Prozess

Beiträge zum Thema Prozess

LokalesSZ
Im Prozess um den Totschlag in Niederschelderhütte bescheinigt eine Gutachterin dem Angeklagten eine instabile Persönlichkeitsstörung.

Eigene Mutter mit Messer und Beil getötet
Manuel K. vor Einweisung in forensische Klinik

thor Koblenz/Niederschelderhütte. Im Prozess um den Totschlag in Niederschelderhütte wurden am Freitag vor der 3. Strafkammer des Landgerichts durchaus Einblicke in menschliche Abgründe gewährt, doch viel entscheidender war vielleicht eine andere Sache, vielmehr eine Erkenntnis: Denn dieser Verhandlungstag zeigte, dass der Mensch sein Schicksal eigentlich stets selbst in der Hand hat. Wenn man es denn will, und wenn man dafür die Kraft aufbringt. Den Beweis dafür lieferte Nicole K. Die...

  • Kirchen
  • 22.01.21
  • 994× gelesen
LokalesSZ
Vor dem Amtsgericht Betzdorf muss sich ein 64-jähriger Angeklagter verantworten. Dem Mann wird vorgeworfen, die seinerzeit zwölf Jahre alte Tochter seiner damaligen Lebensgefährtin im Intimbereich angefasst zu haben.

Prozess um sexuellen Missbrauch vor dem Amtsgericht Betzdorf
Jana schildert der Großmutter „was Schlimmes“

dach Betzdorf/Kirchen. Dem 64-jährigen Angeklagten Thomas G. wird vorgeworfen, die seinerzeit zwölf Jahre alte Tochter seiner damaligen Lebensgefährtin im Intimbereich angefasst zu haben. Außerdem soll er die kleine Jana (alle Namen geändert) dazu genötigt haben, dasselbe auch bei ihm zu tun. Thomas G. bestreitet die in der Anklageschrift erhobenen Vorwürfe. Jetzt wurde der Prozess vor dem Amtsgericht Betzdorf fortgesetzt. Dabei stand vor allem die Aussage von Janas Oma im Mittelpunkt. Das...

  • Betzdorf
  • 22.01.21
  • 1.227× gelesen
LokalesSZ
Im Prozess um die "Zockerbude" an der Sandstraße vor dem Landgericht Siegen bescheinigt ein Psychiater den beiden Angeklagten eine Spielsucht.

Prozess um „Zockerbude“
Zeuge verrät seinen Informanten nicht

mick Siegen. Ein Hin und her bot sich dem Zuschauer am Freitag im Gericht in Saal 165, wo sich zwei verbliebene Angeklagte verantworten müssen, weil ihnen Handel mit Amphetamin in größerem Umfang sowie der illegale Betrieb einer „Zockerbude“ an der Sandstraße vorgeworfen wird. Anlass dafür bot jener Zeuge, der von den Verteidigern verdächtigt wird, einerseits als V-Mann von der Polizei auf ihre Mandanten angesetzt worden zu sein und andererseits durch das Schreiben eines anonymen Briefes das...

  • Siegen
  • 22.01.21
  • 226× gelesen
LokalesSZ
Wegen vielfacher Vergehen muss sich ein 33 Jahre alter Mann aus Siegen vor dem Landgericht verantworten. Am Donnerstag sollte eigentlich die Freundin es Angeklagten aussagen.

Prozess gegen 33-jährigen Siegener
Freundin erscheint nicht vor dem Landgericht

mick Siegen. Beim vorherigen Verhandlungstermin war bekanntgeworden, dass der wegen vielfacher Vergehen angeklagte Siegener (33) nach Einlieferung in die Attendorner U-Haft wegen psychisch auffälligen Verhaltens wochenlang in einem Beobachtungsraum hatte bleiben müssen. Am Donnerstag wurden daher zwei Vollzugsbeamte als Zeugen gehört. Einer kannte den Angeklagten schon seit Jahren und war überrascht über dessen Zustand; „Er war völlig verändert, stand irgendwie neben sich.“ Wochenlang sei kein...

  • Siegen
  • 21.01.21
  • 320× gelesen
LokalesSZ
Im Burbach-Prozess schildern die Angeklagten, wie sich das lange Verfahren auf ihr Leben auswirkt.

