Rathaus

Beiträge zum Thema Rathaus

Lokales
Der CDU fiel auf, dass die Flaggen am Rathaus Freudenberg am Wochenende nicht auf Halbmast gehisst waren.

Städte zeigen spät Flagge
Halbmast-Order geht nach Feierabend ein

nja Freudenberg/Siegen/Kreuztal.  Die Hochwasserkatastrophe in Teilen von NRW und Rheinland-Pfalz hat über die betroffenen Regionen hinaus große Anteilnahme ausgelöst. Menschen setzten sich spontan ins Auto, um vor Ort ihre Hilfe anzubieten. Andere initiierten Spendenaktionen: Bis heute sind die verheerenden Auswirkungen das Topthema – in einer pandemischen Zeit, der es an wichtigen Themen wahrlich nicht mangelt. Im übertragenen Sinne kann man sagen: Deutschland zeigt Flagge. Für die Kommunen...

  • Freudenberg
  • 28.07.21
Lokales
Gemeinsam mit Assistenzhündin „Hanni“ brachten Thorsten Habel (M.) und Bürgermeister Bernd Fuhrmann (r.) sowie Rathausmitarbeiterin Sarah Müsse (l.) mit Bürohund „Carlo“ das Zeichen für die Zutrittskampagne „Assistenzhund willkommen“ an.

Rathaustüren stehen für Assistenzhunde ganz weit auf
Ein Lebensretter namens Hanni

sz Bad Berleburg. Labrador „Hanni“ ist nur auf den ersten Blick eine gewöhnliche Hündin. Die Hundedame ist Schutzengel, Lebensretterin und -versicherung für Thorsten Habel. Der 44-Jährige leidet an Anaphylaxie – er muss jederzeit mit allergischen Schocks rechnen, bei denen der Erstickungstod droht. „Vor Hanni war ich sehr oft in der Notaufnahme“, erinnert sich der Hundehalter. Dank „Hanni“ habe sich das schlagartig geändert: Die Assistenzhündin erschnüffelt die Schocks lange bevor der Erkrankte...

  • Bad Berleburg
  • 28.07.21
Lokales
Viel los war am Freitagabend in der Oberstadt nicht. Polizei und Ordnungskräfte hatten später keine Mühe, das Betretungsverbot durchzusetzen.

Keine Party an Krönchen und Rathaus
Bürgermeister schaut in der Oberstadt nach dem Rechten

tip Siegen. Das erste Wochenende seit dem kontrovers diskutierten Betretungsverbot in der Siegener Oberstadt ist nach Ansicht der Ordnungsbehörden ruhig verlaufen. „Keine Auffälligkeiten“, lautet das nüchterne Fazit der Polizei in Siegen. Auch Bürgermeister Steffen Mues ist mit der Umsetzung der Maßnahme zufrieden. Mues hatte sich am Samstagabend selbst ein Bild verschafft, als er am Platz vor dem Rathaus und an den Stufen zur Nikolaikirche nach dem Rechten gesehen hatte. „Schon gegen 22 Uhr...

  • Siegen
  • 25.07.21
Lokales
Vier Geschosse im Haupttrakt, eine Etage im Nebengebäude (links) und ein großzügiger Vorplatz: Das Büro Heimspiel Architekten aus Münster hat sich mit seinem Entwurf durchgesetzt.
2 Bilder

Neues Rathaus in Wissen
Architekten aus Münster erhalten Zuschlag

dach Wissen. „Was ’ne Geburt!“, möchte man sagen, ja, lauthals herausrufen. Endlich soll die Verbandsgemeinde Wissen ein neues Rathaus bekommen. Jetzt aber wirklich. Oder um es mit den Worten von Oliver Kahn, nach hartem Kampf und zähem Ringen, auszudrücken: „Das ist das Ding!“ In der Sitzung des Verbandsgemeinderates am Dienstag stellte Marc Matzken vom Büro Heimspiel Architekten aus Münster den Entwurf vor, der nach einer europaweiten Ausschreibung und bei einer zweitägigen Klausur der...

  • Wissen
  • 14.07.21
LokalesSZ
Die Verbandsgemeinde will alle Klassenzimmer ihrer Grundschulen mitm Luftfilteranlagen ausstatten.

