Radfahren

Beiträge zum Thema Radfahren

Lokales
Der Haushaltsplan in Siegen umfasst rund 325 Millionen Euro.

Das Wichtigste in Kürze
Siegener Haushalt beschlossen

mir Siegen. Das hat es in der modernen Geschichte der Stadt Siegen noch nicht gegeben: Der aus 70 Damen und Herren bestehende Rat (plus Bürgermeister) beschließt mit den Stimmen von CDU und SPD einen rund 325 Millionen Euro umfassenden Haushaltsplan für 2021. Und tatsächlich wird keine Etatrede gehalten. Siegen investiert trotz Corona Alle Fraktionen durften Manuskripte einreichen, sie werden den übrigen Fraktionen zum Lesen zugeleitet. Einzig wegen der Corona-Pandemie hatte man sich darauf...

  • Siegen
  • 16.04.21
  • 66× gelesen
Lokales
Von Wenden kommend „endet“ der Radweg plötzlich auf dem „Netto“-Parkplatz. Von hier aus müssen Radfahrer erkunden, wie es weitergeht.

Ungewöhnliche Trassenführung
Discounter-Parkplatz bleibt Teil des Radwegs

hobö Gerlingen. Als durchaus ungewöhnlich kann die Einbindung eines Discounter-Parkplatzes in ein kommunales Radverkehrsnetz angesehen werden. Genau diesen Umstand gibt es aber neben all den anderen Problemfeldern in Gerlingen ebenfalls. Ein Pedaleur, der beispielsweise den Radweg von Wenden/Möllmicke kommend nutzt und sodann die weiterführenden Radwege in Richtung Wendenerhütte oder Olpe befahren möchte, landet auf dem Parkplatz des „Netto“-Markts. Zwar sind dort laut Gemeindeverwaltung noch...

  • Wenden
  • 08.04.21
  • 140× gelesen
LokalesSZ
Das Schild am Ende der Bruchstraße, das zudem linksseitig auf einem privaten Parkplatz steht, verdeutlicht die Komplexität der Radverkehrslenkung.
2 Bilder

Radverkehrskonzept der Gemeinde Wenden
Gerlingen ist für Radfahrer ein Graus

hobö Gerlingen. Radfahren wird auch in der Gemeinde Wenden immer beliebter. Daher hat die Kommune ein Radverkehrskonzept erarbeitet, das kürzlich vom Gemeinderat einstimmig als „Handlungsgrundlage für die zukünftige Entwicklung des Radverkehrs“ verabschiedet wurde. Wie die SZ bereits ausführlich berichtete, stellt das Konzept auf 68 Seiten die aktuelle Situation dar und zeigt zudem ausgewählte Einzelmaßnahmen auf, die Grundlage für die Optimierung und den Ausbau des vorhandenen Radwegenetzes...

  • Wenden
  • 08.04.21
  • 340× gelesen
LokalesSZ
Die Gruppe um Eike Meesmann kämpft für eine Verbesserung der Fahrradinfrastruktur zwischen Bad
Berleburg und Raumland.

Weitere Demos in Bad Berleburg
Fahrrad-Aktivisten lassen nicht locker

vö Bad Berleburg. Die Fahrrad-Aktivisten haben in den vergangenen Jahren schon einiges erreicht: Eine Beschilderung wurde installiert, das Thema ist deutlich mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Radfahrer werden auf dem Streckenabschnitt der Bundesstraße 480 zwischen Bad Berleburg und Raumland anders wahrgenommen. Doch dabei soll es nicht bleiben: Initiator Eike Meesmann kündigt in einer Pressemitteilung eine weitere Demonstration in der Odebornstadt an – am Donnerstag, 27. Mai, um 17...

  • Bad Berleburg
  • 23.03.21
  • 63× gelesen
Lokales
Die Gemeinde Wenden verfügt bereits über ein Radwegenetz, das von vielen Radfahrern genutzt wird. Hier gibt es aber durchaus Verbesserungspotenzial. Dieses wird in dem Konzept ebenso benannt wie Konfliktsituationen und Ausbaumöglichkeiten.

Konzept der Gemeinde liegt vor
Radwegenetz in Wenden soll noch besser werden

hobö Wenden. Das Radfahren boomt. Insbesondere die Entwicklung der Pedelecs, die der Einfachheit halber oft als E-Bike bezeichnet werden, hat dem Zweirad einen enormen Aufschwung beschert. Die elektrische Unterstützung hat den sauerländischen Bergen vor allem bei den Hobbyradfahrern den Schrecken genommen. Die Gemeinde Wenden hat den Trend schon vor geraumer Zeit erkannt und ein Radverkehrskonzept angestoßen. Das liegt nun vor und wird am Donnerstag im Umweltausschuss beraten sowie am Mittwoch...

