Sägewerk

Beiträge zum Thema Sägewerk

Lokales
Im Jahr verarbeitet die Heidt GmbH etwa 15 000 bis 18 000 Festmeter Holz.
4 Bilder

Paletten und Holzkisten in allen Formen
Von Lützeln in die ganze Welt

sp Lützeln. Baumstämme, Holzbohlen, Paletten und Kisten stehen gestapelt an jeder Ecke. Aus mehreren Hallen dringt der Lärm von Maschinen. Der typische Geruch von frisch geschnittenem Holz steigt in die Nase. Bereits auf den ersten Blick wird deutlich, was zwischen den beiden Straßen „Zur Höhe“ und „In den Weiden“ im kleinen Burbacher Ortsteil Lützeln verarbeitet wird – und das bereits seit 1929. Unternehmen in dritter Generation Fritz Heidt gründete einen Zimmereibetrieb. Anfang der 50er-Jahre...

  • Burbach
  • 17.02.21
  • 2.103× gelesen
LokalesSZ
Aus der Vogelperspektive wird deutlich, welche Dimensionen die neue Werkshalle hat, die gerade am Standort des ehemaligen Sägewerks entsteht.
2 Bilder

Borkenkäfer sorgt für Umdenken nach Großbrand
Sägewerks-Ruine weicht Holzfabrik

win Neuenkleusheim. Es war die Nacht zum 15. Mai vergangenen Jahres, die für die Firma Schrage in Neuenkleusheim alles, aber wirklich alles änderte. Ein technischer Defekt hatte einen Brand ausgelöst, der in dem Sägewerk Nahrung fand. Reichlich Nahrung. Harzgetränktes, trockenes Holz – es brannte wie Zunder. Und in kurzer Zeit hatte das komplette Sägewerk in hellen Flammen gestanden. Die Olper Feuerwehr hatte mit Unterstützung aller Wehren aus dem gesamten Kreis alles getan, um ein Übergreifen...

  • Stadt Olpe
  • 17.02.21
  • 648× gelesen
LokalesSZ
Gemäßigte Klimazone: Nichts ist mehr wie es einmal war, als die Winter bei uns kalt und die Sommer noch kühl und feucht waren. Der Forstamtsleiter des Kreises Altenkirchen, Michael Weber, vor einem Fichtenwaldstück, das beträchtlich Federn lassen musste.

Brotbaum Fichte vielerorts nicht mehr zu halten
Die Waldwelt steht kopf

goeb Siegen/Betzdorf. „Früher wollte man dickes Holz. Heute macht das nur Probleme“, erklärt der Leiter des Forstamts Kreis Altenkirchen, Michael Weber, auf einer Exkursion durch den Giebelwald. Der geschätzt 1,2 Meter dicke Fichtenstamm liegt am Wegrand, ist zwar geschnitten auf 8,30 Meter Länge und wäre damit bereit für die lange Seereise im Hochseecontainer nach China. „Aber höchstwahrscheinlich nehmen auch die Chinesen den nicht.“ Stammdicken zwischen 30 und 50 cm werden gern genommen, Maße...

  • Siegen
  • 24.01.21
  • 519× gelesen
LokalesSZ
Sieben Tonnen schwer und ein echtes Kulturgut: Dieses historische Sägegatter soll wieder aufgehübscht werden. Ein endgültiger Standort für die Maschine steht noch nicht fest.

Maschinensammler sichert sich Industriedenkmal
Sägegatter für Nachwelt gerettet

kay Weidenau. Ein großer Lkw mit Kran rollte am Samstagmorgen Meter für Meter rückwärts über den Barbaraweg. Das Ziel war das Gelände der ehemaligen Firma Ski Roth, ein früher weit über die Region hinaus bekanntes Ski-Geschäft, am Ende besagter Straße. Seit vielen Jahren stand auf dem Gelände eine alte Maschine, die man heutzutage guten Gewissens als Industriedenkmal einstufen kann. Ein Maschinensammler erfuhr vor einiger Zeit von der Existenz dieses Reliktes früherer Zeiten – seine Neugier war...

