Rinder

Beiträge zum Thema Rinder

Lokales
Die Kreisverwaltung erreichen regelmäßig Hinweise wegen Schlachtungen und auffälligen Tierverbringungen von Rindern und Schafen.

Bußgelder von bis zu 25.000 Euro
Keine Genehmigungen zum Schächten

sz Altenkirchen. Anlässlich des muslimischen Opferfestes, das noch bis zum 23. Juli andauert, erreichen die Kreisverwaltung Altenkirchen regelmäßig Anfragen und Hinweise aus der Bevölkerung wegen Schlachtungen oder auffälligen Tierverbringungen von Rindern und Schafen. Entgegen der landläufig oft verbreiteten Meinung, das Schächten, also der Blutentzug ohne Betäubung, sei jedermann aus religiösen Gründen erlaubt, gilt nach wie vor Paragraf 4a des Tierschutzgesetzes. Ausnahmegenehmigungen für...

  • Altenkirchen
  • 20.07.21
Lokales
Lisa (l.) und Gina haben das große Los gezogen. Sie dürfen ein rund ein Hektar großes Areal im Sottersbachtal „bewirtschaften“. Zu fressen gibt es hier genug, in diesem Jahr wurde noch nicht ein Mal gemäht. Familie Schulmeister aus Dermbach hält das Grundstück der Fa. Thomas mit seinen Rindern offen.
3 Bilder

Beweidungsprojekt der Familie Schulmeister im Sottersbachtal
Gina und Lisa knabbern für den Naturschutz

dach Herdorf. Besser hätten es Gina und Lisa nicht antreffen können. Ist ihnen zu heiß, suchen sie Schatten unter den Bäumen, haben sie Durst, schlabbern sie das kühle Wasser des Sottersbachs. Und wenn sie hungrig sind – also eigentlich die ganze Zeit – bedienen sie sich an der reichlich gedeckten Tafel, pardon: Wiese. Die beiden Charolais-Färsen (weibliche Rinder, die noch nicht gekalbt haben) sind seit einigen Tagen auf einer Wiese im Sottersbachtal zuhause, sind jetzt gewissermaßen Nachbarn...

  • Herdorf
  • 02.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.