Burbach-Prozess
Männer klagen über Auswirkungen der Gerichtsverhandlung

mick Siegen. Am zweiten Verhandlungstag im noch jungen Jahr 2021 zeigte die Ankündigung des Gerichts Wirkung, notfalls alle rechtlichen Mittel in Anwendung zu bringen, um die finanziellen Verhältnisse der verbliebenen Anklagen im Burbach-Prozess in Erfahrung zu bringen. Insgesamt fünf Einlassungen wurden gehört. Arbeit in Burbach nur Durchgangsstation Einige Männer trugen wie erwartet nur das Notwendigste vor oder ließen ihre Anwälte berichten. Zwei frühere Wachmänner allerdings nutzten die...

  • Siegen
  • 20.01.21
  • 116× gelesen
LokalesSZ
Nach vier Monaten ist der Prozess um die Brandstiftung im Gasthof Meier zu Ende gegangen.

Prozess um Brandstiftung im Gasthof Meier
Angeklagter muss ins Gefängnis

mick Siegen. Zwei Jahre Haft für die schwere Brandstiftung im April im Siegener Gasthof Meier und damit verbunden die Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung – das ist das Urteil gegen einen 56-jährigen Siegener, der die Tat gestanden hatte. Er wollte sich in jener Nacht das Leben nehmen, hatte vorher sogar Geldscheine zerrissen. Dass er selbst überlebte und zwei weitere Menschen ebenfalls davonkamen, ist einem Glücksfall zu verdanken. Der Täter selbst änderte seine Meinung,...

  • Siegen
  • 15.01.21
  • 369× gelesen
LokalesSZ
Ein junger Unfallverursacher flüchtete im vergangenen Jahr zunächst, stellte sich dann aber doch der Polizei. Nun war der Fall Thema vor dem Amtsgericht Olpe.

Amtsgericht Olpe
Nach Unfallflucht rechtzeitig der Polizei gestellt

win Olpe/Attendorn. Eigentlich war es eine klare, vollendete Unfallflucht: Am 18. Februar vergangenen Jahres war ein heute 22-jähriger Mann in seinem Pkw auf der Holzweger Straße in Attendorn unterwegs gewesen. In einer Kurve war ein teurer Geländewagen aus einer Einfahrt gekommen, den der junge Fahrer zu spät erkannt hatte. Es war zum Kontakt zwischen beiden Autos gekommen, der deutlichen Schaden an beiden Fahrzeugen hinterließ. Doch der 22-Jährige hatte nur kurz gestoppt und war dann...

  • Stadt Olpe
  • 14.01.21
  • 213× gelesen
Lokales
Für das Herunterladen kinderpornografischer Inhalte aus dem Internet drohen dem Angeklagten viereinhalb Jahre Haft.

Kinderpornografisches Material gefunden
Haftstrafe gefordert

mick Siegen/Kirchhundem. Am kommenden Montag wird die 1. Große Siegener Strafkammer über den Mann urteilen, der im Mai in Kirchhundem erwischt wurde, erneut kinderpornografisches Material aus dem Internet heruntergeladen zu haben. Obwohl er wegen früherer Taten gar keine internetfähigen Geräte besitzen oder nutzen durfte. Dabei stellte sich zudem heraus, dass er in zwei Fällen 2017 und Anfang 2020 japanische Comic-Zeichnungen sexuellen Inhalts auf einer russischen Internetplattform geteilt...

  • Siegen
  • 13.01.21
  • 180× gelesen
LokalesSZ
Vor dem Landgericht Siegen fiel jetzt das Urteil gegen einen 32-Jährigen, der seiner Ex-Freundin eine Flasche an den Kopf geschlagen hatte - die Frau verstarb noch am gleichen Tag.

Urteil vor dem Landgericht Siegen
Bewährung für Flaschen-Schläger

mick Siegen. Zwei Jahre auf Bewährung wegen Körperverletzung mit Todesfolge, das ist das Urteil gegen den 32-jährigen Siegerländer, der am 3. August 2018 seiner Partnerin mit einer PET-Flasche ins Gesicht geschlagen hat. Dabei erlitt die junge Frau eine Platzwunde an der rechten Schläfe, die heftig blutete. Sie verstarb einige Zeit später. Mann soll Ex-Freundin Flasche an den Kopf geschlagen haben Der Gerichtsmediziner hat keine Zweifel, dass der Tod des Opfers auf zwei Komponenten beruht, die...