  • Wenden
  • 09.03.21
  • 280× gelesen
Lokales
Der Radverkehr in Neunkirchen soll weiter gefördert werden.

Förderung des Radverkehrs
Schutzstreifen für die Wildener Straße

tile Neunkirchen. Der Verkehrsausschuss empfiehlt dem Neunkirchener Gemeinderat die Einrichtung von zwei sogenannten Fahrradschutzstreifen auf der Wildener Straße (L722) im Ortsteil Salchendorf sowie eines Mehrzweckstreifens auf der Jung-Stilling-Straße den Rassberg hinauf. Zur Förderung des Radverkehrs in Neunkirchen soll beidseitig je ein 1,50 Meter breiter Streifen auf der Fahrbahn der L722 markiert werden. Diese dürfen Autos, Lkw und Co. laut Straßenverkehrsordnung (StVO) nur bei Bedarf...

  • Neunkirchen
  • 06.03.21
  • 168× gelesen
Lokales
Freuen sich auf den Lückenschluss am Siegradweg (v. l.) Landrat Dr. Peter Enders, Etzbachs Ortsbürgermeister Ulf Langenbach, Industriepark-Geschäftsführer Edgar Peters, die Bürgermeister Berno Neuhoff und Dietmar Henrich sowie Stefan Glässner, zuständiger Mitarbeiter der Regionalentwicklung des Kreises.

4 Millionen Euro Fördermittel
Siegradweg: Brücke über die Sieg wird gebaut

sz Altenkirchen/Etzbach. Der Landkreis Altenkirchen hat einen Bewilligungsbescheid über rund 4 Millionen Euro für den Siegradweg bei Etzbach vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erhalten. Dahinter verbirgt sich der Bau einer Brücke über die Sieg im Bereich des Industrieparks Etzbach – der lang ersehnte Lückenschluss des Siegradweges. Für den gesamten Streckenabschnitt zwischen dem Fürthener Ortsteil Oppertsau und dem Wissener Stadtteil Pirzenthal übernahm der...

  • Altenkirchen
  • 06.03.21
  • 201× gelesen
LokalesSZ
In Erndtebrück wurde im vergangenen Jahr das Eingangsportal mit dieser Informationstafel neu gestaltet. Die Infrastruktur soll kontinuierlich verbessert werden.

ADFC honoriert Verbesserung der Befahrbarkeit und einheitliches Erscheinungsbild
Vier Sterne für Eder-Radweg

vc Erndtebrück/Beddelhausen. Vier Sterne für den Eder-Radweg – das Ergebnis hartnäckiger Arbeit, über das die Verantwortlichen in Erndtebrück und Bad Berleburg sehr glücklich sind. Am Donnerstag wurde bekannt, dass der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) den bisher mit drei Sternen ausgezeichneten Eder-Radweg nun in die Vier-Sterne-Kategorie befördert und damit auf eine neue Ebene gehoben hat. Damit befindet sich der Radweg zwischen Erndtebrück und Baunatal-Guntershausen auf Augenhöhe mit...

  • Erndtebrück
  • 19.02.21
  • 200× gelesen
Lokales
Der Abschnitt der Koblenzer Straße zwischen Kochs Ecke und Obergraben gehört zu den am stärksten befahrenen Straßen in der Siegener Innenstadt. Die Neuaufteilung der Fahrspuren sorgt in der Politik noch für Diskussionen.

Koblenzer Straße Siegen
Politik streitet um die Sicherheit für Radfahrer

js Siegen. Ein beachtlicher Teil des Durchgangsverkehrs mag inzwischen an ihr vorbeigeleitet werden – die Koblenzer Straße gehört aber nach wie vor zu den am stärksten pulsierenden Adern in der Siegener Innenstadt. Zwischen Kochs Ecke und dem Obergraben sieht sie noch etwas alt aus – die Aufteilung der Verkehrsfläche in zukunftsweisende Spuren beschäftigt die Siegener Politik schon seit einigen Jahren. Jetzt ist Land in Sicht. Der Bauausschuss soll am 10. März die Umgestaltung auf den Weg...

