Südumgehung Kreuztal

Beiträge zum Thema Südumgehung Kreuztal

LokalesSZ-Plus
Er saß gestern nach 45 Jahren ein letztes Mal im Kreuztaler Rat: Karl-Heinz Schleifenbaum.
2 Bilder

Karl-Heinz-Schleifenbaum
SPD-Urgestein verlässt den Rat

nja Kreuztal/Littfeld. Er ist der Mann des „Augenmaßes“, das er im Laufe der Jahre immer wieder als begrüßenswerte Maßeinheit für den Umgang mit den städtischen Geldern anführte – und hat überdies einen langen Atem: Am Donnerstag ging für Karl-Heinz Schleifenbaum eine Ära zu Ende. Gut 45 Jahre nach seiner Premiere auf der Fraktionsbank der Sozialdemokraten im Kreuztaler Rat nahm er dort zum letzten Mal Platz. Seit 1975 gehörte er ohne Unterbrechung dem „Stadtparlament“ an, seit 1984 als...

  • Kreuztal
  • 11.09.20
  • 149× gelesen
Lokales

CDU fordert Baustart
Südumgehung mit Signalwirkung

sz Kreuztal.  Die heimischen Christdemokraten – allen voran die Junge Union und die CDA (Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft) – legen ob der Schwierigkeiten beim Planfeststellungsverfahren zur Kreuztaler Südumgehung als Startpunkt der B-62-Ortsumgehungskette gen Schameder den Finger in die offene Wunde: Die Bedeutung der sogenannten Route 57 könne allein für die Region Wittgenstein nicht hoch genug angesiedelt werden, der Baustart müsse endlich her, mahnen die Christdemokraten nach...

  • Kreuztal
  • 21.07.20
  • 182× gelesen
LokalesSZ-Plus
Recht nahe am Kreuztaler  Hubensgut soll die Südumgehung einmal vorbeiführen. Die Ergebnisse einer neuen  wasserrechtlichen Untersuchung  werden im Sommer  einsehbar sein.

Südumgehung Kreuztal
Keine Mängel entdeckt

nja Ferndorf/Buschhütten. Am morgigen Donnerstag (28. Mai)  wäre im Verfahren um den geplanten Bau der Kreuztaler Südumgehung ein wichtiger Tag gewesen: Vor dem Oberverwaltungsgericht Arnsberg wäre die Klage des Reit- und Fahrvereins Kindelsberg gegen das Bauprojekt verhandelt worden. Wie ausführlich berichtet, sehen die 416 Pferdeliebhaber, an deren Hubensgut die neue Straße zwischen Buschhütten und Ferndorf vorbeiführen soll, ihre Vereinsexistenz bedroht. Ende März dann wurde der...

  • Siegen
  • 27.05.20
  • 407× gelesen
Lokales

Netzwerk zur Route 57
Schwerwiegender Eingriff

sz Kreuztal. „Umweltministerin Svenja Schulze hat gerade wieder mehr Natur- und Artenschutz angemahnt. Fast zeitgleich beklagt Christian Kocherscheidt die ,Verzögerungen’ beim Bau der Kreuztaler Südumgehung. Dabei liegt es keineswegs an der Trägheit der Behörden, wenn sein Wunschprojekt nicht vorankommt. Die Tatsache, dass die Bezirksregierung vier Jahre an dem Planfeststellungsbeschluss gearbeitet hat, beweist doch gerade, wie schwerwiegend und berechtigt die mehr als 400 Einwendungen gegen...

  • Siegen
  • 06.04.20
  • 303× gelesen
Lokales

Bau der Südumgehung Kreuztal
"Verzögerung inakzeptabel"

sz Buschhütten/Ferndorf. Für den Vorsitzenden des Vereins Route 57 sind die immer neuen Verzögerungen für das Straßenbauprojekt „Südumgehung Kreuztal“ völlig inakzeptabel: „Das Drama um das Planfeststellungsverfahren für diese eine Maßnahme dauert schon viel zu lange. Die Planfeststellung für das zweieinhalb Kilometer lange Straßenstück wurde im Herbst 2010 eingeleitet, kann also bald Zehnjähriges feiern,“ so Christian Kocherscheidt in einer Pressemitteilung. Hier zeige sich, was es heiße, wenn...