  • Siegen
  • 08.01.21
  • 1.238× gelesen
Lokales
Das Burbach-Verfahren schreitet nur langsam voran.

Kaum Bewegung im Burbach-Prozess
Angeklagte sollen Einkünfte offen legen

mick Siegen. Noch immer haben nicht alle verbliebenen Angeklagten im Burbach-Verfahren Angaben zu ihrer aktuellen finanziellen Situation gemacht. Zwei holten dies am ersten Verhandlungstag im neuen Jahr nach, weitere Anwälte stellten entsprechende Einlassungen für den nächsten Termin am 20. Januar in Aussicht. Die Kammer hatte zuvor verkündet, BaFin-Auskünfte eingeholt, allerdings noch nicht bekommen zu haben. Notfalls werde mit Nachbarn und Arbeitgebern zu sprechen sein, würden von ihm...

  • Siegen
  • 07.01.21
  • 190× gelesen
LokalesSZ
Das Siegener Landgericht verhandelt einen tragischen Fall von Alkohol, Drogen und Gewalt: Ein Mann soll seiner Ex-Freundin im August eine Flasche an den Kopf geschlagen haben - die Frau verstarb am gleichen Tag.

Tod am Stadtwald Siegen
Mann soll Ex-Freundin Flasche an den Kopf geschlagen haben

mick Siegen. Zwei Fälle der gefährlichen Körperverletzung werden einem 32-jährigen Angeklagten in einem Verfahren vor dem Landgericht Siegen vorgeworfen. Er soll am 3. August 2018 seiner Ex-Partnerin eine PET-Flasche an den Kopf geschlagen und später die deshalb stark blutende Wunde gegen den Willen der Frau genäht haben. Da die Verletzte aber noch am gleichen Tag verstarb, komme auch eine Verurteilung wegen Körperverletzung mit Todesfolge in Betracht, so die Vorsitzende Richterin Elfriede...

  • Siegen
  • 05.01.21
  • 2.571× gelesen
LokalesSZ
Der Angeklagte wurde wegen vierfacher Vergewaltigung, davon dreimal in Tateinheit mit dem Verschaffen jugend-pornographischer Schriften, für schuldig befunden.

Prozess um virtuelle Vergewaltigung
Seelische Abartigkeit und sexueller Sadismus

mick Siegen. Eine virtuelle Vergewaltigung stand seit Oktober im Mittelpunkt einer Verhandlung vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Siegen. Am Montag hat das Gericht den vom BGH zurückverwiesenen Fall erneut entschieden und ist dabei zur gleichen Beurteilung gekommen, wie die 2. Strafkammer im Jahr zuvor. Der 45-jährige Angeklagte wurde wegen vierfacher Vergewaltigung, davon dreimal in Tateinheit mit dem Verschaffen jugend-pornographischer Schriften, für schuldig befunden. Allerdings...

  • Siegen
  • 05.01.21
  • 589× gelesen
Lokales
Im Burbach-Prozess sagte am Mittwoch ein früherer Wachmann ausführlich aus. Dabei kritisierte er besonders die Rolle der Medien.

Heftige Medienschelte im Burbach-Prozess
Wachmann leidet unter Verfolgungswahn

mick Siegen. Zehn Angeklagte sind es noch, die im Burbach-Hauptverfahren einem Urteil entgegensehen. Zehn Männer, gegen die inzwischen die meisten Beweise vorgelegt und Zeugen gehört worden sind. Einer von ihnen ist am Mittwoch der Aufforderung von Richterin Elfriede Dreisbach gefolgt, über seine persönlichen Verhältnisse zu sprechen. Bei den anderen gibt es möglicherweise weiteren Beratungs- oder Diskussionsbedarf. Sie sollen bis zur kommenden Woche auf Wunsch der Vorsitzenden noch einmal...

  • Siegen
  • 16.12.20
  • 573× gelesen
LokalesSZ
Ein Ehepaar kriegt sich mehr als nur in die Haare.  Den „Reflex“ nahm die Richterin am Amtsgericht Betzdorf dem Angeklagten nicht ab.

