Reform

Beiträge zum Thema Reform

LokalesSZ
Die Steuerberater Gregor du Moulin, Bernd Alterauge und Mario Krause (v. l.) von der Kanzlei Häner und Partner in Wenden erwarten bezüglich der Grundsteuerreform eine Flut von Anfragen. Zumal das offizielle Formular im Bundessteuerblatt zeigt, dass die Ermittlung der Grundsteuerwerte in manchen Fällen alles andere als einfach werden wird.

Grundsteuerreform wirft Schatten voraus
"Holen Sie Ihre Hausakten hervor"

hobö Wenden. Der vielzitierte Otto Normalverbraucher hat nicht wirklich etwas davon gemerkt, dass am 1. Januar die vom Bundesverfassungsgericht geforderte Grundsteuerreform begann. Doch sehr bald werden zumindest die Besitzer von Grund und Boden diese Reform zu spüren bekommen. Denn die Eigentümer der rund 36 Millionen Grundstücke in Deutschland müssen sich aktiv an der Ermittlung des Grundsteuerwerts beteiligen. Im Mai werden die Finanzämter in NRW die Besitzer anschreiben und auffordern, die...

  • Wenden
  • 04.03.22
LokalesSZ
Bei den „Eco Schemes“ gibt es nach Meinung des landwirtschaftlichen Kreisverbands Nachholbedarf.

Landwirtschaftlicher Kreisverband SI-WI skeptisch
Agrarreform ein großer Wurf oder nur ein Flop?

tip Kreuztal. Das europäische Parlament hat einer neuen EU-Agrarpolitik zugestimmt. Der CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese sieht in der Reform viele positive Aspekte für die heimische Landwirtschaft. Georg Jung, Geschäftsführer des landwirtschaftlichen Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein, ist weniger optimistisch. „Das Gesamtpaket kann sehr positive Auswirkungen auf Südwestfalen haben. Zum einen ist es gelungen, mittelständische bäuerliche Betriebe stärker zu unterstützen als bisher. Mit...

  • Siegen
  • 01.12.21
Lokales
Dr. Michael Bredeck

„Kirche wird ärmer und kleiner“
Dr. Michael Bredeck stimmt Kirchenvorstände auf Umbruch ein

sz Wehrstapel/Olpe. Monsignore Dr. Michael Bredeck ist kein Mann der lauten Worte. Umso eindringlicher, kritischer und nachdenklicher waren laut einer Pressemitteilung des Gemeindeverbands katholischer Kirchengemeinden die Ausführungen des Leiters Pastorale Dienste im Erzbischöflichen Generalvikariat im Rahmen der Verbandsvertreterversammlung des Gemeindeverbands, die im Mescheder Ortsteil Wehrstapel stattfand. „Wir werden viel volkskirchlichen Ballast abwerfen müssen und es wird sich eine neue...

  • Kreis Olpe
  • 11.10.21
Lokales
Vorerst gibt es keine Großpfarrei Betzdorf.

Rom fordert Nachbesserungen
Pfarreienreform gekippt

dpa Trier/Kreis Altenkirchen. Wegen Bedenken aus Rom muss die im Bistum Trier geplante Pfarreienreform überarbeitet werden. Dies betreffe unter anderem die Größe der künftigen Pfarreien, die Geschwindigkeit der Umsetzung und die Rolle des Pfarrers im Leitungsteam, teilte das Bistum Trier  am Dienstag mit. Bischof Stephan Ackermann kündigte an, das Gesetz zur Umsetzung von Reformen im Bistum Trier mit seinen Mitarbeitern und den diözesanen Räten zu überarbeiten. Ackermann war am vergangenen...

  • Betzdorf
  • 09.06.20
LokalesSZ
In der Pfarrkirche St. Michael in Kirchen dürfte es am Wochenende neben dem Messwein vielleicht auch ein Gläschen Sekt geben.

Dekanat Kirchen bleibt erst einmal bestehen (Update)
Rom stoppt Reform im Bistum Trier

thor Kirchen/Betzdorf. Es ist eigentlich kein Paukenschlag, sondern ein Donnerhall: Die römische Kleruskongregation im Vatikan hat im Bistum Trier das Synoden-Gesetz zur Umsetzung von Reformen zur Überprüfung ausgesetzt. Damit sind all die seit Jahren vorbereiteten Schritte erst einmal auf Eis gelegt. Für die heimische Region bedeutet dies: Das Dekanat Kirchen mit seinen einzelnen Pfarreiengemeinschaften bleibt über den 31. Dezember 2019 hinaus bestehen, es wird zunächst keine Großpfarrei...

  • Kirchen
  • 22.11.19
Lokales
Volle Kirchen sieht man auch im Dekanat eigentlich nur noch an Weihnachten. Selbst zu besonderen Anlässen bleiben in der Regel viele Bänke leer, wie hier im Oktober 2016 in St. Michael in Kirchen, als die erste Messe nach Innensanierung gefeiert wurde. Archivfoto: rai

Bistum Trier spricht von „bitteren Zahlen"
Im Schnitt noch 28 Besucher in der Sonntagsmesse

sz/thor Kirchen/Trier. „Wenn ich die aktuellen Zahlen zum kirchlichen Leben in Deutschland und in unserem Bistum sehe, muss ich unweigerlich an die Überschrift unseres Synodenabschlussdokuments denken: Heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen.“ So kommentiert Dr. Ulrich Graf von Plettenberg, Generalvikar des Bistums Trier, die neue kirchliche Statistik. Diese beinhaltet alarmierende Zahlen, und auch das Dekanat Kirchen, die berühmte „Trierische Insel“, hat in dieser Hinsicht nichts mit...

  • Kirchen
  • 25.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.