Präsenzunterricht

Beiträge zum Thema Präsenzunterricht

Lokales
Wie bereits vor den Sommerferien müssen die Schülerinnen und Schüler auch zu Beginn des neuen Schuljahrs im Unterricht einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Sorge vor dem Herbst
Schulen starten Unterricht in Präsenzform

ako Bad Berleburg. Sechs Wochen Sommerferien sind vorbei. An diesem Mittwoch starten die rund 2,5 Millionen Schüler in Nordrhein-Westfalen in das neue Schuljahr. Trotz der wieder steigenden Inzidenzzahlen findet der Unterricht vorerst in Präsenzform statt, das Thema Pandemie bleibt aber. Die Corona-Regeln sind nahezu dieselben wie vor den Ferien – ein wesentlicher Grund, warum sich die Wittgensteiner Schulen auf den Start gut vorbereitet fühlen. Die SZ hat mit einigen Schulleitern gesprochen....

  • Bad Berleburg
  • 18.08.21
Lokales
Am Mittwoch fand die 9. Bezirksdelegiertenkonferenz in Stift Keppel statt.
3 Bilder

Bezirksschülervertretung wählt neuen Vorstand
"Distanzunterricht keine Option"

juka Allenbach. „Es war wunderbar, alle wiedersehen zu können“, zeigt Jost Hoffmann mit Blick auf die 9. Bezirksdelegiertenkonferenz am Mittwoch in Stift Keppel auf. Erstmals im Jahr 2021 trafen sich die Vertreter in Präsenz, besprachen dabei Themen wie Toleranz oder die Interessensvertretung „SV“. „Viele denken dabei nur an den Verkauf von Waffeln, aber es steckt viel mehr dahinter. Es geht darum, sich für die Schüler einzusetzen. Auch politisch“, untermauert der Bezirksschülersprecher vom...

  • Hilchenbach
  • 03.07.21
LokalesSZ
Solche Szenen gab es zuletzt nur selten zu sehen: Seit Montag sind die Schüler in den meisten Kommunen in Nordrhein-Westfalen zurück im Präsenzunterricht und dürfen wieder vor Ort mit ihren Freunden und Lehrern lernen.
3 Bilder

Gemischte Gefühle: Schulen wieder im Präsenzunterricht
Zurück in voller Klassenstärke

juka/kay Siegen/Olpe. Gefühlt sind es Bilder aus einer anderen Zeit: Von der Bushaltestelle strömen Scharen von Schülern in Richtung Gebäude, auf dem Hof treffen sich Kinder und Jugendliche auch klassen- und jahrgangsübergreifend wieder in voller Stärke. Seit Montag sind die Schüler in Siegen-Wittgenstein und Olpe zurück im Präsenzunterricht. Das Ende des Distanz- und Wechsellernens ist besiegelt – bis auf Weiteres zumindest. Denn solange die Inzidenz in den einzelnen Kreisen in...

  • Siegen
  • 31.05.21
LokalesSZ
Schluss mit Homeoffice, jetzt geht's wieder richtig los: Die Schüler der 2b der Spandauer Schule sitzen gemeinsam im Klassenraum und melden sich, wenn sie die Antwort wissen.

Lehrer teilweise am Limit
Große Wiedersehensfreude in den Schulen

rege Siegen. Klassenraum statt Wohnzimmer, Kreidetafel statt Tablet, Freunde im wahren Leben treffen statt nur virtuell – ins nordrhein-westfälische Schülerleben ist ein Hauch von Alltag zurückgekehrt. Mehr Schülerverkehr in den Bussen, weit geöffnete Fenster in den Schulgebäuden, Kindergeschrei auf dem Schulhof – schon vor dem Betreten der heimischen Bildungsstätten ist unschwer zu erkennen: In die Schulen kehrt wieder Leben ein. Nachdem NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer Mitte Dezember die...

  • Siegen
  • 22.02.21
LokalesSZ
In den Klassenzimmern ist wieder etwas los: Während am Dienstag in der Obenstruthschule nur wenige Kinder zur Notbetreuung anwesend waren, findet ab Montag in verkleinerten Gruppen wieder regulärer Präsenzunterricht statt.

Lehrer und Grundschüler fiebern Start in Wechselunterricht entgegen
Vorfreude bei Schulrückkehrern

pm Siegen/Wenden. Am kommenden Montag ist es so weit. Nach quälend langen Monaten des Distanzunterrichts dürfen in einem ersten Lockerungsschritt die Grundschüler und Abschlussklassen wieder in den Präsenzunterricht übergehen. Nur in Teilen und unter strengen Auflagen zwar, doch daran stören sich die Betroffenen nicht. „Wir freuen uns unheimlich und sind alle total neugierig, was auf uns zukommt“, sagt Sabine Wilker, stellvertretende Schulleiterin der Siegener Obenstruthschule, im Gespräch mit...

  • Siegen
  • 16.02.21
Lokales
Für Grundschüler seien die persönliche Ansprache und das Erleben in der Schulgemeinschaft wichtig, sagt die Landeselternschaft Grundschulen.

Kritik von Landeselternschaft Grundschulen
"Kinder müssen Schule unmittelbar erleben"

sz Siegen/Düsseldorf. Mit heftiger Kritik reagiert die Landeselternschaft Grundschulen auf die neuerlichen Lockdown-Entscheidungen. Die Kapazitäten vieler Grundschulkinder und Eltern seien nach einer langen Phase des „unhaltbaren Zustandes“ erschöpft bzw. aufgebraucht, heißt es in der Mitteilung der Organisation. Teilhabe an Bildung ermöglichenDie Entscheidung, den Präsenzunterricht an den Grundschulen auszusetzen und die Grundschulkinder allesamt in den Distanzunterricht zu schicken, könne man...

  • Siegen
  • 11.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.