Präsenzunterricht

Beiträge zum Thema Präsenzunterricht

LokalesSZ
Die AWo bekundet Interesse für die finanzielle Förderung des Bundes. Aktuell werde geprüft, welche neuen Möglichkeiten sich dadurch bieten.

Fördermittel für Luftfilteranlagen
Frische Luft für heiße Klassen

ap Siegen/Kreuztal. Seit Freitag können nun auch Schulen und Kitas Fördermittel von bis zu 500 000 Euro für den Einbau von festen Luftfilteranlagen beantragen. Die Förderung vom Bund ist allerdings bis Ende des Jahres befristet und bezieht sich nur auf Räume und Einrichtungen für Kinder bis 12 Jahren, da für diese Altersgruppe bisher kein Corona-Impfstoff zugelassen ist. Die Anträge dafür können von den jeweiligen Trägern gestellt werden. Die zeigen sich aber eher zurückhaltend. Kreuztal als...

  • Siegen
  • 17.06.21
LokalesSZ
Für die Schulen bringen die Schnelltests eine weitere Überraschung: Sie sollen jedem getesteten Schüler wie ein Testzentrum auf Wunsch auch eine Testbescheinigung ausstellen.

Großer Aufwand für Nachweise an den Schulen
Schnelle Tests - großer Stress

gro Siegen. Seit Montag, 31. Mai, sind alle Schüler in Nordrhein-Westfalen wieder im Präsenzunterricht – allerdings weiterhin mit Masken und zweimal wöchentlich durchgeführten Tests. Für die Schulen bringt das eine weitere Überraschung: Sie sollen jedem getesteten Schüler wie ein Testzentrum auf Wunsch auch eine Testbescheinigung ausstellen. Die Schüler können die Bescheinigungen dann auch außerhalb der Schule nutzen, beispielsweise für Sportangebote und Führerscheinprüfungen. Die Nachfrage war...

  • Siegen
  • 15.06.21
LokalesSZ
Solche Szenen gab es zuletzt nur selten zu sehen: Seit Montag sind die Schüler in den meisten Kommunen in Nordrhein-Westfalen zurück im Präsenzunterricht und dürfen wieder vor Ort mit ihren Freunden und Lehrern lernen.
3 Bilder

Gemischte Gefühle: Schulen wieder im Präsenzunterricht
Zurück in voller Klassenstärke

juka/kay Siegen/Olpe. Gefühlt sind es Bilder aus einer anderen Zeit: Von der Bushaltestelle strömen Scharen von Schülern in Richtung Gebäude, auf dem Hof treffen sich Kinder und Jugendliche auch klassen- und jahrgangsübergreifend wieder in voller Stärke. Seit Montag sind die Schüler in Siegen-Wittgenstein und Olpe zurück im Präsenzunterricht. Das Ende des Distanz- und Wechsellernens ist besiegelt – bis auf Weiteres zumindest. Denn solange die Inzidenz in den einzelnen Kreisen in...

  • Siegen
  • 31.05.21
Lokales
Leere Klassenzimmer sollen der Vergangenheit angehören. Bei stabiler Inzidenz unter 100 kehren Schüler in NRW am 31. Mai in Gänze in den Präsenzunterricht zurück.

Schüler zurück in die Schule
Präsenzunterricht in NRW ab 31. Mai

vö Siegen/Erndtebrück. Das Aufatmen war gefühlt im gesamten Bundesland zu vernehmen: Das Leben kehrt in die Schulen zurück – und zwar diesmal mit der gesamten Mannschaft. Schüler in Nordrhein-Westfalen sollen ab übernächster Woche – Montag, 31. Mai – wieder täglich in den Präsenzunterricht zurückkehren. Voraussetzung sei für die jeweiligen Kreise und kreisfreien Städte eine stabile Sieben-Tage-Inzidenz von unter 100 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche, kündigten...

  • Siegen
  • 20.05.21
Lokales
Die Volkshochschulen stehen in Pandemie-Zeiten vor großen Herausforderungen.
3 Bilder

VHS in der Pandemie: Weniger Angebote, keine Präsenz
Kurse leben vom Miteinander

sp Siegen/Bad Berleburg. Wie gehen Volkshochschulen mit der Corona-Pandemie um? Die SZ fragte bei der VHS Siegen-Wittgenstein und der VHS Siegen nach der aktuellen Situation. „Fürchterlich“, fasst es Anke Homfeld, Leiterin der VHS Siegen, direkt zu Beginn des Gesprächs kurz und knapp zusammen. Die Kurse „Es findet nichts in Präsenz statt. Ein Viertel des Angebots wurde in die digitale Welt verlegt“, sagt Homfeld. Aber: „Es kann aus jedem Bereich etwas stattfinden“ – egal ob Fotografie,...

