Prozess

Beiträge zum Thema Prozess

Lokales SZ-Plus
Vor dem Landgericht Siegen wurde ein 29-Jähriger zwar zu einer Haftstrafe verurteilt, vom Vorwurf, einen Raubüberfall auf eine junge Frau in der Achenbacher Furt begangen zu haben, jedoch freigesprochen.

Prozess um Raubüberfall in Achenbacher Furt
Polizist: "Das Urteil ist eine Frechheit"

cs Siegen. „Wie ich höre, tippen Sie sich die ganze Zeit an den Kopf“, unterbrach Vorsitzende Richterin Elfriede Dreisbach ihre Urteilsbegründung und wandte sich direkt an den Polizeibeamten, der von den Zuschauerplätzen aus das Geschehen verfolgte. „Das Urteil ist eine Frechheit!“, polterte der junge Ordnungshüter. Daraufhin sah sich der 29-jährige Angeklagte, der im März dieses Jahres eine Frau in der Achenbacher Furt brutal überfallen haben soll und sich wegen einer Vielzahl weiterer Delikte...

  • Siegen
  • 09.12.19
  • 9.080× gelesen
Lokales SZ-Plus
Vor dem Landgericht Siegen verkündet Elfriede Dreisbach am Montag (9. Dezember) das Urteil gegen den Mann, der eine junge Frau brutal überfallen haben soll.

Prozess um Raubüberfall in Achenbacher Furt
Acht Jahre und zwei Monate Haft gefordert

cs Siegen. Waldemar Gomer musste während seines Plädoyers so manches Mal Luft holen und mit einem Schluck Wasser die trocken werdende Kehle spülen. Am Ende seines langen Vortrages forderte der Staatsanwalt für den 29-jährigen Deutschen, der sich wegen einer Vielzahl von Delikten vor der 1. großen Strafkammer des Siegener Landgerichts verantworten muss, eine Gesamtfreiheitsstrafe von acht Jahren und zwei Monaten. Räuberische Erpressung, räuberischer Diebstahl, besonders schwerer Diebstahl,...

  • Siegen
  • 03.12.19
  • 922× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Prozess um die Messer-Attacke in Freudenberg geht in seine finale Phase.

Prozess um Messer-Attacke in Freudenberg
„Akut-psychotische Situation“

cs Siegen/Freudenberg. Nach stundenlanger Verhandlung konstatierte Verteidiger Lars Brögeler, er wisse nicht so recht, wohin die strafrechtliche Reise nun gehe. „Mit dem Ergebnis des Gutachtens hatte ich nicht gerechnet“, gab der Verteidiger des 25-jährigen Freudenbergers, der im Oktober vergangenen Jahres einen 28-Jährigen auf dem Hit-Parkdeck mit einem Brotmesser lebensgefährlich verletzt haben soll (die SZ berichtete ausführlich), unumwunden zu. „Die Sache ist komplex“, meinte auch...

  • Freudenberg
  • 29.11.19
  • 718× gelesen
Lokales SZ-Plus
Hat der 29-jährige Angeklagte die Zeugen vor ihrer Vernehmung eingeschüchtert?

Raubüberfall auf Frau in Achenbacher Furt
Wurden die Zeugen eingeschüchtert?

cs Siegen. Der Angeklagte schien gute Laune zu haben. Immer wieder konnte sich der 29-Jährige, der im März dieses Jahres im Bereich der Achenbacher Furt eine junge Frau brutal überfallen und ausgeraubt haben soll (die SZ berichtete), ein schelmisches Grinsen nicht verkneifen. Ob die Aussagen der Zeugen, die sich am Montag vor der 1. großen Strafkammer des Siegener Landgerichts äußerten, den Angeklagten be- oder entlasten, muss sich allerdings noch herausstellen. Im Raum steht der Verdacht, dass...

  • Siegen
  • 04.11.19
  • 233× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ein junger Mann soll im März dieses Jahres nicht nur eine junge Frau in der Achenbacher Furt überfallen und ausgeraubt, sondern zahlreiche weitere Straftaten begangen haben. Dafür muss sich der 29-Jährige vor dem Siegener Landgericht verantworten.

