Route 57

Beiträge zum Thema Route 57

LokalesSZ
Bundestagskandidat Guido Müller (l.) und Kreisvorsitzender Peter Hanke wollen bei der Wahl im September ein zweistelliges Ergebnis einfahren.

Bundestagskandidat Guido Müller will zweistelliges Ergebnis
Reichlich Rückenwind für FDP

vö Bad Laasphe. Die FDP Siegen-Wittgenstein geht mit viel Rückenwind in den Wahlkampf für die Bundestagswahl 2021: Die Liberalen in der Region freuten sich über so viele neue Mitglieder wie nie zuvor, sagte Kreisvorsitzender Peter Hanke am Freitagabend am Rande des Parteitages im Bad Laaspher Haus des Gastes: „Und das sind überwiegend junge Leute, die mitten im Leben stehen.“ In die Lahnstadt sei man ganz bewusst gekommen, das sei nach dem hervorragenden Ergebnis bei der Kommunalwahl im Vorjahr...

  • Bad Laasphe
  • 09.05.21
  • 142× gelesen
LokalesSZ
Verkehrspolitisches Dauerthema: die Route 57.
2 Bilder

Wittgensteiner Unternehmer im Gespräch mit Minister Wüst
Hat die Route 57 eine Perspektive?

ako Bad Berleburg. Beim virtuellen „Wittgensteiner Unternehmergespräch“, zu dem die Industrie- und Handelskammer (IHK) Siegen am Montagabend eingeladen hatte, war die Route 57 das zentrale Thema. Die Geschäftsführer und die Verantwortlichen der Kammer informierten sich bei NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, der auch an der digitalen Veranstaltung teilnahm, unter anderem über die Perspektiven für das seit Jahren in der öffentlichen Diskussion stehende Straßenbau-Projekt. IHK-Vizepräsident...

  • Bad Berleburg
  • 04.05.21
  • 230× gelesen
Lokales
Der Bahnübergang Altenteich, der in den vergangenen Wochen wiederholt in den Fokus rückte und den Verkehr auf der B 62 lahmlegte, soll laut Straßen NRW durch ein Brückenbauwerk ersetzt werden.

Route 57: Straßen NRW konkretisiert Zeitplan für Ausbau
Brücke für Bahnübergang

sz Lützel. „57-verbinden“ – unter diesem Begriff startete die Straßen-NRW-Niederlassung Südwestfalen in dieser Woche eine neue Form der Öffentlichkeitsbeteiligung. Mit Blick auf die von großen Teilen der Bevölkerung erhoffte Kette von Ortsumgehungen zwischen Kreuztal und Leimstruth soll mehr Information in die Thematik kommen – das gilt auch für den Abschnitt zwischen Lützel und Leimstruth: B 62 Ausbau von Lützel bis Erndtebrück-Grünewald: Bestandteile des 3,6 Kilometer langen Ausbaus seien zum...

  • Hilchenbach
  • 28.02.21
  • 1.197× gelesen
Lokales
Bisher war die Route 57 vor allem in Form von Aufklebern sichtbar. Jetzt kommt eine Website dazu.
2 Bilder

Hoffen auf Ortsumgehungskette
Route 57 bekommt eigenes Sprachrohr

sz/bw Kreuztal/Erndtebrück. Kritik wurde in den vergangenen Wochen in der Kommunalpolitik, gerade in Erndtebrück, laut angesichts des Eindrucks, dass es bei der Planung für die Ortsumgehungskette Route 57, die den Wittgensteiner Raum besser an die Autobahn anbinden soll, kaum Fortschritte gebe. Vielleicht ging der Landesbetrieb Straßen NRW auch deswegen am Donnerstag in die Offensive. Eine Pressemitteilung sollte dabei der Startschuss sein für eine frühe Öffentlichkeitsbeteiligung rund um den...

  • Erndtebrück
  • 25.02.21
  • 115× gelesen
Lokales
Unter www.57-verbinden.de stellt Straßen NRW alle Infos zum - durchaus umstrittenen - Bauprojekt zusammen.
2 Bilder

Umgehungsstraßen von Kreuztal über Hilchenbach bis Erndtebrück
Neue Homepage zur Route 57 online

sz Siegen/Bad Berleburg. Die Straßen-NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen startet nach eigenen Angaben nun offiziell die Öffentlichkeitsbeteiligung für den Streckenzug B508/B62, die geplante Straßenbaumaßnahme von Kreuztal über Hilchenbach bis Erndtebrück. „Es handelt sich um ein anspruchsvolles Projekt mit einer langen Historie“, erklärt Ludger Siebert, Leiter der Regionalniederlassung Südwestfalen in einer Pressemitteilung. „Umso wichtiger ist uns, die bisherigen Planungen transparent zu...