Verbandsgemeinderat in Sommerpause
Geld für Luftfilter, Feuerwehr und Rathaus

thor Kirchen. Nach einem in jeder Hinsicht ereignisreichen Halbjahr hatte es der Verbandsgemeinderat Kirchen am Dienstagabend dann doch etwas eilig, die wohlverdiente Sommerpause anzutreten. In gerade einmal 20 Minuten war die Tagesordnung des öffentlichen Teils abgehandelt. Erstmals fand eine komplette Sitzung unter Leitung des neuen Bürgermeisters Andreas Hundhausen statt. Luftfilteranlagen in den Klassenzimmern Einstimmig wurde der Nachtragshaushalt angenommen. Der wichtigste Posten für die...

  • Kirchen
  • 14.07.21
Lokales
Nach 43 Jahren im Dienst der Stadt Bad Laasphe verabschiedeten Bürgermeister Dirk Terlinden (r.) und Klaus Losert vom Personalrat (l.) Volker Kohlberger (2. v. r.) in den wohlverdienten Ruhestand. Dessen Nachfolger als Leiter des Fachbereichs Bürgerdienste und der Abteilung Familien, Soziales und Sport ist Jann Burholt (2. v. l.).

43 Jahre im Dienst der Stadt Bad Laasphe
Volker Kohlberger verlässt das Rathaus

sz Bad Laasphe. Stabwechsel im Bad Laaspher Rathaus: Nach mehr als vier Jahrzehnten im Dienst der Stadtverwaltung wurde Volker Kohlberger in dieser Woche in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Volker Kohlberger hatte 1978 seine Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst bei der Stadt begonnen. Nach bestandener Prüfung absolvierte er berufsbegleitend noch ein Studium an der Verwaltungsakademie Westfalen. Von 1981 bis 1986 arbeitete er in der Laaspher Kämmerei, seit 1986 war er Leiter...

  • Bad Laasphe
  • 02.07.21
Lokales
Bürgermeister Peter Weber (l.) und Ausbildungsleiter Kevin Böhler freuen sich mit Laura Zeppenfeld,

Laura Zeppenfeld hat Ausbildung abgeschlossen
Ein Meilenstein im Berufsleben

sz Olpe. Laura Zeppenfeld hat ihre dreijährige Berufsausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Kreisstadt Olpe erfolgreich abgeschlossen und wird zukünftig als Mitarbeiterin der Stadtverwaltung im Ordnungsamt tätig sein. Bürgermeister Peter Weber und Ausbildungsleiter Kevin Böhler gratulierten der 19-Jährigen zu diesem Meilenstein im Berufsleben. Eine Kombination aus praktischen und schulischen PhasenFür die aus Hanemicke bei Sondern stammende Laura Zeppenfeld war die Verbundenheit zu...

  • Stadt Olpe
  • 29.06.21
LokalesSZ
Im April hatte die SZ „Gretchenfrage Aufzug“ getitelt. Diesmal fiel im Rat sogar der Begriff „Gewissensfrage“.

Erneute Abstimmung über Einbau im Rathaus
Aufzug wieder abgelehnt

dach Daaden. Das Thema war eigentlich abgehakt: Der Verbandsgemeinderat hatte sich Anfang April gegen den Einbau eines Aufzugs in den Altbau des Daadener Rathauses entschieden. Vorausgegangen war eine lebendige Diskussion, die einmal mehr Befindlichkeiten zwischen Daadener und Herdorfer Seite erkennen ließ. So wurde unter anderem ins Feld geführt, die Verwaltung könne doch auch leerstehende Räume im Herdorfer Rathaus nutzen, statt in Daaden einen teuren Lift montieren zu lassen....

  • Daaden
  • 25.06.21
Lokales
Das Rathaus in Burbach öffnet ab Montag, 5. Juli, für den allgemeinen Publikumsverkehr.

Rathaus Burbach öffnet
Terminvereinbarungen weiterhin empfohlen

sz Burbach. Das Rathaus in Burbach öffnet ab Montag, 5. Juli, seine Türen für den allgemeinen Publikumsverkehr. Eine vorherige Öffnung ist nicht möglich, da vor allem im Bürgerbüro bereits Termine bis Anfang Juli vergeben wurden. Das Bürgerbüro ist wie gewohnt über den Haupteingang zu erreichen. Aufgrund der Hygiene- und Abstandsregelungen können maximal zwei Kunden gleichzeitig bedient werden. Auch ab dem 5. Juli empfiehlt sich im Falle notwendiger Besuche die vorherige Anmeldung und...