Urteil vor dem Amtsgericht Betzdorf
Mann tritt Ehefrau in den Unterleib

goeb Betzdorf. Sie: „Es war ja lange bekannt, dass wir miteinander Schluss machen wollten.“ Er: „Sie fluchte immer auf Russisch. Einmal hat sie die Tür vom Badezimmer eingetreten.“ Strindberg’sche Szenen einer Ehe rollte das Betzdorfer Amtsgericht unter Vorsitz von Richterin Beatrice Haas in diesen Tagen in einer Verhandlung auf. Angeklagt war der 35-jährige Nicolai S. aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Er soll seine ebenfalls russischstämmige und drei Jahre jüngere Ehefrau Galja...

  • Betzdorf
  • 10.12.20
  • 372× gelesen
LokalesSZ
Für den 16. Dezember ist der nächste Verhandlungstag im Burbach-Prozess vor dem Landgericht Siegen terminiert.

Angeklagte sollen sich einlassen
Ende im Burbach-Prozess in Sicht?

mick Siegen. Ein Satz, der aufhorchen lässt. Die Angeklagten im Burbach-Verfahren sollen sich bis zum nächsten Termin am Mittwoch, 16. Dezember, Gedanken machen, ob sie sich „zur Person“ einlassen möchten. Das war die Bitte der Vorsitzenden Richterin Elfriede Dreisbach am Mittwoch, die damit zumindest den Anfang vom Ende dieses Langzeit-Prozesses in Aussicht stellt. "Problemzimmer" als kleiner Raum in der Nähe des Büros der Sicherheitsleute Für diesen drittletzten Verhandlungstag im...

  • Siegen
  • 09.12.20
  • 255× gelesen
LokalesSZ
Das ursprüngliche Gutachten im Verfahren um die Brandstiftung im Gasthof Meier wurde von allen Prozessbeteiligten sehr kritisch betrachtet

Prozess um Brandstiftung im Gasthof Meier
Zweites Gutachten soll Klarheit bringen

mick Siegen. Es war fast zu erwarten. Das ursprüngliche Gutachten im Verfahren um die Brandstiftung im Gasthof Meier wurde von allen Prozessbeteiligten sehr kritisch betrachtet. Die völlig gegenteiligen Ansichten der behandelnden Mediziner in der Dortmunder Klinik, in der sich der Angeklagte seit Monaten aufhält, dürften ihr übriges getan haben. Am kommenden Montag wird es nun – ein nicht alltäglicher Vorgang – ein zweites Gutachten geben. Ärztinnen halten Angeklagten für nicht therapierbar...

  • Siegen
  • 02.12.20
  • 418× gelesen
LokalesSZ
Die Mutter des ermordeten Dreijährigen hat ihre Aussage gemacht.

Mutter und Familie des ermordeten Dreijährigen sagen aus
Amphetamin im Blut nachgewiesen

tile Siegen. Der Tod des dreijährigen E., der von seinem Vater ermordet worden sein soll, hat in der Familie tiefe Spuren hinterlassen. Am Donnerstag rief die Vorsitzende Richterin Elfriede Dreisbach die Kindsmutter in den Zeugenstand vor die1. große Strafkammer des Siegener Landgerichts. Weil durch eine Vernehmung im Beisein des Angeklagten A. ein Nachteil für ihr Wohl zu befürchten sei, verfolgte der 34-Jährige den Aussagen seiner Ex-Freundin im Nebenraum. Die schwangere 20-Jährige sei labil,...

  • Siegen
  • 27.11.20
  • 308× gelesen
LokalesSZ
In Betzdorf fand jetzt vor dem Schöffengericht ein erster Prozess im Zusammenhang mit der Diebstahl-Serie von Fahrzeugen mit Keyless-go-Funktion statt.

Prozess vor dem Schöffengericht kratzt nur an der Oberfläche
Keyless-go-Knacker zu Haftstrafen verurteilt

thor Betzdorf. Als Sven P. im Juni dieses Jahres an einem Samstagmorgen von seinem Nachbarn gebeten wurde, doch bitte sein Auto wegzufahren, staunte er nicht schlecht. Ja, er ärgerte sich sogar. Denn eigentlich hatte er seinen BMW wie immer vor der eigenen Haustür in Fluterschen abgestellt – wo er keinen störte. Das Problem an diesem Tag: Das Auto stand 200 Meter entfernt mitten auf der Straße. Kein Wunder, dass der BMW den Poolbau des Nachbarn behinderte. Was war passiert? Sven P. war in der...

