Photovoltaik

Beiträge zum Thema Photovoltaik

LokalesSZ
Das Feuerwehrhaus in Herdorf soll mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet werden.

Jetzt sollen zwei Dächer belegt werden
FDP pocht auf mehr Tempo bei der Photovoltaik

dach Daaden. Jörg Fries hat deutliche Worte gewählt. Ihm dauert es mit der Installation von Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Verbandsgemeinde viel zu lange. Fries, für die FDP im Verbandsgemeinderat, moniert dabei die Arbeit der Verwaltung, über deren Vorgehensweise er sich doch „sehr gewundert“ habe. Was war passiert? Im Herbst hatte der Rat die Verwaltung mit dem Auftrag losgeschickt, die Gebäude der Verbandsgemeinde daraufhin zu untersuchen, ob hier PV-Anlagen installiert werden...

  • Daaden
  • 06.04.22
Lokales
Auf den Ausbau der Solarenergie kommt es im Zuge der Energiewende an. Die Stadt Olpe will dafür Fördermittel in Anspruch nehmen.

Auf Antrag der Grünen
Olpe will Fördergelder für Photovoltaik abgreifen

win Olpe. Die Stadt Olpe wird Förderleistungen in Anspruch nehmen, die den Ausbau der Solarenergie zum Inhalt haben. Einem entsprechenden Antrag der Grünen im Bauausschuss wurde einhellig beigepflichtet. Eine entsprechende Förderrichtlinie der Bezirksregierung Arnsberg beinhaltet es, Potenziale für Solarstrom auf kommunalen Liegenschaften einschließlich der Liegenschaften städtischer Eigenbetriebe und Gesellschaften zu identifizieren. Als geeignet begutachtete Gebäude und Flächen sollen bis...

  • Stadt Olpe
  • 02.11.21
LokalesSZ
Mehr als 20 Interessierte fanden sich beim „Solar-Spaziergang“ ein, um vor dem Kauf einer Photovoltaik- und/oder Solaranlage praktische Tipps zu erhalten.
2 Bilder

Erster „Solar-Spaziergang“ im Kreis Olpe
Nutzer von Photovoltaik-Anlagen berichten über Erfahrungen

hobö Gerlingen. Ein gelungene Premiere feierte in dieser Woche der erste „Solar-Spaziergang“ im Kreis Olpe. In enger Zusammenarbeit hatten Gemeinde Wenden und die Verbraucherzentrale NRW unter dem Dach des „Klimatisch im Kreis Olpe“ zu der Aktion nach Gerlingen eingeladen. Zur Überraschung der Protagonisten meldeten sich rund 20 Interessierte an. Der Reiz dieses Spaziergangs auf dem Bieberg lag darin, dass Eigentümer von Solar und/oder Photovoltaik-Anlagen über ihre Erfahrungen berichteten und...

  • Wenden
  • 16.10.21
LokalesSZ
Ein Modellhaus mit Solardach war am Infostand aufgebaut und erleichterte die Beratung. Die Leiterin der Verbraucherzentrale, Anne Hausmann, Bürgermeister Peter Weber, Kreisdirektor Philipp Scharfenbaum und Energieberater Stefan Hoffmann (v. l.) sind allesamt regelrechte Fans der Sonnenenergie, auch wenn am Infostand von Sonne nicht viel zu spüren war.

Alle Themen der Sonnen-Nutzung beleuchtet
Infostand der Verbraucherzentrale zur Solarenergie stark nachgefragt

win Olpe. Eigentlich passte das Wetter am Mittwoch gar nicht zu dem, was auf den Werbezetteln und Plakaten eines Info-Pavillons an der Ecke Mühlenstraße/Kölner Straße in Olpe zu lesen war. Dort standen Sprüche wie „Nutze deine Sonnenseite“, während kalter, dichter Regen auf die dünne Bespannung des Standes niederprasselte. Und doch war der Andrang immens: Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hatte Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich bei fachkundigen Beraterinnen und Beratern um alle...

  • Kreis Olpe
  • 07.10.21
LokalesSZ
Die Stadt Bad Berleburg will den Photovoltaik-Ausbau auf öffentlichen Gebäuden konsequent voranbringen. Die Verwaltung hat bereits die nächsten Immobilien im Blick.