  • Burbach
  • 22.06.21
Lokales
Die Beigeordneten Ulrich Merzhäuser (M.) und Bernd Becker (l.) hatten in den vergangenen Monaten jederzeit alles im Griff – auch dank der guten Zuarbeit des Verwaltungsteams mit Büroleiter Michael Dützer.

„Besenreine“ Übergabe
Beigeordnete treten wieder ins zweite Glied

thor Kirchen. Wenn Andreas Hundhausen am 25. Juni an seinem ersten Arbeitstag als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen an seinem Schreibtisch Platz nimmt, hat er freie Sicht. Keine Aktenstapel von der Größe eines Mittelgebirges, keine Schlange von Mitarbeitern mit Begehrlichkeiten. Sogar einen lange geplanten Urlaub im August kann Hundhausen ruhigen Gewissens antreten. Beigeordnete sind erfahrene Kommunalpolitiker Klingt nach einem ruhigen Job als Verwaltungschef – was er nicht ist. Dass...

  • Kirchen
  • 18.06.21
Lokales
Das Kirchener Rathaus, das aus dem Alt- und dem 1992 angegliederten Neubau besteht, ist technisch in die Jahre gekommen. Mit Unterstützung des Landes ist nun eine umfangreiche Sanierung geplant.
2 Bilder

Rund 1 Millionen Euro Investition
Rathaus Kirchen wird saniert

thor Kirchen. Manchmal muss man im Leben auch mal an sich denken – das gilt sogar für eine Kommunalverwaltung. Nachdem die Verbandsgemeinde Kirchen jährlich viel Geld in Schulen, Feuerwehren und Kanäle investiert, ist sie nun selbst an der Reihe. Genauer gesagt: das Rathaus. Das Verwaltungsgebäude hat fast 30 Jahre auf dem Buckel (eingeweiht 1992). Und auch wenn es äußerlich noch top dasteht, sind Ausstattung und Technik doch schon lange nicht mehr auf dem Stand der Zeit. Jetzt aber wird...

  • Kirchen
  • 02.06.21
Lokales
Um aufgrund der Corona-Pandemie Kontakte weiterhin zu beschränken, werden am „Brückentag“ nach Fronleichnam viele Mitarbeiter der Stadt Siegen nicht im Dienst sein.

Stadt Siegen
Mini-Besetzung am "Brückentag"

sz Siegen. Um aufgrund der Corona-Pandemie Kontakte weiterhin zu beschränken, werden am „Brückentag“ nach Fronleichnam am Freitag, 4. Juni, viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Siegen nicht im Dienst sein. Sie setzen für diesen Tag einen Urlaubstag ein oder bauen aufgelaufene Überstunden ab. Die Verwaltung weist darauf hin, dass vor diesem Hintergrund daher mit einer eingeschränkten Erreichbarkeit der städtischen Dienststellen gerechnet werden muss. Bereits vereinbarte Termine mit...

  • Siegen
  • 13.05.21
Lokales
Soll nicht bis in jedes Detail, aber doch im Groben so aussehen: Der Aufzug, der demnächst barrierefreien Zugang zu allen Etagen des Rathauses Siegen ermöglicht.

Aufzug an Innenhof-Fassade zum Kornmarkt
Gläserner Lift am Rathaus Siegen

js Siegen. Das Siegener Rathaus soll möglichst bis zum Jahresende bis in jede seiner Etagen barrierefrei erreichbar sein. Als Baustein des großen Förderprojekts „Rund um den Siegberg“, zu dem auch die Erweiterung des Schlossparks gehört, wird in den kommenden Monaten ein Aufzug an die Innenhof-Fassade zum Kornmarkt hin gebaut. Im Bauausschuss stellte die Verwaltung jetzt die groben Entwürfe der Stahl- und Glas-Konstruktion vor, die inklusive Tiefbauarbeiten mit Kosten von etwa 560 000 Euro zu...

  • Siegen
  • 10.05.21
Lokales
Rassismus hat in Netphen keinen Platz - für die Teilnahme an einer entsprechenden Initiative sprach sich jetzt die Politk aus.

