21
Lokales
Erstmals konnten im Ottfinger „Dorfnest“ Pflanzen und Saatgut getauscht oder gegen eine Spende erworben werden.

Kindergarten "Dorfnest" veranstaltet Tauschbörse
Pflanzen und Saatgut getauscht

adz Ottfingen. Das Thema Nachhaltigkeit liegt dem Kindergarten „Dorfnest“ in Ottfingen besonders am Herzen. Daher fand im neu eingerichteten Forschergarten am Samstag eine Pflanzentauschbörse statt. Zwischen leuchtenden Lampionblumen, Federgras und Vergissmeinnicht fanden viele Gartenfreunde neue Lieblinge und verließen schwer bepackt das Gelände. Wer selbst Pflanzen mitgebracht hatte, konnte diese mit anderen tauschen, aber auch Gartenneulinge durften stöbern und Pflanzen gegen eine kleine...

  • Wenden
  • 03.11.21
LokalesSZ
Die Linken wollen „als ökologischen Ausgleich“ für die Plakate zur Kommunalwahl 2020 gerne Obstbäume pflanzen – nur wo, das ist die Frage.

Partei will zehn Bäume pflanzen
Wohin mit den Obstbäumen?

ako Bad Berleburg. Einige Wochen vor der Kommunalwahl 2020 sorgte in Bad Berleburg die Diskussion um die Wahlplakate der Parteien für mehrere Schlagzeilen. Die Linke hatte in diesem Zusammenhang den Vorschlag gemacht, Bäume pflanzen zu wollen – als Ausgleich für die Plakatierung. Der Ortsverband Wittgenstein teilte am 19. Juli 2020 auf Facebook mit: „Als ökologischen Ausgleich für die Plakate zur kommenden Kommunalwahl hat ,die Linke.‘ in Wittgenstein zusammen mit der von uns unterstützten...

  • Bad Berleburg
  • 22.10.21
Lokales
SZ-Redakteur Schäfer.

BIS AUF WEITERES
Der reinste Wucher

Immer wieder fasziniert es mich. Da hat man sich mal für zwei Wochen aus dem Staub gemacht, um den Sommer in mehr oder (zur Corona-Zeit eher) weniger entfernten Gefilden zu genießen – und schon erwartet den Urlaubsheimkehrer ein völlig neues Bild von seinem Zuhause. Die Natur hat die Regie übernommen, Rasen, Hecken, Bäume und Unkraut haben alles gegeben und sich ungehindert ausgebreitet. Die Schlangensichtung in meinem Garten, von der ich mich per Videobeweis während meiner Aushäusigkeit...

  • Siegen
  • 06.08.21
Lokales
Das Interesse an der wohltätigen Pflanzenaktion auf dem Fontenay-le-Fleury-Platz war groß. .
2 Bilder

Pflanzen für den guten Zweck
Landfrauen beteiligen sich an „Vor-Tour-der-Hoffnung“

rai Daaden. Ein paar „TV-Stars“ haben in heimischen Gärten eine neue Bleibe gefunden: Die Fernsehmoderatorin und Gartenspezialistin Heike Boomgaarden hatte einige Gewächse, die am Vortag noch bei der SWR-Fernsehsendung „Kaffee oder Tee“im Fokus standen, mit auf den Fontenay-le-Fleury-Platz gebracht. Eine gesunde Umwelt für die Kinder 500 Pflanzen, darunter einige Bäumchen, standen bereit. Kostenlos zum Mitnehmen – gegen eine Spende. Das weckte das Interesse der Leute. Schon vor der Begrüßung...

  • Daaden
  • 05.07.21
LokalesSZ
„So vital habe ich den Garten selten erlebt“: Die vielen Niederschläge im Frühling haben den Stauden im Oehndorf-Garten sichtlich gutgetan.
4 Bilder

Oehndorf-Gärtner öffnen Pforten
Willkommen im grünen Wohnzimmer

damo Betzdorf. Der Oehndorf-Garten in Betzdorf besteht aus zwei Teilen, und beide tragen Namen. Und noch nie hat der hintere Teil des Gartens seinen Namen so zu Recht getragen wie im ersten Jahr der Pandemie. Weil er von einer übermannshohen Buchenhecke eingerahmt wird, ist er von der Straße aus nicht einsehbar – deshalb heißt er „Geheimer Garten“. In normalen Zeiten ist dieser Name ein bisschen dick aufgetragen: Die beiden Oehndorf-Gärtner richten schließlich schon seit Jahren „Tage der...

