Pogromgedenken

Beiträge zum Thema Pogromgedenken

Lokales SZ-Plus
Einst das Zeichen des Widerstandes gegen die Nazi-Diktatur – und bis dato ein starkes Symbol: die weiße Rose als Zeichen des Gedenkens. In Erinnerung an die NS-Opfer legten die Grundschüler diese am Mahnmal in Erndtebrück nieder.

Gedenkfeier für die Pogromofper
Gegen das Vergessen – für die Gerechtigkeit

tika Erndtebrück. Es war ein Akt der Gewalt, des Hasses, der Fremdenfeindlichkeit – und auch 81 Jahre danach ist die Erinnerung präsenter denn je: Als die Nationalsozialisten in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 in ganz Deutschland und Europa zahlreiche Synagogen und jüdische Geschäfte in Brand setzen, markierte dies eine Zäsur – und den Beginn der offenen Gewalt und Verfolgung jüdischer Bürger. Die grausame Nacht ging als Pogromnacht in die Geschichtsbücher ein. „Manchmal muss ich...

  • Erndtebrück
  • 08.11.19
  • 76× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.