Radfahrer

Beiträge zum Thema Radfahrer

Lokales
Der Radverkehr in Neunkirchen soll weiter gefördert werden.

Förderung des Radverkehrs
Schutzstreifen für die Wildener Straße

tile Neunkirchen. Der Verkehrsausschuss empfiehlt dem Neunkirchener Gemeinderat die Einrichtung von zwei sogenannten Fahrradschutzstreifen auf der Wildener Straße (L722) im Ortsteil Salchendorf sowie eines Mehrzweckstreifens auf der Jung-Stilling-Straße den Rassberg hinauf. Zur Förderung des Radverkehrs in Neunkirchen soll beidseitig je ein 1,50 Meter breiter Streifen auf der Fahrbahn der L722 markiert werden. Diese dürfen Autos, Lkw und Co. laut Straßenverkehrsordnung (StVO) nur bei Bedarf...

  • Neunkirchen
  • 06.03.21
  • 168× gelesen
Lokales
Der Abschnitt der Koblenzer Straße zwischen Kochs Ecke und Obergraben gehört zu den am stärksten befahrenen Straßen in der Siegener Innenstadt. Die Neuaufteilung der Fahrspuren sorgt in der Politik noch für Diskussionen.

Koblenzer Straße Siegen
Politik streitet um die Sicherheit für Radfahrer

js Siegen. Ein beachtlicher Teil des Durchgangsverkehrs mag inzwischen an ihr vorbeigeleitet werden – die Koblenzer Straße gehört aber nach wie vor zu den am stärksten pulsierenden Adern in der Siegener Innenstadt. Zwischen Kochs Ecke und dem Obergraben sieht sie noch etwas alt aus – die Aufteilung der Verkehrsfläche in zukunftsweisende Spuren beschäftigt die Siegener Politik schon seit einigen Jahren. Jetzt ist Land in Sicht. Der Bauausschuss soll am 10. März die Umgestaltung auf den Weg...

  • Siegen
  • 10.02.21
  • 188× gelesen
LokalesSZ
Rund 30 Meter lang ist das Schutzgerüst, das verhindern soll, dass Radfahrer oder Fußgänger von herabfallenden Teilen getroffen werden.

Zwischen Rinsdorf und Wilnsdorf
Einhausung für Radweg steht

sp Rinsdorf. Radfahren wird immer beliebter und aktiv beworben. Umso mehr hatte es für Unverständnis gesorgt, dass ein großer Teil des Radwegs zwischen Rinsdorf und Wilnsdorf gesperrt worden war. Die Fußgänger und Radler mussten aufgrund der Arbeiten für die neue Talbrücke Rinsdorf entlang der Landstraße fahren (die SZ berichtete).Nachdem sich viele Radfahrer über die gefährliche Umleitung beschwert hatten, wandte sich Landrat Andreas Müller an den Niederlassungsleiter des Landesbetriebes...

  • Wilnsdorf
  • 25.09.20
  • 353× gelesen
Lokales
Der Wirtschaftsweg hinter dem Leimbachstadion soll für Radfahrer ertüchtigt werden.

Leimbachtal Siegen
Schotterpiste wird als Radweg ausgebaut

mir Siegen. Den Wirtschaftsweg hinter dem Siegener Leimbachstadion gibt es eigentlich seit vielen Jahren. Eine Schotterpiste mit vielen nassen Stellen. Tausende von Fußballfans haben in früheren Jahren diesen Weg zum Stadion genutzt, um nicht an der vielbefahrenen Leimbachstraße über Asphalt laufen zu müssen. Jetzt wird die Strecke als Rad- und Gehweg ausgebaut, zusätzlich wird zwischen Uhlandstraße und der Straße „In der Winchenbach“ ein Schutzstreifen angelegt. Alles in allem eine 1,7 km...

  • Siegen
  • 10.09.20
  • 258× gelesen
LokalesSZ
Hindernisse wie dieses unterhalb des Robinson-Spielplatzes   sollen wo immer möglich verschwinden.
13 Bilder

Kreuztaler Radwegekonzept "erfahren"
Rollende Bürgerversammlung

nja  Kreuztal.  Radfahren ist nicht erst seit dem aktuellen „Elektroschub“ ein zukunftsträchtiger Trend. Wo können schnelle und sichere Verbindungen geschaffen werden? Wo müssen bestehende Routen baulich optimiert werden? Wie und wo lassen sich Interessenskonflikte vermeiden? Mit Fragen wie diesen beschäftigt sich seit anderthalb Jahren das Kölner Planungsbüro Via, das im Auftrag der Kindelsbergkommune ein stadtweites Radverkehrskonzept erstellt. Noch ist im wahrsten Sinne des Wortes nicht...

  • Siegen
  • 11.08.20
  • 703× gelesen
Lokales
Nach und nach wird der Lückenschluss im Netphener Radwegenetz vorangetrieben.

Weiterer Lückenschluss im Netphener Radwegenetz geplant
Nicht alle Wünsche sind sofort umsetzbar

sos Netphen. Für die Menschen, die mit dem Rad zur Arbeit oder zum Einkaufen fahren, müsse die Stadt Netphen mehr tun, stellte Manfred Heinz (SPD) in der jüngsten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses fest. Sowohl seine Fraktion als auch die CDU hatten den Radverkehr in Form von Anträgen auf die Tagesordnung gesetzt. Allgemeininteresse sollte im Vordergrund stehenAbgesehen davon, dass die Strecken vor allem nach einem Sturm oder starkem Regen dringend mehr Pflege bedürfen, müsse für das...

  • Netphen
  • 08.11.19
  • 138× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.