Rothemühle

Beiträge zum Thema Rothemühle

LokalesSZ
Im September will Familie Eichert 40 Mastplätze betreiben. Im Offenbereich sehen sich die Tiere, zeigen Revierverhalten und koten deshalb dort ab. Das Schwein ist eigentlich ein sauberes Tier mit ausgeprägter Sozialstruktur. Auch der zweieinhalbjährige Leonhard ist von den neuen Mitbewohnern auf dem Hof ebenso fasziniert wie seine Eltern.
4 Bilder

Nebenerwerbslandwirt Bernd Eichert hat mit der Mast begonnen
Robuste Bio-Schweine hoch im Kurs

goeb Rothemühle. Nebenerwerbslandwirt Bernd Eichert nennt die neue Idee „unser Corona-Projekt“. Der 47-jährige und seine Lebensgefährtin Janine suchten schon seit Längerem nach einer Nische für ihren Biobetrieb. Beide sind sie im Hauptberuf bei der Kath. Hospitalgesellschaft Südwestfalen angestellt: er als Haustechniker, sie als Pflegefachkraft. Knapp 20 Limousin-Mutterkühe und ihr Nachwuchs grasen auf der Weide oberhalb des Hofes in Bebbingen bei Rothemühle im Grenzbereich vom Wendener Land...

  • Wenden
  • 22.07.21
  • 428× gelesen
Lokales
Während der Baumaßnahmen regelten Ampeln den Verkehr.

Lange Wartezeiten sind vorbei
Kreisverkehr in Rothemühle wieder offen

sz Rothemühle. Die zahlreichen Verkehrsteilnehmer, die täglich den Kreisverkehr in Rothemühle nutzen, dürfen aufatmen. Der Knoten der beiden Landesstraßen 512 (Freudenberger Straße) und 342 (Kölner Straße) hat eine neue Asphaltdecke erhalten und kann nun wieder uneingeschränkt befahren werden. Am 24. Juni hatte die Regionalniederlassung Südwestfalen der Landesbehörde Straßen NRW mit der Deckensanierung begonnen. Unter halbseitiger Sperrung wurde der Kreisel in drei Bauabschnitten saniert....

  • Wenden
  • 17.07.21
  • 119× gelesen
Lokales
Die prägende Halle 1 sowie das sogenannte Mehrzweckgebäude im Hintergrund sind nur zwei der zahlreichen Gebäude auf dem ehemaligen Balcke-Dürr- bzw. Apparatebau-Rothemühle-Gelände.

Industriebrache Apparatebau Rothemühle
Gemeinde startet die Konzeptvergabe

sz/hobö Wenden/Rothemühle. Die Suche nach einem potenziellen neuen Eigentümer des ehemaligen Balcke-Dürr-Geländes – den meisten besser bekannt als Gelände des ehemaligen Unternehmens Apparatebau Rothemühle – geht in „eine nun vorentscheidende Phase“. So jedenfalls bezeichnet die Gemeinde Wenden in einer aktuellen Pressemitteilung den offiziellen Start der sogenannten Konzeptvergabe. Das im Eigentum der Kommune stehende Areal wird mitsamt der zahlreichen Immobilien dabei zum Verkauf angeboten....

  • Wenden
  • 15.07.21
  • 45× gelesen
Lokales
Die Großmicke – hier kurz hinter der Quelle zwischen Hünsborn und Altenhof – soll auf ihrer ganzen Länge renaturiert werden. In diesem Bereich dürften keine besonderen Eingriffe erfolgen, in 23 Einzelmaßnahmen an anderer Stelle aber soll der Bach als Lebensraum natürlicher gestaltet werden.
3 Bilder

Die Großmicke rückt in den Fokus
Nach Hochwasser wird der Bach renaturiert

hobö Hünsborn. Gut Ding will Weile haben. Dieses geflügelte Wort gilt für zahlreiche Projekte, insbesondere wenn Behörden mit von der Partie sind. Dies zeigt sich einmal mehr bei der Renaturierungsmaßnahme Großmickebach. Bereits im Dezember 2015 fasste der Bau- und Planungsausschuss (BPA) der Gemeinde Wenden den Beschluss, die Renaturierung der Großmicke von der Quelle bei Hünsborn bis zur Mündung bei Rothemühle durchzuführen. Aber erst jetzt, fast sechs Jahre später, geht es endlich los....

