Sammlung Lambrecht-Schadeberg

Beiträge zum Thema Sammlung Lambrecht-Schadeberg

Kultur
Die Erweiterung des Museums für Gegenwartskunst (MGK) Siegen wird konkret(er). In Aussicht gestellt werden eine größere Ausstellungsfläche, mehr Platz im Depot und ein neuer Veranstaltungssaal.

Museum für Gegenwartskunst
Erweiterung "einmalige Chance"

sz Siegen. Das Museum für Gegenwartskunst (MGK) gehört zu den touristischen Aushängeschildern der Region. Es ist ein kultureller Leuchtturm für Südwestfalen und begeistert Kunstliebhaber aus Deutschland und weit darüber hinaus. „Jetzt besteht die einmalige Chance, das international renommierte Museum zu vergrößern, 375 qm zusätzliche Ausstellungsflächen zu schaffen, das Depot von 150 auf 525 qm zu erweitern und einen 200 qm großen Veranstaltungssaal mit 170 statt bisher 80 Sitzplätzen zu...

  • Siegen
  • 03.12.21
Kultur
Cy Twombly, Untitled (Munich), 1964, Sammlung Lambrecht-Schadeberg, MGK Siegen.
3 Bilder

MGK Siegen zeigt im „Studiolo“ wichtige Werkgruppe des Rubenspreisträgers
Cy Twombly und die Fenster

sz Siegen. Das Museum für Gegenwartskunst (MGK) Siegen zeigt ab diesem Freitag eine neue „Studiolo“-Präsentation. Das kleine Format in einem Museumsraum ist diesmal Rubenspreisträger Cy Twombly gewidmet und mit „Von geöffneten, geschlossenen und gekritzelten Fenstern“ betitelt (bis 13. Februar 2022). Erstpräsentation von "Untitled (Munich)"„Wie hältst Du es mit dem Fenster?“ So lautet eine der Kernfragen der europäischen Malereigeschichte, die sich auch Cy Twombly (1928–2011) gestellt hat. Seit...

  • Siegen
  • 08.10.21
KulturSZ
Diese Arbeit von Rubenspreisträger Niele Toroni spielt in der Präsentation im Anbau des Museums für Gegenwartsknust mit den Grenzen zwischen innen und außen.
2 Bilder

Der Rubenspreisträger und das Phänomen der Entgrenzung
Ein neuer Toroni im MGK Siegen

gmz - Bei Arbeiten dieses Rubenspreisträgers ist die Provenienz besonders wichtig. gmz Siegen.  Eine Leinwand mit Punkten, an die Wand des Ausstellungsraums im Museum für Gegenwartskunst Siegen genagelt. Die Leinwand trägt die markanten Pinsel-Setzungen des Konzeptkünstlers Niele Toroni: Im immer gleichen Abstand, in der immer gleichen Farbe, mit der immer gleichen Pinselgröße gemalt ziehen sich die kleinen quadratähnlichen Zeichen über die Fläche. Eine Art Pinkrot auf einem gebrochenen Weiß....

  • Siegen
  • 28.09.21
Kultur
Die Schweizer Malerin Miriam Cahn erhält den Siegener Rubenspreis 2022.
4 Bilder

"Eigensinnige malerische Position von großer Ausdruckskraft"
Rubenspreis für Schweizer Malerin Miriam Cahn

sz Siegen. Miriam Cahn wird im Juni 2022 der 14. Rubenspreis der Stadt Siegen verliehen. Der Rubenspreis geht seit 1957 alle fünf Jahren an einen in Europa lebenden Künstler oder eine Künstlerin für ihr Gesamtwerk mit Schwerpunkt Malerei und Grafik. Der renommierte Kunstpreis ist mit 25 000 Euro dotiert, verbunden mit einer Publikation und einer Ausstellung im Museum für Gegenwartskunst Siegen. Eine Fachjury einigte sich auf die 1949 in Basel geborene Künstlerin Miriam Cahn als neue...

  • Siegen
  • 01.07.21
Kultur
Wissenswertes zu Rubenspreisträger Niele Toroni und den zwölf weiteren gibt es jetzt beim MGKSiegen online.

MGKSiegen veröffentlicht digitales Angebot zur Sammlung Lambrecht-Schadeberg
(Fast) alles über Rubens und den Rubenspreis

sz Siegen.  sz Siegen. Ein weltbekannter Barockmaler, 13 Preisträgerinnen und Preisträger und über 60 Jahre Ausstellungsgeschichte: Der Rubenspreis der Stadt Siegen ist ein kulturelles Highlight der Siegener Stadtgeschichte. Dem renommierten Preis für europäische Malerei und Grafik sowie der Kunst der Rubenspreisträger widmet sich ein neues digitales Format des Museums für Gegenwartskunst (MGK) Siegen mit Audioeinspielungen, Kurztexten sowie hochauflösenden Fotostrecken, die mit vielen Details...

  • Siegen
  • 17.06.21
Kultur
Maria Lassnig, Silent green, 2008, Sammlung Lambrecht-Schadeberg, MGKSiegen. 	© Maria Lassnig Foundation/VG Bild-Kunst, Bonn 2021.