  • Siegen
  • 10.02.21
  • 188× gelesen
LokalesSZ
Bei der beliebte SZ-Randwanderung – wie hier 2017 an der Bigge – ist das Helmtragen für viele Teilnehmer eine Selbstverständlichkeit. Aber sollte es auch zur gesetzlich festgeschriebenen Pflicht werden?

Radfahrer dürfen weiter "oben ohne" strampeln (mit Kommentar)
Helmpflicht kommt nicht

js Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Radfahren ist im Kommen, wachsendes Klimabewusstsein und vor allem der Corona-Krisenmodus haben dem Verkauf der Velos Schwung gegeben. Ist es da nicht an der Zeit, noch einmal über einen gewichtigen Sicherheitsaspekt zu diskutieren? Wäre es nicht angezeigt, das Tragen von Radhelmen zur Pflicht zu machen? Nein, meint Jura-Professor Ansgar Staudinger, der am Freitag als Präsident den Deutschen Verkehrsgerichtstag in Goslar eröffnen wird, jetzt in einem Interview mit...

  • Siegen
  • 28.01.21
  • 275× gelesen
Lokales
Als ein Radfahrer einem SUV ausweichen wollte, stürzte er und verletzte sich leicht - gut, dass der Mann einen Helm trug.

Rüblinghausen (Update)
SUV-Fahrer kümmert sich nicht um gestürzten Radfahrer

+++ Update Dienstag, 15. Dezember +++ Bisher sind zu dem Vorfall keine Anhaltspunkte eingegangen. Die Polizei Olpe  bittet die Bevölkerung unter Tel. (0 27 61) 9 26 90 um Hinweise auf einen weißen SUV, der zur Unfallzeit gegen 15.30 Uhr die Biggestraße in Richtung Innenstadt befuhr. +++ Erstmeldung +++ sz Rüblinghausen. Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag auf der Biggestraße in Rüblinghausen stürzte ein 39-jähriger Radfahrer. Zunächst war der Mann aus Olpe kommend in Richtung...

  • Stadt Olpe
  • 15.12.20
  • 504× gelesen
LokalesSZ
33 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Neunkirchen zeigten am Freitagmorgen während der Fahrradprüfung, was sie während der zwei vorbereitenden Termine theoretisch und praktisch gelernt haben.

Tipps für den Straßenverkehr
Grundschüler meistern Fahrradprüfung

tile Neunkirchen. Henner ist ein bisschen aufgeregt. Der Neunjährige steht mit seinem Fahrrad und der Nummer 1 auf der neongelben Warnweste ganz vorne. Hinter ihm stehen seine Mitschüler der Klasse 4a wie an der Perlenschnurr aufgezogen. „Keine Wheelies, keine Slider. Fahrt ordentlich!“ Polizei-Oberkommissar Rene Terzyk gibt den 20 Schülern der ersten Gruppe letzte Anweisungen, bevor er sie für die Fahrradprüfung auf die Reise schickt. Drei Runden werden gefahren, zwei zur Übung, in der dritten...

  • Neunkirchen
  • 25.09.20
  • 327× gelesen
LokalesSZ
Rund 30 Meter lang ist das Schutzgerüst, das verhindern soll, dass Radfahrer oder Fußgänger von herabfallenden Teilen getroffen werden.

Zwischen Rinsdorf und Wilnsdorf
Einhausung für Radweg steht

sp Rinsdorf. Radfahren wird immer beliebter und aktiv beworben. Umso mehr hatte es für Unverständnis gesorgt, dass ein großer Teil des Radwegs zwischen Rinsdorf und Wilnsdorf gesperrt worden war. Die Fußgänger und Radler mussten aufgrund der Arbeiten für die neue Talbrücke Rinsdorf entlang der Landstraße fahren (die SZ berichtete).Nachdem sich viele Radfahrer über die gefährliche Umleitung beschwert hatten, wandte sich Landrat Andreas Müller an den Niederlassungsleiter des Landesbetriebes...

  • Wilnsdorf
  • 25.09.20
  • 353× gelesen
Lokales
Der Wirtschaftsweg hinter dem Leimbachstadion soll für Radfahrer ertüchtigt werden.

Leimbachtal Siegen
Schotterpiste wird als Radweg ausgebaut

mir Siegen. Den Wirtschaftsweg hinter dem Siegener Leimbachstadion gibt es eigentlich seit vielen Jahren. Eine Schotterpiste mit vielen nassen Stellen. Tausende von Fußballfans haben in früheren Jahren diesen Weg zum Stadion genutzt, um nicht an der vielbefahrenen Leimbachstraße über Asphalt laufen zu müssen. Jetzt wird die Strecke als Rad- und Gehweg ausgebaut, zusätzlich wird zwischen Uhlandstraße und der Straße „In der Winchenbach“ ein Schutzstreifen angelegt. Alles in allem eine 1,7 km...

