Regionalplan Arnsberg

Beiträge zum Thema Regionalplan Arnsberg

LokalesSZ
Am Prenzenberger Kopf baut die Eder Energy GmbH, eine Tochter der Wittgenstein New Energy von Investor Ludwig Ferdinand Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, vier Windkraftanlagen.

Bis zu 180 Windräder in Bad Berleburg
Erneut scharfe Kritik am Regionalplanentwurf

howe Bad Berleburg. Die traditionellen Haushaltsreden in Bad Berleburg fielen in diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer. Aus sitzungs-ökonomischen Gründen verzichteten die Fraktionen aufs lange Vorlesen ihrer Reden. Dennoch gab es im Nachgang Statements der Fraktionsvorsitzenden zu den einzelnen Themen. Und da fällt auf, dass neben den haushaltstechnischen Dingen, die kommentiert werden, der Regionalplanentwurf der Bezirksregierung große Sorgen bereitet. „Rückblickend auf das Jahr 2021 kommt...

  • Bad Berleburg
  • 09.12.21
LokalesSZ
Die heimischen Landwirte wollen den Entwurf des Regionaplans nicht akzeptieren. Sie fordern deutliche Nachbesserungen.
2 Bilder

Heftige Kritik in Richtung Arnsberg
Regionalplan: Heimische Landwirte fürchten um ihre Existenz

ako Raumland. Seit der Entwurf des neuen Regionalplans veröffentlicht wurde, hagelte es quasi durchgehend Kritik. Das war auch am Mittwoch nicht anders, als der Landwirtschaftliche Kreisverband Siegen-Wittgenstein zum Pressetermin auf den Hof von Bernd Henk in Raumland eingeladen hatte. Denn das über 5000 Seiten umfassende Papier aus Arnsberg tritt bei den Landwirten in Siegen-Wittgenstein nicht auf fruchtbaren Boden. Im Gegenteil: Betroffene Bauern und Verantwortliche des Verbandes wollen den...

  • Bad Berleburg
  • 29.07.21
LokalesSZ
Die Empörung über den Entwurf des neuen Regionalplans – dieser regelt auch die Flächen für Windenergie – ist bekanntlich riesig, die Kritik reißt kaum ab. Im Kreistag Olpe verteidigte nun Bernd Banschkus das Papier.

Kreistag Olpe
Weiterhin massive Kritik am Regionalplan

win Olpe. Seit der Entwurf des neuen Regionalplans an die Öffentlichkeit gegeben wurde, wird dieser von Kritik förmlich gelöchert. Das war auch am Montag nicht anders, als der Olper Kreistag zusammenkam, um seine abschließende Stellungnahme gen Arnsberg zu senden. Nur einer wollte in die Kritik nicht so wirklich einstimmen: Bernd Banschkus, Fraktionsvorsitzender der SPD und Mitglied der Arnsberger Planungskommission. Regionalplan-Entwurf trägt Handschrift der CDU Ganz im Gegenteil griff dieser...

  • Stadt Olpe
  • 30.06.21
Lokales
Tür und Tor würden für die Windkraft in Bad Berleburg geöffnet, wenn der Entwurf des Regionalplans umgesetzt würde, wie die Kommunalpolitik befürchtet.

Nachbesserungen bei Regionalplan-Entwurf
Grünes Licht für Berleburger Stellungnahme

bw Bad Berleburg. Mittwoch ist Stichtag: Am 30. Juni läuft die Frist ab, in der die Städte und Gemeinden, aber auch Verbände, politische Parteien und betroffene Bürger ihre Einwände, Bedenken und Kritik am Regionalplan-Entwurf der Bezirksregierung abgeben können. Schon jetzt ist klar: Eine solche Protestwelle, gerade aus Siegen-Wittgenstein, ist wohl in der Form noch nie auf Arnsberg niedergegangen. Auch die Stadt Bad Berleburg hat noch kurz vor Toresschluss ihre Stellungnahme abgegeben. Alle...

  • Bad Berleburg
  • 30.06.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Björn Weyand.

KOMMENTAR
Nochmal von vorne

Für Kommunalpolitiker war das Durchforsten des Regionalplan-Entwurfs in den vergangenen Wochen und Monaten ganz harte Kost. Nicht nur, weil das mit Erläuterungen und Anhängen mehrere tausend Seiten starke Machwerk schon alleine wegen seines Umfangs viel Zeit gekostet hat, zumal ja Kommunalpolitik im Ehrenamt vonstatten geht. Es war aber noch mehr der Inhalt, der den Ratsmitgliedern in ganz Wittgenstein sauer aufgestoßen ist. Wenn der Entwurf so, wie ihn die Bezirksregierung für die noch bis...

