Religion

Beiträge zum Thema Religion

LokalesSZ
Aus Verständigung erwächst Verständnis: Gül Ditsch Wolfgang Münch und Benedikt Rüther (v. l.) unterm Zeltdach.

Religion verbindet
Im Rahmen der „Interkulturellen Tage“ treffen sich Angehörige verschiedener Religionen

goeb Siegen. Ist der religiöse Glaube in einer weitgehend säkularisierten (weltlichen) Gesellschaft überhaupt noch präsent? Ja, er spielt sich wohl eher im Stillen ab, die großen, prägenden Feste der Christen, wie sie die Zeit vor 1950 kannte, speziell in ländlich geprägten Regionen, scheint vorüber, sieht man einmal von Weihnachten und Ostern ab. „Aber das Bedürfnis nach Religion ist da“, sagt Wolfgang Münch von der kath. Kirchengemeinde Heilig Kreuz Weidenau überzeugt und fügt hinzu:...

  • Siegen
  • 21.09.21
Lokales
Wie in Freiburg haben Aktivistinnen der kath. Reforminitiative Maria 2.0 auch in Olpe Plakate mit ihren Thesen an die Kirchentüren „geschlagen“. An der Siegerländer Gruppe ist die Aktion vorbeigegangen.

Mehr Dialog statt Konfrontation gefordert
Maria 2.0 in der Region wenig vernetzt

sp Siegen/Hilchenbach. Bundesweit haben die Aktivistinnen der Bewegung „Maria 2.0“ sieben Thesen an die Dom- und Kirchtüren geschlagen. Mit dem Papier fordern die Frauen Reformen für die katholische Kirche. Dringend. In Olpe hat sich eine Gruppe an der Aktion beteiligt und die Forderungen an mehreren Gotteshäusern angebracht. Christina Schreiber ist Gemeindereferentin im Pastoralverbund Nördliches Siegerland und hat sich als eine von wenigen Frauen im Siegerland „Maria 2.0“ angeschlossen. „Hier...

  • Siegen
  • 27.02.21
LokalesSZ
Tradition wird bei Burcu und Ferhat Aldadak großgeschrieben. Für die beiden steht dabei die Religion nicht an erster Steller.

Wie ein Paar mit unterschiedlichen Religionen feiert
Heiligabend oder Zuckerfest?

ap Siegen. Tradition wird im Hause Aldadak großgeschrieben. Ein geschmückter Tannenbaum, der Adventskranz und Plätzchen gehören zur besinnlichen (Vor-)Weihnachtszeit genauso dazu wie ein selbstgebastelter Adventskalender, der Schokonikolaus oder die filmische Einstimmung mit „Drei Nüsse für Aschenbrödel”. An Heiligabend wird ausgiebig gefrühstückt, Zeit mit der Familie verbracht, Geschenke werden ausgepackt – und es wird ganz viel gegessen. „Meine Mama macht immer Rinderbraten”, verrät Burcu...

  • Siegen
  • 23.12.20
LokalesSZ
Der geplante Auftritt des Bach-Chors Siegen in der Martinikirche am Pfingstsonntag musste coronabedingt ausfallen.
3 Bilder

Kantaten-Gottesdienst mit Präses Kurschus
Mächtige Botschaft in leisen Worten

tile Siegen. Ohne die üblichen „Trommeln und Trompeten“, wie Präses Annette Kurschus feststellte, fand am Pfingstsonntag der Kantaten-Gottesdienst in der Martinikirche Siegen statt. Auf den zu diesem Anlass eigentlich geplanten großen Auftritt des Bach-Chors mussten die Gläubigen coronabedingt verzichten; sie durften dennoch Kirchenmusik auf hohem Niveau genießen und einer Predigt aus berufenem Munde lauschen: Die leitende Geistliche der ev. Kirche von Westfalen griff die Themen Abschied (Tod)...

  • Siegen
  • 31.05.20
LokalesSZ
„Es ist wie ein normales Abendessen“, ist Ebru Cin über die aktuelle Situation enttäuscht. „Der Ramadan ist dieses Jahr ziemlich einsam“, ergänzt ihr Mann Hüseyin Cin. Foto: Sarah Panthel

Kein übliches Fastenbrechen im Ramadan
Wie ein normales Abendessen

sp Siegen. Eine leichte Anspannung und Vorfreude ist zu spüren. Der Blick wandert immer wieder zur Uhr, dabei muss er das gar nicht, denn um 21.51 Uhr ertönt das Smartphone: „Allahu akbar …“ (Allah ist groß). Der islamische Gebetsruf kommt via App. Für Familie Cin aus Siegen ist das auch der Hinweis: Jetzt darf mit dem Fasten gebrochen werden. Mit schnellen Schritten geht es in die Küche, der Tisch ist bereits reichlich gedeckt: Gefüllte Weinblätter, Salat, Nüsse, getrocknete Früchte, eine...

  • Siegen
  • 04.05.20
LokalesSZ
Verschiedene Aspekte zum Thema Zeit – Ausschnitte von Arbeiten zweier hiesiger Künstler: Rhythmik, individueller Zeitfluss, Halbwertzeit und der Versuch, all dies „festzuhalten“: Wir verbinden viele Symbole mit der „flüchtigen“ Zeit.  Foto: Peter Barden

Nachdenken über die Zeit
Keine Zeit für die Zeit?

pebe Siegen. Für eine Zeitung scheint die Zeit als Thema intensiven Nachforschens und Berichtens ein Heimspiel zu sein – trägt der vielfältige Informationsgeber sie doch schon ganz deutlich mit sich. Zumindest sprachlich lässt sich der Zeit dabei einigermaßen einfach auf den Grund gehen. Die indogermanische Wurzel des Wortes Zeit hat die Bedeutung „teilen, zerschneiden“, auch die Zeile (wen wundert’s?) und das Ziel sind mit ihr verwandt – ebenso das englische Wort „time“ und, interessant, das...

  • Siegen
  • 03.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.