  • Betzdorf
  • 16.06.21
Lokales
Urlaubsgefühle bekommt man bei Ursula und Waldemar Schweikert in Netphen.
2 Bilder

Palme trägt prächtige Blüten
Ein Hauch von Capacabana in Netphen

goeb Netphen. Vor acht Jahren kaufte sich Waldemar Schweikert aus Netphen eine Palme und pflanzte sie in den Vorgarten seines Hauses an der Bergstraße. Palmen im Siegerland? Gedeihen die hier denn? Der Autor dieser Zeilen besuchte vor ungefähr 25 Jahren einen Freundeskreis, der sich „Palmenfreunde Siegen“ nannte. Der ehrgeizige Zusammenschluss von Pflanzen-Liebhabern hatte sich vorgenommen, exotische Gewächse, vor allem eben Palmen, draußen zu halten. Das ging ein paar Jahre gut, aber dann...

  • Netphen
  • 11.06.21
Lokales
In den saftigen, feuchten Wiesen des Naturschutzgebiets Gernsdorfer Weidekämpe siedelt so manche botanische Kostbarkeit. Dort können außerdem die gefährdeten Bodenbrüter und die Wiesenvögel sich um ihren Nachwuchs kümmern.
3 Bilder

Neuntöter und Orchideen bieten besonderen Anblick
Naturspektakel auf Wiesen und Hecken

sz Gernsdorf. Eine artenreiche Tier– und Pflanzenwelt hat sich im Naturschutzgebiet „Gernsdorfer Weidekämpe“ entwickelt. Das Gebiet liegt im östlichen Siegerland zwischen Gernsdorf und Irmgarteichen. Die Fläche wurde auf 102 Hektar vergrößert und stellt einen typischen Ausschnitt der alten bäuerlichen Kulturlandschaft dar. Im vorigen Jahrhundert befanden sich in dem Gebiet noch die Gemeindeviehweide von Gernsdorf, Hauberge sowie kleinparzelliertes Grün- und Ackerland. Ende der 1980er-Jahre...

  • Wilnsdorf
  • 09.06.21
Lokales
Im Rahmen eines Ausbildungsprojektes stellten die Auszubildenden von Garten Kramer am Samstag im Olper Weierhohl zehn Pflanzkübel mit klimatoleranten Pflanzen auf.

Zukunftssichere Pflanzen
"Bio-Waffen" gegen die Klimakrise

mari Olpe. In den vergangenen Jahren waren die Frühlinge zu trocken, die Sommer zu heiß und die Temperaturen in den Städten extrem. Das Ergebnis: Viele der bisher beheimateten Pflanzen tun sich mit dieser Klimaveränderung schwer, werfen früh ihr Laub ab, vertrocknen oder werden anfällig gegen Krankheiten. Die Gartenbaufirma Kramer aus Olpe stellte sich dem Thema in Abstimmung mit der Stadt Olpe und dem Stadtmarketingverein „Olpe Aktiv“ im Rahmen eines Ausbildungsprojekts. Am Samstag stellten...

  • Stadt Olpe
  • 09.05.21
LokalesSZ
Reinhard Wagener von LaCreativa hat in der Corona-Pandemie alle Hände voll zu tun.
2 Bilder

Gartenmärkte erleben einen Boom
Balkonien blüht auf

js Siegen. Zu Hause ist es doch am schönsten. Wenn schon so vieles nicht möglich ist in dieser Pandemie, wenn die Menschen sich schon in sozialer Distanz üben, unnötiges Aufeinandertreffen unangebracht und Reisen so gut wie gestrichen ist, dann sorgen sie zumindest dafür, dass Balkon und Garten auf Vordermann gebracht sind. So in etwa lassen sich die Umsatzzahlen deuten, die den deutschen Blumen- und Gartenhandel im vergangenen haben aufblühen lassen. Der Umsatz der Branche steigerte sich von...

  • Siegen
  • 04.05.21
LokalesSZ
Thomas und Trudi Koch präsentieren hier stolz ihre Orchidee „Lennestadt“.
5 Bilder

Bei Familie Koch dreht sich alles um Orchideen
Vom Dosenkind zum Blütentraum

yve Grevenbrück. An diesem sonnigen, aber frischen Apriltag fühle ich mich in eine andere Zeit versetzt. Ich stehe vor einem Meer aus grünen Jungpflanzen, unter der Maske gerate ich ein wenig ins Schwitzen, unter den Dächern aus Glas ist die Luft tropisch feucht. Neben mir steht Thomas Koch, er führt mich durch verschiedene Klimaabteilungen auf etwa 3000 Quadratmetern. Hier inmitten dreier Naturparks auf einem Hügel in Grevenbrück mit traumhafter Aussicht – umgeben von Wiesen und Wäldern –...