  • Siegen
  • 04.05.21
LokalesSZ
Auch am Löhrtor geht es am Montag noch mit Distanzunterricht los.

Längst nicht alle Lehranstalten machen am Montag auf - UPDATE
Weiterführende Schulen starten mit Distanzunterricht

thor/ch/vö Siegen/Bad Berleburg. Planungssicherheit ist ein hohes Gut. Planungssicherheit ist aber auch ein Wort, das inzwischen sämtliche Schulleitungen in Deutschland aus ihrem Vokabular gestrichen haben dürften. Auch in NRW. Auch in Siegen-Wittgenstein. Die Nachricht am späten Freitagabend aus dem Düsseldorfer Gesundheitsministerium, dass die Schulen im Kreis in der letzten Aprilwoche doch wieder in den Wechselunterricht zurückkehren dürfen, hat die Verantwortlichen in den Lehrerzimmern...

  • Siegen
  • 25.04.21
LokalesSZ
Im Kreis Siegen-Wittgenstein werden die Schüler erst einmal im Homeschooling verharren, den „Pennälern“ im Kreis Olpe steht die Rückkehr in den Distanz-Unterricht bevor: Mit der Bundes-Notbremse gilt an den Schulen ein neuer Schwellenwert.

Lehrerverbände betrachten Schwellenwert 165 als zu hoch
165 ist die neue 200

rege Siegen. 165 ist die neue 200. Die neue magische Zahl im Leben von Schülern, Lehrern und Eltern. Die Zahl, die gemäß Bundesinfektionschutzgesetz darüber entscheidet, ob Kinder zum Lernen in der Schule erwünscht sind oder auch nicht. Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen über 165, dann bedeutet das zunächst das „Aus“ für den Präsenzunterricht, der ab dem übernächsten Tag untersagt ist. Abschlussklassen und Förderschulen können wie bisher auch von dieser Regelung...

  • Siegen
  • 22.04.21
LokalesSZ
Inzidenzwerte der Kinder und Jugendlichen liegen höher als die der Erwachsenen.
2 Bilder

Schulschließung bis zu Sommerferien könnte Leben retten
Inzidenzwerte der Kinder sind höher

sp Siegen. Bei einem Inzidenzwert von 165 sieht die geplante Notbremse eine bundesweite Schulschließung vor. Dieser Wert bezieht sich auf die Gesamtbevölkerung. Allerdings liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei Kindern und Jugendlichen vielerorts in Deutschland höher. So lag beispielsweise laut Robert-Koch-Institut der Inzidenzwert des Kreises Siegen-Wittgenstein am 16. April bei 204. Bei den Fünf- bis 14-Jährigen lag der Wert höher – bei 254. Bei den Null- bis Fünfjährigen lag er bei 197....

  • Siegen
  • 19.04.21
Lokales
Die weiterführenden Schulen in Siegen-Wittgenstein machen wieder dicht.

Siegen-Wittgenstein setzt Lockdown um (Update)
Weiterführende Schulen schließen Donnerstag und Freitag

sz Siegen/Bad Berleburg. Die Schulen der Sekundarstufe I und II müssen am Donnerstag und Freitag, 25. und 26. März, für den Präsenzunterricht schließen. Das hat die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein am Mittwochnachmittag den Schulen mitgeteilt. Damit ist der erste der in Düsseldorf beantragten Lockdown-Schritte bereits amtlich. Mit weiteren Einschränkungen, die ab Donnerstag gelten, wird noch am Mittwochnachmittag gerechnet. Die Grundschulen dagegen bleiben weiter bis zu den Osterferien...

  • Siegen
  • 24.03.21
LokalesSZ
Schluss mit Homeoffice, jetzt geht's wieder richtig los: Die Schüler der 2b der Spandauer Schule sitzen gemeinsam im Klassenraum und melden sich, wenn sie die Antwort wissen.