Öffentliche Dächer
Bad Berleburg will mehr Photovoltaikanlagen

vö Bad Berleburg. Die erste Photovoltaikanlage im Eigentum der Stadt Bad Berleburg auf dem Dach des Bürgerhauses am Marktplatz soll kein Alleinstellungsmerkmal bleiben. „Wir haben weitere Objekte, die interessant sind“, sagte Manuel Spies, verantwortlich für das Immobilienmanagement der Stadt, am Donnerstagabend im Haupt- und Finanzausschuss. Gleichwohl ließ Manuel Spies nicht unerwähnt, dass sich die Kommune für die Anlage auf dem Bürgerhaus „mehr Rentabilität“ wünsche, die im vergangenen Jahr...

  • Bad Berleburg
  • 24.09.21
Lokales
Die Wenden bezuschusst Photovoltaik-Anlagen mit weiteren 100.000 Euro.

Zuschuss für Photovoltaik
Wenden legt „100-Dächer-Programm“ neu auf

hobö Wenden. Die Erstauflage geriet zum vollen Erfolg, nun legt die Gemeinde Wenden das „100-Dächer-Programm“ erneut auf. Im Umweltausschuss wurde ein entsprechender, spontan vorgetragener Antrag von SPD, UWG und Grünen einstimmig befürwortet, und am Mittwochabend stimmte der Gemeinderat ebenfalls einstimmig zu. Wie auch in dem am 1. April gestarteten ersten Durchgang – der Fördertopf ist seit längerem völlig ausgeschöpft – sollen in der Fortführung je 100 neue Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen)...

  • Wenden
  • 23.09.21
Lokales
Bei einem Pressegespräch stellten Gerd Stein, Mike Pfeifer und Friedrich Hagemann den im Bau befindlichen Solarpark vor. Ende des Monats soll die Anlage den ersten Strom aus erneuerbarer Sonnenenergie ins Netz einspeisen.

Photovoltaikanlage zieht jährlich 750.000 Kilowattstunden
Grünebach versorgt sich selbst mit Strom

rai Grünebach. Mehr Strom als in den 185 Haushalten in Grünebach im Jahresmittel verbraucht wird, wird demnächst auf der „Alten Hütte“ aus erneuerbarer Energie gewonnen: Die noch im Bau befindliche Photovoltaikanlage soll jährlich aus den Sonnenstrahlen 750 000 Kilowattstunden Energie ziehen. Das entspricht im Durchschnitt dem Jahresbedarf von rund 250 Haushalten. Grünebach wäre damit bei der Stromversorgung autark – zumindest gedanklich. Photovoltaik-Anlage bei Grünebach wird gebaut „Ja, ein...

  • Betzdorf
  • 09.09.21
Lokales
Ehrenamtliche Helfer des SV Oberes Banfetal und der Energiegenossenschaft Wittgenstein installierten jetzt die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Hesselbacher Sportheims.

Photovoltaik auf Hesselbacher Sportheim
Eigenleistung für den Umweltschutz

sz Hesselbach. Der SV Oberes Banfetal und die Energiegenossenschaft Wittgenstein haben jetzt ihre gemeinsame Photovoltaik-Anlage in Eigenleistung errichtet. Dank tatkräftiger ehrenamtlicher Hilfe konnte die Photovoltaik-Anlage mit 52 kW Leistung rasch installiert werden. Der Aufbau ging sehr flott von der Hand, nachdem einmal das Grundgerüst installiert wurde. Der Sportverein profitiert von der einmaligen Pacht sowie einem vergünstigten Strombezug. Dabei verpachtet der Verein das Dach des...

  • Bad Laasphe
  • 28.06.21
LokalesSZ
Auf einer rund acht Hektar großen Wiese am Ortsrand von Weitefeld soll eine Photovoltaikanlage entstehen. Der Rat hat dem Projekt grünes Licht gegeben, aber es sind noch etliche Hürden zu nehmen.

Pläne für große Anlage in Weitefeld
Solarpark statt Kohlekraftwerk

damo Weitefeld. Die Zeiten ändern sich: Vor einigen Jahrzehnten wollte die VEBA in Weitefeld ein Kohlekraftwerk aus dem Boden stampfen. Heute soll dort ein Kraftwerk mit einer ganz anderen Technologie entstehen: Der Stromnetzbetreiber EAM plant, am Ortsrand eine gewaltige Photovoltaik-Anlage zu bauen. Etwa 3 Millionen Euro sollen investiert werden – und der Strom würde rechnerisch ausreichen, um das gesamte Dorf zu versorgen. Einer, den damals der Protest gegen das Kohlekraftwerk in die Politik...