  • Siegen
  • 25.02.21
  • 632× gelesen
Lokales
Dieses Foto steht sinnbildlich für den Stand der Dinge in Sachen Südumgehung Kreuztal. Das OVG-Urteil vom Freitag hat heftige Reaktionen hervorgerufen.

Urteil des Oberverwaltungsgerichts
Enttäuschung bei Befürwortern der Route 57

sz Kreuztal. Die Kreuztaler Südumgehung muss – um in der Verkehrssprache zu bleiben – in die Warteschleife. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster hat dem Reit- und Fahrverein Kindelsberg Recht gegeben und die Abwägung zu Ausgleichsflächen als fehlerhaft eingestuft (die Siegener Zeitung berichtete). Nun stellt sich die spannende Frage, wie es mit dem Projekt weitergeht, das der Auftakt der Ortsumgehungskette bis ins Wittgensteiner Land werden soll. Zunächst mal warte ihre Behörde ab, bis das...

  • Siegerland
  • 08.02.21
  • 801× gelesen
Lokales
So sollt es einmal aussehen, wenn die Südumgehung gekommen wäre. Doch dieses Szenario ist nun erst einmal in weite Ferne gerückt.

Entsetzen bei IHK-Vize-Präsident
OVG-Urteil "herber Rückschlag für Route 57"

sz Siegen. „Das Urteil ist ein herber Rückschlag - nicht nur für die Stadt Kreuztal. Das für die Menschen in der Region wichtige Aufbruchssignal ist ausgeblieben. Mit der Südumgehung müssen sie nun auch auf den baulichen Einstieg in die Ortsumgehungskette Route 57 weiter warten. Abermals zeigt sich eindrucksvoll, wie wichtige Infrastrukturprojekte sich immer wieder verzögern. Absurdistan lässt grüßen!“ Christian F. Kocherscheidt, Vize-Präsident der IHK Siegen, bedauert den Beschluss des...

  • Kreuztal
  • 05.02.21
  • 922× gelesen
LokalesSZ
Die Route 57 steht für eine verbesserte Verkehrsinfrastruktur im Kreis Siegen-Wittgenstein. Über den aktuellen Stand der Planungen gibt es allerdings unterschiedliche Einschätzungen.

Route 57: Gemeinsamer Antrag von CDU und SPD
Straßen NRW soll für Klarheit sorgen

vö Siegen/Bad Berleburg. Gesprochen und geschrieben über die Route 57 wurde in den vergangenen Jahren viel. Die Frage ist allerdings: Was steht bisher unter dem Strich für dieses in der Region viel diskutierte Straßenbau-Projekt? Genau das möchten die Fraktionen von CDU und SPD gerne aus erster Hand erfahren. Wenn es nach Christ- und Sozialdemokraten geht, soll ein Vertreter von Straßen NRW im Kreistag Siegen-Wittgenstein Auskunft geben. „Information und Transparenz erforderlich“ – so ist der...

  • Siegen
  • 29.01.21
  • 254× gelesen
Lokales
Bundestagsabgeordneter Volkmar Klein bezieht Stellung zum Thema Route 57: „Den Einsatz für die Region zu verunglimpfen, ist unverschämt."

Streit um Route 57
Volkmar Klein weist Vorwurf der Trickserei zurück

sz Siegen/Bad Berleburg. „Kaum ein Thema hat die heimische Region so sehr beschäftigt wie die Realisierung der Route 57“, ist sich der heimische Bundestagsabgebordnete Volkmar Klein sicher. Eine gut ausgebaute Infrastruktur sei für Menschen und Unternehmen überaus wichtig und sorge dafür, dass Arbeitsplätze und Wohlstand in Siegerland und Wittgenstein erhalten bleiben. „Ich habe erfolgreich in Berlin darauf hingewiesen, dass jenseits der offiziellen Einflussgrößen auch Exportabhängigkeit sowie...

  • Siegen
  • 26.01.21
  • 685× gelesen
Lokales
Die Route 57 wird weiterhin heiß diskutiert.

Aktionsgemeinschaft Rothaargebirge zur Route 57
„Tricksereien des CDU-MdB Volkmar Klein“

sz Siegen. Auf die umfangreiche Berichterstattung zu der Route 57 hat jetzt auch die Aktiongemeinschaft Rothaargebirge reagiert. In der Pressemitteilung betont die Aktionsgemeinschaft, dass keineswegs 40.000 Einwohner des Wittgensteiner Landes eine Schnellstraße wünschen, wie die Befürworter den Eindruck erwecken. In dem Schreiben heißt es: „Regelmäßig lässt sich der Erndtebrücker Rat über den Sachstand zum Bau der Ortsumgehung berichten. Dabei scheint die Erwartung der Mitglieder sehr von...