  • Siegen
  • 24.11.20
  • 872× gelesen
Lokales

Brandursache nicht festzustellen

Beim Brand im Sägewerk Schrage in Neuenkleusheim war in der Nacht zum 15. April ein Schaden in Millionenhöhe entstanden (die SZ berichtete). Zur Feststellung der Brandursache hat die Polizei in den vergangenen Wochen zwei Brandsachverständige in die Ermittlungen einbezogen. Nach den am Brandort durchgeführten Untersuchungen konnte keine konkrete Brandursache festgestellt werden. „Aufgrund des erheblichen Zerstörungsgrades von Maschinen und anderen Bauteilen sowie des rasanten Brandverlaufes war...

  • Stadt Olpe
  • 08.05.20
  • 367× gelesen
Lokales

Hinweise auf Brandstiftung liegen bislang nicht vor
Brand im Sägewerk: Untersuchungen dauern an

sz Neuenkleusheim. Ein Sachschaden im Millionenbereich entstand beim Großbrand in einem Sägewerk in Neuenkleusheim am 15. April gegen 2.26 Uhr (die SZ berichtete). Beim Eintreffen der Feuerwehr stand bereits ein Großteil des Gebäudekomplexes in Flammen. Zwei Hallen brannten komplett aus. Umfangreiche Untersuchungen am Brandort unter Hinzuziehung eines Brandsachverständigen und weitere Ermittlungen der Polizei folgten. Doch eine konkrete Brandursache konnte noch nicht ermittelt werden. Es stehen...

  • Stadt Olpe
  • 24.04.20
  • 179× gelesen
Lokales
Dieses mit einem Multicopter aufgenommene Bild zeigt den Ausmaß des Schadens. Das Herzstück des Sägewerks ist komplett verbrannt;  unmittelbar angrenzende Produktions- und Lagerflächen blieben vom zerstörerischen Werk des Feuers verschont. Die Feuerwehr sorgte bis gegen 11 Uhr von der Drehleiter aus für die Bekämpfung letzter Glutnester.
6 Bilder

Brandermittler im Einsatz (AKTUALISIERT)
Millionenschaden bei Großbrand im Sägewerk

kaio/win Neuenkleusheim.  Ein Großbrand  hat heute Nacht große Teile des Sägewerks Schrage in Neuenkleusheim in Schutt und Asche gelegt. Der Einsatz rief heute Nacht die Feuerwehren aus dem gesamten Olper Kreisgebiet auf den Plan. Gegen 2.26 Uhr wurden die Einsatzkräfte  an die Neuenkleusheimer Straße alarmiert. Schon beim Eintreffen des ersten Löschzugs stand ein Großteil des Sägewerks in Vollbrand. Immer mehr Einsatzkräfte auf dem gesamten Kreisgebiet trafen nach und nach an der Einsatzstelle...

  • Stadt Olpe
  • 15.04.20
  • 9.445× gelesen
Lokales

Polizisten entdeckten Brandrauch frühzeitig

sz Attendorn. Beamte der Polizeiwache Attendorn entdeckten in der Nacht zum Donnerstag um kurz nach Mitternacht auf ihrer Streife zufällig starke Rauchentwicklung am Schnellenberger Weg. Die alarmierte Attendorner Feuerwehr löschte den Brand in einem dortigen Sägewerk rasch, bevor er auf dort gelagertes Palettenholz übergreifen konnte. Ausgelöst worden war das Feuer vermutlich durch das heißgelaufene Transportband einer Maschine im Außenbereich. Durch die rechtzeitige Brandentdeckung und...

  • Attendorn
  • 12.09.19
  • 37× gelesen
LokalesSZ
So sieht es jetzt auf dem Gelände des Sägewerks Koch aus. Von den beiden Hallen sind nur Ruinen übrig geblieben. Foto: thor
6 Bilder

Nach Feuer im Sägewerk: Große Probleme für heimische Holzvermarktung
Brennender Radlader löste Inferno aus

thor Langenbach b. Kirburg. Der Morgen danach offenbart eine Szenerie, die eher an das syrische Kriegsgebiet als den friedlichen Westerwald erinnert: Der Großbrand des Sägewerk Koch in Langenbach b. Kirburg hat am Dienstag ein Feld der Verwüstung hinterlassen. Zwei Hallen samt der darin befindlichen Maschinen sind von den Flammen völlig zerstört worden, an eine Fortführung des Betriebs ist noch nicht einmal ansatzweise zu denken. Den geballten Feuerwehrkräften blieb nur eines übrig: retten, was...

  • Daaden
  • 28.08.19
  • 4.719× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.