  • Siegen
  • 01.04.20
  • 195× gelesen
Lokales
Die vorbereitenden Arbeiten für den Bau der Südumgehung haben schon begonnen.

Neue Untersuchung zur Südumgehung
Nochmals Trinkwasser im Blick

nja Ferndorf/Buschhütten. Was hat es mit dem ergänzenden Verfahren im Rahmen der Planfeststellung für den Bau der Kreuztaler Südumgehung auf sich? Wie berichtet, hat die Bezirksregierung in Arnsberg ein solches nun mit Blick auf die Wasserrechts-Rahmenrichtlinie der EU in Auftrag gegeben. Daher werde der Gerichtstermin vor dem Oberverwaltungsgericht in Arnsberg, der für den 28. Mai terminiert war, nicht stattfinden, hatte das OVG am Montag mitgeteilt. Dort geht es also erst später um die Klage...

  • Siegen
  • 31.03.20
  • 1.146× gelesen
LokalesSZ-Plus
Nahe an der Halle des Hubensguts soll die Südumgehung einmal vorbei führen: Der Reit- und Fahrverein Kindelsberg erachtet die Planung aus mehreren Gründen als existenzgefährdend – und hat Klage eingereicht.
2 Bilder

Reitverein klagt gegen Südumgehung
„Es geht ums Überleben“

nja Buschhütten.  Während im Ferndorftal schon die Vorarbeiten für den Damm der Kreuztaler Südumgehung laufen, die einmal von Buschhütten nach Ferndorf führen und so die Stadtmitte und die Ferndorfer Ortsdurchfahrt vom Verkehr entlasten soll, laufen auf dem Hubensgut am Dörnberg die letzten Vorbereitungen für den juristischen Versuch, das Großbauprojekt in der geplanten Form doch noch zu stoppen. Der 416 Mitglieder zählende Reit- und Fahrverein Kindelsberg hat, wie berichtet, Klage eingereicht....

  • Kreuztal
  • 04.03.20
  • 2.117× gelesen
Lokales
Die verengten Fahrspuren auf der Brücke zwischen Fellinghausen und dem Stadtzentrum gehören zu den problematischen Punkten im Kreuztaler Verkehrsnetz.  Foto: Jan Schäfer

IHK-Wirtschaftsgespräch
Kreuztaler Umgehung Dreh- und Angelpunkt

sz Siegen/Kreuztatl. Die Südumgehung ist für die verkehrliche Entlastung der Stadt Kreuztal der Dreh- und Angelpunkt. Daran ließ Bürgermeister Walter Kiß vor den rund 90 Teilnehmern des IHK-Wirtschaftsgespräches bei der Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG keinen Zweifel: „Verkehrsromantische Vorschläge, mit verkehrslenkenden Maßnahmen auf den bestehenden Straßen etwas zu verändern, bringen uns nicht weiter. Untersuchungen zeigen, dass die geplante Südumgehung die Verkehrslage in der...

  • Kreuztal
  • 27.01.20
  • 418× gelesen
Lokales
Der eigentliche Bau der Kreuztaler Südumgehung hat noch nicht begonnen, wohl aber eine vorbereitende Maßnahme: Im Ferndorftal entsteht ein Damm.

Vorarbeiten für Kreuztaler Südumgehung
Erste Erdbewegungen

js Ferndorf. Noch schirmt der Baumbewuchs die Maßnahme ab, noch ist von der B 508 aus nichts zu erkennen – im Ferndorftal sind dieser Tage aber die ersten Vorboten für den Bau der Kreuztaler Südumgehung erkennbar. Gebaut werden ein Straßendamm, ein Regenrückhaltebecken sowie Regenklärbecken. Die Zufahrt zur Baustelle erfolgt vom Johannespfad aus, die Kosten betragen 1,15 Mill. Euro, bezahlt aus Bundesmitteln. Der eigentliche Straßenbau muss noch etwas warten: Der Planfeststellungsbeschluss...

  • Kreuztal
  • 19.09.19
  • 2.385× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.