Stadt beteiligt sich an Initiative
„Kein Platz für Rassismus“ in Netphen

juka Netphen. Die Stadt Netphen beteiligt sich an der Initiative „Respekt! Kein Platz für Rassismus“. Dafür sprach sich der Rat einstimmig aus. Dazu sollen an beiden Eingängen des Rathauses Schilder der Kampagne gut sichtbar angebracht werden. Für städtische oder städtisch geförderte Einrichtungen, die sich daran beteiligen wollen, wird die Stadt zudem die Kosten für die Schilder übernehmen. Dabei ist von Beträgen zwischen 3,50 Euro und 5,50 Euro pro Schild die Rede. „Mit der Anbringung der...

  • Netphen
  • 03.05.21
Lokales
RWE und die Braunkohle - für die Grünen Siegen ein Grund, sich öffentlich gegen den Energiekonzern zu stellen. Ein Antrag wurde nun im Rat der Krönchenstadt diskutiert.

Debatte im Rat der Stadt Siegen
Nur die Grünen positionieren sich gegen RWE

mir Siegen. Der Energiekonzern RWE bleibt für die Grünen ein rotes Tuch. Auch in Zeiten von Photovoltaik und Windkraftenergie, denen das Unternehmen mehr Beachtung schenkt. Dass im rheinischen Braunkohlerevier weiterhin ganze Dörfer zur Disposition gestellt werden, ist für die Grünen Grund, von der Stadt Siegen zu fordern, bei der nächsten RWE-Hauptversammlung Emde April solle die Stadt den RWE-Vorstand nicht entlasten. Für die FDP Siegen ist die jährliche Dividende entscheidender Genau das...

  • Siegen
  • 15.04.21
Lokales
Das Gebhardshainer Rathaus bleibt nach Ostern vorerst geschlossen.

Rathaus Gebhardshain geschlossen
Sechs Corona-Infizierte im Bauamt

thor Gebhardshain. Auch nach den Osterfeiertagen bleibt das Rathaus in Gebhardshain geschlossen: Dabei handelt es sich nicht um verlängerten Urlaub, sondern um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Bei sechs Mitarbeitern des Bauamts wurde eine Corona-Infektion festgestellt. Das teilte am Samstag  Christoph Weber, Büroleiter der Verbandsgemeinde-Verwaltung Betzdorf-Gebhardshain, mit.  Im Rathaus in Gebhardshain ist der Fachbereich Bauen untergebracht. Laut Weber hat man die Mitarbeiter alle mit...

  • Betzdorf
  • 03.04.21
LokalesSZ
Thomas Feldmann absolvierte am Mittwoch seinen letzten Arbeitstag bei der Stadt Olpe. „Mister Ordnungs-
amt“ tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an.

Thomas Feldmann tritt in den Ruhestand
„Mister Ordnungsamt“ sagt adieu

mari Olpe. „Es war für mich eine sehr spannende Zeit. Ich konnte an vielen Dingen aktiv mitwirken und etwas bewegen. Es hat mir Freude gemacht, unsere Stadt Olpe ein Stück weit sicherer zu machen und das Leben in der Stadt zu fördern.“ Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verließ Thomas Feldmann am Mittwoch sein Büro im Ordnungsamt der Stadt Olpe. Mit einem lachenden Auge, weil er sich auf seinen Ruhestand und damit auf ein stressfreies Leben freut. „Ich stehe nicht mehr in der...

  • 03.04.21
Lokales
Im Vordergrund die Holzkästen, in denen die Bohrkerne verpackt werden, bevor diese zur Untersuchung geschickt werden. 8 Meter tief sind die Bohrungen, die derzeit auf dem Olper Bahnhofsgelände niedergebracht werden.

Baustelle in Olpe
8 Meter tiefe Löcher für das neue Rathaus

win Olpe. Ein Großbohrgerät schraubt sich derzeit auf dem Schotterplatz zwischen dem ehemaligen Empfangsgebäude des Olper Bahnhofs und der Innenstadt-Entlastungsstraße langsam, aber sicher in den Boden. 8 Meter tief werden die Löcher, die ein Spezialunternehmen aus Zell an der Mosel in den Grund absenkt. Sechs solcher Löcher werden gebohrt, und sie haben eine Doppelfunktion: Zum einen gewinnen die Spezialisten Bohrkerne, die nähere Informationen über Bodenbeschaffenheit und -belastung geben,...