  • Wenden
  • 08.07.21
  • 179× gelesen
Lokales
Im Februar wird eine Entscheidung im Vergabeverfahren um das ehemalige Gelände der Firma Apparatebau Rothemühle erwartet.
6 Bilder

Alte Werkshalle mit Kunst geflutet
„Das war wie ein Trip, einfach Wahnsinn“

yve Rothemühle/Wenden. Zögerlich schreitet Kasia Niznik über den Betonboden, den der Stillstand mit Staub überzogen hat. Sie blickt sich um, schaut auf massive Rohre und Leitungen am teils sichtbaren Mauerwerk. Efeu hat sich seinen Weg durch ein Fenster gebahnt. Marcus Diez hockt auf dem Boden, seine Hände trommeln, lassen Schmutzpartikel aufwirbeln. Er steht auf, bespielt wie in Trance Zeitzeugen der Industriegeschichte. Tief mischt sich der Bass von Matthias Kunst ("Motte")  ins Szenario....

  • Wenden
  • 03.07.21
  • 330× gelesen
Lokales
Das Areal der Firma Apparatebau Rothemühle wird bestimmt von großzügigen Büro- wie Fertigungsgebäuden, die zum Teil historischen Wert haben. Spätestens im Februar soll entschieden sein, welche Zukunft das Gelände hat.

UWG drückt auf die Tube
CDU dauert Verfahren zu lange

win Wenden/Rothemühle. Schon lange harrt das riesige Areal, auf dem bis vor einigen Jahren der Apparatebau Rothemühle seine begehrten Produkte für die ganze Welt konstruierte und baute, einer nachhaltigen neuen Nutzung. Nun ist endlich Bewegung in die Sache gekommen: Gemeinde Wenden beschloss ein anderes Vorgehen Am 19. Mai beschloss der Rat der Gemeinde Wenden ein anderes Vorgehen als geplant, nachdem massive Kritik am bisherigen Prozedere lautgeworden war. Am Mittwochabend nun ging es darum,...

  • Wenden
  • 24.06.21
  • 53× gelesen
Lokales
Für die Grundschule Wenden regt das Büro den Anbau einer Mensa, weitere Räume für die Offene Ganztagsgrundschule (OGS), die Schaffung von Differenzierungseinheiten sowie die barrierefreie Erschließung an.

Investitionen von über 10 Millionen Euro
Anbau in Hünsborn soll starten

yve Wenden. Das Büro „gpe Projekt“ aus Meschede informierte den Ausschuss Bildung und Soziales über verschiedene Gestaltungsvarianten an allen Grundschulen auf dem Gebiet der Gemeinde Wenden und kam bei seinen Analysen zu folgenden Handlungsempfehlungen: Kosten für Neubauten wurden ermittelt Für die Grundschule Wenden regt das Büro den Anbau einer Mensa, weitere Räume für die Offene Ganztagsgrundschule (OGS), die Schaffung von Differenzierungseinheiten sowie die barrierefreie Erschließung an....

  • Wenden
  • 23.06.21
  • 57× gelesen
Lokales
Die Zukunft des Apparatebau-Geländes in Rothemühle ist völlig offen. Der Hauptausschuss soll das weitere Vorgehen in Sachen Verkauf eng begleiten.

Städtebauliches Entwicklungskonzept
Vorgehen könnte Zuschüsse gefährden

win Wenden/Rothemühle. Industriebrache zu verkaufen: Am Montag bereitete der Hauptausschuss in Wenden den Beschluss vor, den der Rat in seiner Sitzung am Mittwoch verabschieden soll. Es geht dabei um das Areal der ehemaligen Firma Apparatebau Rothemühle. Nach vielen Debatten hatte der Rat in einer Sondersitzung am 19. Mai eine Konzeptvergabe beschlossen. Zu einem Mindestkaufpreis von 2,1 Millionen Euro sollen Firmengelände und ehemaliger Mitarbeiterparkplatz in einem zweistufigen Verfahren...

  • Wenden
  • 22.06.21
  • 58× gelesen
Lokales
Thorsten Voß brachte zu seinen Untersuchungen in Mannheim einen Spendenscheck über 1500 Euro mit. Geld, das komplett in die ALS-Forschung fließt.