  • Lennestadt
  • 28.04.21
Lokales
Die Ortsgemeinschaft Fensdorf, hier Georg Weyer (l.) und Lukas Schneider, pflanzte auf einer gemeindlichen Waldparzelle über 20 Bäume. Darunter sind größtenteils Baumarten, die in heimischen Wäldern eher selten vertreten sind.
2 Bilder

Klangvolle Namen, passende Arten
Zukunftsbäume für Fensdorf

sz Fensdorf. Die Ortsgemeinschaft Fensdorf hat kürzlich ihr Projekt „Zukunftsbäume“ gestartet. Der Verein ist schon sehr gespannt, wie sich außergewöhnliche Baumarten, wie Ginkgo oder Mammutbaum, im Fensdorfer Gemeindewald in den kommenden Jahren und Jahrzehnten entwickeln werden. Die Garten- und Landschaftsfachleute Georg Weyer und Lukas Schneider pflanzten gemeinsam mit „Handlanger“ Bernd Becker auf einer gemeindlichen Waldparzelle oberhalb der Ortslage über 20 Bäume. Darunter auch einige...

  • Betzdorf
  • 13.04.21
Lokales
Hohe und niedere Bäume, verschiedene Sträucher, bodenbedeckende Pflanzen und vor allem viel Grün: Ein Waldgarten ist multifunktional, jedes Element hat mehrere Nutzen.
2 Bilder

Marc-Robin Lückert gestaltet nachhaltige Grünflächen mit viel Essbarem
Multifunktionale Waldgärten

ako Bad Berleburg. Den eigenen Garten kultivieren und sich selbst versorgen. Sich von dem ernähren, was vor der Haustür wächst und dabei im Gleichgewicht mit der Natur leben. Marc-Robin Lückert ist studierter Biologe und Agrar-Ingenieur für ökologische Landwirtschaft. Der Bad Berleburger ist Experte für die Themen regenerative Landwirtschaft und Permakultur – und gestaltet Waldgärten. Was diese von klassischen Gärten unterscheidet, ob man sich vom eigenen Grün komplett selbst versorgen kann und...

  • Bad Berleburg
  • 09.04.21
LokalesSZ
Neun Marihuana-Pflanzen hatte der Angeklagte bei sich zu Hause angebaut.
2 Bilder

Neun Pflanzen und neun Setzlinge
Asthma-Patient baut "Gras" an

dach Betzdorf. Neun Marihuana-Pflanzen, dazu nochmal so viele Setzlinge: Auf dieses „Grünzeug“ stießen Beamte Anfang 2020 bei einer Durchsuchung des Wohnhauses von Bastian Z. Die Gewächse wurden einkassiert, der heute 39-Jährige landete auf der Anklagebank. Das Betzdorfer Schöffengericht unter Vorsitz von Beatrice Haas setzte sich nun mit dem Fall auseinander. Zu leugnen, die Pflanzen gezogen zu haben, wäre wohl vergebene Liebesmühe gewesen. Zu erdrückend waren die Beweise. Allerdings lautete...

  • Betzdorf
  • 23.03.21
LokalesSZ
Anita Jung umgeben von alten Möbeln, Töpfen und Kunstwerken. In einigen Wochen blüht und grünt es hier aus allen Ecken bis unter das Dach.
5 Bilder

Urban Gardening im Gartenkollektiv
Wo Kohlrabi in der Toilette wächst

yve Langenei. Biegen Sie nach rechts ab, in wenigen Metern haben Sie ihr Ziel erreicht. Etwas verwundert folge ich den Anweisungen meines Navigationsgeräts, fahre langsam über den teils unbefestigten Weg, schaue nach rechts und nach links. Dann sehe ich eine Frau. Das muss Anita Jung sein. Wir sind verabredet, die Agraringenieurin und Umweltpädagogin betreibt an der Karlshütte in Langenei ein Gartenkollektiv. Darüber möchte die SZ mehr erfahren. Anita Jung baut gerade einen Zaun, der blühen und...

  • Lennestadt
  • 05.03.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.