Reanimation

Beiträge zum Thema Reanimation

LokalesSZ
Heiße Temperaturen locken viele Menschen in Freibäder, an Seen und andere Gewässer. Doch das ist teilweise nicht ganz ungefährlich: Immer wieder passieren Badeunfälle, die manchmal sogar tödlich enden.
2 Bilder

Badeunfälle enden bisweilen tödlich
So handelt man richtig

ap Siegen. Heiße Temperaturen wie in den vergangenen Tagen locken viele Menschen in Freibäder, an Seen und andere Gewässer. Doch das ist teilweise nicht ganz ungefährlich: Immer wieder passieren Badeunfälle, die manchmal sogar tödlich enden. Auslöser können Krämpfe oder Herz-Kreislauf-Versagen, oft aber auch die unterschätzte Kraft des Wassers sein. Das Heimtückische daran: Nicht selten geschieht das Ertrinken völlig unbemerkt. Denn anders als im Fernsehen dargestellt, machen Ertrinkende nicht...

  • Siegen
  • 22.06.21
Lokales
Michael Heinelt (r.) und Kai Kölsch (M.) von der Intensivstation sowie Pflegedienstleiter Frank Grümbel (2. v. r.) bedankten sich bei Hans-Werner Bieler und Jutta Aulmann vom Förderverein.

Neuanschaffung für medizinische Notfälle
Reanimationswagen "to go"

sz Siegen. Greifen, schieben, Leben retten: Das geht mit dem Reanimationswagen, den der Förderverein des Diakonie-Klinikums Jung-Stilling für das Siegener Krankenhaus erworben hat. Der Helfer auf vier Rädern ist mit jenen Geräten und Medikamenten ausgestattet, die bei einem medizinischen Notfall für die erste Hilfe nötig sind. Die Neuanschaffung hat einen Wert von 6500 Euro. Der Reanimationswagen kann bei akuten Notfallsituationen wie bei einem Herz- Kreislaufstillstand jederzeit – ob im Haus...

  • Siegen
  • 14.01.21
Lokales
Das 47 Jahre alte Opfer verstarb am Montag noch am Unfallort.
2 Bilder

Mann verstirbt an Unglücksstelle
Regionalzug erfasst 47-Jährigen

sz Buschhütten. Zu einem tragischen Unfall kam es am Montag auf der Bahnstrecke zwischen Kreuztal und Geisweid. Gegen 9 Uhr fuhr der Regionalzug aus dem Kreuztaler Bahnhof Richtung Siegen. Nur einige hundert Meter später, auf dem Gleiskörper unterhalb der Langenauer Brücke, erfasste das Schienenfahrzeug einen 47-Jährigen. Trotz Reanimationsversuche durch Rettungskräfte verstarb der Mann noch am Unglücksort. Die Fahrgäste des Zuges wurden von der Feuerwehr vom Unfallort begleitet.  Warum sich...

  • Kreuztal
  • 03.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.