Südwestfalen

Beiträge zum Thema Südwestfalen

ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

  • Siegerland
  • 13.07.21
Lokales
Eines von fünf Motiven, mit denen die Südwestfalen-Agentur Fachkräfte unter den Touristen zum Hierbleiben gewinnen möchte.

Besucher sollen auf Dauer bleiben
Feriengäste gegen den Fachkräftemangel

win Olpe/Bad Berleburg/Siegen. Arztpraxen, Handwerks- und Industrieunternehmen, Schulen, Kindergärten – in Südwestfalen eint sie alle eines: der nicht mehr nur drohende, sondern an vielen Orten bereits spürbare Fachkräftemangel. Schon häufig haben sich Kreistage, Stadt- und Gemeinderäte, IHK, Gewerkschaften und Arbeitgeberverband dazu geäußert, die Agentur für Arbeit hat hier ein großes Rad zu drehen. Ihnen allen will nun die Südwestfalen-Agentur aus Olpe zur Seite springen. Hier startet gerade...

  • Kreis Olpe
  • 22.06.21
Lokales
Einen Produktionsrückgang von 7,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet die nordrhein-westfälische Baubranche (Symbolbild).

Bauproduktion in NRW rückläufig
Zaghaft angebaggert

sz/js Düsseldorf/Siegen/Olpe. Die Produktion im nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbe war im Februar 2021 um 7,4 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Wie IT NRW als Statistisches Landesamt mitteilt, war die Produktion im Hochbau um 7,5 Prozent und im Tiefbau um 7,2 Prozent niedriger als im Februar 2020. Für den Bereich des Hochbaus ermittelten die Statistiker im Februar dieses Jahres durchweg rückläufige Entwicklungen in den einzelnen Bausparten: Den stärksten Rückgang gegenüber dem...

  • Siegen
  • 07.05.21
LokalesSZ
In Wittgenstein haben sich viele Akteure zusammengetan, um mit dem „Digitalum“ einen zentralen Ort zu schaffen, an dem verschiedene Zielgruppen digitales Wissen erlernen können. Die Regionale-Jury hat der Idee einen Stern verliehen.
2 Bilder

Südwestfalen-Agentur zieht positive Bilanz
Trotz Pandemie auf Erfolgskurs

ihm Siegen/Olpe. Nur gute Nachrichten will man über das Land im südwestlichen Westfalen verbreiten, das ist das erklärte Ziel von Hubertus Winterberg und seinem Team. Der Geschäftsführer der Südwestfalen-Agentur schaut nach vorn auf das Jahr 2025. Spätestens dann nämlich soll umgesetzt werden, was jetzt noch im Konzeptstadium steckt. Die Regionale 2025 ist ein Schaufelrad für Geld. Sie soll Fördermittel des Landes in die Region schaufeln. Mittel, die ohnehin ausgegeben würden, die aber mit der...

  • Siegen
  • 01.04.21
LokalesSZ
Digitaler Brunch der Bürger-
meisterinnen und Bürgermeister aus Südwestfalen: Bei der Veranstaltung der Südwestfalen-Agentur wurden Beispiele zu kreativer Bürgerbeteiligung ausgetauscht, und es wurde über die Möglichkeiten gesprochen, die dazu die
„Regionale 2025“ bietet.

Wie können Bürger in die Ortspolitik eingebunden werden?
Bürgermeister "brunchen" digital

sz Olpe. 25 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus Südwestfalen haben sich eingeklinkt beim „Digitalen Bürgermeister-Brunch“ der Südwestfalen-Agentur. Im Fokus stand das Thema „Bürgerbeteiligung und Partizipation“. Wie können Bürgerinnen und Bürger klug eingebunden werden, um gemeinsam an Herausforderungen in den Orten und Ortsmitten zu arbeiten? Dazu haben die Teilnehmenden Praxis-Beispiele kennengelernt und erfahren, welche Chancen das Strukturförderprogramm „Regionale 2025“ in dieser...

  • 27.03.21
Kultur
Das Lichtkunstfestival „5lights@“ soll in allen fünf südwestfälischen Kreisen stattfinden.

"5lights@" will Südwestfalen erstrahlen lassen
Es werde Licht...

sz/ph Siegen/Olpe. Es werde Licht – und das gleich fünf Mal: Unter der Leitung des Kulturbüros des Kreises Siegen-Wittgenstein schmieden Kulturakteure aus ganz Südwestfalen gemeinsam Pläne für das Lichtkunst-Festival „5lights@“. Dieses soll regelmäßig in allen fünf südwestfälischen Kreisen stattfinden und möglichst viele gesellschaftliche Gruppen und Themenfelder einbeziehen. Auf diese Weise, hofft man, „könnte ,5lights@’ ein Meilenstein für die kulturelle Entwicklung und Außendarstellung der...

