Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

Lokales
In Betzdorf kam es am frühen Sonntagmorgen zu einer Auseinandersetzung, bei der ein Mann schwer verletzt wurde. Symbolbild: SZ-Archiv

Auseinandersetzung nach "Rainchen in Flammen"
44-Jähriger zu Boden geschlagen und schwer verletzt

sz Betzdorf. Ein 44-jähriger Mann wurde am frühen Sonntagmorgen bei einer Schlägerei in Betzdorf schwer verletzt. Das Ganze passierte laut Polizeibericht am Ende von „Rainchen in Flammen“: Ein 29-Jähriger und ein 24-Jähriger gingen demnach mit Fäusten auf ihr Opfer los. Der 44-Jährige wurde zu Boden geschlagen und schwer verletzt. Zuvor soll er eine Freundin der beiden jüngeren Männer unsittlich berührt haben. Die Beschuldigten schilderten den Vorfall als Schubserei. Die Polizei sucht...

  • Betzdorf
  • 12.08.19
  • 2.043× gelesen
Lokales

Kneipen-Disput eskalierte
Kontrahenten gegen den Kopf geschlagen

sz Wissen. Für einen 38-Jährigen begann der Samstagabend in einer Gaststätte in Wissen und endete in Polizeigewahrsam. Wie die Beamten berichten, war es in einer Kneipe an der Straße „Im Kreuztal“ zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Beschuldigten und einem 29-Jährigen gekommen. Dann wurde der Streit an der frischen Luft fortgesetzt – und eskalierte. Der 38-Jährige, so die Polizei, schlug seinen Kontrahenten gegen den Kopf und drückte ihn dann gegen eine Scheibe der...

  • Wissen
  • 12.08.19
  • 109× gelesen
Lokales
Der Sulky im Feld zwischen Giershausen und Mehren.

Pony wohlauf
Sulky-Fahrerin schwer verletzt

sz Giershausen. Eine 59-Jährige ist am Mittwochabend mit einem Sulky verunglückt. Sie war in der kleinen Kutsche samt Pony als Zugtier laut Polizei auf einem Feld zwischen Giershausen und Mehren unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache fiel der Sulky um. Hierbei wurde die 59-Jährige schwer verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Pony ist wohlauf, melden die Beamten.

  • Betzdorf
  • 08.08.19
  • 206× gelesen
Lokales
Jutta Blickheuser wird vermisst.

Frau war zuletzt im St.-Antonius-Krankenhaus
56-Jährige vermisst

sz Wissen/Betzdorf. Seit Dienstagmittag, 12 Uhr, wird die 56-jährige Jutta Blickheuse aus dem St.-Antonius-Krankenhaus Wissen vermisst. Jutta Blickheuser wohnte lange Zeit in Betzdorf. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Vermisste in einer hilflosen Lage befindet. Sie wird wie folgt beschrieben: • circa 1,65 Meter groß; • schlanke Statur; • halblange dunkle Haare; • gelegentlich Brillenträgerin; • trägt einen grünen Pullover mit schwarzem...

  • Betzdorf
  • 07.08.19
  • 2.912× gelesen
Lokales
Ein Fall für die Polizei: die Blockade am Betzdorfer Busbahnhof. Symbolfoto: Polizei

Unnachgiebig an Engstelle
Straße blockiert und gegen Auto gefahren

sz Betzdorf. Zu einer Kollision eines Autos mit einem Lieferwagen kam es am Mittwochnachmittag im Bereich des Betzdorfer Busbahnhofs, meldet die Polizei an die Redaktion Hier wird bekanntlich der Fußgängerweg zur Wilhelmstraße hin (Rampenwendel) saniert. Dafür wurde ein großes Gerüst aufgebaut, durch das jeweils nur ein Fahrzeug hindurch passt. Dort war ein 21-Jähriger in besagtem Lieferwagen unterwegs – und laut Zeugenaussagen schon beinahe durch die Engstelle hindurch, als ihm ein...

  • Betzdorf
  • 01.08.19
  • 216× gelesen
Lokales
Die Ermittlungen zu dem Überfall auf eine junge Frau in Alsdorf haben ergeben, dass zur Tatzeit ein Motorrad vom Tatort weggefahren sein soll. Die Polizei sucht nun Zeugen. Symbolbild: Archiv

Neue Details
Überfall auf junge Frau: Zeugen gesucht

sz Alsdorf. Wie bereits berichtet, wurde am Wochenende eine junge Frau in Alsdorf in ihrem Haus überfallen und schwer verletzt. Nun teilt die Polizei in einer Pressenotiz weitere Details mit; außerdem bittet sie um Zeugenhinweise. Zunächst berichtigen die Beamten die Tatzeit. Die war als in der Nacht zu Sonntag angegeben worden, tatsächlich fand der Überfall am frühen Samstagmorgen, gegen 1.20 Uhr, statt. Ein bislang unbekannter Täter drang in die Wohnung der 25-Jährigen ein, fügte ihr mit...