  • Siegen
  • 25.01.21
  • 518× gelesen
Lokales
Im Streit um die Route 57 wird rhetorisch ausgerüstet. Jetzt meldet sich der Verein mit scharfer Kritik zu Wort.

"Aushöhlung unserer Demokratie"
Verein Route 57 äußert scharfe Kritik

sz Siegen/Bad Berleburg. „Der Ärger und der Unmut in der Kommunalpolitik über die langen Zeitabläufe in der Planung der Route 57 sind für uns absolut nachvollziehbar. Ständiges Vertrösten lässt das Vertrauen in das Weiterkommen bei der besseren Verkehrsverbindung zwischen Wittgenstein und dem Siegerland schwinden“, erklärt der Vorsitzende von Route 57., Christian F. Kocherscheidt, mit Blick auf die jüngste Diskussion im Bauausschuss der Gemeinde Erndtebrück. "Zählen 40 000 Wittgensteiner...

  • Siegen
  • 22.01.21
  • 614× gelesen
LokalesSZ
Der Landesbetrieb Straßen NRW plant den Streckenzug von B 508 und B 62 zwischen Kreuztal-Ferndorf und Leimstruth. Das Projekt besteht aus insgesamt sechs Teilabschnitten. Im Erndtebrücker Bauausschuss äußerten mehrere Mitglieder am Mittwochabend allerdings ihren Unmut über die lange Dauer alleine der Vorplanungen.

Großer Ärger um "Route 57"
"Zählen 40 000 Wittgensteiner nichts?"

bw Erndtebrück. Die „Route 57“ hat beim Landesbetrieb Straßenbau jetzt einen neuen Titel: „57-verbinden“. Dies war eine der Neuigkeiten, die der Erndtebrücker Bürgermeister Henning Gronau am Mittwochabend in der Sitzung des Bauausschusses mitteilte. Zweiter Teil des Sachstandsberichts: Straßen NRW plant für dieses Jahr ein digitales Format der Öffentlichkeitsbeteiligung. Das wäre es eigentlich gewesen zu dem Punkt, der immer auf der Tagesordnung des Bauausschusses steht. Dann freilich platzte...

  • Erndtebrück
  • 21.01.21
  • 1.117× gelesen
LokalesSZ
Das Bürgerhaus am Markt in Bad Berleburg kennt Uwe Weinhold bestens – seit 1995 hat er dort zahlreiche politische Sitzungen absolviert. Nun verlässt er die Stadtverordnetenversammlung. Von der Bildfläche will er aber nicht verschwinden.

Abtritt politischer Urgesteine in Wittgenstein (Teil 4)
Uwe Weinhold

Das Bürgerhaus am Markt in Bad Berleburg kennt Uwe Weinhold bestens – seit 1995 hat er dort zahlreiche politische Sitzungen absolviert. Nun verlässt er die Stadtverordnetenversammlung. Von der Bildfläche will er aber nicht verschwinden. Foto: Timo Karl tika Bad Berleburg. Eines zieht sich wie ein roter Faden durch die politische Karriere von Uwe Weinhold – und letztlich durch sein Leben: Der Christdemokrat vertritt seine Meinung, er diskutiert, argumentiert – und revidiert, wenn nötig. Dieser...

  • Bad Berleburg
  • 09.09.20
  • 395× gelesen
LokalesSZ
Das könnten die Abschnitte der „Route 57“ zwischen Kreuztal und Schameder sein. Allerdings muss Straßen NRW die Korridore auch für die Ortsumgehung Erndtebrück neu untersuchen – auf Geheiß von Naturschützern offenbar bis nach Benfe. Grafik: Archiv

„Route 57“ war Thema im Ausschuss
Naturschützer üben sich in Verhinderungstaktik

bw Erndtebrück. Die „Route 57“ ist ein ständiger Punkt auf der Tagesordnung im Erndtebrücker Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung. Allzu viele Neuigkeiten hatte Bürgermeister Henning Gronau in den letzten Sitzungen jedoch nicht zu berichten. Das war am Mittwochabend etwas anders, denn zwischenzeitlich hatte im Dezember der von langer Hand vorbereitete Gesprächstermin zwischen Straßen NRW einerseits und Vertretern der Politik und der Verwaltung aus Erndtebrück andererseits stattgefunden....

  • Erndtebrück
  • 20.02.20
  • 484× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.