  • Siegen
  • 17.03.21
LokalesSZ
Die Schmierereien auf der Fassade des früheren Eins-A-Gebäudes an der Bad Berleburger Schulstraße sind ein großes Ärgernis: Grünen-Fraktionssprecherin Susanne Bals hat die Verwaltung aufgefordert, die blaue Farbe entfernen zu lassen.

Aktivist verbreitet penetrant seine vermeintlichen Wahrheiten
„Querdenken“ hat die Region erreicht

vö Bad Berleburg. Von diesen Gedanken kann sich in den vergangenen Monaten eigentlich niemand so ganz ganz freisprechen: Es gibt einfach einzelne oder mehrere Faktoren, die in dieser Corona-Pandemie zumindest Fragen aufwerfen. Etwa solche: Warum dürfen Supermärkte Bücher, Spielzeug oder Baumaterialien verkaufen und eine Vielzahl von Kunden anlocken, während der kleine Einzelhändler um die Ecke seinen Laden schließen muss? Warum zeigen Corona-Tests falsche Ergebnisse an? Warum infizieren sich in...

  • Bad Berleburg
  • 01.03.21
LokalesSZ
Um Kontakte zu vermeiden, nutzen mehr Menschen die Bank-Terminals.

Durch Corona Aufschwung bei Online-Banking und Kartenzahlung
Mehr Bankaktivitäten über Handy und Tablet

juka Siegen. „Die Digitalisierung macht auch vor dem Banking keinen Halt“, schickt Vorstandsmitglied Roland Krebs bei der virtuellen Pressekonferenz der Volksbank in Südwestfalen anlässlich der Vertreterversammlung gleich vorne weg. Und wie in den meisten Unternehmen habe das Coronavirus diese Entwicklung auch im Banken-Segment noch einmal vorangetrieben. Denn neben dem Online-Banking erlebe auch das kontaktlose Bezahlen einen Aufschwung. Auch das Terminalgeschäft der Banken wächstWährend bei...

  • Siegen
  • 10.11.20
LokalesSZ
Seit Frühjahr ist die Rosestadt Drolshagen „Fairtrade-Town“. Gemeinsam mit Attendorn, Olpe und Wenden sind sie als Leader-Region „BiggeLand – Echt Zukunft“ die erste Fairtraide-Region in Südwestfalen und die sechste in Deutschland.  Foto: Stadt Drolshagen

„Fairtraide-Town“
Gesiegelte Produkte aus fairem Handel

mari Drolshagen. Nach Attendorn (2011) und Olpe (2019) wurden im Frühjahr auch die Stadt Drolshagen und vor wenigen Wochen die Gemeinde Wenden als „Fairtraide-Town“ zertifiziert. Damit haben die vier Kommunen, die gemeinsam die Leader-Region „BiggeLand – Echt Zukunft“ bilden, etwas Besonderes geschafft: Sie sind die erste „Fairtrade-Region“ in Südwestfalen und die sechste auf Bundesebene. „Im Jahr 2015 haben die Kommunen Attendorn, Drolshagen, Olpe und Wenden im Rahmen der Bewerbung zur...

  • Drolshagen
  • 19.09.20
Kultur
Barbara Peveling

Barbara Peveling ruft zu interaktiver Schreibperformance auf
Der Leser ist anwesend

sz Siegen/Lüdenscheid. Die Regionsschreiberin der Kulturregion Südwestfalen, Dr. Barbara Peveling, ruft zu der interaktiven Schreibperformance „The Reader Is Present“ auf, die an diesem Samstag startet. Alle Leserinnen und Leser, die in Hagen, dem Märkischen Kreis, den Kreisen Olpe und Siegen-Wittgenstein zu Hause sind oder mal gewesen sind, oder die es vielleicht gerne wären oder auch überhaupt nicht wollen, sind eingeladen, mit ihrem Beitrag das Bild von der Region zu bereichern, zu...

  • Siegen
  • 24.04.20
Lokales
Auch ein Projekt aus Freudenberg erhielt den erstern "Stern".

Ausschuss vergab erste "Sterne":
Regionale-Projekte auf den Weg gebracht

sz Olpe/Siegen/Freudenberg. Umweltbildung, Ausbildung, Berufsorientierung sowie ein außerschulischer Lernort für Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte: Digitale Bildungsprojekte standen im Fokus der jüngsten Sitzung des Regionale-Ausschusses. Vier der zehn vom Ausschuss ausgezeichneten Projekte für die Zukunft Südwestfalens kamen aus diesem Bereich. Die erste Sitzung des Regionale-Ausschusses im Jahr 2020 verlief ungewohnt. Statt sich am Tisch gegenüberzusitzen, diskutierten die...