1500 Euro gesammelt
Rothemühler kämpft gegen Nervenkrankheit

sz Rothemühle/Mannheim. Thorsten Voß kämpft weiter. Der an der fortschreitenden Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) leidende Rothemühler war kürzlich wieder im Universitätsklinikum Mannheim, wo er regelmäßig untersucht wird. Der 49-Jährige nimmt an Forschungsprojekten der Sektion für neurodegenerative Erkrankungen teil, die Therapie- und Heilungsmöglichkeiten für die bislang tödliche Krankheit suchen. Dafür hat er die Spendeninitiative „Sternenlicht“ ins Leben gerufen, die in der...

  • Wenden
  • 17.06.21
  • 106× gelesen
Lokales
Die Wohnhäuser an der Wildenburger Straße liegen nur den viel zitierten Steinwurf von einigen Hallen der Industriebrache Apparatebau Rothemühle entfernt. Rechts sind übrigens die Halle 2 und im Hintergrund das Verwaltungsgebäude zu sehen, die die Gemeinde gerne für den Neubau von Gewerbehallen abreißen würde.

„Die Hälfte der Anlieger ist für den Gewerbepark“
Gewerbepark statt Ruinen

hobö Rothemühle. „Ich ärgere mich maßlos.“ Klaus Schmidt, Anlieger der Wildenburger Straße in Rothemühle, lässt im Gespräch mit der SZ seinem Unmut freien Lauf. Dieser fußt auf Aussagen von Nachbar Kunibert Solbach, der in der Öffentlichkeit den Eindruck erweckt habe, die Anwohner der Straße seien allesamt gegen die Realisierung des „Gewerbeparks Rothemühle“ (die SZ berichtete). Bekanntlich wird seit Wochen intensiv über die Zukunft der Industriebranche Apparatebau Rothemühle diskutiert – im...

  • Wenden
  • 27.05.21
  • 127× gelesen
Lokales
Einst wirkten mehr als 650 Mitarbeiter bei Apparatebau Rothemühle. Beim Gang über das riesige Gelände wird die Industriegeschichte sichtbar.

Bürgermeister überrascht mit Aussage
"Haben keinen Zeitdruck"

hobö Wenden. Will man alle Aspekte beleuchten, die im Projektentwurf für den „Gewerbepark Rothemühle“ oder im „Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept“ (Isek) stecken sowie in der mehr als dreistündigen Sondersitzung des Wendener Gemeinderats am Mittwochabend geäußert wurden, entstünde hier eine seitenfüllende Abhandlung. Als Extrakt bleibt festzuhalten, dass beide Konzepte in vielen Zielvorstellungen sogar deckungsgleich sind: beispielsweise Ansiedlung von Kleingewerbe, Platz für...

  • Wenden
  • 21.05.21
  • 97× gelesen
LokalesSZ
So präsentiert sich die Zufahrt auf das rund elf Hektar große Gelände der ehemaligen Firma Apparatebau Rothemühle. Vor allem die Backstein-Hallen versprühen einen oft gelobten und andernorts gepflegten Industriecharme.
2 Bilder

Gemeinderat vertagt Entscheidung
Zukunft der Rothemühler Industriebrache offen

hobö Wenden. Weit mehr als drei Stunden bemühte sich der Rat der Gemeinde Wenden am Mittwochabend, eine Entscheidung für die Zukunft der Industriebrache Apparatebau Rothemühle zu treffen. Am Ende setzte sich die CDU-Fraktion mit ihrem Vorschlag durch, vorerst weder den Investoren des Projekts „Gewerbeparks Rothemühle“ den Zuschlag zu erteilen noch dem Willen der Gemeindeverwaltung zu folgen, das „Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept“ (ISEK) zu beschließen und umzusetzen. Die...

  • Wenden
  • 20.05.21
  • 81× gelesen
Lokales
Eine Delegation der Wendener Grünen, der Kreistagsfraktion und des Kreisvorstands trafen sich auf dem Gelände des Apparatebaus Rothemühle mit Johannes Remmel (M.), um sich über die Zukunft des Areals auszutauschen.

Grüne informieren über Apparatebau-Gelände
Zukunft mit Förderungen gestalten

win Rothemühle. Grüne vor roten Mauern: Das weitläufige Gelände des einstigen Apparatebaus Rothemühle war am Montag Ziel eines Treffens, zu dem die Wendener Grünen den Siegener Landtagsabgeordneten und früheren Landesumweltminister Johannes Remmel eingeladen hatten. Mit dabei waren auch Kreistagsmitglieder der Grünen und die beiden Kreisvorsitzenden, Dr. Gregor Kaiser und Eva Nippel, die sich bei einem Rundgang über das Areal von Elmar Holterhof, Fraktionschef der Grünen im Wendener...