  • Daaden
  • 23.06.21
Lokales
Dieses Luftbild zeigt die Gebäude auf dem Hünsborner Flugplatzgelände. Bei den Hallen für die Photovoltaik-Anlage handelt es sich um die Halle „Ferndorf“ (große weiße Halle, l.) sowie die „Traktorhalle“ (kleine Garage mit türkisfarbenem Dach).

Gemeinde Wenden gibt über 26.000 Euro
Luftsportverein Hünsborn setzt auf Energiewende

hobö Hünsborn. Vor Freude in die Luft gesprungen, oder in diesem Falle vielmehr geflogen, sind dieser Tage vermutlich die Mitglieder des Luftsportvereins (LSV) Hünsborn. Denn der Rat der Gemeinde Wenden beschloss, einen Zuschuss in Höhe von maximal 26 103,60 Euro an den Club zu zahlen. Dieser wird für die Errichtung von Photovoltaikanlagen mit Batteriespeicher auf zwei Hallen des Flugplatzgeländes in Hünsborn gewährt. Komplette SPD enthält sichDie Kommune macht es einhergehend zur Bedingung,...

  • Wenden
  • 24.05.21
Lokales
Beim Ausbau von Photovoltaik-Anlagen im Stadtgebiet hat sich der Olper Rat gegen einen eigenen Weg ausgesprochen.

Stadt unterstützt kreisweite Genossenschaft
Kein "Olper Weg" in der Solarfrage

win Olpe. Nachdem es im Ausschuss Umwelt, Planen, Bauen bereits hoch hergegangen war in Sachen Ausbau der Solarenergie im Stadtgebiet, wiederholte sich ein Teil der Debatte am Mittwoch in der Stadtverordnetenversammlung, allerdings mit anderen Aspekten. Wie berichtet, hatten die Grünen in einem Antrag im Bauausschuss gefordert, die Stadt solle die Grundbesitzabgaben-Briefe nutzen, um jedem Anschreiben Informationen über das jeweilige Solarpotenzial beizufügen und zudem auf der Homepage der...

  • Stadt Olpe
  • 30.04.21
Lokales
Die Sonne meinte es auch am Donnerstag gut: In der Abgrenzung der Böschung (links) und der Hütte (rechts, hinten) soll eine Photovoltaikanlage entstehen.

Auf 7000 Quadratmetern Fläche
Photovoltaik-Anlage bei Grünebach wird gebaut

rai Grünebach. Die Sonne meinte es jetzt gut, konnte aber nichts ausrichten. Gerne hätte Ortsbürgermeister Mike Pfeifer es nämlich gesehen, wie die Sonnenstrahlen die Solarmodule der geplanten Photovoltaikanlage gestreichelt und mit ihrer Energie Strom erzeugt hätten. Die geplante Anlage steht jedoch noch nicht. „Ich hätte mir mehr Pragmatismus von einigen Stellen gewünscht, dann wäre die Anlage schon in Betrieb und wir würden Strom produzieren“, so Pfeifer im Rahmen der Videokonferenz des...

  • Betzdorf
  • 09.04.21
LokalesSZ
Der Rothenberg oberhalb von Gosenbach bietet nicht nur Ausblicke über Siegen – er könnte auch das erste Photovoltaikfeld im Stadtgebiet werden.

Bis zu 2800 Solarmodule
Photovoltaik-Feld am Rothenberg bei Gosenbach

js Gosenbach. Die Stadt Siegen möchte sich weiter zur Sonne ausrichten. Das hat der Rat in seiner Dezembersitzung bestätigt, indem er eine Potenzialanalyse für mögliche Photovoltaik-Freiflächenanlagen auf den Weg brachte. Jetzt steht das erste konkrete Projekt in den Startlöchern, noch bevor die Stadt ihre Analyse abgeschlossen hat. Die Siegener Versorgungsbetriebe (SVB) möchten eine Fläche im Bereich des Rothenbergs oberhalb von Gosenbach in ein Solarfeld verwandeln, und der Bauausschuss soll...

  • Siegen
  • 09.03.21
LokalesSZ
Hier werden beide Formen der Sonnenenergienutzung gleichzeitig auf einem Dach praktiziert: unten und links mit Solarzellen, die Strom erzeugen, rechts oben mit Sonnenkollektoren, die Wasser erhitzen.