  • Betzdorf
  • 31.07.19
  • 790× gelesen
Lokales

40-Jähriger fühlte sich provoziert
Mann drohte Jugendlichen mit Hammer

sz Herdorf. Ein 40-jähriger Deutscher fühlte sich am Dienstagabend am Bahnhof in Herdorf von einer sechsköpfigen Gruppe Jugendlicher provoziert, weil diese nach seiner Auffassung zu laute Musik hörten. Der Mann sei sofort aggressiv geworden, schreibt die Polizei in einer Pressemeldung, habe die Jugendlichen beleidigt und mit einem Hammer Gewalt angedroht. Der 40-Jährige entfernte sich dann mit dem Zug in Richtung Betzdorf. Am Bahnhof Betzdorf wartete die benachrichtigte Polizei bereits...

  • Herdorf
  • 31.07.19
  • 184× gelesen
Lokales
Einsatz in Alsdorf nach einer Gewalttat. Symbolfoto: Archiv

Gewalttat in der Nacht
Junge Frau in Haus überfallen und schwer verletzt

dach Alsdorf. Zu einer ungewöhnlichen Straftat ist es in der Nacht zu Samstag in einem Wohnhaus in Alsdorf gekommen. Dort hat sich ein bislang unbekannter Täter Zutritt zur Wohnung einer 25-Jährigen verschafft und die junge Frau schwer verletzt. Zum genauen Ablauf und zum etwaigen Motiv des Täters wollte die Betzdorfer Polizeiinspektion aus ermittlungstaktischen Gründen auf Nachfrage der SZ keine Angaben machen. Die Ermittlungen liefen aber auf Hochtouren, hieß es weiter. Die Frau sei zunächst...

  • Betzdorf
  • 31.07.19
  • 696× gelesen
Lokales
Zu einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen kam es am Montagabend auf der Adolfstraße in Niederschelderhütte. Symbolbild: Archiv

Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen
Backpfeifen statt Pizza

sz Niederschelderhütte. Das zufällige Aufeinandertreffen von Jugendlichen in Niederschelderhütte endete am Montagabend in einer handfesten Auseinandersetzung. Laut Polizeibericht liefen drei 15-Jährige an der Adolfstraße entlang. Das Ziel: Pizza besorgen. Doch ihnen kam dann eine weitere Gruppe Jugendlicher, mit den Pizza-Holern flüchtig bekannt, entgegen. Erst wurden nur Worte ausgetauscht, dann fühlte sich einer der jungen Herren durch das Lachen der 15-Jährigen provoziert – und verteilte...

  • Kirchen
  • 30.07.19
  • 230× gelesen
Lokales
Die Polizeibeamten müssten bei der 44-Jährigen durchgreifen. Symbolfoto: Archiv

Beamten verletzt
44-Jährige in Gewahrsam genommen

sz Herdorf. Gleich zweimal "durften" Beamte der Betzdorfer Polizeiinspektion in der Nacht auf Sonntag wegen einer 44-Jährigen in Herdorf anrücken. Zunächst ging es um diverse Beleidigungen, beim zweiten Mal soll die Frau randaliert haben. Die Polizisten entschieden sich dafür, die "Dame" in Gewahrsam zu nehmen. Dabei leistete sie laut Bericht an die Redaktion erheblichen Widerstand und verletzte einen Beamten leicht.

  • Herdorf
  • 28.07.19
  • 1.227× gelesen
Lokales
Die Polizei musste eingreifen. Symbolfoto: Archiv

45-Jähriger verletzt
Am Steuer eingeschlafen

sz Wallmenroth. Ein Verletzter und 15 000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag auf der B 62 ereignet hat. Nach Polizeiangaben hatte ein 36-Jähriger hatte mit einem Transporter die Bundesstraße aus Richtung Wissen kommend befahren. Am Ende einer Linkskurve kam er von seiner Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Pkw eines 45-Jährigen, der trotz eines Ausweichmanövers den Unfall nicht mehr vermeiden konnte. Beide Fahrzeuge...