Raubüberfall auf Frau in Achenbacher Furt
Intensivtäter vor dem Landgericht

cs Siegen. Für eine 24-Jährige wurde der Nachhauseweg im März dieses Jahres zum Albtraum. Die junge Frau war am frühen Morgen zu Fuß im Bereich der Achenbacher Furt unterwegs, als sich ihr ein Mann von hinten näherte, sie unvermittelt mit einem Faustschlag auf den Hinterkopf niederstreckte und ihr unter verbaler Androhung weiterer Gewalt („Halt die Fresse, sonst haue ich dir noch eine!“) schließlich die Handtasche entwendete und flüchtete. Aufgrund ihrer Verletzungen war die 24-Jährige zwei...

  • Siegen
  • 28.10.19
  • 601× gelesen
Lokales SZ-Plus
„Saloon“ stand über der Tür zu Zimmer 123 in der Burbacher Einrichtung – es soll eines der „Problemzimmer gewesen sein. Hierher wurden offenbar Flüchtlinge gebracht, wenn sie in Prügeleien verwickelt, alkoholisiert waren oder gegen das Rauchverbot verstießen. Das Foto entstand im Oktober 2018.  Foto: ihm

Verdächtiger Zeuge kommt aus Israel
„Freies Geleit“ für Aussage in Siegen

ihm Siegen/Burbach.  Im Prozess gegen etliche Beschuldigte wegen Misshandlung von Flüchtlingen in der Burbacher Aufnahmeeinrichtung auf der Lipper Höhe gab es am Mittwoch eine außergewöhnliche Information. An einem der nächsten Prozesstage wird  ein Zeuge aus Israel anreisen. Das an sich bedeutet schon erheblichen logistischen und finanziellen Aufwand. Zusätzlich kompliziert wird es aber, weil gegen den Zeugen ein Ermittlungsverfahren wegen einer Geiselnahme in Deutschland laufen soll, wie im...

  • Siegen
  • 16.10.19
  • 794× gelesen
Lokales
Wann es im Prozess um mutmaßliche Missbrauchsfälle in Bad Laasphe zu einem Urteil kommt, ist weiter unklar.

Prozess um sexuellen Missbrauch
Einige Vorwürfe eingestellt

cs Siegen/Bad Laasphe. Nach zehn Minuten gingen alle Beteiligten wieder auseinander: Im Verfahren um mutmaßliche Missbrauchsfälle in Bad Laasphe erklärte Staatsanwältin Katharina Burchert am Montag, dass einige Anklagepunkte eingestellt würden. Von einst mehreren Dutzend Vorwürfen – wie ausführlich berichtet, soll ein heute 64-Jähriger zwei seiner Nichten im Grundschulalter mehrfach missbraucht haben – bleiben nun noch insgesamt neun übrig. Vorwürfe wiegen nach wie vor schwerDie wiegen...

  • Siegen
  • 23.09.19
  • 375× gelesen
Lokales SZ-Plus
Am 2. Oktober wird der Prozess um Handel mit Betäubungsmitteln vor dem Landgericht Siegen fortgesetzt.

Prozess um Handel mit Drogen
Zeuge entlastet Angeklagten

cs Siegen. Hat ein 26-Jähriger Handel mit Betäubungsmittel getrieben oder die Drogen lediglich zum Eigenbedarf in seiner Wohnung aufbewahrt? Vor der 1. großen Strafkammer des Siegener Landgerichts konnte diese Frage am Dienstag nicht abschließend geklärt werden. Die Aussagen eines 21-jährigen Zeugen, in dessen Auftrag der Angeklagte die Geschäfte laut Staatsanwaltschaft ausgeführt haben soll, dürften den Siegerländer allerdings entlastet haben. Zeuge und der Angeklagte waren FreundeDer bereits...

  • Siegen
  • 17.09.19
  • 159× gelesen
Lokales
Wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde ein 37-Jähriger zu einer Geldstrafe verurteilt. Symbolbild: dach

Geldstrafe für einschlägig Vorbestraften
SS-Abzeichen mit "Gefällt mir" versehen

nb Betzdorf. Wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ist ein 37-Jähriger am Montag zu einer Geldstrafe in Höhe von 750 Euro verurteilt worden. Die Tat, wegen der sich Sven F. (Name von der Redaktion geändert) vor dem Betzdorfer Amtsgericht verantworten musste, liegt bereits gut viereinhalb Jahre zurück. Mitte Februar 2015 soll Sven F., der damals in Brachbach lebte, auf Facebook ein Abzeichen der sogenannten Totenkopfdivision der Waffen-SS geliked haben....