  • Bad Berleburg
  • 30.06.21
LokalesSZ
Der Wilnsdorfer Ortskern von oben. Häuser mit Freiraum rundum, aufgelockerte Baustruktur, mehr als zwei Stockwerke sind die Ausnahme. Der „Dichtewert“, also die Zahl der Wohneinheiten pro Hektar, ist viel geringer als in Großstädten und Ballungszentren. Das soll auch so bleiben. Zu viel Verdichtung zerstört den Charakter der ländlichen Gemeinden, findet die Kommunalpolitik.
2 Bilder

Droege beim Thema Regionalplan in der Defensive
"Alle gut beraten, einfach mal abzurüsten"

ihm Siegen/Arnsberg. Als zukunftsweisendes Werk hat Hermann-Josef Droege, der Vorsitzende des Regionalrats in Arnsberg und Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion in Siegen-Wittgenstein, vor einem halben Jahr den Entwurf des Regionalplans bezeichnet, Nun stößt der Plan landauf, landab auf viel Kritik, mitunter gar auf komplette Ablehnung. Droege sitzt sozusagen zwischen zwei Stühlen. Er versuchte, sich am Freitag im Kreistag aus der Affäre zu ziehen, indem er den Schwarzen Peter weiterreichte: Die...

  • Siegen
  • 29.06.21
LokalesSZ
In Niederdielfen würde der komplette Bereich „Augraben” mit Schulzentrum und Sportplatz (Bild) zu einem besonderen Schutzbereich.
2 Bilder

Gemeinde Wilnsdorf: Vier problematische Bereiche
Die Absurditäten des Regionalplans

tip Wilnsdorf. Wenn sich ein eigentlich immer recht besonnener Geselle wie Martin Klöckner in Rage redet, dann muss es schon ein besonderes Thema sein. Am Montag war es so weit: Die Gemeinde Wilnsdorf hatte zur Pressekonferenz zum Regionalplan geladen. Und der Dezernent für Bauen, Wohnen und Umwelt legte im Parforceritt über knapp zwei Stunden dar, was nach Meinung der Gemeinde schief gelaufen ist in Arnsberg. Kurz gesagt: so ziemlich alles. Auch Bürgermeister Hannes Gieseler sparte nicht mit...

  • Wilnsdorf
  • 07.06.21
LokalesSZ
Die sieben Bürgermeister aus dem Kreis Olpe befürchten, dass der neue Regionalplan die Entwicklung der Region mit ihren Besonderheiten einschränken könnte. Das Miteinander von Wohnen und Arbeiten, Erholung und Natur müsse gewährleistet bleiben – hier deutlich auf einem Luftbild, das Wendenerhütte (im Vordergrund) und Gerlingen samt Autobahn und Industriegebiet zeigt.

Falsche Grundlagen, falsche Ziele
Olper Bürgermeister kritisieren Regionalplan scharf

win Olpe. Was den elf Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein sieben Seiten wert ist (die SZ berichtete), breiten ihre Kollegen aus dem Kreis Olpe sogar auf zwölfen aus. Noch geharnischter ist der Protest gegen das, was Regierungspräsident Hans-Josef Vogel (CDU) und seine Fachleute als Entwurf des neuen Regionalplans vorgestellt haben. So kritisieren die Bürgermeister aus dem Kreis Olpe, dass zwischen den kommunalen Bedarfsabschätzungen und denen der...

  • Kreis Olpe
  • 20.05.21
LokalesSZ
Windräder am Kindelsberg? Nicht nur aufgrund solcher Planspiele zerreißt die Stadt Kreuztal den Regionalplan in der Luft.
2 Bilder

Heftige Kritik an Papier aus Arnsberg
Kreuztal fassungslos: Regionalplan als unsoziale Zumutung

nja Kreuztal. Windräder am Kindelsberg, kein Entwicklungspotenzial für Ortschaften wie Osthelden – das sind zwei konkrete Beispiele dafür, wie der Entwurf des Regionalplans der Stadt Kreuztal in die Suppe spuckt. Bis Ende Juni können u. a. Kommunen, aber auch die Bürgerinnen und Bürger selbst, ihre Meinung zu dem Papier aus Arnsberg abgeben. In der Hoffnung, Gehör zu finden. Kreuztals Stadtplanerin Petra Kramer benötigte nicht weniger als 86 Seiten, um Unverständnis und durchaus auch...

  • Kreuztal
  • 28.04.21
LokalesSZ
Ein zweites Gewerbegebiet im Insbachtal zwischen Allenbach und Grund soll erste Priorität im neuen Regionalplan bekommen – zumindest was den Hilchenbacher Bereich angeht. 10 Hektar groß könnte das Areal an diesem Hang werden. Fotos: Jan Schäfer
2 Bilder

Regionalplaner fordern Nachjustierung
Hilchenbach hat viel Wohnraum auf Halde

js Hilchenbach. Die Stadt Hilchenbach hat einen deutlichen Überhang an Reserveflächen für Wohnbau – muss bei der Ausweisung von Gewerbegebieten jedoch kräftig nachlegen. Davon geht die Bezirksregierung in Arnsberg aus, die sich derzeit mit den Vorplanungen der Neuaufstellung des Regionalplans beschäftigt und in diesem Zusammenhang die betroffenen Kommunen in einem frühen Stadium einbezieht. Arnsberg zufolge hat Hilchenbach rund 40 Hektar zu viel Wohnraumreserve, für Industrie und Gewerbe müsste...

  • Hilchenbach
  • 02.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.