Lehrer teilweise am Limit
Große Wiedersehensfreude in den Schulen

rege Siegen. Klassenraum statt Wohnzimmer, Kreidetafel statt Tablet, Freunde im wahren Leben treffen statt nur virtuell – ins nordrhein-westfälische Schülerleben ist ein Hauch von Alltag zurückgekehrt. Mehr Schülerverkehr in den Bussen, weit geöffnete Fenster in den Schulgebäuden, Kindergeschrei auf dem Schulhof – schon vor dem Betreten der heimischen Bildungsstätten ist unschwer zu erkennen: In die Schulen kehrt wieder Leben ein. Nachdem NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer Mitte Dezember die...

  • Siegen
  • 22.02.21
Lokales
Auch in der Spandauer Grundschule geht es wieder los.

Betreuung im Lockdown
Kinder kehren zurück in Schule und Kita

sz Siegen/Düsseldorf. Die Kinder kehren zurück: Wochenlang waren Kitas und Grundschulen geschlossen bzw. nur für die Notbetreuung geöffnet, nun wird der Betrieb in mehreren Bundesländern wieder ausgeweitet, so auch in NRW. Der Weg zurück in den Präsenzunterricht beginnt.  Je nach Schulform und Jahrgangstufe fallen die Neuerungen ganz unterschiedlich aus. In Grundschulen beispielsweise werden sich Präsenz- und Distanzunterricht abwechseln. Die Lerngruppen sollen dabei stets aus den gleichen...

  • Siegen
  • 22.02.21
LokalesSZ
In den Klassenzimmern ist wieder etwas los: Während am Dienstag in der Obenstruthschule nur wenige Kinder zur Notbetreuung anwesend waren, findet ab Montag in verkleinerten Gruppen wieder regulärer Präsenzunterricht statt.

Lehrer und Grundschüler fiebern Start in Wechselunterricht entgegen
Vorfreude bei Schulrückkehrern

pm Siegen/Wenden. Am kommenden Montag ist es so weit. Nach quälend langen Monaten des Distanzunterrichts dürfen in einem ersten Lockerungsschritt die Grundschüler und Abschlussklassen wieder in den Präsenzunterricht übergehen. Nur in Teilen und unter strengen Auflagen zwar, doch daran stören sich die Betroffenen nicht. „Wir freuen uns unheimlich und sind alle total neugierig, was auf uns zukommt“, sagt Sabine Wilker, stellvertretende Schulleiterin der Siegener Obenstruthschule, im Gespräch mit...

  • Siegen
  • 16.02.21
Lokales
Dr. Dirk Köster, stellv. Schulleiter des Fürst-Johann-Moritz-Gymnasiums, und Schuldezernent André Schmidt (r.) bei der Auslieferung der rund 110 000 FFP2-Masken hinter dem Rathaus Weidenau.

Logistischer Kraftakt
110 000 Masken an Schulen verteilt

sz Siegen. Mit einem logistischen Kraftakt hat die Stadt Siegen kurzfristig eine große Lieferung FFP2-Schutzmasken für die Lehrer sowie die Schulverwaltungsassistenten der Siegener Schulen beschafft: Rund 110 000 medizinische Masken wurden jetzt vom Rathaus Weidenau aus an die Schulen verteilt, Hausmeister und weitere schulische Vertreter waren seit dem frühen Vormittag zur Abholung vor Ort. Die FFP2-Masken mit CE-Prüfsiegel gehen kostenlos an die Landesbediensteten in 32 Siegener Schulen: die...

  • Siegen
  • 03.02.21
Lokales
Für Grundschüler seien die persönliche Ansprache und das Erleben in der Schulgemeinschaft wichtig, sagt die Landeselternschaft Grundschulen.

Kritik von Landeselternschaft Grundschulen
"Kinder müssen Schule unmittelbar erleben"

sz Siegen/Düsseldorf. Mit heftiger Kritik reagiert die Landeselternschaft Grundschulen auf die neuerlichen Lockdown-Entscheidungen. Die Kapazitäten vieler Grundschulkinder und Eltern seien nach einer langen Phase des „unhaltbaren Zustandes“ erschöpft bzw. aufgebraucht, heißt es in der Mitteilung der Organisation. Teilhabe an Bildung ermöglichenDie Entscheidung, den Präsenzunterricht an den Grundschulen auszusetzen und die Grundschulkinder allesamt in den Distanzunterricht zu schicken, könne man...

  • Siegen
  • 11.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.