  • Betzdorf
  • 09.09.19
  • 432× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ein brutaler Überfall auf einen Betzdorfer Dealer beschäftigt derzeit das Koblenzer Landgericht. Foto: SZ-Archiv

Der Unterschied zwischen Gerichtsshows und der Realität
Nicht telegen

damo Betzdorf/Koblenz. Es gab mal eine Zeit, da hielten es viele Programmchefs für eine gute Idee, ihren Zuschauern Gerichtsshows zu präsentieren. Gefühlt hatte jeder Privatsender seinen eigenen Robenträger, und deren Sendungen hatten eine wesentliche Schnittmenge: Nach einer knappen Stunde waren der Fall geklärt und das Urteil gesprochen. Das hat aber mit der Realität herzlich wenig zu tun, und ein sehr anschauliches Beispiel dafür lieferte am Mittwoch die 2. Große Strafkammer des Koblenzer...

  • Betzdorf
  • 04.09.19
  • 315× gelesen

Meistgelesene Beiträge

Lokales SZ-Plus
Seit Dienstag sitzt ein Siegener auf der Anklagebank des Landgerichts – ihm wird Beihilfe zum Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen.

26-Jähriger auf der Anklagebank
Handel oder Eigenbedarf?

cs Siegen. Ein 26-jähriger Siegerländer muss sich seit Dienstag wegen der Beihilfe zum Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vor der 1. großen Strafkammer des Siegener Landgerichts verantworten. Staatsanwältin Tabea Schneider warf dem Deutschen zunächst das Handeltreiben mit Drogen vor – Vorsitzende Richterin Elfriede Dreisbach erklärte jedoch, dass die Kammer die Anklage so nicht zugelassen habe und „nur“ der Straftatbestand der Beihilfe in Frage komme. Konkret geht es um...

  • Siegen
  • 27.08.19
  • 629× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Prozess um sexuellen Missbrauch in Bad Laasphe wird erst im September fortgesetzt.

Prozess um sexuellen Missbrauch
Mit einem Urteil ist erst im Spätherbst zu rechnen

mick Siegen/Bad Laasphe. Diverse Urlaubs- und andere Termine führen dazu, dass ein Urteil im Verfahren um mutmaßliche Missbrauchsfälle in Bad Laasphe jetzt frühestens im Oktober oder sogar November fallen wird. Zu Beginn des Verhandlungstages am Montag lehnte die 1. große Strafkammer des Siegener Landgerichts auch die abgeänderten Anträge des Verteidigers ab, die mutmaßlichen Opfer per Gutachten auf ihre Glaubwürdigkeit untersuchen zu lassen. Lebensgefährtin des Angeklagten erneut im...

  • Siegen
  • 26.08.19
  • 290× gelesen
Lokales SZ-Plus
Vier Männer aus dem Raum Betzdorf müssen sich seit Montag vor dem Koblenzer Landgericht wegen eines Raubüberfalls verantworten. Drei von ihnen kamen mit Handschellen in den Gerichtssaal.

Landgericht: Überfall in der Fußgängerzone Betzdorf
Geschlagen, gefesselt, beraubt und nackt fotografiert

damo Koblenz/Betzdorf. Wenn die Koblenzer Staatsanwaltschaft ihren Job richtig gemacht hat, dann hat Hosein C. (Namen geändert) am 19. März einen ganz finsteren Abend erlebt. Dann nämlich wurde der Dealer gegen 20 Uhr überfallen, gefesselt, geschlagen, nackt fotografiert und ausgeraubt. Und seiner Mutter soll an diesem Abend ihr gesamtes Haushaltsgeld abhanden gekommen sein. Nach Überzeugung der Ermittlungsbehörde hat die Straftat, die seit Montag die 2. Strafkammer des Koblenzer...

  • Betzdorf
  • 26.08.19
  • 534× gelesen
Lokales SZ-Plus
Im Prozess um sexuellen Missbrauch könnten am Montag (26. August) die Plädoyers gehalten werden.

