Rettungsdienst

Beiträge zum Thema Rettungsdienst

Lokales
Bei einem Arbeitsunfall in Brachbach wurde am Mittwochmorgen ein Mann schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Verpuffung in Bitumenkocher (2. Update)
Mann nach Arbeitsunfall in Brachbach nicht in Lebensgefahr

Update 7. Oktober, 21.01 Uhr +++ thor Brachbach. Der am Mittwoch bei einer Verpuffung verletzte 32-jährige Mann schwebt nicht in Lebensgefahr. „Es geht ihm, wenn man das überhaupt so sagen sagen, den Umständen entsprechend gut“, sagte Ortsbürgermeister Steffen Kappes. Der Mann gehörte nicht zum Bauhof, sondern zu dem dreiköpfigen Team (AöR), das sich im Auftrag der Verbandsgemeinde u. a. um die Ausbesserung von Schlaglöchern kümmert. Ein Kollege habe vorbildlich gehandelt und den Verletzten...

  • Kirchen
  • 07.10.21
Lokales
Feuerwehr und Rettungsdienst versorgten den Arbeiter an der Unfallstelle.

Schwerstverletzter in Friesenhagen
Arbeiter gerät in Brand

sz Friesenhagen. Bei einem Arbeitsunfall am Donnerstagabend kurz nach 21 Uhr ist ein 45-jähriger Mann in Friesenhagen schwer verletzt worden. Der Angestellte einer Firma für Containerbau war mit Schleifarbeiten beschäftigt. Hierbei entzündete sich offenbar durch Funkenflug ein Eimer mit leicht brennbarer Flüssigkeit. Bei dem Versuch den brennenden Eimer zu löschen oder wegzutragen geriet der Mann selbst in Brand und erlitt schwerste Verletzungen. Er wurde vor Ort von Feuerwehr und...

  • Kirchen
  • 24.09.21
Lokales

19-Jährige leicht verletzt
Zu schnelles Fahren führt zu Totalschaden

sz Friesenhagen. Leichte Verletzungen trug eine junge Autofahrerin davon, die am Sonntag bei Friesenhagen von der Fahrbahn abgekommen war. Gegen 19.20 Uhr befuhr die 19-Jährige die L 287, als sie wegen überhöhter Geschwindigkeit in einer Rechtskurve von der regennassen Straße geriet. Sie kollidierte zunächst mit einem Leitpfosten und prallte dann gegen eine Böschung, wodurch das Fahrzeug herumgeschleudert wurde, ehe es im Straßengraben zum Stehen kam. Am Auto entstand Totalschaden, die Fahrerin...

  • Kirchen
  • 12.04.21
LokalesSZ
Anders als viele andere Ersthelfer-Einheiten haben die Friesenhagener First Responder auch während der Pandemie treu ihren Dienst getan. Im Jahr 2020 haben sie 63 Einsätze absolviert.

First Responder der Feuerwehr Friesenhagen
Schneller als der Rettungsdienst

damo Friesenhagen. Lockdown? Nicht für die Friesenhagener First-Responder-Gruppe. Die 13-köpfige Einheit hat sich von der Pandemie nicht ausbremsen lassen. Während bundesweit viele vergleichbare Einheiten aus Gründen des Infektionsschutzes ihren Dienst eingestellt haben, haben die Friesenhagener Ersthelfer nicht auf einen einzigen Einsatz verzichtet. Warum? „Wenn wir ausrücken, geht es um Leben und Tod. Und da spielen dann auch 14 Tage Quarantäne keine Rolle“, sagen Wehrführer Thomas Wickler...

  • Kirchen
  • 30.12.20
Lokales
Ein 83-Jähriger prallte mit seinem Pkw gegen einen Absperrpfosten.

Hoher Schaden
Senior prallt mit Pkw gegen Absperrpfosten

sz Mudersbach. Kleiner Pfosten, großer Schaden: Am Dienstagmorgen war ein 83 Jahre alter Mann in seinem Pkw auf der Kreisstraße 97 aus Brachbach kommend in Richtung Mudersbach unterwegs. Der Senior kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Absperrpfosten. Der 83-Jährige wurde laut Polizeiangaben bei dem Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand ein erheblicher Sachschaden von rund 13.000 Euro.

  • Kirchen
  • 18.11.20
LokalesSZ
Modern von innen und außen präsentiert sich nun die DRK-Rettungswache nach den umfangreichen Baumaßnahmen. Der Standort wie gehabt: mitten in Kirchen und in unmittelbarer Nähe zum Krankenhaus.  Foto: nb

Rettungswache Kirchen offiziell eingeweiht
„Ein großer und wichtiger Standort“

nb Kirchen. Im Arbeitsalltag hat sie sich bereits bewährt, gestern ist sie nun auch zu ihren offiziellen Weihen gekommen: die aus- und umgebaute DRK-Rettungswache in Kirchen. Im Mai wurde quasi der letzte Pinselstrich getan, und mit der Einweihung wird der Schlussstrich gesetzt unter rund drei Jahre Bauzeit. Alfons Lang, DRK-Kreisgeschäftsführer, eröffnete die Feierstunde und begrüßte die zahlreichen Gäste aus Politik, Ärzteschaft, aus dem DRK-Präsidium, die verantwortlichen Architekten und...

  • Kirchen
  • 09.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.