  • Wenden
  • 17.05.21
  • 86× gelesen
Lokales
Schlimmer Unfall zwischen Brün und Rothemühle.

Unfall auf der L512
Frontal-Crash zwischen Brün und Rothemühle

kaio Brün/Rothemühle. Zwei Frauen sind am Dienstagmittag bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L512 zwischen Brün und Rothemühle schwer verletzt worden. Die Landstraße war für mehr als zwei Stunden voll gesperrt. Eine Fachfirma musste die Fahrbahn reinigen, da Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Aus diesem Grund war auch die Feuerwehr zur Unfallstelle gerufen worden. Sie kümmerten sich um ausgelaufenes Öl, stellten den Brandschutz sicher und klemmten an beiden Fahrzeugen die Autobatterie ab....

  • Wenden
  • 04.05.21
  • 271× gelesen
LokalesSZ
Ein Luftbild aus der Siegener Zeitung hat Kunibert Solbach als Grundlage für diesen Plan genommen, der eine künftige Nutzung des riesigen Areals des Apparatebaus Rothemühle vorschlägt.

Für Speditionshof zu wertvoll
Anwohner plädiert für Zukunft des Apparatebau-Geländes

win Rothemühle. Mit einer eigenen Homepage beteiligt sich Kunibert Solbach, Anlieger des Apparatebau-Geländes in Rothemühle, an der Diskussion um die künftige Nutzung des Areals. Unter der Überschrift „Jetzt Zukunft gestalten in Rothemühle“ wirbt er dafür, dass die Gemeinde das Gelände nicht verkaufen, sondern selbst in ihren Händen behalten soll. Für eine Nutzung als Speditionshof sei die Fläche viel zu wertvoll. „Das Gebiet im Biggetal muss umweltgerecht und zukunftsorientiert erhalten...

  • Wenden
  • 29.04.21
  • 125× gelesen
KulturSZ
Gute Location für einen starken Auftritt: Die Siegerländer Classic-Rock-Band Harakiri meldete sich am Samstagabend im Livestream aus einer leer stehenden Halle der Firma Industrieapparatebau Rothemühle in Wenden.

Der Virtuelle Hut: Harakiri sendet Classic Rock aus dem Sauerland
Wie ein gut geölter Motor

hel Wenden. Erstmals sendete der Virtuelle Hut am Samstagabend aus dem Sauerland. In einer leer stehenden Halle der Firma Industrieapparatebau Rothemühle in Wenden konnte sich die Siegerländer Classic-Rock-Band Harakiri im Breitwandformat ausbreiten. Dass sie dabei keinen musikalischen Selbstmord vollzog, sondern sich mit einem gut abgemischten Sound ordentlich in Szene zu setzen wusste, verstand sich fast von selbst. Nicht allzu weit weg vom OriginalRoutiniert und dennoch inspiriert gaben...

  • Wenden
  • 25.04.21
  • 113× gelesen
LokalesSZ
Der Parkplatz der ehemaligen Firma Apparatebau Rothemühle soll nach dem Willen der Gemeindeverwaltung in ein Wohngebiet umgewandelt werden. Nun taucht ein Gutachten wieder auf, dass toxische Belastungen aufweist.

Areal in Rothemühle
Parkplatz-Erdreich offenbar toxisch belastet

hobö Wenden. Auf dem Parkplatz der ehemaligen Firma Apparatebau Rothemühle an der Grenze der Ortschaften Rothemühle und Heid möchte die Gemeinde Wenden eigentlich ein neues Wohngebiet schaffen. Bekanntlich hat die Kommune die gesamte Industriebrache im Jahr 2018 gekauft und sofort die Absicht bekundet, den ehemaligen Parkplatz für den Bau von Wohnhäusern umzugestalten. Das entsprechende Planverfahren will man im Wendener Rathaus aber erst im Jahr 2023 einleiten. Inzwischen sind vermehrt Stimmen...

  • Wenden
  • 11.04.21
  • 674× gelesen
LokalesSZ
Das gesamte Gelände der ehemaligen Firma Apparatebau
Rothemühle erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 110 000 Quadratmetern. Mehrere Hallen, mehrstöckige Büro-
gebäude und große Freiflächen prägen das Areal.