Grüne monieren Ungenauigkeit im Begriff „Solaranlagen“
Wortklauberei oder Fehler im System?

win Olpe/Elspe. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Energie der Sonne zu nutzen. Da ist einmal das uralte Prinzip der Solarthermie – die Strahlen des Fixsterns werden dank recht simpler Physik in Wärme umgesetzt, die wiederum Heizungs- oder Duschwasser erwärmt und den Verbrauch von Gas, Öl oder Holz reduzieren hilft. Und da ist das viel jüngere Prinzip der Photovoltaik (PV): Solarzellen verwandeln Sonnenlicht in Elektrizität. Beide Verfahren sind klimafreundlich, senken den CO2-Ausstoß und sind...

  • 03.03.21
LokalesSZ
Die Schülersprecher Lukas von der Heide (18, l.) und Dawar Amin-Manan (18), Massi genannt, haben sich gemeinsam mit anderen Schülern dafür eingesetzt, dass eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Wilnsdorfer Gymnasiums errichtet wird. Die Installation soll in Kürze beginnen und Ende März abgeschlossen sein.

Gymnasium Wilnsdorf setzt auf Solarenergie
115.000-Euro-Idee der Schüler wird umgesetzt

sp Wilnsdorf. Sie hatten gehofft, dass ihre Idee irgendwann einmal realisiert wird, aber nicht erwartet, dass es so schnell gehen würde. Lukas von der Heide (18) und Dawar Amin-Manan (18), von allen Massi genannt, gehören zu einer Gruppe von Schülern des Gymnasiums Wilnsdorf, die die Initiative „GyWi goes Green“ ins Leben gerufen haben. Das größte von den Jugendlichen angestoßene Projekt – eine Photovoltaikanlage für das Dach des Gymnasiums – wird zurzeit umgesetzt und könnte nach Angaben der...

  • Wilnsdorf
  • 02.02.21
LokalesSZ
Die Stadt Bad Berleburg will mit einem Drei-Jahres-Programm den Photovoltaik-Ausbau auf öffentlichen Gebäuden vorantreiben. Der Startschuss soll nach dem Willen der Verwaltung auf der Elsoffer Grundschule fallen.

Drei Anlagen in sechs Jahren
Bad Berleburg plant Photovoltaik-Offensive

vö Bad Berleburg. Die Stadt Bad Berleburg will den Ausbau der erneuerbaren Energien mit einem Drei-Jahres-Programm mit Hochdruck vorantreiben. Entsprechende Pläne der Verwaltung bestätigte Manuel Spies, im Rathaus verantwortlich für das Immobilienmanagement, im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Voraussetzung sei allerdings, dass der Haushalt für das Jahr 2021 auch genehmigt werde, über den die Politik in der ersten Plenarwoche des neuen Jahres Anfang Februar beraten wird. „Wir gehen mit einer...

  • Bad Berleburg
  • 10.01.21
LokalesSZ
Mit Photovoltaik-Anlagen lässt sich zum einen ökologisch Strom produzieren, zum anderen natürlich auch Geld verdienen. Das setzt allerdings voraus, dass handwerklich sauber gearbeitet wird.

Bad Berleburg
Gravierende Fehler bei Montage der Photovoltaik-Anlagen

vö Bad Berleburg. Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Bad Berleburger Stadtrat hatte in der Thematik hartnäckig gebohrt. Die Partei wunderte sich darüber, dass die Informationspolitik der Stadt in Sachen Photovoltaik auf den Dächern der Grundschule Aue-Wingeshausen und der ehemaligen Salzmann-Schule – vorsichtig formuliert – ziemlich defensiv stattfand. Konkret wünschte sich die Öko-Partei mehr Transparenz bei den Zahlen. Und moniert wurde außerdem, dass in einem Fall der Zähler für die...

  • Bad Berleburg
  • 05.01.21
LokalesSZ
Die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Salzmann-Schule (Foto) ist eines von zwei Projekten, das in Bad Berleburg mit „Profitsolar“ an den Start ging.

Grüne Bad Berleburg machen Druck
Pleite von „Profitsolar“ lässt Fragen offen

vö Bad Berleburg. Ob sich die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen, die sich die Energiepolitik der Stadt Bad Berleburg sehr dick auf die eigene Fahne geschrieben hat, mit dieser Antwort zufrieden gibt, bleibt abzuwarten: Die Partei hatte sich in einer Anfrage nach dem Stand der Dinge in Sachen Bürgersolar Bad Berleburg GbR erkundigt – und offenbar Hintergrundwissen angeeignet. Die Öko-Partei wunderte sich, dass es „bislang keinerlei Informationen über Bilanzen oder den Geschäftsverlauf“ der vor...