  • Siegen
  • 10.09.20
  • 258× gelesen
LokalesSZ
Bisher führt in der Bad Laaspher Innenstadt an der B 62 auch für Radfahrer kein Weg vorbei. Die SPD regt jetzt aber an, eine alternative Route durch die Altstadt und die Wohngebiete auszuschildern, um gerade ortsunkundige Radtouristen umzuleiten.

Alternative Route in Bad Laasphe
Fernab der B62 gemütlich radeln

bw Bad Laasphe. Wer mit dem Fahrrad durch die Bad Laaspher Innenstadt fahren will, der kommt – sofern er oder sie nicht ortskundig ist – bisher nicht um die viel befahrene Bundesstraße 62 herum. Ein Weg, der die Radfahrer (Einheimische wie auch Touristen) sicher durch die Kernstadt führt, steht deshalb seit vielen Jahren auf der Agenda. Und eigentlich steht die Wunschroute seit langer Zeit fest: vom Wilhelmsplatz weiter über die Zufahrt zum Kurpark, anschließend über den Hombach in die...

  • Bad Laasphe
  • 29.08.20
  • 436× gelesen
Lokales
Henning Petri hatte im Mai Kontakt mit der SZ aufgenommen und sich gemeinsam mit anderen Radfahrern über die Situation an der L907 beschwert. Eine Einhausung, wie es sie bereits für die Landstraße gibt, soll es jetzt auch für den Radweg geben.
2 Bilder

Lösung für Radverkehr
Weg unter Brücke soll eingehaust werden

sz/sp Rinsdorf. Die Sperrung des Radwegs zwischen Rinsdorf und Wilnsdorf aufgrund der Baustelle für die neue Talbrücke Rinsdorf hatte für viel Unmut bei den Radfahrern gesorgt. Straßen NRW hatte auf Nachfrage mitgeteilt, dass die Sperrung aus Sicherheitsgründen nötig sei und die Radler ein Stück entlang der L 907 fahren müssten (die SZ berichtete). Kein Durchkommen mehr Der Siegen-Wittgensteiner Landrat Andreas Müller hatte sich an den Niederlassungsleiter des Landesbetriebes Straßen NRW,...

  • Wilnsdorf
  • 16.07.20
  • 291× gelesen
LokalesSZ
Drei Extra-Kilometer, die sich lohnen: Das „Naturschutzgebiet Aartalsperre bei Mudersbach“ gehört zu den Highlights einer Radtour am Aartalsee im Lahn-Dill-Kreis.
8 Bilder

Auch für ungeübte Radfahrer geeignet
Ein Ausflug an den Aartalsee

aww Herborn/Bischoffen. Ich hebe den Blick von meiner „Quattro Stagioni“ und lasse ihn hinüber zum anderen Ufer schweifen. In der Ferne ziehen vier Schwäne langhalsig und hoch erhobenen Hauptes ihre Bahnen. Sie wirken selbst auf die große Distanz, die sie zu nicht viel mehr als weißen Flecken auf dem Wasser werden lässt, stolzer und geschmeidiger als der einsame Mensch auf seinem Surfboard, an dem ich eben vorbeigeradelt bin. Es ist nicht viel los an und auf dem Aartalsee an diesem...

  • Siegen
  • 13.07.20
  • 592× gelesen
LokalesSZ
Feierabendverkehr auf Kochs Ecke. Siegens berüchtigter Verkehrsknoten schreckt viele unerfahrene, aber auch geübte Radfahrer ab. Sie weichen auf Alternativrouten oder vermehrt auch auf Bürgersteige aus. Das ist laut Straßenverkehrsordnung verboten.

Angst vor dem Autoverkehr
Radfahrer weichen unerlaubterweise auf Gehwege aus

tile Siegen. 17 Uhr, Koblenzer Straße: Kochs Ecke. Zwischen den Kolonnen von Autos fühlt man sich als Radfahrer irgendwie als Fremdkörper. Beklemmen oder gar Furcht kommt beim geübten Pedalritter zwar nicht auf, wenn man sich auf die Linksabbiegerspur Richtung City-Galerie einfädelt. Aber angenehm ist es angesichts des Motordröhnens und der Abgaswolken, die einem beidseitig entgegenbranden, auch nicht. Zudem lässt einen der leise Verdacht nicht los, dass die Siegerländer Autofahrer mit dem...

