Renaturierung

Beiträge zum Thema Renaturierung

LokalesSZ
Auf dem Schützenplatz soll die „Brün-Arena“ entstehen. Rechts ist das direkt angrenzende Dorfgemeinschaftshaus zu sehen.

Ohne Förderung nicht umsetzbar
„Brün-Arena“ in Bürgerversammlung vorgestellt

hobö Brün. „Ich finde, das ist ein tolles Projekt“, betonte Bürgermeister Bernd Clemens in der Bürgerversammlung für die Ortschaften Brün, Vahlberg und Hoffnung Ende vergangener Woche. Der Verwaltungschef der Gemeinde Wenden bezog seine Worte auf die geplante „Brün-Arena“, die neben zahlreichen anderen Themen die Versammlung im Landhaus Wacker inhaltlich prägte. Rüdiger Reuber, in Personalunion Geschäftsführer des St.-Matthias-Schützenvereins Brün und Vorsitzender des Sportvereins Brün, stellte...

  • Wenden
  • 15.11.21
Lokales
Die Großmicke – hier kurz hinter der Quelle zwischen Hünsborn und Altenhof – soll auf ihrer ganzen Länge renaturiert werden. In diesem Bereich dürften keine besonderen Eingriffe erfolgen, in 23 Einzelmaßnahmen an anderer Stelle aber soll der Bach als Lebensraum natürlicher gestaltet werden.
3 Bilder

Die Großmicke rückt in den Fokus
Nach Hochwasser wird der Bach renaturiert

hobö Hünsborn. Gut Ding will Weile haben. Dieses geflügelte Wort gilt für zahlreiche Projekte, insbesondere wenn Behörden mit von der Partie sind. Dies zeigt sich einmal mehr bei der Renaturierungsmaßnahme Großmickebach. Bereits im Dezember 2015 fasste der Bau- und Planungsausschuss (BPA) der Gemeinde Wenden den Beschluss, die Renaturierung der Großmicke von der Quelle bei Hünsborn bis zur Mündung bei Rothemühle durchzuführen. Aber erst jetzt, fast sechs Jahre später, geht es endlich los....

  • Wenden
  • 08.07.21
LokalesSZ
Punktebringer: Die Renaturierung des Weißwehrs an der Hainer Hütte brachte der Stadt Siegen vor sechs Jahren mehr als 35 000 Zähler aufs Konto.
2 Bilder

Großer Natur-Coup im Tiergarten
Siegen sammelt Öko-Punkte

js Siegen. 7088 Öko-Punkte fällig, und das möglichst im Siegerland? Kein Problem, bei Ebay-Kleinanzeigen sind sie zu haben. Zum Wert von jeweils 1,50 Euro bietet sie ein Privatmann an, das Ganze auf Verhandlungsbasis. Der Handel mit dieser Art von Wertpunkten mag mitunter seltsame Blüten treiben, seit mehr als zwei Jahrzehnten aber gehört er deutschlandweit dazu, wenn es um Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für die Zerstörung von Naturflächen geht. Auch die Stadt Siegen hat 1998 ein Konto...

  • Siegen
  • 10.06.21
LokalesSZ
Sieht nicht besonders gemütlich aus, ist es aber – und zwar für Tierarten natürlicher Fließgewässer: Das neue Bett des Wetterbachs im Bereich des ehemaligen Wehres Glanzbäumer Wiese zwischen Nieder- und Oberdresselndorf.

Wehr Nummer 8 im Wetterbach zurückgebaut
Basalt statt Beton im Bachbett

dima Niederdresselndorf. Der Hickengrund ist reich an vielen Dingen. Auch an Steinen – wortwörtlich steinreich. Der Wetterbach ruht deshalb folgerichtig in keinem Daunen-, sondern in einem steinharten Basaltbett. Was andererseits perfekt ist für viele Lebewesen. So bilden die verschieden großen Basaltsteine einen strukturreichen Lebensraum für zahlreiche Fließgewässerlebewesen. Wasser bricht sich an den Steinen, kommt ins Strudeln und wird zeitgleich mit Sauerstoff angereichert. Wasseramseln...

  • Burbach
  • 30.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.