Investor will Industriebrache übernehmen
"Das Projekt" im Biggetal

hobö Rothemühle. Er nennt es „Das Projekt“. Er ist Stefan Müller aus Brün, und das Projekt ist der „Gewerbepark Rothemühle“. Den nämlich möchte der 45-Jährige auf dem riesig anmutenden Areal der Industriebrache Apparatebau Rothemühle errichten. Mit im Investment-Boot sitzt Alexander Czenkusch aus Elben. In der jüngsten nichtöffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (HFA) der Gemeinde Wenden durfte Stefan Müller sein Konzept vorstellen, seither stehen zahlreiche Telefone insbesondere...

  • Wenden
  • 27.03.21
  • 624× gelesen
Lokales
Die Grafik der Gemeinde Wenden verdeutlicht die vorgesehene zeitliche Abfolge der Plan- und Erschließungsmaßnahmen.

Grundstücke in anvisiertem Areal werden nicht verkauft
Vielgelobte Heider stehen perspektivlos da

hobö Wenden. Mit glanzvollen Auftritten hat die Dorfgemeinschaft Heid beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ herausragende Erfolge bis hin auf Bundesebene erzielt. Immer wieder wird auch aus dem Wendener Rathaus heraus das bemerkenswerte Engagement als einzigartig gelobt. Doch hinsichtlich neuer Bauplätze und dem Wunsch vieler junger Menschen, in ihrem Heimatort ein Eigenheim errichten zu dürfen, scheinen die Heider vorerst leer auszugehen. Das jedenfalls geht aus der „Planungsoffensive“...

  • Wenden
  • 04.03.21
  • 1.604× gelesen
LokalesSZ
Der 77-jährige Günter Scheppe war einer der Ersten, der am Sonntag bereits frühmorgens seine Impfung von Dr. Beate Clemens-Harmening erhielt.
2 Bilder

Fast 180 Menschen gespritzt
Impfstart im Kreis Olpe

hobö Rothemühle. Zeitgleich mit dem bundesweiten Impfstart begann am Sonntag die Corona-Schutzimpfung auch im Kreis Olpe. Das Team der hausärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. Beate Clemens-Harmening und Dr. Regina Kreutz aus Gerlingen verabreichte die ersten Impfdosen an Bewohner und Beschäftigte der Senioreneinrichtung „Haus Elisabeth“ in Rothemühle. Dieses Pflegeheim war aus organisatorischen Gründen für den Auftakt ausgesucht worden. Einer war die hohe Quote an Impfeinwilligungen, die...

  • Wenden
  • 27.12.20
  • 356× gelesen
Lokales
Der Autofahrer konnte den 15-Jährigen wegen des Lkws nicht sehen.

Unfall beim Überholen in Büschergrund
15-jähriger Rollerfahrer verletzt

sz Büschergrund. Ein Rollerfahrer verletzte sich am Dienstagabend auf der Landstraße zwischen Büschergrund und Rothemühle bei einem Unfall leicht. Ein 22-jähriger Auto-Fahrer wollte einen Lkw überholen. Nachdem er ihn passiert hatte, bemerkte er den abbiegenden 15-jährigen Rollerfahrer zu spät – wegen des Lastwagens hatte er ihn zuvor nicht sehen können. Infolge des Zusammenstoßes stürzte der Rollerfahrer und verletzte sich. Das Kleinkraftrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt...

  • Freudenberg
  • 23.12.20
  • 163× gelesen
Lokales
Rüdiger Wurm, Tobias Niklas, Jochen Ritter (MdL) und Kunibert Kinkel (v. l.) bei einem Ortstermin auf der Sportanlage des SV Ottfingen.

Zuschüsse des Landes
140.000 Euro für Sportvereine Wenden

sz Wenden. Gleich vier Sportvereine aus der Gemeinde Wenden freuen sich über Zuschüsse des Landes NRW in Höhe von etwa 140.000 Euro. Rund 55.000 Euro davon entfallen auf den SV Ottfingen. Landtagsabgeordneter Jochen Ritter durfte sich vor Ort einen Eindruck davon verschaffen, wie die Gelder eingesetzt werden sollen, denn die Mittel sind Teil eines auf drei Jahre angelegten Programms, für das der Landtag insgesamt 300 Millionen Euro zur Verfügung gestellt hat. In Ottfingen soll ein...

  • Wenden
  • 07.12.20
  • 280× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.