Neues Format "Studiolo" im Museum für Gegenwartskunst
Zeichnungen von Maria Lassnig zum Auftakt

zel Siegen. Mit dem „Studiolo“ haben Museumsdirektor Thomas Thiel und der Kurator der Sammlung Lambrecht-Schadeberg, Prof. Christian Spies, ein neues, kompaktes Format, eine neue Präsentationsform geschaffen, die den Fokus auf ausgewählte Aspekte der Sammlung legen soll. „Studiolo“, ein Raum im Museum, soll einem Künstler gewidmet oder von einer thematischen Klammer gehalten sein, und die Inhalte sollen, anders als bei der großen Sammlungsneupräsentation "Von Erde schöner", schneller wechseln,...

  • Siegen
  • 29.05.21
KulturSZ
Die Ausstellung „Von Erde schöner“ bringt u. a. Arbeiten von Thomas Struth (hinten „Paradise, 1989–2001“) mit den „Tischen und Bäumen“ von Katalin Deér (2012) zusammen. Ab sofort und bis Februar 2022.
3 Bilder

Das Museum für Gegenwartskunst präsentiert seine Sammlungen neu
"Von Erde schöner": Wiedersehen in Beziehungen

zel Siegen. Wir fangen an, uns wiederzusehen – und wieder zu sehen, was uns Corona lange Zeit vorenthalten hat. Die Sehnsucht nach Kunst ist vorhanden, die nach Strand ist genauso groß. Vor der Abreise lohnt noch ein Besuch im Museum für Gegenwartskunst (MGK) Siegen, denn hier ist jetzt ein Wiedersehen mit der Sammlung Lambrecht-Schadeberg (Rubenspreisträger) möglich. Und darin natürlich: der „Strand“ von Sigmar Polke im Stil eines Zeitungsdrucks. Willkommen zurück! Ines Rüttinger traf die...

  • Siegen
  • 28.05.21
Kultur
Bridget Riley vor ihrer Arbeit „Rajasthan“, die zum ersten Mal in Siegen aufgeführt wurde.

Rubenspreisträgerin Bridget Riley wird 90 Jahre alt
"Ich male, um zu sehen!"

sz/gmz Siegen. In den 1960er-Jahren fand die in London lebende und arbeitende Künstlerin Bridget Riley, die im Jahr 2012 den Rubenspreis der Stadt Siegen erhielt und mit einer großen, ebenso heiter wie nachdenklich stimmenden und optisch wie gedanklich fordernden Ausstellung im Museum für Gegenwartskunst Siegen (MGKSiegen) geehrt wurde, zu ihrer unverwechselbaren Bildsprache. Sie schuf abstrakte Gemälde in auffallend starken Schwarz-Weiß-Kontrasten, die die Wahrnehmung ihrer Betrachterinnen und...

  • Siegen
  • 24.04.21
KulturSZ
Thomas Thiel hat für seine erste eigene Ausstellung im Museum für Gegenwartskunst ein kurioses Laboratorium aufbauen lassen: „Spa & Beauty“ der südkoreanischen Künstlerin Geumhyung Jeong thematisiert Körper, Schönheit und deren Optimierung.
12 Bilder

Thomas Thiel zeigt "Unsere Gegegenwart" im Museum für Gegenwartskunst
Zehn aktuellste Positionen plus Siegener Sammlungen

zel Siegen. „Es gibt keine Garantie, dass wir überhaupt existieren“, schreibt der Pfau auf Englisch in einer Textnachricht. Und schiebt hinterher: „Wir könnten alle Bots sein.“ Was seine Kollegen, das Nilpferd, das Murmeltier oder der Strauß, zum Status quo texten und wie es ihnen aktuell geht, zeigt der ägyptische Künstler Basim Magdy (*1977) in seiner humorvollen Videoarbeit „New Acid“. Der Film, dessen Soundtrack menschliche Betrachter dazu bringt, auf ihr Handy zu gucken – es könnte ja eine...

  • Siegen
  • 12.02.20
Kultur

Thomas Thiel: Leiter des Museums für Gegenwartskunst Siegen
Die Kunst in der Region erleben

gmz Siegen. Das Museum geht in die Stadt und öffnet sich in die Region: „Das Museum“ meint das Museum für Gegenwartskunst, „öffnen“ heißt, dass die Kunst, die Künstler auch den Stadtraum und die Region bespielen. Konkret heißt das …? SZ-Gespräch mit Thomas Thiel vom Museum für GegenwartskunstIm SZ-Gespräch erläutert der (neue) künstlerische Leiter des Museums für Gegenwartskunst Siegen, Thomas Thiel, der sein Amt am 1. April als Nachfolger von Dr. Eva Schmidt angetreten hat, seine...

  • Siegen
  • 17.09.19
Kultur
Kurator Prof. Dr. Christian Spies (l.) war beim Aufbau der Schau in der Scottish National Gallery dabei: Das Rautenbild „November“ von 1990 findet seinen Platz.
3 Bilder

Große Bridget-Riley-Retrospektive in Edinburgh
Drei wichtige Werke aus Siegener Sammlung sind dabei

sz/gmz Siegen/Edinburgh.  Bridget Riley, der 12. Rubenspreisträgerin der Stadt Siegen (2012), widmet die Scottish National Gallery in Edinburgh eine große Ausstellung, die schlicht „Bridget Riley“ heißt und an diesem Samstag eröffnet wird (bis 22. September, im Anschluss geht die Schau in die Hayward Gallery). Es ist, so die Ankündigung des Museums, die erste umfassende Schau auf den britischen Inseln seit 16 Jahren und die erste in Schottland überhaupt, die sich der Malerin widmet, deren...

  • Siegen
  • 15.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.