  • Betzdorf
  • 26.11.20
  • 393× gelesen
Lokales
Der 34-jährige Mann, der sich vor dem Siegener Landgericht wegen des Mordes an seinem dreijährigen Sohn im Mai dieses Jahres verantworten muss, hat gestanden (Symbolbild).

Dreijährigen erdrosselt und angezündet
34-Jähriger gesteht Mord an Sohn

tile Siegen. Der 34-jährige Mann, der sich vor dem Siegener Landgericht wegen des Mordes an seinem dreijährigen Sohn im Mai dieses Jahres verantworten muss, legte am Mittwoch ein Geständnis ab. Demnach habe er seinen schlafenden Sohn in seiner Wohnung in Grevenbrück erdrosselt und anschließend auf eine Matratze gelegt und diese angezündet. Er habe zu diesem Zeitpunkt geglaubt, das Kind sei bereits tot. Der Junge sei nicht mehr zu Bewusstsein gekommen. Die Tat könne er sich selbst nicht...

  • Siegen
  • 25.11.20
  • 962× gelesen
LokalesSZ
Sonntagmittag auf der Mudersbacher Kirmes: Eine 65-Jährige bedroht Kinder und ihre Eltern mit einem Hammer. Was an diesem Tag schiefgelaufen ist, soll jetzt im Koblenzer Landgericht geklärt werden.

65-Jährige steht in Koblenz vor Gericht
Kinder auf der Kirmes Mudersbach mit Hammer bedroht

damo Mudersbach. Johanna K. (Namen geändert) hat vor einigen Tagen ihren 65. Geburtstag gefeiert, und wenn sie auf ihr Leben zurückblickt, dann kommen ihr viele schöne Erinnerungen in den Sinn. Ihre Kindheit in einem kleinen Dorf im Siegerland, ihre Schulzeit, die Ausbildung zur Verkäuferin: „Es hat viele gute Zeiten in meinem Leben gegeben.“ Aber der Herbst vor zwei Jahren war nach objektiven Maßstäben gar nicht gut, und das weiß auch Johanna K. – schließlich sitzt sie für das, was im Oktober...

  • Kirchen
  • 24.11.20
  • 3.585× gelesen
LokalesSZ
Ist der Angeklagte therapierbar oder nicht? Die Meinungen vor dem Landgericht Siegen gehen weit auseinander.

Brandstiftung im Gasthof Meier
Ärztinnen halten Angeklagten für nicht therapierbar

mick Siegen. Es dauerte eine gute Stunde am Montag, dann waren die Zweifel der Kammer und des Staatsanwalts am Gutachten von Psychiater Dr. Thomas Schlömer deutlich erhärtet. Der Mediziner aus dem Sauerland hatte empfohlen, den Siegener, der bereits gestanden hat, im April für ein Feuer im Gasthof Meier verantwortlich zu sein, in einer Entziehungseinrichtung unterzubringen. Er zeigte sich überzeugt, dass dessen aktueller Zustand einer depressiven Phase entspricht, die sich stetig bessere. Der...

  • Siegen
  • 16.11.20
  • 1.022× gelesen
LokalesSZ
Vor dem Amtsgericht Betzdorf wurde ein 45-Jähriger zu drei Monaten auf Bewährung verurteilt.

Mann vor Amtsgericht Betzdorf verurteilt
Wegen „Schlampe!“ beinahe eingefahren

dach Betzdorf. Das war knapp: Markus V. ist wegen des Begriffs „Schlampe“ bzw. „Ossi-Schlampe“ zu einer dreimonatigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Mit Ach und Krach wurde die Strafe am Betzdorfer Amtsgericht zur Bewährung ausgesetzt. Richterin Beatrice Haas hatte in der Verhandlung nicht gerade leichtes Spiel. Es ging um ein Telefongespräch, das der 45-jährige Angeklagte vor einem Jahr aus einer Betzdorfer Kneipe heraus mit seiner damaligen Ehefrau geführt hatte. Die Beweisaufnahme...

  • Betzdorf
  • 14.11.20
  • 4.352× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.