  • Stadt Olpe
  • 24.03.21
Lokales
Bürgermeister Wolfgang Schneider (r.) und Rathaus-Mitarbeiter Dennis Dieckmann zeigen es: Nur über dieses Treppenhaus ist das erste Geschoss des Altbaus erreichbar. Nun soll nun ein Aufzug, der bis ins zweite Geschoss führt, eingebaut werden.

Barrierefreiheit Rathaus in Daaden
Treppe ein Erschwernis und nicht zeitgemäß

rai Daaden. Der Weg hoch ist beschwerlich für ältere und gehbehinderte Menschen. Ein Rollstuhlfahrer kommt gar nicht erst hoch. Nun soll im Zentrum des Treppenhauses im Altbau des Rathauses Daaden ein Aufzug installiert werden. Dieser verknüpft gleich zwei Aspekte: Es wird Barrierefreiheit und ein zweiter Rettungsweg geschaffen. „Immer wieder hört man von älteren und gehbehinderten Menschen, dass der Weg hoch zu den Verbandsgemeindewerken beschwerlich ist – und das ist nachvollziehbar“, sagte...

  • Daaden
  • 06.03.21
Lokales
Ein Hingucker ist die Uralt-Immobilie an „Kleins Ecke“ in jedem Fall. Doch was man sieht, finden wohl die wenigsten ergötzlich. Einfach abreißen kann man den alten Kasten aber auch nicht.

Denkanstoß der FDP: „Kleins Ecke“ soll Jugendamtsdomizil werden
Neubau-Idee für alten Schandfleck

mir Siegen. Jede Stadt hat sogenannte „Lost Places“ – verlassen, aufgegeben, verödet. Meist ohne eine Perspektive. In Siegen ist das etwas anders. „Kleins Ecke“, der verschieferte Schandfleck an der Ecke Koblenzer Straße/Leimbachstraße, dämmert zwar seit den Hausbesetzer-Aktionen in den 80er-Jahren gegen den HTS-Bau vor sich hin, aber das zentral gelegene Areal gilt als Filetstück im Immobiliensektor. Jetzt unternehmen die Freidemokraten aus Stadt und Kreis einen Vorstoß, „Kleins Ecke“ endlich...

  • Siegen
  • 16.02.21
LokalesSZ
Die Tage des alten Wissener Rathauses (Bildmitte) sind gezählt: In diesem Jahr muss an der mittleren Sieg die Entscheidung über einen geeigneten Standort für einen Neubau gefällt werden.

Drei Möglichkeiten für Standort
Neues Rathaus in Wissen

damo Wissen. Das neue Jahr ist erst ein paar Tage alt – aber was 2021 die drängendste Aufgabe für die Politiker an der mittleren Sieg sein wird, steht schon fest: Sie werden den Neubau des Rathauses aufs Gleis bringen müssen. Und nach allem, was bisher gelaufen ist, wissen alle Akteure: Einen Joker haben sie nicht mehr im Ärmel. Genau das vermittelt auch Berno Neuhoff im Gespräch mit der SZ. Der Wissener Bürgermeister macht keinen Hehl daraus, dass allen Akteuren eines klar ist: Nach dem langen...

  • Wissen
  • 11.01.21
LokalesSZ
Der Stadtrat Betzdorf entscheidet nun im Umlaufverfahren über wichtige Themen, nicht per Handzeichen in einer Sitzung.

Wegen Corona
Stadtrat Betzdorf fällt Entscheidungen nun im Umlaufverfahren

dach Betzdorf. Die Corona-Pandemie, vor allem die beiden Lockdowns, haben tief ins öffentliche Leben eingegriffen. Das ist mal wichtig, mal weniger wichtig – je nach Blickwinkel. Sie beeinflussen aber auch die Kommunalpolitik, und zwar massiv. Der Unterschied zum Stammtisch oder zum Sportverein: In den Räten wird über unser aller Zusammenleben entschieden, wenn auch meist im Kleinen. Das ist nun mal das Wesen unserer Demokratie. In Betzdorf ist das nicht anders. Gestern hätte eigentlich der...

  • Betzdorf
  • 16.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.