  • Stadt Olpe
  • 23.04.20
KulturSZ
Dr. Barbara Peveling stand der SZ telefonisch in Paris für ein Gespräch zur Verfügung. Die Autorin und Wissenschaftlerin kann derzeit wegen der Covid-19-Gefahr als Regionenschreiberin nur virtuell in Südwestfalen unterwegs sein.

Dr. Barbara Peveling ist Regionenschreiberin für Südwestfalen – auch in Coronazeiten
Von Paris aus die Region „entschlüsseln"

pebe Paris. Zurzeit sitzt sie fest. Schaut in Paris aus dem Fenster und ist doch mit den Gedanken in Südwestfalen. Dr. Barbara Peveling hatte sich ihre Arbeit als „Regionenschreiberin“ anders vorgestellt. Als sie im vorigen Jahr eine von zehn schreibenden Kolleginnen und Kollegen wurde, die die NRW-Regionen über vier Monate hinweg erkunden sollten, hatte auch der ausschreibende Veranstalter, das Literaturprojekt „stadt.land.text. NRW“ keine Ahnung davon, in welch dramatischer Weise sich unsere...

  • Siegen
  • 29.03.20
LokalesSZ
Das Projektkonsortium „5 für Südwestfalen“ mit Vertretern der Städte Arnsberg, Bad Berleburg, Menden, Olpe und Soest steckte in einem ersten Arbeitstreffen die Eckpfeiler der Smart-City-Strategie für Südwestfalen ab. Foto: Stadtwerke Menden

Projekte in Südwestfalen
Fünf Pilot-Kommunen mit im Boot

sz Menden/Bad Berleburg. Südwestfalen arbeitet in großen Schritten daran, das Thema „Smart City“ greifbarer zu machen und in die Praxis zu überführen. Vertreter der Städte Arnsberg, Bad Berleburg, Menden, Olpe und Soest haben sich mit der Südwestfalen-Agentur getroffen, um eine Smart-City-Strategie für Südwestfalen zu entwickeln. Die Akteure bilden zusammen das Projektkonsortium „5 für Südwestfalen: digital-nachhaltig-authentisch“. Bei ihrem Treffen in den Räumen der Stadtwerke Menden steckten...

  • Bad Berleburg
  • 24.01.20
LokalesSZ
Der Umbau des Bürgerhauses in ein modernes Veranstaltungs-, Tagungs- und Informationszentrum konnte die Stadt Bad Berleburg mit Fördergeldern realisieren, die über die Regionale 2013 generiert wurden. Das Bild entstand bei der Eröffnung. Archivfoto: Björn Weyand
2 Bilder

Strukturförderprogramm Regionale 2025
An Ideen mangelt es in Bad Berleburg sicher nicht

bw Bad Berleburg. In dieser Woche fragt die Siegener Zeitung in den Rathäusern in Wittgenstein nach, welche Pläne die Kommunen im Hinblick auf die Regionale 2025 haben. Das Strukturförderprogramm läuft seit gut einem Jahr, insgesamt 23 Projekte haben bis zum Jahresende den ersten oder sogar zweiten Stern erhalten – Wittgenstein ist hier aber noch ein weißer Fleck, aber doch nicht so ganz. Denn Bad Berleburg hat sich ohne den üblichen Regionale-Werdegang bis zum dritten Stern bereits erfolgreich...

  • Bad Berleburg
  • 10.01.20
LokalesSZ
Digital, nachhaltig und authentisch – diese drei (DNA)-Faktoren sollten Bewerbungen für die Regionale 2025 beherzigen, um drei Sterne zu bekommen. Foto: Südwestfalen-Agentur
2 Bilder

Strukturförderprogramm des Landes
Chancen der Regionale 2025 „selbstredend“ im Blick

bw Erndtebrück. Seit über einem Jahr läuft in Südwestfalen die Regionale 2025, ein umfangreiches Strukturförderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen, das Kommunen die Chance bietet, für innovative Ideen sowie Projekte entsprechende Fördergelder zu generieren. Erste Projektträger haben bereits den ersten oder sogar den zweiten Stern erhalten und dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf entsprechende Fördergelder machen (vgl. Extra-Kasten). Insgesamt haben 23 Projekte bis zum Jahresende den...

  • Erndtebrück
  • 09.01.20
Lokales

Abgeordnete setzen sich für „5 G“-Bewerbung ein

sz SiegenBad Berleburg/Olpe. Die fünf südwestfälischen CDU-Bundestagsabgeordneten Matthias Heider, Volkmar Klein, Patrick Sensburg, Hans-Jürgen Thies und Paul Ziemiak setzen sich für eine moderne digitale Infrastruktur in der Region ein. Ein entsprechendes Schreiben übergaben sie in Berlin an den parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Steffen Bilger. Darin unterstützen sie einen Antrag auf Bundesmittel, den die Region beim BMVI...