  • Bad Berleburg
  • 22.12.20
Lokales
Für 2020 prognostiziert die Energiegenossenschaft ein weiteres deutliches Wachstum – auch dank der neuen Anlage Nummer 7 auf dem Sportheim des VfB Banfe, die in Eigenleistung errichtet wurde.
2 Bilder

Raum für Photovoltaik
Energiegenossenschaft Wittgenstein sieht Potenzial nicht ausgereizt

sz Bad Laasphe. Die Energiegenossenschaft Wittgenstein hat kürzlich ihre jährliche Generalversammlung für die Mitglieder durchgeführt. Corona-bedingt fand die Versammlung virtuell statt, heißt es in einer Pressemitteilung. Den etwa 20 Teilnehmern wurden die umgesetzten und geplanten Projekte sowie die Geschäftszahlen vorgestellt. Insbesondere die aktuellen Projekte in der Inbetriebsetzungsphase waren dabei ein großes Thema – hier vor allem die Anlage auf dem Erndtebrücker Schwimmbad- und...

  • Bad Laasphe
  • 14.12.20
LokalesSZ
Die riesigen Hallen der Kreiswerke auf dem Erbscheidberg bei Sondern: Auf Attendorner Areal erzeugen die Kreiswerke Trinkwasser aus dem Rohwasser der Listertalsperre. Die Dächer sollen nun erneut auf ihre Eignung geprüft werden, Solarzellen zu tragen.	Foto:

Auch Gebäude auf dem Erbscheidberg wird überprüft
Zweiter Anlauf für Solarstrom in Olpe

win Olpe/Erbscheid. Landrat Theo Melcher (CDU) hat in seiner Antrittsrede vor dem neuen Kreistag betont, dass er dem Klimaschutz in seiner Amtszeit Priorität einräumen will. Nun beginnt er mit der Umsetzung. Am Mittwoch tagte der Betriebsausschuss der Kreiswerke und wurde im Zuge dieser Sitzung über den Plan informiert, kreiseigene Gebäude mit Photovoltaik-Anlagen auszurüsten und sie somit zu umweltfreundlichen Solarkraftwerken zu machen. Technische Machbarkeit von PhotovoltaikanlagenIn der...

  • Stadt Olpe
  • 03.12.20
LokalesSZ
Roland Kram ist mittlerweile Energieproduzent aus Überzeugung: Seine Mini-PV-Anlage liefert ihm einen Großteil des täglich benötigten Stroms in seinem Haus.
3 Bilder

Mini-PV-Anlage deckt Großteil des Strombedarfs ab
Solarmodule auf dem Gartenhaus

thor Kirchen. Wenn Roland Kram dieser Tage zu seinem Rasenmäher greift, dann geht ihm die Arbeit besonders leicht von der Hand. Zugegeben, es gibt im Siegerland und im Westerwald auch deutlich steilere Grundstücke als hier am Queckhahn. Aber das ist auch nicht der entscheidende Faktor für die gute Laune des Kircheners: Kram schiebt seinen mit Akku ausgestatteten Mäher in der Gewissheit über den Rasen, dass er den dafür notwendigen Strom komplett selbst erzeugt hat. Dabei muss man als Besucher...

  • Kirchen
  • 09.09.20
LokalesSZ
Die Dachflächen des Autohauses Mercedes Müller im Industriegebiet in Schameder wurden bestmöglich mit Solar-Modulen ausgestattet.

Autohaus setzt auf Solar-Moduke
Mercedes Müller nutzt die Sonnenenergie

sz Schameder. Freie, meist ungenutzte Flächen: Von oben herab lassen sich viele Möglichkeiten erahnen. Schwebt der Blick aus der Vogelperspektive über den Industriepark Wittgenstein in Schameder, erhascht der Betrachter ein Beispiel dafür, was es heißt, Sonnenenergie zu nutzen. Hier befinden sich knapp 150 Solar-Module auf der Dachfläche des Autohauses Mercedes Müller. Geschäftsführer Klaus Löcker ist begeistert von der Möglichkeit, die Wittgensteiner Sonne zu nutzen – bei einer Dachfläche von...

  • Erndtebrück
  • 02.09.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.