Regen

Beiträge zum Thema Regen

Lokales
In der Nacht zum Donnerstag sind Feuerwehrleute aus dem AK-Land in den Kreis Ahrweiler ausgerückt, um dort den Menschen im Kampf gegen die Wassermassen zur Seite zu stehen. Am Freitag wurde der Einsatz für beendet erklärt.
Video 4 Bilder

Flutkatastrophe (Videos)
Feuerwehren aus dem AK-Land beenden Einsatz im Kreis Ahrweiler

+++Update Freitag, 12.51 Uhr+++ Die im Unwetter-Gebiet im Kreis Ahrweiler eingesetzten Einheiten der heimischen Feuerwehren haben nach derzeitigem Stand ihre Einsätze beendet, sind auf dem Rückweg in den Kreis Altenkirchen oder haben diesen bereits erreicht. Das teilt die Kreisverwaltung am Freitagmittag mit. Andere Hilfskräfte wie die Schnelleinsatzgruppe SEG sind noch im Einsatz. +++ Erstmeldung +++ damo Kreis Ahrweiler/Kreis Altenkirchen. Gott zur Ehr, dem Nächsten zu Wehr: Der Leitsatz der...

  • Kirchen
  • 16.07.21
LokalesSZ
Die Aufräumarbeiten in der Klotzbach sind beendet. Nun wird nach Lösungen gesucht, damit sich solche Schäden nicht (allzu oft) wiederholen.

Neue Satzung nach Klotzbach-Überschwemmung
Stadtbürgermeister prophezeit "Regen-Hotspots"

thor Kirchen. Die Stadt Kirchen wird für ihr Kerngebiet vorzeitig eine Satzung zur Einführung der wiederkehrenden Beiträge für den Straßenausbau beschließen. Das ist die direkte Konsequenz aus dem erneuten Unwetter-Schaden in der Klotzbach. Diesen Plan verkündete Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen am Dienstagabend im Bauausschuss. Damit will man im wahrsten Sinne des Wortes den Weg für einen Ausbau der völlig kaputten Straße ebnen, ohne dass nur wenige Anlieger zur Kasse gebeten werden....

  • Kirchen
  • 19.08.20
Lokales
Zu einem Offroad-Parcours mutierte die Landstraße zwischen dem Tüschebachsweiher und Harbach. Foto: thor
8 Bilder

Gerade die Pegel der kleineren Flüsse steigen rasant
Der Dauerregen wird zum Problem (Update)

sz Würgendorf/Kirchen/Betzdorf. Es regnet. Und wie. 50 bis 60 Liter je Quadratmeter Wasser fallen derzeit vom Himmel, am Tag. Der Dauerregen lässt nicht nur die Pegel der heimischen Flüsse steigen, sondern wird zum Problem. Bis Donnerstagmittag werden nochmals 15 bis 20 Liter erwartet • Am Mittwochmorgen verursachte der Regen jede Menge Arbeit etwa für die Einsatzkräfte unter anderem der Würgendorfer Feuerwehr. Auch die Wehren in Wahlbach und Zeppenfeld rücken zum Säcke schleppen und Abpumpen...

  • Kirchen
  • 11.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.