  • Siegen
  • 12.07.20
  • 2.187× gelesen
Lokales
Auf geht’s: Dass der Kilometerzähler ratterte, dafür sorgten (v. r.) Marco Corigliano, Malte Kühn, Daniel Bätzing und Raul Valero Gallegos. Der Einsatz von Danilo Großer kam erst in der langen Nacht an der Obernautalsperre.

24 Stunden, 455 Kilometer, 3000 Euro

rai Betzdorf/Sassenroth.  „Das Gefühl ist klasse“, sagte Marco Corigliano am Sonntag um 7 Uhr. Er schwang sich auf sein Rennrad – und stellte es erst 24 Stunden später wieder in die Ecke. Ziel war es, möglichst viele Kilometer für den guten Zweck zu fahren. Nach den 24 Stunden blieb der Zähler bei 455 Kilometern stehen. Es war ein ambitioniertes Vorhaben, das sich der 44-jährige Sassenrother für Pfingsten vorgenommen hatte. Und für das er auch viel ideellen und tatkräftigen Rückenwind bekam:...

  • Betzdorf
  • 02.06.20
  • 312× gelesen
LokalesSZ
Lange Zeit wiesen Schilder auf die Sperrung hin, jetzt ist der Radweg zwischen Wilnsdorf und Rinsdorf mit Baken dicht gemacht worden. Familienvater Benjamin Moos muss mit seinen Kindern Hannah und Hannes nun über die stark befahrene Landstraße radeln und diese einmal kreuzen.  Fotos: Sarah Panthel
3 Bilder

Radweg zwischen Wilnsdorf und Rinsdorf gesperrt
Kein Durchkommen mehr

sp Rinsdorf. Das Radfahren ist immer mehr im Kommen, auch im Siegerland. Der Kreis setzt sich für bessere Wege ein, Konzepte werden erstellt und in Zeiten von Corona boomt der E-Bike-Verkauf. Umso mehr ärgerte es Henning Petri, dass der Radweg zwischen Rinsdorf und Wilnsdorf gesperrt ist – war er doch jüngst erst saniert worden. Er führt idyllisch am Heckebach und an Wiesen entlang und hat eine sichere Entfernung zur L 907. Laut Petri wird die Strecke normalerweise sehr stark genutzt. Der Grund...

  • Wilnsdorf
  • 28.05.20
  • 253× gelesen
LokalesSZ
Damit Fahrradfahren demnächst noch mehr Spaß macht, fragt der Kreis die "Experten" vor Ort nach ihrer Meinung.
2 Bilder

Radverkehrsnetz mitgestalten
Radfahrer werden zu Ratgebern

js Siegen/Bad Berleburg. Radfahren erlebt eine wahre Renaissance. Nicht erst der Corona-Shutdown hat dafür gesorgt, dass der moderne „Drahtesel“ wieder gefragt ist – Diskussionen um Klimaschutz und der E-Bike-Boom haben den Blick auf das umweltschonende Fortbewegungsmittel geschärft. Auch in unserer einst nicht allzu fahrradtauglichen verschrienen Region mit all ihren topografischen Höhen und Tiefen ist klar geworden: Die viel zu lang an den Straßenrand gedrängten Radfahrer brauchen attraktive...

  • Siegen
  • 24.05.20
  • 437× gelesen
Lokales
Dank des E-Bikes-Booms ergeben sich für den Radverkehr auch in der hiesigen Mittelgebirgslandschaft neue Möglichkeiten.
2 Bilder

Aufruf zur Online-Bürgerbeteiligung
Pedalritter sind gefragt!

sz Bad Berleburg/Olpe. Siegen-Wittgensteins Landrat Andreas Müller lädt alle Siegerländer und Wittgensteiner ein, sich an der Ausarbeitung eines kreisweiten Radverkehrskonzeptes zu beteiligen: „Wir wollen insbesondere auf die Erfahrung und das Wissen von denen zurückgreifen, die heute schon mit dem Rad unterwegs sind. Sie wissen am besten, wo Radwege fehlen, Verbindungen ungünstig sind, Radfahrer sich unsicher fühlen oder z. B. auch Fahrradständer fehlen“, wirbt Müller dafür, jetzt bei einer...

  • Siegen
  • 16.05.20
  • 444× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.