  • Betzdorf
  • 26.07.19
  • 282× gelesen
Lokales

Einige umgestürzte Bäume, aber keine nennenswerten Sachschäden
Gewitter verlief glimpflich

sz Betzdorf. Es schüttete wie aus Kübeln, und einmal mehr prasselten auch Hagelkörner auf die Erde – aber die Gewitter am Samstag blieben für den Raum Betzdorf ohne ernsthafte Folgen. Das berichtet die Betzdorfer Polizei. Zwar gingen bei der Rettungsleitstelle in Montabaur und bei der Polizeiinspektion in Betzdorf eine Vielzahl von Anrufen ein – aber bis auf vereinzelte umgestürzte Bäume ist die Region glimpflich davongekommen. An der Jungenthaler Straße in Kirchen waren Bäume umgestürzt;...

  • Betzdorf
  • 21.07.19
  • 188× gelesen
Lokales
Die Kelle brauchten die Beamten bei diesem Delinquenten gar nicht. Er kam von ganz alleine zur Polizei. Symbolbild: Archiv

Dummheit im Westerwaldkreis
Mit mehr als 2 Promille zur Polizei gefahren

sz Westerburg. Wer sich betrunken ans Steuer setzt, tut in der Regel alles dafür, nicht von der Polizei erwischt zu werden. Genau das Gegenteil machte am Donnerstagabend ein 46-Jähriger im Westerwaldkreis. Gegen 21 Uhr war er bei der Polizeiinspektion Westerburg vorgefahren und wollte eine Strafanzeige wegen Körperverletzung erstatten. Der aufnehmende Beamte bemerkte allerdings eine deutliche „Fahne“ in der Atemluft des Anzeigenerstatters – der anschließend durchgeführte Test ergab einen Wert...

  • Betzdorf
  • 19.07.19
  • 310× gelesen
Lokales
Die Polizei sucht zwei Personen, die in Kirchen versucht haben, einen Roller zu stehlen. (Symbolfoto)

Versuchter Rollerdiebstahl
Zeuge schlug Täter in die Flucht

sz Kirchen. Ein Zeuge hat nach eigenen Angaben am frühen Sonntagmorgen zwei Ganoven in die Flucht geschlagen. Der Mann hatte sich bei der Polizei gemeldet und berichtet, dass er zwei maskierte Personen dabei beobachtet habe, wie sie einen Roller stehlen wollten, der an der Kirchener Bahnhofstraße abgestellt war. Er sei dann dazwischengegangen und habe die beiden Täter verjagt. Die werden im Pressebericht der Polizei wie folgt beschrieben: Einer der beiden soll ca. 1,70 Meter groß, kräftig...

  • Kirchen
  • 08.07.19
  • 113× gelesen
Lokales

Unachtsamkeit am Steuer
Verkehrsinsel „abgeräumt“

sz Mudersbach. Ein demoliertes Verkehrsschild, ein demolierter Skoda und in Summe ein Gesamtschaden von 10 000 Euro. Das ist die Bilanz eines Unfalls am frühen Samstagmorgen in Mudersbach. Grund für den Unfall war „unachtsame Fahrweise“ – und die legte ein 23 Jahre alter Fahrer an den Tag, wie die Polizei berichtet. Demnach war er auf der B 62 unterwegs in Richtung Niederschelderhütte, als er mit seinem Pkw auf die Verkehrsinsel am Ortsausgang geriet. Bei der Aktion beschädigte er nicht nur...

  • Kirchen
  • 06.07.19
  • 158× gelesen
Lokales

Suchaktion in Betzdorf
Vermisster wohlbehalten aufgefunden

sz Betzdorf. Ein glückliches Ende nahm am Dienstag die Suche nach einem Vermissten in Betzdorf. Am Mittag war ein 63 Jahre alter Mann von seinen Angehörigen als vermisst gemeldet worden. Der Diabetiker war laut Pressemitteilung der Polizei ohne Medikamente unterwegs. Daher bestand die Befürchtung, dass er sich in einer hilflosen Lage befinden könnte. Umfangreiche Suchmaßnahmen von Polizei und Kripo wurden eingeleitet. Gegen 17 Uhr wurde der Mann dann wohlbehalten aufgefunden.

  • Betzdorf
  • 02.07.19
  • 127× gelesen
Lokales
Einen versuchten Raub gab es am Wochenende in Scheuerfeld. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Versuchter Raub in Scheuerfeld
Pistole aus der Hand geschlagen

sz Scheuerfeld. Zu einem versuchten Raub kam es in der Nacht zu Sonntag auf der Industriestraße in Scheuerfeld. Ein bisher unbekannter Täter bedrohte einen 30-Jährigen mit einer Pistole und forderte dessen Handy. Der bedrohte Mann schlug dem Täter laut Polizeibericht aber die Waffe aus der Hand und der Unbekannte ergriff die Flucht. Das Ganze passierte gegen 0.40 Uhr. Der Täter soll ca. 40 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Er soll kurze, schwarze Haare und einen Vollbart haben und...