  • Siegen
  • 21.10.19
Lokales
Digitalisierung als Teamleistung – der Verwaltungsvorstand freut sich (v. l.): Christoph Koch, Volker Sonneborn, Manuel Spies, Steffi Treude, Bernd Fuhrmann, Colette Siebert, Achim Vorbau und Regina Linde (urlaubsbedingt fehlt: Gerd Schneider). Foto: Stadt

Fördergelder aus Bundeswettbewerb
Bad Berleburg macht mit beim Projekt „Smart Cities“

sz Bad Berleburg. Die Stadt Bad Berleburg ist Teil der Modellprojekte „Smart Cities“ – eine Nachricht, die am Mittwoch im Rathaus für Begeisterung gesorgt hat. „Wir freuen uns riesig, dass die gemeinsame Bewerbung mit dem Projektkonsortium erfolgreich war“, erklärt Bürgermeister Bernd Fuhrmann, „das bestätigt den erfolgreichen Weg mit der Südwestfalen Regionale und der gemeinsamen Initiative Digitalisierung in Siegen-Wittgenstein.“ Die Stadt Bad Berleburg hatte sich als Teil einer Kooperation...

  • Bad Berleburg
  • 10.07.19
Lokales
Vor dem Stadtmodell im Siegerlandmuseum begrüßte Kulturdezernent Arne Fries die neue Projektleiterin, Eva-Nadine Wunderlich (M.), im Beisein von Astrid Schneider, Leiterin der städtischen Kulturabteilung, Ulf Stötzel, Gerhard Kötter und Günter Zimmermann vom Förderverein des Siegerlandmuseums sowie Museumsleiterin Prof. Dr. Ursula Blanchebarbe (v. l.).  Foto: Stadt Siegen

Projekt "Unser Siegen"
Bürger schreiben Geschichte ihrer Stadt

sz Siegen. Neue Wege der Geschichtsschreibung der Stadt Siegen wollen das Siegerlandmuseum und dessen Förderverein beschreiten: Kürzlich ist das Projekt „Unser Siegen“ gestartet. Ziel ist es, Bürger an der Erkundung, Diskussion und Aneignung der Stadtgeschichte aktiv zu beteiligen. Dabei soll das „Stadtwiki“, das unter www.zeitraum-siegen.de online abgerufen werden kann, gemeinsam mit geschichtsinteressierten Menschen fortlaufend mit Inhalten gefüllt werden. Die Homepage ist ähnlich wie die...

  • Siegen
  • 28.06.19
Lokales
Die politische Landschaft ist bunter und beweglicher geworden. Das Balkendiagramm legt nahe, künftig nicht mehr von zwei, sondern von drei großen Parteien zu sprechen.  Grafik: Kreis
2 Bilder

CDU erstmals überall stärkste Kraft

ihm  Die Sozialdemokraten in Siegen-Wittgenstein erlebten gestern wohl den schwärzesten Wahlabend, den es für sie je gegeben hat – und das ganz wörtlich, denn sämtliche Kommunen im Kreis haben bei der Europawahl mehrheitlich „schwarz“, also CDU gewählt. Dass selbst im seit jeher „roten“ Kreuztal die Mehrheit verloren ging, dürfte einen echten Schock ausgelöst haben. Dabei gelang der SPD im Kreis immerhin noch ein um rund 5 Prozentpunkte besseres Ergebnis als auf Bundesebene. Mit gut 20 Prozent...

  • Siegen
  • 27.05.19
Lokales
Die politische Landschaft ist bunter und beweglicher geworden. Das Balkendiagramm legt nahe, künftig nicht mehr von zwei, sondern von drei großen Parteien zu sprechen.  Grafik: Kreis
2 Bilder

CDU erstmals überall stärkste Kraft

ihm ■ Die Sozialdemokraten in Siegen-Wittgenstein erlebten gestern wohl den schwärzesten Wahlabend, den es für sie je gegeben hat – und das ganz wörtlich, denn sämtliche Kommunen im Kreis haben bei der Europawahl mehrheitlich „schwarz“, also CDU gewählt. Dass selbst im seit jeher „roten“ Kreuztal die Mehrheit verloren ging, dürfte einen echten Schock ausgelöst haben. Dabei gelang der SPD im Kreis immerhin noch ein um rund 5 Prozentpunkte besseres Ergebnis als auf Bundesebene. Mit gut 20 Prozent...

  • Siegen
  • 27.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.