Prozess um sexuellen Missbrauch
Plädoyers am Montag?

cs Siegen/Bad Laasphe. „Sie unterstellen, dass die Beamten die Briefe unterschlagen haben.“ So verstand Vorsitzende Richterin Elfriede Dreisbach einen Beweisantrag von Verteidiger Dirk Löber. Das sei in keinem Fall seine Absicht, unterstrich der Rechtsanwalt, „aber vielleicht ist etwas verloren gegangen“. Im Prozess gegen einen 64-jährigen aus Frankfurt am Main stammenden Mann, der zwischen 1998 und 2010 zwei seiner Nichten mehrfach sexuell missbraucht haben soll, ging es vor dem Siegener...

  • Siegen
  • 22.08.19
  • 307× gelesen
Lokales
Ein heute 64-Jähriger soll zwei seiner Nichten aus Bad Laasphe missbraucht haben.

Ein heute 64-Jähriger soll seine Nichten missbraucht haben
Onkel vor Gericht

sos Siegen. Erst rückblickend seien ihr Veränderungen an ihren beiden Töchtern aufgefallen, so die 55-jährige Zeugin. Im Grundschulalter hätten sie plötzlich keine Kleider mehr tragen wollen und sich die Haare abgeschnitten, hätten alles „Mädchenhafte“ abgelehnt. Damals habe sie sich nichts dabei gedacht. Nun aber glaubt die sechsfache Mutter, den Grund für das Verhalten zu kennen: Ende Mai 2018 hätten sie ihr gebeichtet, dass ihr Onkel sie als Kinder mehrfach vergewaltigt habe. Der 64-Jährige...

  • Siegen
  • 16.07.19
  • 1.094× gelesen
Lokales
Die Betriebsratswahl der Mitarbeiter bei der Kraftverkehr Alchetal wurde am Donnerstag am Siegener Arbeitsgericht als rechtmäßig entschieden. Dadurch muss die Wern-Group jetzt mit zwei unterschiedlichen Betriebsräten verhandeln.  Foto: kalle

Verdi und Wern-Group im Streit
Ein Betrieb – zwei Betriebsräte

kalle Siegen. Die im Jahr 2012 gegründete Wern-Group verursacht schon wieder Negativschlagzeilen. Seit dem Winter schafft es die Unternehmensgruppe nicht mehr, die auf der Grundlage des aktuellen Nahverkehrsplans vereinbarten Buslinien in der Region zu bedienen. Täglich meldet das Verkehrsunternehmen Ausfälle, bis zu 200 Linien in der Spitze wurden und werden gestrichen – gestern waren es 118 Ausfälle. Als Gründe werden offiziell von Firmenseite Krankheit bei Mitarbeitern oder das Fehlen von...

  • Siegen
  • 11.07.19
  • 1.310× gelesen
Lokales

Ex-Chefarzt vor Gericht
Verfahren gegen früheren Anästhesisten ist eröffnet

tika Bad Berleburg. Die Vorwürfe gegen einen ehemaligen Chefarzt des Krankenhauses in Bad Berleburg wogen schwer. Kurz vor Weihnachten 2017 hatte sich eine Beschäftigte der damals noch als Helios-Krankenhaus firmierenden Einrichtung an ihren Arbeitgeber gewandt. Der Grund: Der Mediziner soll sexuelle Übergriffe auf mehrere, ihm untergebene Mitarbeiterinnen begangen haben. Der Konzern – mittlerweile Vamed – kündigte dem Anästhesisten. Es kam zum Ermittlungsverfahren gegen den Arzt, der in...

  • Bad Berleburg
  • 13.06.19
  • 303× gelesen
Lokales
In einem Dickicht unterhalb des Wendener Schulzentrums hatte der heute 15 Jahre alte Täter den 16-Jährigen erwürgt (Archivfoto).
5 Bilder

Teenager wegen Totschlags verurteilt
Mitschüler erwürgt: Siebeneinhalb Jahre Jugendstrafe

win Siegen/Wenden. Es war ein Prozess, der keinen Beteiligten kaltließ. Bundesweit waren die Augen der Öffentlichkeit am  Donnerstag auf das Landgericht Siegen gerichtet, in dem ein Urteil gefällt wurde, das in einem Prozess fiel, der die Menschen landauf, landab bewegt hat. Beim eigentlichen Urteil waren nur die Beteiligten im Gerichtssaal dabei: Wie beim kompletten Prozess, blieb auch diesmal die Öffentlichkeit außen vor. Strenger Jugendschutz, an dem kein Weg vorbeigeht, wenn der Angeklagte...

  • Wenden
  • 13.06.19
  • 2.820× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.