  • Betzdorf
  • 01.07.19
  • 356× gelesen
Lokales
Für den 21-jährigen ging am Samstag die Kelle raus. Symbolfoto: Archiv

Erheblicher Alkoholeinfluss
Betrunkener Paketbote fuhr Poller um

sz Daaden. Ein 21-jähriger Paketbote disqualifizierte sich am Samstagnachmittag für seinen Job: Die Polizei meldet, dass er mit seinem Lieferwagen auf dem Fontenay-le-Fleury-Platz in Daaden einen Poller umgefahren und anschließend das Weite gesucht hat. Die hinzugerufenen Beamten machten den Delinquenten schließlich in Emmerzhausen dingfest. Dabei stellte sich heraus, dass der 21-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein beschlagnahmt und...

  • Daaden
  • 30.06.19
  • 275× gelesen
Lokales
Die Polizei wollte von dem 19-Jährigen ein Verwarngeld haben. Symbolfoto: Archiv

Mit Caddy an Hauswand entlang
Ungeduld kam jungen Mann teuer zu stehen

sz Niederschelderhütte. Auf der Mittelstraße versuchte ein 19-Jähriger sich am Freitagmorgen mit seinem VW Caddy an einem Sattelzug „vorbeizuquetschen“. Wie die Polizei mitteilt, war hier – aufgrund hohen Verkehrsaufkommens – einige Minuten Warten angesagt. Der junge Mann wollte aber vorankommen und versuchte, seinen Wagen zwischen einer Hauswand und dem Brummi eines ebenfalls zur Geduld genötigten Lkw-Fahrers hindurch zu bugsieren. Das ging in die Hose: Der Außenspiegel des VW schrammte an der...

  • Kirchen
  • 30.06.19
  • 137× gelesen
Lokales
Hier hinunter ging es für den Lieferwagen samt Abhänger.

Fahrer vermutlich eingeschlafen
Sprinter fuhr steile Böschung hinab

sz Friedewald. Glück im Unglück hatten in der Nacht zu Samstag drei Insassen eines Lieferwagens: Laut Polizei waren sie an Bord eines Mercedes-Benz Sprinter, der gegen 3.10 Uhr offenbar unkontrolliert eine steile Böschung hinabfuhr. Der Wagen war samt Anhänger auf dem Alexanderring in Friedewald in Richtung Daaden unterwegs. In einem kurvigen Gefällstück geriet das Gespann nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen hohen Bordstein und fuhr eine ca. zehn Meter tiefe, steile, mit...

  • Daaden
  • 29.06.19
  • 331× gelesen
Lokales
Das Bier noch nicht alle? Egal, bloß weg! Symbolfoto: dach

Sommerabend genossen - auf fremdem Grundstück
Wer hat von meinem Bierchen getrunken?

sz Herdorf. Ein Pool und dazu ein kühler Gerstensaft – bei den derzeitigen Temperaturen keine schlechte Kombi. Das dachte sich wohl auch ein Herr in Herdorf. Die Sache hatte nur einen kleinen Haken: weder Pool noch Bierchen gehörten ihm. „Unbekannter nutzt fremden Pool und trinkt fremdes Bier“ – so hat die Polizei ihren Pressebericht dazu treffend überschrieben. Demnach wachte ein Anwohner der Hellerstraße am Freitag in den ganz frühen Morgenstunden auf und bemerkte auf dem Nachbargrundstück...

  • Herdorf
  • 28.06.19
  • 512× gelesen
Lokales
Schläge angedroht hat ein 54-Jährige am Sonntag den Nachbarn einer Gaststätte in Daaden. Symbolfoto: Archiv

54-Jähriger auffällig
Schläge angedroht, Führerschein verloren

sz Daaden. Ein 54-Jähriger musste am Sonntagabend seinen Führerschein abgeben, weil er alkoholisiert mit dem Auto zu einer Gaststätte in Daaden gefahren war. Dort wollte er Recherchen zu einer Schlägerei anstellen, aus der er selbst als Opfer hervorgegangen sein soll. Die Gaststätte war aber laut Polizeibericht geschlossen, der 54-Jährige schaute daraufhin von außen durch ein Fenster. Als er aus der Nachbarschaft heraus angesprochen wurde, drohte der Mann damit, hier alle zusammenzuschlagen....

  • Daaden
  • 24.06.19
  • 289× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.